Mexikanische Enchiladas zubereiten

Mexikanische Enchiladas werden aus mit Tortillas gemacht, die mit Käse, Paprika und verschiedenem Fleisch gefüllt sind. Die einfachen Enchiladas sind die richtige Grundlage für Cheddarkäse und Gewürze.Sie werden dein Heim mit einem wunderbaren Aroma füllen, das perfekt zu einer kühlen Nacht passt. So werden sie gemacht:

Methode 1 von 3: Zubereitung der Enchilada Sauce

  1. Rekonstituiere die Paprika. Die breiten Chilipaprika sind große rote Paprika, die meist getrocknet verkauft werden. Lege die Paprika in ein großes, tiefes Backblech. Koche drei Tassen Wasser auf dem Herd. Wenn es kocht, gießt du es über die Paprika und deckst sie dann mit einem Deckel ab. Warte 15 Minuten und probiere die Paprika dann mit einer Zange. Wenn sie weich und glitschig sind, ist der Vorgang des Rekonstituierens abgeschlossen.
  2. Entferne die Stängel und die Samen. Sobald die Paprika weich sind, nimmst du sie aus dem Wasserbad. Nimm ein scharfes Messer, um die Stängel herauszuschneiden. Dann schneidest du die Paprika der Länge nach auf und öffnest sie. Entferne die Samen im Inneren der Paprika und wirf sie weg.
  3. Püriere die Paprika und die Gewürze. Gib die Paprika ohne die Samen in den Mixer. Gib das Selleriesalz, den Kümmel, die Hühnerbrühe, die Tomaten und den Oregano hinzu. Mixe die Zutaten, bis sie vollständig püriert und glatt sind.
  4. Sautiere die Zwiebeln. Erhitze einen Esslöffel Öl in einer großen Bratpfanne. Wenn das Öl heiß ist, gibst du die kleingeschnittenen Zwiebeln hinzu. Rühre regelmäßig um und lasse sie etwa 5 Minuten garen bis sie glasig sind.
    • Eine 25 cm große Gusspfanne ist die beste Wahl für diesen Zweck.
    • Um festzustellen, ob das Öl wirklich heiß ist, gibst du ein kleines Stück Zwiebel in die Pfanne; Wenn es brutzelt, gibst du die restlichen Zwiebeln hinzu.
  5. Füge die Paprikasauce hinzu. Gieße die pürierte Paprikasauce zusammen mit den Zwiebeln in die heiße Pfanne. Nimm einen Holzlöffel, um die Mischung umzurühren, wobei du die Zwiebeln unter die Sauche mischst. Reduziere die Hitze so, dass die Sauce schwach köchelt. Lasse sie 20 Minuten lang köcheln, wobei du sie gelegentlich umrührst.
    • Wenn die Sauce zu schnell einkocht, ergänzt du sie mit einer halben Tasse Wasser oder Hühnerbrühe.
    • Probiere die Sauce um festzustellen, ob sie mehr Salz braucht.

Methode 2 von 3: Fülle die Tortillas

  1. Brate die Tortillas weich. Erhitze eine große Bratpfanne bei mittlerer Hitze. Gieße genügend Öl auf den Boden der Pfanne. Sobald das Öl heiß ist, legst du die Tortilla in die Pfanne. Lasse sie für 30 Sekunden braten. Dann drehst du sie herum und lässt sie nochmal 30 Sekunden braten. Lasse sie auf einem Papiertuch abtropfen. Wiederhole diesen Prozess mit den verbleibenden Tortillas.
    • Wenn deine Pfanne genügend groß ist, kannst du auch mehr als eine Tortilla auf einmal braten.
    • Gib alle paar Minuten eine kleine Menge Öl hinzu, weil die Tortillas es beim Braten aufsaugen.
  2. Fülle die Tortillas mit dem Käse. Bestreue die Tortillas mit einer großzügigen Menge Käse. Rolle die Tortillas auf und lege sie in eine geölte Kasserolle. Fahre damit fort, bis du keine Tortillas mehr hast.

Methode 3 von 3: Fertigstellung der Enchiladas

  1. Bedecke die Enchiladas mit Sauce. Gieße die Enchiladasauce über die gerollten Tortillas. Achte darauf, dass jede Tortilla mit Sauce bedeckt ist. Wenn du den gesamten Topfinhalt in die Kasserolle gießt, sollte sie an den Seiten etwas hochstehen.
    • Streue nach Belieben etwas extra Käse darüber.
    • Du kannst auch etwas Sauce zurückbehalten und mit deinen Tortillas servieren.
  2. Backe die Tortillas. Gib das Gericht bei 175° in den vorgeheizten Ofen. Backe sie, bis die Sauce Blasen wirft und der Käse geschmolzen ist.
  3. Serviere die Enchiladas. Serviere sie mit Sauerrahm und gehacktem Koriander. Diese Enchiladas passen ausgezeichnet zu mexikanischem Reis.
  4. Fertig.

Zutaten

  • Erdnussöl oder Traubenkernöl
  • 12 Maistortillas
  • 10 getrocknete, breite Chilipaprika
  • 1/4 Teelöffel Selleriesalz
  • 1/2 Teelöffel Kümmel
  • 2 gewürfelte Romatomaten
  • 1 Esslöffel (oder bei Bedarf etwas mehr) Hühnerbrühe
  • 1 Teelöffel mexikanischer Oregano
  • 1 weiße Zwiebel, fein gewürfelt
  • Salz zum Würzen
  • 1 Pfund geriebener Cheddarkäse
  • Gehackter Koriander zum Garnieren
  • Sauerrahm zum Garnieren

Tipps

  • Koche die Sauce nicht zu lang.
  • Um die Schärfe zu reduzieren, verminderst du die Menge der roten Paprika.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.