Dein Septum piercen

Du willst also ein Septum-Piercing. Die sicherste Art dafür ist es, dies professionell machen zu lassen. Es gibt jedoch auch eine Möglichkeit es selbst zuhause zu machen. (Es ist gefährlich.)

Vorgehensweise

  1. Stelle deine Materialien zusammen. Du brauchst: Eine Nadel (sterilisiert!), Alkoholtücher, einen gebogenen Stab und die richtige Klammer.
  2. Vorbereiten. Die Nadel sollte steril sein. Kanülen (am meisten in Piercing-Studios in Großbritannien und Krankenhäusern verwendet) werden normalerweise in einem sterilen Päckchen geliefert. Es gibt keine sichere Möglichkeit zum Sterilisieren von Nadeln oder Ausrüstung zuhause ohne ein Dampfgerät, bestelle also nur solche Materialien. Reinige die Innenseite der Nase am Knorpel, wo du stechen willst, mit einem Alkoholtuch. Finde die "weiche Stelle" an der Nasenspitze, wo der Knorpel dünner ist.
  3. Betäuben (optional). Wenn du nicht gerade eine hohe Schmerztoleranz hast, musst du deine Nase betäuben, sonst tut es mehr weh. Die Verwendung von Eis ist keine passende Möglichkeit zum Betäuben eines Septums und die Verwendung eines Betäubungssprays für Krankenhäuser hat die Tendenz, dass es bei Septum-Piercings nicht funktioniert, selbst wenn es lange auf die Stelle gehalten wird.
  4. Ziehe die Unterseite deiner Nase nach unten und bringe die Klammer dort an, wo sich das Stechen gut anfühlt. Piercings an dieser Stelle werden mit als die schmerzhaftesten angesehen, und wenn du die Klammer fest genug nach unten drückst, kann es sein, dass du einen Teil des Schmerzes betäuben kannst. Schiebe die Nadel bei angebrachter Klammer durch eine Seite der Nase und drücke sie mit einer schnellen Bewegung durch. Wenn du eine Kanüle genommen hast, nimm die Nadel heraus, lasse die Kanüle im Piercing und beschneide sie in der Größe. Hoffentlich hast du eine gute Nadel verwendet, die hohl ist. Schiebe den Schmuck in das Piercing.
  5. Wenn du die Nadel herausgezogen hast, schiebe schnell den Schmuck hinein. Wenn du eine Hohlnadel genommen hast, sollte ein Teil in der Nase bleiben, wenn du die Nadel herausgezogen hast. Bringe sofort die andere Kugel am Stab an.
  6. Fertig.

Tipps

  • Nimm KEINE Sicherheitsnadel, da sie zu dünn ist. Es tut noch viel mehr weh, wenn du versuchst, das Piercing hineinzuschieben.
  • Lasse die Nadel ein paar Sekunden drin.
  • Wenn du nicht für den Schmerz bereit bist, den Schmuck hineinzuschieben, nachdem du die Nadel herausgezogen hast, ist es keine schlechte Idee, die Nadel eine Weile drin zu lassen (nicht länger als eine Stunde), um die Haut zu dehnen und sie für den Schmuck vorzubereiten.
  • Zögere nicht.
  • Mache es mit jemandem zusammen, falls etwas schief geht.
  • Nimm keine Sicherheitsnadel, weil sie nicht sicher ist. Nimm eine Piercing-Nadel.
  • Gehe am besten zu einem Experten, da du dir dann sicher sein kannst, dass es richtig und sicher gemacht wird.

Warnungen

  • Wenn du es nicht reinigst, kann es sein, dass du eine Infektion bekommst.
  • Dies IST gefährlich und wird nicht empfohlen.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.