Mehr Follower auf Tumblr bekommen

Tumblr ist eine der neuesten Interneterscheinungen und kombiniert das klassische Bloggen mit Elementen von sozialen Netzwerken, um so einen Schmelztiegel von großartiger digitaler Kunst, atemberaubender Fotografie, durchdachten Textbeiträgen und vielem mehr zu erschaffen. Aber wenn man sich erst einmal einen Account bei Tumblr erstellt hat, wie bekommt man dann auch Follower? Dieser Artikel wird euch zeigen, was ihr tun müsst, wenn ihr auf Tumblr schnell viele Follower bekommen möchtet.

Methode 1 von 4: Sei ein aktives Mitglied auf Tumblr

  1. Favorisiere Posts. Wenn du die Posts anderer Benutzer favorisierst, signalisierst du ihnen indirekt, dass du aktiv und dazu bereit bist, mit ihnen zu interagieren.
    • Du kannst Posts favorisieren, indem du auf das kleine Herz in der rechten unteren Ecke eines Posts auf deinem Tumblr-Dashboard klickst.
    • Je mehr Posts du favorisierst, umso wahrscheinlicher ist es, dass andere auch deine Posts favorisieren werden.
  2. Reblogge Posts. Wenn du neu auf Tumblr bist, wirst du schnell Inhalte auf deinem Blog teilen wollen. Posts zu rebloggen ist dabei eine großartige Methode. Einen Post zu rebloggen bedeutet, den Eintrag eines anderen auch auf deinem Blog zu publizieren. Wenn du den Eintrag eines anderen Benutzers rebloggst, hilfst du ihm dabei, Aufmerksamkeit auf seinen Blog zu ziehen. Und natürlich auch auf deinen, denn vielleicht rebloggt der entsprechende Benutzer im Gegenzug einen deiner Posts.
    • Um einen Eintrag zu rebloggen, musst du ihn nur aufrufen und den Reblog-Button klicken. Hier kannst du noch einen Kommentar oder Schlüsselwörter (Tags) hinzufügen, bevor du auf die "Eintrag rebloggen" Schaltfläche drückst. Et voilà! Du hast einen Post gerebloggt!
    • Wenn du mehrere Blogs auf Tumblr hast, kannst du auch Einträge von deinen anderen Blogs rebloggen. Klicke einfach auf "Rebloggen" bei einem deiner eigenen Posts und folge den gleichen Schritten noch einmal.
  3. Folge anderen Blogs. Tumblr ist ein soziales Netzwerk, ebenso wie Facebook oder Twitter. Das bedeutet, dass du dort bist, um mit anderen Menschen zu interagieren und Dinge mit ihnen zu teilen. Um dies zu tun, musst du anderen Blogs folgen und deine Chancen steigen, dass sie dir auch folgen werden.
    • Um Blogs zu finden, denen du folgen möchtest, klicke auf die "Finde Blogs" Schaltfläche auf der rechten Seite des Dashboards. Dort kannst du auf Themen klicken, die dich interessieren. Hier kannst du alles finden, von Poesie über Politik, von Promis bis zur Wissenschaft. Ebenso kannst du direkt nach einem bestimmten Thema oder Blogger suchen, indem du die Suchleiste benutzt.
    • Sobald du einen Blog gefunden hast, dem du folgen möchtest, klicke einfach auf "Folgen" und seine Inhalte werden auf deinem Dashboard erscheinen.
  4. 'Sei immer respektvoll gegenüber deinen Followern. Behandle andere, wie du auch behandelt werden möchtest. Ganz einfach. Manchmal kann man sich schon ganz schön darüber ärgern, wenn man mit jemandem nicht einer Meinung ist, aber denke daran, dass es immer produktiver ist, eine ruhige und sachliche Diskussion zu führen, als sich gegenseitig persönlich zu beleidigen.
    • Meide heikle Themen. Diskussionen über Themen wie Politik oder Religion bergen immer das Risiko, jemanden zu verletzen oder zu beleidigen. Natürlich hat jeder das Recht auf eine eigene Meinung, aber manchmal ist es doch ratsam, damit hinter dem Berg zu halten, besonders dann, wenn du deine Follower nicht abschrecken möchtest.
    • Sei höflich. Wenn du eine Meinungsverschiedenheit mit einem deiner Follower hast, bleibe ruhig und sachlich. Sage im Internet nichts, was du ihnen nicht auch ins Gesicht sagen würdest. Mit Unfreundlichkeit gewinnt man keinen Blumentopf.
    • Antworte auf Fragen. Wenn jemand einen deiner Einträge favorisiert oder dir einen netten oder hilfreichen Kommentar hinterlässt, tue das das auch für ihn. Gefallen zu erwidern ist wichtig in sozialen Netzwerken.
  5. Sei immer respektvoll zu anderen Bloggern. Auf Seiten wie Tumblr ist es unausweichlich, irgendwann auf Personen zu treffen, mit denen man nicht einer Meinung ist. Vielleicht stößt du auf einen Blog, der dein Blut zum Kochen bringt, aber gib dein Bestes, ruhig zu bleiben und halte Abstand davon, einen Streit zu beginnen. Jeder hat das Recht, seine Meinung zu äußern, nicht allein du.
    • Vermeide es, anderen respektlose Kommentare zu hinterlassen. Dir würde es auch nicht gefallen, wenn andere es bei dir täten, und es verursacht bloß Ärger.
    • Wenn jemand einen FAQ-Bereich auf seinem Blog eingerichtet hat, lese ihn bevor du eine Frage stellst.
    • Lese die "Community-Richtlinen" von Tumblr. Dort erfährst du, was als inakzeptables Verhalten gewertet wird, zum Beispiel böswilliger Fanatismus, Belästigung und Urheberrechtsverletzungen.
  6. Untersuche populäre Blogs. Wenn du bekannte Blogs genauer unter die Lupe nimmst, kannst du in Erfahrung bringen, was sie so beliebt macht. Posts von diesen Blogs zu favorisieren oder zu kommentieren bringt deinem Blog natürlich auch etwas mehr Aufmerksamkeit.
    • Wenn du einen Blog mit einer beneidenswerten Anzahl von Followern genauer analysierst, frage dich, was diesen Blog so beliebt macht. Handelt er von einem Thema, das eine große Zielgruppe anspricht? Interagiert der Blogger konstant mit seinen Followern? Vermischt der Blog verschiedene Inhalte, wie etwa Fotografien, Musik und Videos?
    • Wenn du herausgefunden hast, was das Erfolgsrezept des Blogs ist, kannst du anfangen, deinen Blog ähnlich zu gestalten.
    • Wenn du einen Blog kommentierst, wird zusammen mit dem Kommentar auch dein Benutzername erscheinen. Wenn du also einen cleveren oder hilfreichen Kommentar hinterlassen hast, werden andere Leser eventuell auch einen Blick auf deinen Blog werfen. Ein einprägsamer Benutzername ist ebenfalls hilfreich.
  7. Sei so oft wie möglich online. Es ist wichtig, deine Follower bei Laune zu halten, also versuche, so oft wie möglich online zu sein und neue Inhalte zu posten oder zu rebloggen. Die Menschen mögen Beständigkeit und Freundlichkeit, also interagiere mit so vielen Personen wie möglich, ohne dabei gute Beziehungen schleifen zu lassen.
    • Wenn du eine Zeit lang nicht an den Computer gelangen kannst, hast du die Möglichkeit, einige Beiträge in eine Warteschleife einzureihen, welche in deiner Abwesenheit automatisch postet.
    • Bedenke dabei, dass es keine gute Idee ist, immer wieder die selben Inhalte zu teilen oder mehr als einhundert Posts am Tag zu hinterlassen. Du wirst dich bald wiederholen und läufst Gefahr, die Dashboards deiner Follower zu überfluten. Das ist nur dann ein gutes Rezept, wenn du Follower verlieren möchtest.

Methode 2 von 4: Poste mit Bedacht

  1. Wähle ein Thema. Viele Leute erstellen ihren Blog auf Grundlage eines Themas, etwa Kochen, Fotografie oder Mode. Wenn du dir ein Thema aussuchst, dann sollte es etwas sein, was die Spaß macht und für das du dich interessierst. Ist dies nicht der Fall, wird es dir bald langweilig werden oder dir gehen die Ideen aus. Wenn du einen Blog zu einem Thema erstellst, gibst du dir also eine Richtung und eine Grundlage vor.
    • Wähle überlegt. Wenn du ein zu spezifisches Thema wählst, wie zum Beispiel "Der Lebensraum des Tiger-Querzahnmolches", werden die schnell die Ideen und Inhalte ausgehen. Wenn es zu weitläufig ist, wie beispielsweise "Die Geschichte Europas", kannst du dich leicht überfordert fühlen.
    • Denke an deine potentiellen Leser. Wer sind sie? Welche Art von Inhalten könnte ihnen gefallen? Wie kannst du ihr Interesse aufrechterhalten?
    • Schreib über ein Hobby. Du magst Fischen? Wie wär's mit Stricken? Hast du einen schwarzen Gürtel im Karate? Über dein Lieblingshobby zu schreiben ist ein großartiger Anfang, da es etwas ist, das dich interessiert, und über das du vermutlich schon eine Menge weißt.
    • Schreibe über deine Kinder. Blogs können ein großartiger Ort sein, um das Älterwerden und die Erfolge deiner Kinder zu dokumentieren. Du kannst dich dabei auch mit anderen Eltern austauschen und mit ihnen über viele Dinge wie zum Beispiel Essensideen oder Erziehungsmethoden zu diskutieren.
    • Poste Fotos. Bilder sagen mehr als tausend Worte, richtig? Wenn du also ein talentierter Fotograf bist, kannst du das ganze Geplapper auch auslassen und deine wunderschönen Fotografien sprechen lassen.
  2. Poste hochwertige Inhalte. Dieser einfache Schritt sollte nicht missachtet werden. Wenn du auf Tumblr bekannt werden möchtest, brauchst du einen Blog mit themenbezogenen, spannenden Inhalten, die eine große Zielgruppe ansprechen.
    • Achte auf Rechtschreibung und Grammatik. Und benutze Absätze.
    • Benutze verschiedene Arten von Inhalten, um Abwechslung zu garantieren.
  3. Sei originell. Wenn du eigene, aufschlussreiche Inhalte postest, wird dies mehr Follower anziehen, als wenn du durchwegs die gleichen Inhalte wiederverwertest. Versuche einzigartig zu sein. Das bedeutet nicht, dass du mit einer Idee aufwarten musst, die vor dir noch niemand hatte, aber es bedeutet, dass dein Blog authentisch sein sollte und deine Persönlichkeit widerspiegel sollte.
  4. Sei du selbst. Was immer passiert, poste keine Inhalte, von denen du nicht überzeugt bist, nur weil du denkst, damit bekannter oder beliebter zu werden. Bleibe authentisch!
  5. Gefalle deiner momentanen Leserschaft. Wenn du dir eine treue Leserschaft angehäuft hast, indem du deine vegetarischen Lieblingsrezepte gepostet hast, solltest du nicht anfangen, plötzlich Steakhouse-Kritiken zu veröffentlichen. Es ist völlig in Ordnung, die Inhalte ab und an zu variieren, passe aber auf, dich nicht inhaltlich von deinen Followern zu entfremden. Es ist wichtig, auch weiterhin die Interessen deiner Follower zu treffen, sonst riskierst du, sie zu verlieren. Wenn du dich also für ein Thema entschieden hast, dann bleibe dabei. Du kannst jederzeit einen weiteren Blog einrichten, um anderen Interessen nachzugehen.
  6. Tagge deine Posts. Eine der besten Möglichkeiten, mehr Follower zu gewinnen, ist deine Posts strategisch, aber passend, mit Tags zu versehen. Ein Tag ist dabei im Grunde genommen ein Schlagwort, das es für den Leser einfacher macht, Inhalte über ein bestimmtes Thema zu finden. Beispielsweise kannst du deine Fotos mit dem Tag "Fotografie" versehen und Beiträge über deinen letzten Ausflug ans Meer mit dem Tag "Reisen". Um diese Funktion bestmöglich zu nutzen, überlege dir deine Tags gut.
    • Wenn du deine Tags auswählst, passe auf, dass diese nicht zu genau sind. Wähle lieber breitere Begriffe, wie "Tiere", "Sport" oder "Fernsehen", bei denen du dir sicher sein kannst, dass viele danach suchen. Wenn du dir solche Tags aussuchst, maximierst du die Anzahl der Leute, die deine Posts sehen und kannst so deine Followerzahl in die Höhe katapultieren.
    • Wenn du einen Post erstellst, schreibe deine Tags in das unterste Feld des Formulars. Du brauchst sie nicht in Anführungsstriche zu setzen oder eine sie mit einer Raute zu beginnen. Drücke einfach Eingabe nach jedem Tag.
    • Um nach einem Tag zu suchen, gib ihn einfach in der Suchleiste auf deinem Dashboard ein.

Methode 3 von 4: Mache außerhalb Tumblrs Werbung für deinen Blog

  1. Frage deine Freunde und deine Familie, ob sie deinem Blog folgen. Vermutlich werden sie deiner Bitte sehr gern Folge leisten. Ein soziales Netzwerk wie Tumblr ist auch ein guter Weg, mit alten Freunden oder mit Verwandten in Kontakt zu bleiben, die an anderen Orten leben.
  2. Verteile deine Tumblr URL in anderen sozialen Netzwerken. Eine weitere Möglichkeit, deine Leserschaft zu vergrößern, ist es, auch von außerhalb Tumblrs im Internet Werbung zu machen. Wenn du auch anderswo einen Blog betreibst, oder einen Account bei Facebook oder Twitter hast, veröffentliche auch dort Links zu deinem Tumblr Blog. Du kannst deine Tumblr Inhalte auch automatisch auf Facebook teilen lassen. Nutze also deine bereits vorhandenen Follower und Freunde und verlinke sie auf deinen Blog.
  3. Benutze einen "Promotion-Blog". Diese Blogs unterstützen andere Blogs, üblicherweise verlangen sie dafür nur, dass du ihnen folgst. Von dieser Art Blogs gibt es viele, finden kannst du sie, wenn du "promo blogs" in die Suchleiste auf Tumblr eingibst, oder danach bei Google suchst.
    • Ein solcher Promotion-Blog ist beispielsweise http://ideservepromos.tumblr.com/.
    • Diese Blogs haben bereits eine große Anzahl Follower, die selbst nach neuen Blogs suchen, denen sie folgen möchten.

Methode 4 von 4: Gestalte deinen Blog optisch ansprechend

  1. Poste Fotos. Viele Leute folgen dir eher, wenn du farbenfrohe Fotos auf deinem Blog veröffentlichst. Das beinhaltet auch Fotos von dir - potentielle Follower möchten gerne auch die Person hinter dem Blog sehen!
  2. Verwende ein benutzerdefiniertes Template. Die meisten Blogs mit vielen Followern sind auch ästhetisch ansprechend. Es gibt viele großartige und kostenlose Templates, um deinen Blog auch optisch schön zu gestalten. Also nimm dir etwas Zeit, das für dich perfekte zu finden. Selbst wenn du dich mit CSS Coding nicht auskennst, du kannst trotzdem die Hintergrundfarbe, die Schriftfarbe und vielleicht sogar noch mehr Aspekte deines gewählten Templates ändern. Diese Optionen findest du unter "Einstellungen" und "Template Anpassen"
  3. Vermeide irritierende Farbschemen. Bestimmte Farbschemen sollten besser vermieden werden, zum Beispiel schmerzende Neonfarben oder generell zu leuchtende Farben. Versuche aber auch, langweilige, triste Farben wie düsteres Grau oder matschiges Braun zu vermeiden.

Tipps

  • Wenn du Schwierigkeiten damit hast, herausfinden was du posten könntest, wirf einen Blick auf andere Blogs und finde so Inspiration.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.