Sterne beobachten

Wolltest du schon immer ein richtiger Stenengucker sein? Hier sind ein paar Tipps, wie du vorgehen kannst.

Vorgehensweise

  1. Plane voraus. Schau dir die die Wettervorhersage an und entscheide dich für eine milde, klare Nacht. Achte darauf, dass kein Sturm angesagt ist. Besorge dir in der Bücherei einige Bücher zu Astronomie oder Himmelsbeobachtung, damit du einen Eindruck davon bekommst, was du sehen wirst.
  2. Suche nach einer freien Fläche. Es sollten möglichst wenige Bäume in der direkten Umgebung stehen, da sie dir sonst die Sicht versperren.
  3. Bereite dich auf das vohergesagte Wetter vor. Wenn es kalt werden soll, dann zieh dir eine warme Jacke/Hose an und nimm Handschuhe mit. Bei warmem Wetter reichen T-Shirt und kurze Hose.
  4. Frage deine Freunde, ob sie mitkommen wollen. Freunde sehen vielleicht etwas, das du nicht siehst und leisten dir außerdem Gesellschaft. Natürlich hast du auch die Möglichkeit, einen romantischen Abend mit deinem Schwarm zu verbringen und zu zweit den Himmel zu erforschen.
  5. Nimm dir eine gemütliche Decke mit, auf der du liegen und mit der du dich zudecken kannst. Alternativ kannst du auch Stühle mitnehmen, eine Uhr, ein Teleskop für größere Sichtweite und alles andere, was du vielleicht brauchst.
  6. Bereite den Platz vor. Stelle sicher, dass du es dir gemütlich eingerichtet hast und nicht ständig gestört wirst oder aufstehen musst.
  7. Schaue in den Himmel. Findest du etwas, das du wiedererkennst? Zeige es deinen Freunden und versuche, noch mehr zu finden.
  8. Entspanne dich! Es sollte dich niemals stressen, die Sterne zu beaobachten. Es ist ein Hobby und soll dir Spaß machen.
  9. Halte Ausschau nach Sternschnuppen. Wünsch dir etwas, wenn du eine siehst. Man weiß ja nie, ob der Wunsch nicht doch in Erfüllung geht.
  10. Suche den Polarstern im Norden (Polaris) und das Kreuz des Südens (crux)

Tipps

  • Suche im Internet nach einer Sternenkarte, mit der du herausfinden kannst, zu welcher Jahreszeit und Uhrzeit welche Konstellationen zu sehen sind.
  • Wenn du einen Stern findest, der auf keiner Karte verzeichnet ist, dann bennene ihn nach einer geliebten Person!
  • Halte dich fern von Straßenlichtern. Sterne kann man umso besser sehen, je dunkler es ist. Straßenlichter erschweren es dir, Sternenbilder zu finden und zu erkennen.
  • Suche nach einem passenden Soundtrack! Sternegucken macht sogar noch mehr Spaß, wenn man schöne Musik dabei hat. Besonders Klassik, Rock oder Trance können die Atmosphäre perfekt abrunden.
  • Benutze einfach zu findene Konstellationen wie den Großen Wagen als Ausgangspunkt, um andere Sternenbilder zu finden.
  • [1] Stellarium ist eine kostenlose Software für ein Planetarium. Damit kannst du dir den Himmel genau an deinem Standort anzeigen lassen. So bekommst du auch an einem bewölkten Tag einen Eindruck davon, was du sehen würdest.

Warnungen

  • Achtung Suchtgefahr!
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.