Erkältung vermeiden

Unweigerlich kommt jeden Winter die Erkältungs- und Grippewelle, und man fühlt sich, als wäre man in der Krankheitslotterie. Aber es gibt viele Dinge, die du tun kannst um die Chance zu verringern, dir einen Virus einzufangen. Wenn du dir doch eine Erkältung einfängst, musst du schnell handeln, um sie wieder loszuwerden.

Teil 1 von 2: Erkältung während der Erkältungswelle vermeiden

  1. Begrenze deinen Kontakt mit öffentlichen Oberflächen, zum Beispiel in Verkehrsmitteln, auf der Arbeit und in öffentlichen Toiletten. Wenn du eine öffentliche Oberfläche nicht mit einem Desinfektionstuch abwischen kannst bevor du sie anfasst, halte dich davon fern.
  2. Wasche deine Hände so oft wie möglich. Das schützt dich und Andere. Wasche deine Hände gründlich, 30 Sekunden lang mit Seife und warmem Wasser.
  3. Berühre dein Gesicht nicht. Mache es dir zur Angewohnheit, deine Augen, Nase, Mund und Haut nicht mit den Händen zu berühren. Die größte Gefahr für eine Ansteckung besteht, wenn man öffentliche Oberflächen berührt und die Bakterien dann auf dem Gesicht verteilt.
  4. Benutze ein sauberes Papiertuch, um Oberflächen nicht anfassen zu müssen, nachdem du auf Toilette warst. Dachdem du deine Hände gründlich gewaschen hast, benutze das Tuch, um den Wasserhahn abzustellen und die Tür zu öffnen. Schmeiß es in einen Mülleimer, den du nicht manuell öffnen musst.
  5. Benutze Desinfektionsmittel wenn die Grippe- und Erkältungswelle besonders schlimm ist. Vielleicht hast du gehört, dass man diese Produkte nicht zu oft benutzen darf, aber sie sind die beste Option für zwischendurch. Benutze sie oft im Winter, nachdem du Computer, Telefone, Geländer oder Bürotische berührt hast.
  6. Schlafe genug. Stresskontrolle und Schlaf arbeiten Hand in Hand, um dein Immunsystem zu erhalten. Wenn du deinem Arbeitspensum oder emotionellem Stress erlaubst dich wach zu halten, ist es fast unmöglich eine Erkältung zu vermeiden.
  7. Stärke dein Immunsystem, indem du jeden Tag mindestens 20 Minuten Sport betreibst. Fitnessstudios sind voller Bakterien, also wische die Geräte vor und nach der Benutzung gründlich ab, oder trainiere einfach zu Hause.
  8. Nimm Vitamin C, Echinacea (Sonnenhut) und frischen Knoblauch zu dir, um dein Immunsystem zu stärken. Du kannst diese Produkte in Pillenform bekommen, wenn du nicht gerne Tee kochst, und frischen Knoblauch beim Kochen benutzen. Die besten Quellen sind immer die, die direkt in deine Ernährung aufgenommen werden können.

Teil 2 von 2: Erkältung wieder loswerden

  1. Zink Lutschtabletten. Einige Studien haben gezeigt, dass alle zwei oder drei Stunden Zink Glutamat Lutschtabletten in den ersten 48 Stunden zu lutschen deine beste Chance ist. Das kann deine Krankheitszeit halbieren.
  2. Ruhe dich aus. Schlaf nachts zwei Stunden länger und rechne auch ein Mittagsschläfchen mit ein. Dein Körper braucht die Ruhe, also leere deinen Zeitplan, wenn du merkst, dass sich eine Erkältung anbahnt.
  3. Trinke Tee mit Ingwer, Zitrone, Honig, Gelbwurzel und Sonnenhut. Kräutertees sind eine großartige Möglichkeit, um möglichst viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen, und dem Körper im Kampf gegen die Erkältung zu helfen. Die Teebeutel gegen Erkältung und Grippe, die im Supermarkt verkauft werden, können dir sogar einen psychischen Boost geben, weil du das Gefühl hast, aktiv gegen die Erkältung vorzugehen.
  4. Verzichte auf alkoholische Getränke. Obwohl heißer Grog manchmal als Wundermittel angepriesen wird, zwingst du deinen Körper tatsächlich dazu, härter zu arbeiten, während er eigentlich versucht zu heilen.
  5. Iss Hühnersuppe mit Gemüse und andere nährstoffreiche Mahlzeiten. Vermeide Zucker, raffinierte Kohlenhydrate und fettes Fleisch. Iss stattdessen Linsensuppe, Obstsalat, Bruschetta auf Vollkorntoast, angebratenes Rindfleisch mit Knoblauch, wilden Reis und Huhn.
    • Früchte wie Orangen und Beeren sind großartige Vitamin C-Quellen. Es ist viel besser für deinen Körper, Vitamin C aus Nahrungsmitteln zu bekommen, anstatt durch Nahrungsergänzungsmittel. Brokkoli, Grünkohl und Spinat sind auch ausgezeichnete Quellen für Vitamin C.
  6. Mache 20 Minuten am Tag Kardiotraining. Wenn du nicht grade Fieber hast, kann das Training die Reaktion deines Körpers tatsächlich stärken. Versuche, wenn möglich, draußen in der Sonne zu trainieren. Das Vitamin E durch den Kontakt der Sonne mit der Haut ist auch großartig für das Immunsystem.
    • Wenn du nicht genügend Sonnenlicht bekommen kannst, versuche in eine Sonnenlichtlampe zu investieren. Stelle sie neben deinen Tisch und schalte sie jeden Tag 45 Minuten lang an, wenn du dich krank fühlst.
    • Trainiere während dieser Zeit nicht allzu hart. Das könnte zu viel für deinen Körper sein. Trainiere am besten mindestens 20 Minuten lang in moderatem Tempo.
  7. Probiere ein würziges Curry zum Abendessen. Eine der wichtigsten Zutaten des Currys sollte Bockshornklee sein. Bei Untersuchungen wurde festgestellt, dass dieses häufig verwendete indische Gewürz Kälte- und Grippesymptome lindern kann.
    • Die Studie empfiehlt zweimal in der Woche Curry mit einem halben Teelöffel Bockshornkleesamen zu essen.

Was du brauchst

  • Handseife
  • Warmes Wasser
  • Desinfektionsmittel
  • Papiertücher
  • Vitamin C
  • Sonnenhüte (Echinacea)
  • roher Knoblauch
  • Zink Lutschtabletten
  • Kräutertee/Wasser
  • mageres Protein
  • Gemüse
  • Früchte
  • Sonnenlichtlampe
  • Bockshornkleesamen/Curry
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.