Didgeridoo spielen

Das Didgeridoo ist ein Instrument aus Australien, das leicht zu erlernen ist, aber eine Möglichkeit bietet, deinem musikalischen Leben einen vielseitigen Touch der großen Welt zu verleihen.

Vorgehensweise

  1. Setze dich hin. Es ist bequemer und einfacher, über einen längeren Zeitraum zu dröhnen, wenn du sitzt.
  2. Entspanne dich. Befeuchte deinen Mund, lockere deine Lippe und lasse deinen Atem leicht kommen. Habe etwas zu Trinken bereit, wenn du einen trockenen Mund hast.
  3. Halte das Didgeridoo vor dich. Finde eine bequeme Möglichkeit, es ruhig zu halten. Manche Leute halten das Ende des Instruments gerne mit ihren Füßen.
  4. Wähle deinen Spielstil. Du kannst das Didgeridoo direkt vor deinem Mund spielen oder an den Seiten deiner Lippen. Jede Möglichkeit hat ihre Vorteile und eine davon kann für dich bequemer sein.
  5. Lockere deine Lippen und blase durch sie hindurch, so dass sie vibrieren; so wie ein Pferd. Wenn du dich mit dem Spielen von Blechblasinstrumenten auskennst, ist dies in etwa so, wie wenn du dich auf's Tubaspielen vorbereitest.
  6. Bringe deine Lippen an das Mundstück und dichte es ab, aber nicht zu fest. Du möchtest deinen Lippen den Platz lassen, dass sie sich etwas bewegen können.
  7. Mache ein Geräusch mit deinen Lippen. Es kann sein, dass du anfangs hässliche Geräusche machst, aber das Didgeridoo hilft dir, die richtige Note zu finden, indem du deine Lippen anspannst oder lockerst.
  8. Wenn du eine hohe Note wie eine Trompete tutest, kann es sein, dass du deine Lippen entweder zu fest hältst oder zu fest bläst. Du versuchst nicht, die Luft durch die Röhre zu bewegen, du versuchst nur, sie zum Vibrieren zu bringen.
  9. Summe nicht in die Röhre (zumindest noch nicht). So bekommst du das Dröhnen nicht gestartet.
  10. Wenn du die richtige Schwingung gefunden hast, solltest du einen tiefen, grollenden Klang aus dem Didgeridoo bekommen. Es sollte leicht sein, den Klang mit nur ein wenig Luftdruck zu halten. Dies wird das Dröhnen genannt.

Tipps

  • Wenn du mit dem grundlegenden Dröhnen wohl fühlst, kannst du die Form deines Munds ändern, um verschiedene Geräusche aus dem Instrument herauszuholen. Versuche während des Dröhnens mit dem Mund Vokale zu bilden wie "Eeeeeeoooooeeeeooooo."
  • Wenn du Lust auf eine kleine Herausforderung hast, versuche dem Ganzen Stimme zu geben, während du dein Dröhnen aufrecht hältst. Summen, bellen oder singen während des Dröhnens kann ein paar ordentliche Effekte bringen.
  • Du kannst einen Tremolo-Effekt bekommen, indem du schnell dein Zwerchfell zusammenziehst/ entspannst.
  • Wenn du dein "R" rollen kannst, dann versuche es, sowohl mit als auch ohne Stimmgebung. Du kannst aber auch gute Effekte bekommen, indem du nur deine Zunge in deinem Mund umher rollst.

Warnungen

  • Überprüfe dein Didgeridoo auf Risse. Manche der billigen Massenproduktions-Modelle sind von schlechter Qualität und reißen leicht. Wenn deutliche Risse zu sehen sind, bekommst du wahrscheinlich keinen guten Klang heraus. Manchmal können sie mit Wachs repariert werden.
  • Denke daran zu atmen! Achte darauf, dass dir nicht schwindlig wird oder du ohnmächtig wirst. Erfahrene Spieler halten das Dröhnen aufrecht, indem sie während des Einatmens blasen und nicht vergessen einzuatmen.
  • Laufe nicht umher, während du das Didge spielst; es ist ein sehr langes Instrument und wenn das Ende irgendwo hineinschlägt, verletzt du dir böse den Mund und beschädigst wahrscheinlich das Dinge. Am besten setzt du dich hin.

Was du brauchst

  • Ein Didgeridoo
  • Ein kühles Getränk
  • Einen ruhigen und bequemen Ort, wo du niemanden störst
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.