Alte Freunde online finden

Umzug, Veränderungen der Lebensumstände oder einfach der Lauf der Zeit: Es gibt verschiedene Gründe, warum man den Kontakt zu alten Freunden verlieren kann. Die gute Nachricht ist, dass man sie im Internetzeitalter sehr leicht wiederfinden kann! Hier erhältst du Rat, wie du deine alten Freunde online finden kannst. Der erste Teil beinhaltet eine Anleitung, wie man eine einfache Personensuche im Internet durchführt, was für die meisten Menschen schon Ergebnisse liefer sollte. Im zweiten Teil werden andere Methoden dargestellt, die du nutzen kannst, falls die Person schwieriger zu finden ist, was häufig der Fall ist, wenn sehr viel Zeit vergangen ist oder der Betroffene z. B. aufgrund einer Heirat seinen Namen geändert hat.

Methode 1 von 2: Eine einfache Personensuche durchführen

  1. Suche in deinem Gedächtnis nach Informationen, die du über die Person hast. Je mehr Informationen du besitzt, desto einfacher lässt sich dein Freund auffinden. Denke daran wann und wo du die Person gekannt hast und wen du zur gleichen Zeit gekannt hast. Schreibe so viele der folgenden Informationen über die Person auf, wie dir einfallen. Du benötigst nicht alle diese Informationen, aber je mehr du hast, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit deinen Freund zu finden.
    • Vor- und Nachname.
    • Zweiter Vorname. Dieser kann hilfreich sein, wenn die Person einen sehr häufigen Namen hat oder dein Freund sich später dazu entschieden hat, seinen zweiten Vornamen zu verwenden.
    • Ungefähres Alter und Geburtsdatum.
    • Geburtsort.
    • Besuchte Schulen und Zeitraum des Schulbesuchs.
    • Bekannte Arbeitgeber und Zeitraum der Beschäftigung.
    • Informationen zum Militärdienst: Einheit, Zeitraum/Ort des Militärdienstes, aktive Jahre.
    • Zuletzt bekannte Adresse.
    • Namen der Eltern, Geschwister und/oder anderer nahestehender Personen deines Freundes.
    • Namen anderer Menschen, die deinen Freund auch gekannt haben.
  2. Führe eine einfache Internetsuche durch. Im Laufe der Zeit sind verschiedene Suchmaschinen erschienen, mit denen man Menschen online suchen kann, aber nur wenige konnten sich etablieren und viele ehemals populäre Suchseiten sind nicht mehr auf dem neuesten Stand. Hier kommt das gute alte Google ins Spiel. Bei einer Google-Suche werden verschiedenste Arten von neuen Einträgen berücksichtigt, die Register von vielen Sozialen Netzwerken, inklusive Facebook, Twitter, Instagram und LinkedIn, Telefonbucheinträge, etc., weshalb sie die beste Methode ist, um deine Suche zu starten und normalerweise auch gleich zum Ziel führt.
    • Gehe auf die Seite von Google oder einer Suchmaschine deiner Wahl. (Nicht alle Suchmaschinen greifen in gleichem Umfang auf die Webseiten der Sozialen Netzwerke zu, deshalb solltest du es mit einer zweiten Suchmaschine probieren, falls dir die erste nicht das gewünschte Ergebnis anzeigt.)
    • Gib den Vor- und Zunamen der Person ein und klicke auf den "Suchen"-Knopf oder drücke Eingabe.
    • Scrolle durch die Ergebnisse und schaue, ob irgendetwas über deinen Freund angezeigt wird.
  3. Füge deiner Suche zusätzliche Informationen hinzu. Häufig reicht es nicht aus nur den Vor- und Zunamen einer Person einzugeben, um sie ausfindig zu machen. Das ist insbesondere der Fall, wenn die Person einen Allerweltsnamen wie "Anna Müller" trägt. Du solltest also versuchen, zusätzliche Informationen hinzuzufügen, um die Suche weiter einzuschränken. Setze Vor- und Zuname der Person in Anführungszeichen, um sie als Suchbegriff zusammenzuhalten und starte dann verschiedene Suchen mit zusätzlichen Informationen.
    • Vielleicht kannst du eine geographische Angabe hinzufügen und nach "Anna Müller" Berlin Charlottenburg suchen.
    • Versuche es mit einem Schulnamen, z. B. "Karl Schmidt" Erich-Kästner-Gymnasium Hamburg.
    • Oder du besitzt Informationen über den Arbeitgeber, z. B. "Thorsten Weber" Siemens
    • Probiere damit ein bisschen herum und du landest vielleicht einen Treffer.
  4. Suche in Facebook. Die nächste einfache Möglichkeit, um eine Person zu finden, ist mithilfe des Sozialen Netzwerks Facebook. Facebook ist besonders nützlich, weil es Menschen erlaubt Informationen über frühere Schulen, Arbeitgeber, etc. festzuhalten (und danach zu suchen!). Wenn du noch kein Konto bei Facebook hast, ist am besten eines einzurichten, damit du deinen Freund kontaktieren kannst, falls du ihn findest. Füge ein Foto hinzu, damit dein Freund deine Nachricht erkennen kann. Gib dann den Namen der Person in die Suchleiste von Facebook oben auf dem Bildschirm ein und scrolle durch die Liste von Namen, die erscheint.
    • Facebook bietet viel automatisierte Hilfe, um Personen zu finden und berücksichtigt Informationen über andere Freunde, die du eingegeben hast, deine Arbeitsstelle und deine schulische Laufbahn, um die Liste einzuschränken.
    • Denke daran, dass Facebook seinen Nutzern die Möglichkeit bietet, dass ihre Namen in öffentlichen Suchen nicht erscheinen, weshalb man oft Personen innerhalb von Facebook finden kann, die bei einer Google-Suche nicht angezeigt werden.
    • Es entstehen ständig neue Soziale Netzwerke und du kannst nie wissen, welche dein Freund benutzt. Falls bei Facebook nichts herauskommt, versuche es auf anderen Seiten wie Google+, Ello, etc.
  5. Trete in Kontakt. An diesem Punkt hast du hoffentlich ein paar Kontaktinformationen zu deinem Freund oder jemandem, der vermeintlich dein alter Freund ist, gefunden. Es könnte eine Emailadresse, Telefonnummer, das Konto eines Sozialen Netzwerks oder etwas anderes sein. Jetzt ist es an der Zeit den ersten Kontakt zu wagen. Es ist natürlich, dass du an diesem Punkt nervös bist, aber das musst du nicht sein! Es ist inzwischen normal geworden, alte Freunde online zu suchen und es besteht die Möglichkeit, dass dein Freund genau zu diesem Zweck ein Konto bei einem Sozialen Netzwerk angelegt hat!
    • Halte deine erste Nachricht kurz und bündig. Es besteht nach wie vor die Möglichkeit, dass es sich um die falsche Person handelt, weshalb man dies zuerst klarstellen sollte.
    • Ein Beispiel für eine Kontaktnachricht könnte lauten: "Hallo, hier ist Joachim Hoppenstedt aus Darmstadt. Ich habe mich gefragt, ob Du der Bruno Lindemann bist, mit dem ich in den 1970ern in die Grundschule gegangen bin. Falls ja, schreibe mir bitte zurück, ich würde gerne wissen, wie es dir geht!"
    • Falls du die potenzielle Telefonnummer der Person hast, rufe an und bereite dich auf eine ähnliche Nachricht vor.
    • Denke daran nicht zu diskret zu sein und sage wer du bist und warum du anrufst/schreibst. Mache deutlich, dass du einen alten Freund suchst und nicht für ein Inkassounternehmen oder etwas ähnlich Unerfreuliches arbeitest.

Methode 2 von 2: Eine gründlichere Suche starten

  1. Kontaktiere gemeinsame Freunde und frage nach Informationen. Vielleicht fällt es dir schwer deinen Freund zu finden, weil er/sie den Namen nach einer Heirat geändert hat, eine Geschlechtsumwandlung durchführen hat lassen oder es irgendeinen anderen Grund gibt. Falls du dich festgefahren hast, versuche Leute zu kontaktieren, die ihr beide gekannt habt und frage nach deinem Freund. Vielleicht kannst du die Geschwister oder Eltern deines Freundes anrufen, wenn ihre Informationen leichter auszumachen sind.
    • Eine einfache Nachricht könnte lauten: "Hallo, hier ist Verena Schneider aus Ansbach. Ich versuche meine Freundin Barbara Wagner ausfindig zu machen, mit der wir beide zur Schule gegangen sind. Haben Sie irgendeine Ahnung, wie ich sie erreichen kann? Vielen Dank!"
  2. Suche mit LinkedIn nach verlorenen Arbeitskontakten. Falls du deinen Freund während der Arbeit kennengelernt hast oder wenigstens weißt, wo er/sie gearbeitet hat, könnte LinkedIn das beste Werkzeug sein, um ihn/sie wiederzufinden. Erstelle zuerst ein Profil auf LinkedIn und suche dann mit den Informationen, an die du dich erinnern kannst.
    • Denke daran, dass LinkedIn eine Webseite ist, die sich darauf spezialisiert hat, neue Businesskontakte herzustellen. Halte dein Profil also besser professionell. Auch wenn du die Seite nur verwendest, um nach einem alten Freund zu suchen, sie könnte in der Zukunft von einem potenziellen Arbeitgeber gesehen werden.
    • Falls du deinen Freund nicht schnell findest, kannst du dort immerhin gemeinsame Kontakte ausfindig machen, bei denen du um weitere Informationen anfragen kannst.
    • Vergiss nicht, dass LinkedIn und ähnliche Seiten häufig ihre Nutzer darüber informieren, wer ihre Seite angesehen hat. Sei also nicht überrascht, wenn dein Freund bereits vorgewarnt ist, wenn du dich schließlich bei ihm meldest.
    • Suche nach Sozialen Netzwerken, die speziell auf deinen Industriezweig oder dein Berufsfeld zugeschnitten sind. Zum Beispiel ist Academia.edu eine Seite für akademische Forscher und Angestellte. Frage bei deiner Berufsgenossenschaft oder deinen Kollegen nach, ob es ein spezielles Netzwerk oder Register gibt, das du verwenden könntest.
  3. Frage bei Alumni-Gruppen von Schulen nach, die dein Freund besucht hat. Viele Universitäten und sogar Gymnasien unterhalten Alumni-Register für Menschen, die ihren früheren Klassenkameraden ihren Wohnort mitteilen wollen. Kontaktiere deine ehemalige Schule, um herauszufinden, ob so ein Register dort vorhanden ist. Falls nicht, versuche es mit einem der zahlreichen Seiten, mit denen man Alumni/Klassenkameraden finden kann. Dort findest du von Nutzern gegebene Alumni-Informationen für viele Grund- und weiterführende Schulen und Universitäten weltweit.
  4. Überprüfe die Militärverzeichnisse. Es gibt verschiedene Webseiten, die Informationen und "Freundfinder" Bereiche aufweisen, um dir zu helfen alte Kumpels von der Armee wiederzufinden. Suche nach "Militär Freund finden" und gebe das Land an, in dem du Gedient hast, um eine Webseite zu finden, die in den Daten deines Landes suchen kann. Du kannst auch bei deinem örtlichen Kreisbüro anrufen und nach Ideen fragen, wie du deinen alten Freund wiederfinden könntest.
  5. Suche auch in den Todesanzeigen. Es könnte sein, dass du Schwierigkeiten hast deinen Freund zu finden, weil er oder sie verstorben ist. Um eine Webseite zu finden, in der du länderspezifische Todesanzeigen abrufen kannst, versuche es mit einer Google-Suche mit "Todesanzeigen" und dem Namen deines Landes (z. B. "Todesanzeigen Deutschland"). Es gibt auch ein paar Seiten, auf denen sich Todesanzeigen von verschiedenen Ländern durchsuchen lassen.

Tipps

  • Sie kreativ! Wenn du dich festgefahren hast, krame deine Jahrbücher heraus und suche nach alten Fotos, um Hinweise zu finden, die dir bei der Suche helfen werden.

Warnungen

  • Falls du deinen Freund mit den beschriebenen Methoden nicht schnell ausfindig machen kannst, ist es wahrscheinlich, dass er oder sie nicht gefunden werden will. Wenn sich jemand die Mühe macht, seine online zurückgelassenen Spuren zu entfernen, hat er dazu wahrscheinlich einen guten Grund. Deine Bemühungen deinen Freund zu finden, werden in diesem Fall vermutlich nicht willkommen sein.
  • Gib der anderen Person nicht viele persönliche Informationen über dich Preis, bis du sicher sein kannst, dass es sich um den gesuchten Freund handelt und der Kontakt willkommen ist.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.