Krausmuster stricken

Kraus rechts stricken ergibt eine stabile, flexible Strickarbeit, die sich nicht an den Enden aufrollt. Das Krausmuster ist ideal für Kleidungsstücke wie Schals. Unabhängig davon was du strickst, ist das Kraus-Rechtsmuster eines der grundlegenden Strickmuster, mit dem viele Strickanfänger beginnen und es wird sich definitiv als ein nützliches Werkzeug in deiner Werkzeugkiste erweisen.

Vorgehensweise

  1. Stelle dein Material zusammen. Wenn du das erste Mal strickst, wird es einfacher sein, grosse Nadeln und dickes Garn zu verwenden. Wenn du kleinere Nadeln und dünneres Garn hast, versuche, lose Maschen zu machen, die dir viel Bewegungsfreiheit zum Manövrieren lassen.
  2. Finde heraus, welchen Strickstil du bevorzugst. Du kannst im Kontinentalen Stil oder Englischen Stil arbeiten. Wenn du gerade anfängst, Stricken zu lernen, probiere beide Methoden aus und werte aus, was für dich am besten funktioniert. Bei diesen Anleitungen wird der Englische Stil angewendet. Sie können jedoch einfach an den Kontinentalen Stil angepasst werden.
  3. Halt die Stricknadel mit den aufgenommenen Maschen in deiner linken Hand und die andere Nadel in deiner rechten Hand.
  4. Schiebe die Spitze der rechten Nadel in die erste Schlaufe auf der linken Nadel, sodass die rechte Nadel sich hinter der linken Nadel überkreuzt.
  5. Gehe sicher, dass der Faden hinter deinen Nadeln liegt.
  6. Halte den Faden fest in deiner rechten Hand und wickel ihn um die Spitze der rechten Nadel, entgegen dem Uhrzeigersinn, sodass er zwischen den beiden Nadeln liegt.
  7. Zieh vorsichtig die Spitze der rechten Nadel hinten durch die erste Masche in deine Richtung und ziehe dabei den Faden, den du über die Nadel geschlungen hast, durch die Masche.
  8. Schiebe die rechte Nadel langsam ganz durch, sodass sie oben auf der linken Nadel liegt. Schiebe nicht zu stark. Ansonsten könntest du die Nadel komplett rausschieben.
  9. Ziehe vorsichtig die neue Schlaufe auf die rechte Nadel, sodass die alte Schlaufe von der linken Nadel gleitet. Halt den Faden bei jeder Masche gespannt, sodass die Schlaufen nah an der Nadel sind, aber nicht so stark, dass du die Nadel nicht hineinstechen kannst.
  10. Die erste gestrickte Masche befindet sich nun auf der rechten Nadel. Strick alle aufgenommenen Maschen auf die gleiche Art und Weise.
  11. Wenn sich alle Maschen auf der rechten Nadel befinden, hast du deine erste Strickreihe beendet.
  12. Wechsel die Nadeln, sodass sich die Nadel mit den ganzen Maschen in deiner linken Hand befindet. Nun kannst du anfangen, die zweite Reihe auf die gleiche Art und Weise wie die erste zu stricken. So entsteht das Krausmuster.

Tipps

  • Hier ein Gedicht, nach dem du stricken kannst: Zurück, herum, über und unter.
  • Du wirst sehen, dass die Bewegungen nach ein wenig Übung in einander fließen und du schneller wirst.
  • Du kannst einen Schal im Krausmuster stricken. Für weitere Anleitungen sieh dir diesen wikiHow Artikel an.

Warnungen

  • Die Anzahl der Maschen sollte in jeder Reihe gleich bleiben. Wenn du merkst, dass du mehr Maschen hast, passiert dies sicher am Anfang der Reihe. Direkt unter der ersten Masche (wie bei allen Maschen in der Reihe) sollte sich eine Maschenkette befinden, aus der das Garn in der Mitte nach unten läuft. Wenn du weniger Maschen hast, lässt du sie eventuell aus Versehen von der Nadel fallen.

Was du brauchst

  • Ein Paar lange Stricknadeln
  • Ein glattes, schweres, reines Wollgarn
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.