Monarchraupen fangen und aufziehen

Monarchraupen sind sehr zarte Geschöpfe. Sie sind wählerische Esser und sehr anfällig für gesundheitliche Probleme. Aber die Fürsorge, die zum Fangen, Aufziehen und Freilassen notwendig ist, zahlt sich aus, wenn du die Flügel eines wunderschönen Monarchfalters aus dem Kokon schlüpfen siehst. Nur etwa eine von zehn Monarchraupen schafft es in der Wildnis zum Falter, werde daher noch heute eine Pflegemutter oder ein Pflegevater für eine kleine Raupe!

Teil 1 von 4: Die Behausung einrichten

  1. Recherchiere. Bevor du losgehst und deinen kleinen Freund findest, ist es sehr wichtig, dass du ins Internet gehst und eine grundlegende Recherche über Raupen und insbesondere Monarchfalter machst. Je mehr du weißt, desto besser ist die Pflege, die du deinem neuen Freund zugute kommen lassen kannst. Recherchiere über die grundlegende Anatomie und häufige Krankheiten bei Raupen und Schmetterlingen. So weißt du, worauf du achten musst, wenn dein neuer Freund krank wird.
  2. Kaufe einen geeigneten Behälter. Wie bei jedem anderen Tier sollte die Größe deines Behälters von der Menge der Raupen, die du halten willst, abhängen. Ein gründlich gereinigtes Einmachglas ist für eine Raupe geeignet, aber zwei oder drei Raupen erfordern einen größeren Behälter. Reiseboxen für Kleintiere sind eine gute Wahl und können bei den meisten Händlern für nur 5 € gekauft werden. Durchsichtige Aufbewahrungsbehälter können für größere Bruten genommen werden.
  3. Verwende den richtigen Deckel. Trotz herkömmlicher Meinung können Metalldeckel von Einmachgläsern mit Löchern darin zu schlechter Luftzufuhr führen, was dazu führt, dass das Glas zu heiß oder zu feucht wird. Wenn du keine Reisebox mit belüftetem Deckel hast, ersetze den Deckel durch ein dünnes Stück Stoff und ein Gummiband.
  4. Finde die richtige Stelle für die Behausung. Stelle sie in einen klimatisierten Raum und halte sie aus der Sonne. Sonnenlicht fördert das Wachstum von Schimmel und Pilzen, was Monarchraupen nicht zuträglich ist.
  5. Gib eine Bodenbedeckung hinein. Während es für das Wohlergehen deiner Monarchraupe nicht wichtig ist, macht es die Behausung ansehnlicher für das Auge. Du kannst Erde aus dem Garten nehmen oder in der Baumschule welche kaufen, wenn du eine natürliche Bodenbedeckung möchtest. Zeitungen, Papiertücher oder normales Papier kann für eine einfache Reinigung ebenfalls verwendet werden. Kieselsteine für's Aquarium können hierfür ebenfalls verwendet werden. Du kannst eine Schicht gemischte Blätter darüber geben, wenn du magst.
  6. Gib pro Raupe mindesten einen großen Zweig hinein. Dies ist der Zweig, an dem sich die Raupe verpuppt. Er sollte vorzugsweise die Blätter abgezogen haben.
  7. Gib weitere Annehmlichkeiten hinein. Du kannst aus Zweigen und Stoff Hängematten oder aus Wattebäuschen Betten machen. Dekorationen für Aquarien oder Hamster können ebenfalls verwendet werden.
  8. Finde Seidenplanzen. Dies ist die einzige Pflanze, die Monarchraupen fressen. Gehe ins Internet und finde lokale Variationen von Seidenpflanzen und gehe dann auf die Suche. Seidenpflanzen sind eine sehr häufige Pflanzenart, aber sie zu erkennen ist der knifflige Teil. Wenn du eine Seidenpflanze gefunden hast, sammle etwa drei Blätter und gib sie in die Behausung. Du kannst Seidenpflanzen in der Baumschule kaufen, um sie später zu ernten.

Teil 2 von 4: Deine Raupen (oder Eier) finden oder fangen

  1. Stelle sicher, dass es die richtige Jahreszeit ist. In den meisten Monaten wirst du Monarchraupen wahrscheinlich in einem gewissen Umfang finden können. Im Juli oder August wirst du wahrscheinlich keine finden und von November bis Januar ist es fast unmöglich. In allen anderen Monaten ist es möglich, Eier oder Raupen zu finden.
  2. Suche nach Seidenpflanzen. Außerhalb von dichten oder feuchten Wäldern gibt es überall, wo es Seidenpflanzen gibt, eine Chance auf Monarchraupen.
  3. Forsche. Suche auf der Unterseite der Blätter von Seidenpflanzen. Monarchfalter legen ein Ei pro Seidenpflanzenblatt, daher könnte es unter irgendeinem der Blätter sein. Wenn es keine Eier oder Raupen unter den Blättern gibt, suche weiter. Die Eier sind in klarem Weiß und frisch geschlüpfte Raupen sind weiß mit großen schwarzen Pupillen. Wenn sie etwa das Alter von einer Woche erreichen, sind sie schwarz, gelb und weiß gestreift.
  4. Einfangen. Wenn du etwas gefunden hast, von dem du denkst, dass es ein Ei oder eine Raupe eines Monarchfalters ist, entferne das Blatt oder den Stängel, auf dem sich das Ei oder die Raupe befindet. Fasse sie nicht mit den Händen an, da du sie sehr leicht zerdrücken kannst. Auch wenn du vorsichtig mit der Raupe bist, kann die leichteste Berührung ein Organ schädigen.
  5. Entscheide, wie viele Raupen du willst. Die Größe der Behausung ist nicht das größte Problem. Monarchraupen fangen sich sehr leicht schwere Krankheiten ein. Wenn eine sich etwas einfängt, könnte es die gesamte Brut infizieren. Je mehr Raupen du hältst, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine von ihnen sich etwas einfängt. Es ist unklug, mehr als drei in einem Behälter zu halten, ungeachtet der Größe. Beschränke sie bei Gläsern auf eine, bei Reiseboxen und größeren Behältern auf drei.
  6. Umsetzen. Wenn du das ständige Zuhause nicht dabei hast, wenn du die Raupen findest, gib sie mit dem Blatt in ein Einmachglas und setze es in die Behausung.

Teil 3 von 4: Die Raupen pflegen

  1. Ersetze die Seidenpflanzenblätter jeden Tag. Raupen bekommen ihren gesamten Feuchtigkeitsbedarf aus den Blättern der Seidenpflanze, daher müssen sie extrem frisch sein! Nicht nur das, sondern ältere Blätter könnten auch Schimmel oder Krankheiten beherbergen.
  2. Sei ein guter Haushälter. Weil deine Raupen so viel fressen, ist es notwendig, ihre Fäkalien zu beseitigen. Du kannst sie täglich mit einem sauberen, weichen Pinsel wegwischen. Eine schmutzige Behausung ist ein Infektionsherd für Krankheiten.
  3. Kenne die Anzeichen einer Krankheit. Wenn eine Raupe krank wird, könnte sie den Rest infizieren. Bei Monarchraupen wird der Körper schwarz und länglich. Wenn eine Raupe krank wird, nimm sie heraus und ersetze alle Blätter und Stangen in der Behausung.
  4. Mache eine alternative Behausung. Dies ist eine "Krankenstation". Das kann einfach ein kleines Glas mit einem einzelnen Seidenpflanzenblatt sein.
  5. Hab Geduld. Wenn sich deine Monarchraupe zu verpuppen beginnt, lasse sie in Ruhe. Bewege sie oder den Stab, an dem sie sich befindet, nicht. Entferne alle Blätter aus der Behausung, es sei denn, andere Raupen haben sich noch nicht verpuppt. Der Monarchfalter schlüpft in etwa zehn Tagen.

Teil 4 von 4: Die Monarchfalter freilassen

  1. Hilf nicht. Wenn dein Monarchfalter aus dem Kokon zu schlüpfen beginnt, hilf ihm nicht. Das Schlüpfen gibt dem Monarchfalter die Chance, seine neu entwickelten Muskeln zu dehnen, ähnlich wie bei einem Küken, das aus seinem Ei schlüpft.
  2. Gib deinem Monarchfalter etwas Zeit und Platz. Wenn er komplett aus dem Kokon heraus ist, schickt er Blut in die Venen seiner Flügel, indem er sie langsam aufpumpt, stelle also sicher, dass er Platz hat, um seine Flügel voll auszudehnen. Wenn er genügend Zeit dafür hatte, ist dein Schmetterling bereit und in der Lage zu fliegen.
  3. Sage auf Wiedersehen. Nach ein paar Wochen Unterhaltung ist deine Aufgabe zu einem Ende gekommen. Bringe das Gefäß an einen abgeschiedenen Ort (so dass der Schmetterling nicht gleich von einem Vogel gefressen wird), öffne den Deckel und warte, bis dein Freund aus dem Gefäß flattert. Herzlichen Glückwunsch! Du hast die Spezie verbreitet!

Tipps

  • Monarchfalter mögen vielleicht auch Petersilie; die Raupen werden manchmal in einigen Gärten auf Petersilienpflanzen gefunden.
  • Erschaffe eine schöne Behausung. Schön dekorierte Behausungen können genauso hübsch sein wie schöne Aquarien.

Warnungen

  • Gib deiner Raupe keinen Pool, um daraus zu trinken. Dies kann dazu führen, dass der Behälter zu heiß oder feucht wird.
  • Wenn du die Raupe als Ei einsammelst, pass auf, dass du dir keine Hoffnungen machst! Selbst wenn es ein weißes Ei ist, das einzeln auf einer Seidenpflanze gelegt wurde, könnte es einfach nur eine andere Art Ei sein!
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.