Einen Tampon verwenden

Vielleicht hast du niemanden, mit dem du über deine Periode sprechen kannst, oder es ist dir einfach unangenehm, das Thema mit deinen Eltern zu besprechen. Egal aus welchem Grund, es kann recht schwierig sein selbst herauszubekommen, wie man einen Tampon einsetzt. Aber mach dir keine Sorgen, hier kommt Hilfe! Dieser Artikel wird dir eine Anleitung liefern, wie du schmerzlos einen Tampon verwendest.

Methode 1 von 4: Einige Mythen und die dazugehörigen Fakten

  1. Sei versichert, dass ein Tampon niemals steckenbleiben oder im Inneren deines Körpers verlorengehen wird. Wirklich, er kann nirgends hin! Du kannst ihn immer an dem Faden herausziehen oder in mit den Fingern greifen, wenn der Faden reißen sollte.
  2. Du solltest wissen, dass du auch auf die Toilette gehen kannst, wenn du einen Tampon trägst.
  3. Denke nicht, du seist zu jung. Du kannst in jedem Alter beginnen, Tampons zu verwenden – du musst dazu nicht über 18 sein.
  4. Du solltest auch wissen, dass die Verwendung eines Tampons keinen Einfluss auf deine Jungfräulichkeit hat. Im Gegensatz zu einem besonders wenig hilfreichen Mythos führt die Verwendung eines Tampons nicht dazu, dass du deine Jungfräulichkeit verlierst. Tampons können das Hymen vielleicht dehnen (die dünne Membran, die normalerweise einreißt, wenn du zum ersten Mal Sex hast). Und auch wenn der Gebrauch eines Tampons dazu führt, dass dein Hymen einreißt (was auch bei anderen Aktivitäten passieren kann, wie etwa wenn du häufig reiten gehst), so bedeutet das nicht, dass du keine Jungfrau mehr bist.
  5. Achte darauf, dass du genügen Vorräte dabei hast. Ob du zur Schule oder zur Arbeit oder zum Sport gehst, solltest immer weitere Tampons in der Tasche haben. Vor allem, wenn du deine Periode erst bekommen hast, kann es sehr hilfreich sein eine kleine Kosmetiktasche mit Tampons, Slipeinlagen, feuchten Tüchern und einer zusätzlichen Unterhose dabei zu haben.
  6. Wenn du mehr als 8 Stunden schläfst, dann verwende über Nacht eine Binde. So musst du dir keine Gedanken darüber machen früh aus dem Bett zu hüpfen und deinen Tampon zu wechseln.

Teil 2 von 4: Vor dem Einführen

  1. Kaufe Tampons. Wie du in der Drogerie wahrscheinlich schon gesehen hast, gibt es Tampons in vielen Arten und Größen. Diese hier sind für das erste Mal am einfachsten anzuwenden:
    • Kaufe Tampons mit Applikator. Tampons gibt es in zwei Grundtypen: mit Applikator oder einem Plastikröhrchen, das dir helfen wird den Tampon in die Vagina zu schieben. Die Hilfe eines Applikators macht das Leben einfacher, wenn du erst beginnst zu lernen, suche daher eine Packung aus, die einen Applikator beinhaltet. (o.b. ist eine Firma, die ihre Tampons meist ohne Applikator vertreibt, viele anderen bieten diese jedoch an.)
    • Suche die richtige Saugkraft aus. Die Saugfähigkeit ist einfach eine Maßeinheit dafür, wie viel saugfähige Baumwolle der Tampon enthält und sie variiert von leicht bis stark. Die meisten Frauen verwenden während der ersten ein oder zwei Tage ihrer Periode Tampons mit hoher Saugfähigkeit und wechseln gegen Ende zu leichteren. Wenn du dir Sorgen um Schmerzen machst, dann gehe auf Nummer Sicher und kaufe Tampons mit leichter Saugkraft. Du wirst sie dann häufiger wechseln müssen, sie sind aber dünner und bequemer.
  2. Wasch dir die Hände. Es mag seltsam sein, dir die Hände zu waschen bevor du auf die Toilette gehst, in diesem Fall ist es aber ein schlauer Schritt. Die Applikatoren der Tampons sind steril und dir die Hände zu waschen hält alle zu Infektionen führenden Pilze und Bakterien von ihnen fern.
    • Wenn dir der Tampon auf den Boden fällt, dann wirf ihn weg. Eine unangenehme und schmerzhafte Vaginal-Infektion zu erleiden ist es nicht wert, die wenigen Cent zu sparen.

Teil 3 von 4: Den Tampon einführen

  1. Setz dich auf die Toilette. Spreize deine Knie weiter auseinander, als du es normalerweise tun würdest, damit du bestmöglichen Zugriff hast und gut siehst, während du den Tampon einführst.
    • Alternativ kannst du stehen, um den Tampon einzuführen und dabei ein Bein auf eine höhere Oberfläche wie einen Toilettensitz stellen. Wenn das für dich besser funktioniert, dann mach es so. Dennoch bevorzugen es die meisten Frauen, auf der Toilette zu sitzen, damit vereinzelte Blutungen aufgefangen werden.
  2. Finde deine Vagina. Das ist die häufigste Hürde, der Frauen gegenüberstehen, die zum ersten Mal einen Tampon benutzen und das kann sehr entmutigend sein. Wenn du es aber einmal raus hast, dann hast du fürs Leben ausgesorgt! So geht es einfacher:
    • Verstehe deine Anatomie. Es gibt drei Öffnungen: die Harnröhre (aus der der Urin austritt) vorne, die Vagina in der Mitte und der After hinten. Wenn du schon weißt, wo deine Harnröhre ist, dann taste etwa ein bis drei Zentimeter dahinter um die Öffnung der Vagina zu finden.
    • Lass dich von dem Blut leiten. Das mag verrückt klingen, es hilft aber, wenn du Probleme hast. Befeuchte etwas Toilettenpapier und entferne all das Menstruationsblut in dem Gebiet von vorne nach hinten (oder spring in die Dusche und wasch es ab). Wenn alles sauber ist, dann betupfe dich selbst mit einem sauberen Stück Toilettenpapier um herauszufinden, wo das Blut herkommt.
    • Bitte um Hilfe. Wenn du wirklich ganz und gar verloren bist, dann mach dir keine Sorgen, so ging es schon vielen Mädchen vor dir! Frage eine vertraute Verwandte – etwa deine Mutter, Schwester, Großmutter, Tante oder deine ältere Cousine – ob sie dir hilft, dies beim ersten Mal herauszubekommen. Das muss dir nicht peinlich sein und denke daran, dass es jeder Frau einmal so ging wie dir. Du kannst auch deinen Arzt oder eine Krankenschwester um Hilfe bitten.
  3. Halte den Tampon korrekt. Halte ihn am mittleren Punkt des Tampons, wo die kleinere Röhre des Applikators auf die größere trifft, zwischen Daumen und Mittelfinger. Lege deinen Zeigefinger auf das Ende des Applikators, an dem der Faden herauskommt.
  4. Führe langsam die obere, dickere Hälfte des Applikators in die Vagina ein. Richte ihn in Richtung deines Kreuzes aus und schiebe ihn einige Zentimeter hinein, bis deine Finger das Fleisch berühren. Mach dir keine Sorgen, dir die Hände schmutzig zu machen – Menstruationsblut ist eigentlich ziemlich rein und was Bakterien angeht kannst du dir einfach die Hände abwaschen, wenn du fertig bist.
  5. Drücke die dünnere Hälfte des Applikators mit deinem Zeigefinger nach oben. Du solltest spüren, wie der Tampon in dir einige Zentimeter nach oben wandert. Stoppe, wenn der dünne Teil des Applikators auf den dicken trifft.
  6. Ziehe den Applikator heraus. Ziehe den Applikator sanft aus deiner Vagina heraus. Mach dir keine Sorgen – du wirst den Tampon nicht mit herausziehen, wenn du die Anweisungen befolgt und ihn vollständig eingeführt hast. Wenn er draußen ist, dann wickle ihn in die Verpackung des Tampons oder in Toilettenpapier und wirf ihn in den Mülleimer.
    • Spüle den Applikator niemals herunter — das kann die Rohrleitungen ernsthaft beschädigen.
  7. Prüfe auf Bequemlichkeit. Du solltest nicht in der Lage sein, den Tampon in dir zu fühlen und er sollte sich nicht unangenehm anfühlen. Wenn es schmerzhaft ist, sich zu setzen oder umher zu laufen, dann ist etwas nicht richtig gelaufen; normalerweise steckt der Tampon dann nicht tief genug in der Vagina. Ziehe diesen heraus und versuche es mit einem Neuen nochmal.

Teil 4 von 4: den Tampon entfernen

  1. Wechsle deinen Tampon alle 6 bis 8 Stunden. Du musst das nicht sofort tun, wenn 6 Stunden vergangen sind, versuche ihn aber nicht länger als 8 Stunden zu tragen.
    • Das toxische Schock Syndrom (TSS) kommt extreme selten vor, ist aber eine fatale Konsequenz dessen, einen Tampon zu lange zu tragen. Wenn du einen Tampon versehentlich länger als 8 Stunden getragen hast und du plötzlich hohes Fieber, einen Ausschlag hast oder dich übergeben musst, dann ziehe den Tampon heraus und hole dir sofort medizinische Hilfe.
  2. Entspanne dich. Einen Tampon zu entfernen mag schmerzhaft erscheinen, es ist aber nur unangenehm, wenn deine Muskeln angespannt sind. Atme einige Male tief ein, mach dich locker und denke daran, dass es wirklich nicht wehtun wird.
  3. Ziehe langsam am Faden am Ende des Tampons. Vielleicht wirst du eine leichte Reibung von den Baumwollfasern verspüren, wenn der Tampon herauskommt, das sollte aber nicht schmerzhaft sein.
    • Wenn du bei dem Gedanken, den Faden mit deinen blanken Fingern anzufassen, dann nimm ein Toilettenpapier.
    • Wenn du beim Herausziehen des Tampons einen Druck oder Widerstand verspürst, dann liegt das wahrscheinlich daran, dass er trocken ist. Wechsle zu einer leichteren Saugfähigkeit, um das Problem zu lösen.
  4. Entsorge den Tampon. Manche Tampons sind speziell so designt, dass sie herunter gespült werden können, daher spreizen sie sich auf und gleiten leichter durch die Rohre. Wenn du aber eine Toilette mit wenig Wasserdruck, einen Abwasserfaulraum hast oder es zuvor schon Probleme mit verstopften Rohren kam, dann ist es am sichersten, den Tampon einfach in Toilettenpapier zu wickeln und ihn wegzuwerfen.

Tipps

  • Du wirst den Tampon nicht in deinem Inneren verlieren.
  • Wenn du das Gefühl hast, dass das Einführen des Tampons schmerzhaft ist, dann atme einige Male tief durch um dich zu beruhigen und führe ihn dann langsam ein.
  • Versuche Binden zu tragen, wenn du zuhause bist. Das kann deinem Körper eine Pause gönnen und bequemer für dich sein.
  • Vielleicht fühlst du dich wohler, wenn du zwischen Binden und Tampons abwechselst.
  • Den Tampon einzuführen kann zunächst schmerzhaft sein. Mache daher Dehnübungen, atme langsam und entspanne dich. Das wird deine Muskeln lockern.
  • Verwende den Tampon mit der niedrigsten Saugkraft, die du benötigst.
  • Der Faden an einem Tampon kann nicht leicht reißen. Wenn das doch passiert, dann entferne ihn einfach von Hand.
  • Wenn du Angst hast, dass es in der Schule zu Flecken kommt, dann gibt es keinen Grund sich zu schämen, zusätzlich eine Binde zu tragen.
  • Beim ersten Mal kannst du deine Lieblingsmusik hören, um dich leichter zu entspannen.
  • Leg dich hin und führe dann den Tampon ein.

Warnungen

  • Wenn du den Tampon versehentlich fallenlässt, dann verwende ihn nicht mehr. Du kannst durch die Keime auf dem Boden sehr leicht eine Infektion bekommen.
  • Entferne den Tampon immer, bevor du Sex hast, da dies den Tampon so weit hineinschieben kann, dass du nicht mehr drankommst.
  • Sei dir der Risiken wie dem toxischen Schock Syndrom (TSS) und Vaginal-Infektionen bewusst.
  • Verwende über Nacht Binden. Die meisten Frauen schlafen länger als 4 bis 6 Stunden und beim Liegen fließt weniger Blut, daher wird der Tampon mehr Vaginal-Flüssigkeit aufsaugen, was die Vagina schädigen und zu erhöhten Gesundheitsrisiken führen kann.
  • Verwende keine Tampons, wenn du gerade nicht deine Tage hast; dies zu tun kann möglicherweise zu schmerzhaften und unangenehmen Infektionen führen.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.