Sich um englische Bulldoggen Welpen kümmern

Bulldoggen haben besondere Bedürfnisse und brauchen besondere Pflege. Wenn du deinen Welpen bekommst, musst du ein paar Dinge wissen.

Vorgehensweise

  1. Sei dir darüber bewusst, dass Welpen der Rasse Englische Bulldogge temperaturempfindlich sind
    • Bulldoggen können sehr leicht einen Hitzeschlag erleiden. Achte darauf, dass du ihn in den Sommermonaten kühl genug hältst. Alle Temperaturen ab 32 °C und darüber können sehr gefährlich sein. Wenn du ihn an einem heißen Tag nach draußen bringst, achte darauf, dass du ihn mit Wasser kühlst und ihm uneingeschränkt Wasser zur Verfügung stellst. Halte seine Zeit draußen bei extremer Hitze auf einem Minimum.
    • Bulldoggen-Welpen können sehr schnell frieren, achte darauf, dass du ihn während der kälteren Monate in einer warmen Umgebung hältst, um zu vermeiden, dass er sich erkältet. Während der Wintermonate kann es notwendig sein, dass du ihn draußen mit einem Pullover oder Sweatshirt und Hundestiefeln warm hältst. Er sollte nicht für längere Zeit in Temperaturen von 15 °C oder weniger gehalten werden.
  2. Wenn du die Marke wechseln willst, mache dies langsam. Mische eine Woche halb halb, dann eine Woche ein Viertel zu drei Vierteln und wechsle dann komplett.
    • Füttere ihn die ersten vier Monate nach seiner Ankunft bei dir drei Mal täglich nach einem Plan.
    • Mit 6 Monaten kannst du auf 2 Mal täglich zurückgehen und mit 12 Monaten auf einmal oder zweimal am Tag. Biete immer frisches, sauberes Wasser an.
  3. Es kann sein, dass du seine Schüssel mehrere Male täglich mit warmem Seifenwasser ausspülen musst, da er Schleimreste darin hinterlässt, wenn er daraus getrunken hat.
  4. Sei dir darüber bewusst, dass er Zähne bekommen wird, wenn er bei dir ankommt. Bitte stelle sicher, dass du viele Kauspielzeuge für ihn hast, um ihm während dieses Übergangs zu helfen. Rinderklauen gibt es im Tierbedarf und diese werden empfohlen. Halte dich von Schweinsohren und billigen Hundekauknochen fern, da diese zu schwerem Durchfall und Blähungen führen und eine Erstickungsgefahr für ihn darstellen.
  5. Achte auf Krankheit. Wenn deine Bulldogge Durchfall bekommt, dann gib ihm 12 Stunden nichts zu fressen. Wenn er länger als 24 Stunden anhält, kontaktiere umgehend deinen Tierarzt, um einen Flüssigkeitsmangel zu verhindern. Welpen können sehr schnell austrocknen, es muss also ernst genommen werden.
  6. Gib deinem neuen Baby jede Menge Aufmerksamkeit, Liebe und Anleitung. Er ist wie ein kleines Kind und du musst ihm beibringen, wie er sich verhalten und an seine neue Umgebung anpassen muss. Er ist kein Wunderkind und kann auch keine Gedanken lesen. Er braucht Geduld und Wiederholung mit viel positiver Verstärkung. Wenn du mit einem auftauchenden Problem nicht umgehen kannst, dann kontaktiere einen lokalen Experten für das Verhalten von Hunden, da jede Verhaltensweise verändert werden kann. Es gibt immer Hoffnung und eine Lösung!
  7. Wie bei anderen beliebten Rassen, haben Bulldoggen eine genetische Prädisposition für atopische Ekzeme/ Allergien. Forschungen geben an, dass von den 30% der Hunde, die an Allergien leiden, 85% allergisch gegen Pollen, Milben und Schimmelsporen sind.

Tipps

  • Denke daran, deine Schuhe aufzuräumen, damit dein Welpe nicht die Chance bekommt, sie anzukauen.
  • Spielzeuge sollten aus einem Stück sein, um eine Erstickungsgefahr zu vermeiden.
  • Denke daran, dass du für deinen Hund das Alphamännchen (der Rudelführer) bist.
  • Achte darauf, dass deine Bulldogge sein Futter nicht schnell frisst, da es steckenbleiben und zu einem Husten führen kann, der sogar zum Tod führen könnte.
  • Verwende Tücher ohne Duftstoffe, um deinen Hund sauber zu halten. Wische ihm jeden Tag den Bauch und die Falten an der Nase ab. Wische nach jeder Mahlzeit in den Falten im Mund.
  • Benutze von Anfang an große Pads für die Hundetoilette.

Warnungen

  • Vermeide:
    • Übermäßige Hitze
    • Übermäßige Kälte
    • Großes Trockenfutter
    • Zerbrechliches Spielzeug oder Latex-Spielzeug - diese können eine Erstickungsgefahr darstellen
    • Große Gewässer - Bulldoggen können nicht schwimmen und werden ertrinken

Was du brauchst

  • Was du parat haben musst, wenn der Welpe nach Hause kommt - all dies kannst du beim Zoobedarf kaufen:
    • Nagelzwicker
    • Verwende ein hypoallergenes Shampoo, um Hautirritationen zu vermeiden
    • Waschbarer Bettbezug oder Matte für seine Kiste
    • Zeitungen oder Pads für die Hundetoilette
    • Große Kiste aus Stahl oder Plastik. Bedecke bei Stahl die Seiten mit einer Decke für Wärme und Sicherheit
    • Rettungsweste zur Nutzung an großen Gewässern
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.