Plötzlichen Herzstillstand behandeln

Plötzlicher Herzstillstand (SCA), oft als massiver Herzinfarkt missverstanden, ist eine behandelbare Erkrankung, die nicht zu plötzlichem Tod führen muss. Wenn jemand einen plötzlichen Herzstillstand erleidet, kann er von einer Minute zur anderen ohne Vorwarnung kollabieren. Ohne sofortige Intervention stirbt das Opfer fast immer. Plötzlicher Herzstillstand ist eine der häufigsten Todesursachen und betrifft mehr Leute als Brustkrebs, Prostatakrebs, Darmkrebs, AIDS, Unfälle, Feuer und Schusswunden zusammen. Nur sieben Prozent der Opfer überleben – aber mindestens fünfzig Prozent könnten überleben. Wenn du weißt, was zu tun ist und dies schnell tust, kann dies den Unterschied zwischen Leben und Tod für jemanden bedeuten.

Vorgehensweise

  1. Lerne plötzlichen Herzstillstand zu erkennen. Wenn jemand plötzlichen Herzstillstand erleidet, verliert er das Bewusstsein, das normale Atmen stoppt und es gibt keine Anzeichen für Leben. .
  2. Entscheide dich zu helfen. Opfer mit plötzlichem Herzstillstand können nur überleben, wenn Umstehende sofort eingreifen. Es ist wahrscheinlich keine Zeit, um auf Hilfe zu warten. Die Überlebenschancen sinken mit jeder Minute nach dem Kollaps um 10 Prozent. Du kannst die einzige Hoffnung des Opfers auf Überleben sein.
  3. Rufe 9-1-1 an oder noch besser, bitte jemanden 9-1-1 anzurufen, damit professionelle Hilfe unterwegs ist und du die Behandlung beginnen kannst. Kommuniziere mit der jeweiligen Person, wie etwa "Robert, ruf 9-1-1 an." Andernfalls könnten Umstehende in einer Menge zögern und darauf warten, dass jemand anderer Hilfe ruft.
  4. Wenn ein automatisierter externer Defibrillator zur Verfügung steht, nimm ihn oder schicke jemanden, um ihn zu dir zu bringen.
    • Wende die Elektroden-Pads des Defibrillators auf der Brust der Person an, wie es auf den Diagramen des Defibrillators angezeigt wird.
    • Folge der Stimme und den visuellen Angaben. Wenn eine Person einen Herzrhythmus hat und einen Schock braucht, wird der Defibrillator sofort das Herz schocken. Diese elektrische Therapie kann einen normalen Herzrhythmus wiederherstellen, wenn sie schnell genug angewendet wird. Mach dir keine Sorgen, dem Opfer Schaden zuzufügen. Defibrillatoren sind sicher und effizient und können nur helfen. Defibrillatoren versetzen niemandem einen Schock, der ihn nicht braucht.
  5. Wenn kein Defibrillator sofort zur Verfügung steht, solltest du mit kardiopulmonärer Wiederbelebung beginnen.
    • Kippe den Kopf nach hinten und höre auf die Atmung.
    • Wenn das Opfer nicht normal atmet, drücke die Nase zusammen, bedecke den Mund mit deinem und blase, bis du siehst, dass die Brust sich hebt.
    • Gib 2 Atemzüge jeder Atemzug sollte eine Sekunde dauern.
  6. Wenn das Opfer noch immer nicht normal atmet, hustet oder sich bewegt, beginne mit Brustkompressionen.
    • Drücke fest auf den Brustkorb (etwa 30 bis 50cm) zwischen den Brustwarzen. Tu dies dreißig Mal.
    • Pumpe in einer Rate von 100/Minute – schneller als einmal pro Sekunde. Fahre mit zwei Atemzügen und dreißig Pumpbewegungen fort, bis Hilfe kommt.
  7. Denke daran, dass es von Anwesenden abhängt, Opfer vor plötzlichem Tod durch Herzstillstand zu bewahren. Nur du kannst den Tod verhindern!

Tipps

  • Mach dir keine Sorgen darüber, dem Opfer mit den Brustkompressionen die Rippen zu brechen – wenn man die Wahl hat mit ein paar gebrochenen Rippen zu leben oder mit intakten Rippen zu sterben, was würdest du wählen?
  • Wenn du noch keinen Kurs in kardiopulmonärer Wiederbelebung und der Verwendung automatischer externer Defibrillatoren gemacht hast, ist es eine gute Idee, diese wichtigen Fähigkeiten zu lernen. Die Zeit, die du einem kurzen Kurs widmest, könnte das Leben eines geliebten Menschen oder Nachbarn retten.

Warnungen

  • Eine der häufigsten Gründe, warum Opfer eines plötzlichen Herzstillstands nicht überleben ist, dass Anwesende zögern, 9-1-1 anzurufen und mit der Wiederbelebung zu beginnen. Wenn du ein Leben retten willst, zögere nicht, dich zuständig zu fühlen. Nichts zu tun, ist die schlechteste Option.

Was du brauchst

  • Ein AED, wenn eines erhältlich ist
  • Handy, um 9-1-1anzurufen
  • Wiederbelebungsfähigkeiten
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.