Exfoliative Cheilitis heilen

Die exfoliative Cheilitis ist eine seltene Erkrankung, die zu verdickter, trockener und schuppiger Haut auf der Ober- oder Unterlippe oder auf beiden Lippen führt. Bei Vorliegen einer exfoliativen Cheilitis schält sich die Haut ständig ab und legt darunter eine raue, empfindliche Hautschicht frei. Da sie solch empfindliche und schmerzende Lippen verursacht, kann eine exfoliative Cheilitis das Leben von Betroffenen beeinträchtigen und manchmal ihre Fähigkeit, ohne Schmerzen zu essen oder sogar zu sprechen, einschränken. Obwohl die genaue Ursache für diese Erkrankung nicht bekannt ist, gibt es einige Dinge, die du tun kannst, um ihre Symptome in Schach zu halten. Dieser Artikel behandelt Methoden zur Behandlung einer exfoliativen Cheilitis mithilfe von korrekter Lippen- und allgemeiner Gesundheitspflege.

Teil 1 von 3: Deinen Zustand beurteilen

  1. Erkenne die Symptome. Obwohl manche Personen, die bei sich extrem trockene und spröde Lippen feststellen, vermuten könnten, dass sie an dieser Erkrankung leiden, ist die exfoliative Cheilitis tatsächlich eine extrem seltene Krankheit, von der eigentlich wenige Menschen betroffen sind. Sie zeichnet sich durch die folgenden Symptome aus:
    • Rissige, schuppige, juckende und/oder brennende Lippen.
    • Verfärbungen, vor allem am Rand des Lippenrots (in anderen Worten, am äußeren Rand deiner Lippen).
    • Das wiederholte Abschälen einer überschüssigen Schicht Keratin, die sich auf der Lippenoberfläche bildet.
    • Geschwollene Lippen.
  2. Kenne die Ursachen. Die genaue Ursache dieser Erkrankung ist nicht bekannt, jedoch legen Forscher nahe, dass sie von einer Vielzahl von Faktoren hervorgerufen werden könnte, einschließlich einer Reaktion auf Zahnimplantate, Hormonungleichgewichte, einer unausgewogenen Ernährung oder einer Störung der Leberfunktion. Es wird vermutet, dass sich die fortgeschrittene Form von Cheilitis aus anderen, weniger schweren Formen entwickeln könnte. Eine exfoliative Cheilitis kann auch von einer oralen Pilzinfektion, auch „Candida-Überwucherung“ oder Soor genannt, verursacht werden.
  3. Gehe sicher, dass du keine Candida-Infektion hast, indem du eine Speicheluntersuchung durchführst. Die beste Zeit, um diesen Test durchzuführen, ist morgens unmittelbar nach dem Aufstehen, bevor du dir die Zähne putzt oder etwas trinkst. Beginne, indem du einen Mundvoll Speichel sammelst und in ein durchsichtiges Glas spuckst, das mit stillem Wasser aus der Flasche oder destilliertem Wasser gefüllt ist. Sieh 15 Minuten später nach – normaler Speichel sollte auf der Oberfläche schwimmen. Die folgenden Anzeichen deuten darauf hin, dass du an einer Candida-Überwucherung leidest und dich an deinen Arzt wenden solltest, um sie behandeln zu lassen:
    • Der Speichel hat Fäden gebildet, die im Wasser nach unten hängen.
    • Es befinden sich im Wasser trübe Klümpchen, die langsam zu Boden sinken oder direkt unter der Oberfläche schweben.

Teil 2 von 3: Eine exfoliative Cheilitis selbst behandeln

  1. Vermeide es, deine Lippen zu lecken, an ihnen zu zupfen oder sie zu berühren. Manche Gesundheitsexperten sind der Meinung, dass eine exfoliative Cheilitis eigentlich vom übermäßigen Lecken der Lippen verursacht wird, was manchmal unbewusst geschieht. Durch das Lecken deiner Lippen, um sie zu befeuchten, wird Speichel auf die Lippen aufgetragen, welcher tatsächlich die Lippen wiederum noch mehr austrocknet. Es mag zwar deinerseits viel Selbstkontrolle gefordert sein, jedoch besteht die beste Methode zur Heilung deiner Lippen darin, sie in Ruhe zu lassen und deinen natürlichen Körpersystemen zu ermöglichen, sie zu heilen.
  2. Trage Heilmittel direkt auf deine Lippen auf. Die Symptome der exfoliativen Cheilitis können durch das Anwenden der folgenden Mittel vorübergehend gelindert werden:
    • Natürlicher Lippenbalsam
    • Kalte Kompressen mit Essig und Wasser (30 Minuten lang)
    • Hydrocortison-Creme
    • Milchsäure-Lotion
  3. Ernähre dich gesund. Es wird vermutet, dass die Erkrankung ernährungsbedingt hervorgerufen werden kann, weshalb es wichtig ist, deine Zufuhr von verarbeiteten Lebensmitteln und Konservierungsmitteln zu verringern.
    • Iss wann immer möglich biologisch angebautes Obst und Gemüse. Wasche auch dein Obst und Gemüse, um dafür zu sorgen, dass etwaige Reizstoffe entfernt werden.
    • Nimm Probiotika und Verdauungsenzyme ein. Obwohl es umstritten ist, ob rezeptfreie Enzyme tatsächlich bei der Verdauung helfen können, bestehen viele Personen darauf, dass sie die Verdauung unterstützen und die Absorption von essenziellen Nährstoffen fördern, welche für die allgemein Gesundheit unerlässlich sind.
    • Erhöhe deine Zufuhr von Vitamin B, Zink und Eisen.
    • Füge deiner Ernährung mithilfe von Ergänzungsmitteln oder der Lebensmittel, die du isst, Omega-3-Fettsäuren hinzu. Omega-3-Fettsäuren sind in Fisch und manchen grünen Gemüsesorten, wie etwa Spinat und Grünkohl enthalten.
  4. Eliminiere die Giftstoffe, die bereits in deinem Körper sind. Finde eine Entgiftungskur aus reinen Naturprodukten, um dazu beizutragen, deine Leber und deine Nieren von Giftstoffen zu bereinigen. Diese Behandlung eignet sich nicht für alle Personen, die an exfoliativer Cheilitis leiden, da sie ein Prozess sein kann, der großteils aus Fasten besteht. Sei dir über die Risiken bewusst, die mit Eliminationsdiäten und Fasten einhergehen. Es ist am besten, sich vor der Unterziehung einer solch extremen Option von einem Arzt beraten zu lassen.

Teil 3 von 3: Professionelle Behandlung aufsuchen

  1. Hol dir bei deinem Hausarzt Rat ein, wenn die Symptome bestehen bleiben. Eine exfoliative Cheilitis kann mit ernsthaften Erkrankungen, wie etwa einem Vitaminmangel, einer Immunsuppression oder der Unfähigkeit deines Körpers, Giftstoffe effizient abzubauen. Deshalb ist es möglicherweise notwendig, einen Arzt aufzusuchen, wenn die Aussetzung gegenüber Giftstoffen so gering wie möglich gehalten und eine gesunde Ernährungsweise aufrechterhalten wurde, um andere Ursachen ausschließen zu können.
    • Mediziner verwenden zur Behandlung dieser Erkrankung eine Vielzahl an Medikamenten. Denk daran, dass die Ursache der exfoliativen Cheilitis unbekannt ist, weshalb sich die medizinische Behandlung von Arzt zu Arzt unterscheiden kann. Corticosteroide wurden bereits zur Behandlung zahlreicher Hauterkrankungen verwendet. Eine Studie hat festgestellt, dass das örtliche Auftragen von Ringelblumensalben sehr wirksam ist.
  2. Besuche einen Spezialisten, wie etwa einen Dermatologen. Dermatologen sollten über das Fachwissen verfügen, um deine Symptome unter Kontrolle zu halten, da sie wahrscheinlich mehr Hauterkrankungen studiert und behandelt haben als dein Hausarzt.
    • Wenn du unter der Anleitung eines bestimmten Arztes keine erhebliche Verbesserung feststellst, solltest du es in Erwägung ziehen, einen anderen Arzt aufzusuchen.
  3. Ziehe es in Erwägung, auf alternative Medizin zurückzugreifen. Da die Ursache der exfoliativen Cheilitis in der westlichen Medizin noch immer nicht bekannt ist, könntest du mithilfe alternativer Medizin, wie etwa Akupunktur oder chinesischer Medizin, eine Linderung deiner Symptome erzielen. Denk jedoch immer daran, all deinen Ärzten mitzuteilen, welche Arten von Behandlung du erhältst, sodass keine Wechselwirkungen entstehen.

Tipps

  • Denk daran, dass die exfoliative Cheilitis eine chronische Erkrankung ist, die eine Weile benötigen kann, um auf Behandlungsmethoden oder Lebensstilveränderungen anzusprechen. Verpflichte dich selbst dazu, jeder Behandlung genügend Zeit zu widmen, bevor du entscheidest, ob eine Methode vollkommen wirkungslos ist.

Warnungen

  • Suche immer einen Arzt auf, bevor du ein neues Medikament einnimmst oder anstatt zu versuchen, deine Probleme selbst zu diagnostizieren.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.