Bringe Frauen dazu dich anzubeten

Wenn du schon einmal eine romantische Komödie gesehen hast, dann erinnerst du dich wahrscheinlich an die großen, riskanten, aber bewundernswerten Gesten, die Frauen lieben. Diese Strategien funktionieren allerdings nicht immer im wahren Leben. Du möchtest sicher nicht peinlich wirken oder auf lächerliche Weise übertreiben – Studien haben jedoch gezeigt, dass bestimmte Persönlichkeitsmerkmale und Charaktereigenschaften auf Frauen attraktiv und charmant wirken. Natürlich hat jede Frau ihren einzigartigen Geschmack und eigene Präferenzen und es gibt nichts, was bei jeder Frau funktioniert. Es gibt aber ein paar grundlegende Dinge, die du lernen kannst, um dich charmanter und zugänglicher machen. Ob du die Liebe deines Lebens treffen oder nur ein paar Frauen kennenlernen willst – wenn du weißt, wie du attraktiver und hinreißender werden kannst, dann findest du leichter einen neuen Partner und bleibst mit ihm zusammen.

Methode 1 von 4: Pflege dich, um Frauen zu treffen

  1. Sorge immer für eine saubere Erscheinung. Für die meisten Menschen, die auf der Suche nach einem Partner sind, ist persönliche Hygiene von entscheidender Bedeutung. Das heißt nicht, dass du vor jedem Ausgehen einen ganzen Tag im Spa verbringen musst. Aber du solltest ein paar grundlegende Dinge unternehmen, um dich und deinen Körper zu pflegen. Vor einer Verabredung oder einer Veranstaltung solltest du dich auf jeden Fall duschen, rasieren und Gesichtsbehaarung stutzen (wenn vorhanden), Deo auflegen und dir die Zähne putzen.
  2. Trage die richtige Kleidung. Für einige Menschen ist Mode wichtig. Vielleicht kannst du dir aber die neuesten Marken und Designer nicht leisten oder willst es auch gar nicht. Du solltest in diesem Fall aber trotzdem Kleidung tragen, die attraktiv und modisch ist. Denn Studien haben gezeigt, dass ein modisches oder anderweitig attraktives Outfit bei einem potentiellen Partner für einen positiven ersten Eindruck sorgt. Deine Kleidung und deine Erscheinung sind das Erste, was eine Person sieht, wenn sie dich in einer Bar oder einem Restaurant sieht. Deshalb kannst du mit angemessener Kleidung für einen starken ersten Eindruck sorgen.
    • Du musst nicht den letzten Cent ausgeben, um dir die absoluten Trendklamotten zuzulegen. Du solltest aber etwas tragen, das bequem ist und dir gut steht. Wenn es eine bestimmte Hose oder einen bestimmten Anzug gibt, worin du dich selbstbewusst und attraktiv fühlst, dann ist das ein gutes Outfit, um eine Frau zu treffen.
  3. Halte dich fit. Du musst keine Modellfigur haben, um eine passende Partnerin zu finden. Für die meisten Menschen ist aber eine grundlegende, körperliche Fitness attraktiv. Körperliche Fitness heißt nicht, dass du hungern und stundenlang trainieren musst. Es ist in Ordnung, wenn du von Natur aus stärker gebaut bist. Du solltest deine körperliche Erscheinung nicht für andere ändern. Wenn du dich in gewissem Rahmen fit hältst – so wie es dir guttut – dann wirkst du selbstbewusster und attraktiver auf Frauen.

Methode 2 von 4: Frauen über Online-Portale kennenlernen

  1. Suche das richtige Fotos aus. Wenn du für ein Online-Portal ein Profilfoto aussuchst, dann solltest du das sorgfältig machen, da dieses Foto einen ersten Eindruck von dir zeigt. Du solltest auf jeden Fall ein Foto aussuchen, auf dem deine Attraktivität besonders zum Ausdruck kommt. Es ist aber auch wichtig, dass das Foto deine Persönlichkeit zeigt. Dein Profilfoto sollte so aussehen, wie du von einer Frau in einer Bar oder bei einem Dating-Event gesehen werden willst. Es sollte deine besten Eigenschaften und Merkmale zeigen.
    • Studien haben gezeigt, dass ein echtes Lächeln (das sog. „Duchenne-Lächeln“) auf einem Online-Portal für einen guten Sinn für Humor und eine sympathische, angenehme Persönlichkeit steht.
    • Wenn du deinen Kopf ein wenig zur Seite drehst, dann kann das geheimnisvoll und spielerisch wirken.
    • Wenn du auf dem Portal mehrere Fotos zeigen kannst, dann lade auch Fotos hoch, die dich lächelnd mit ein paar Freunden bei etwas Schönem zeigen. Es ist noch besser, wenn du mehr oder weniger in der Mitte der Freunde stehst. So wirkst du wichtiger und wirkst anziehender, so dass andere in deiner Nähe sein wollen.
  2. Kreiere einen guten Benutzernamen. Vielleicht denkst du nicht groß über deinen Benutzernamen nach – es könnte aber sein, dass es eine Frau tut, die dein Profil ansieht. Studien haben gezeigt, dass ein Benutzername, der Intelligenz oder Karrierestreben symbolisiert, auf Frauen online attraktiver wirkt. Du solltest auch einen Benutzernamen wählen, der mit einem Buchstaben weiter vorn im Alphabet beginnt, denn bei vielen Online-Portalen werden die Suchergebnisse alphabetisch geordnet.
    • Intelligenz und Kreativität sind wünschenswerte Eigenschaften eines Partners, denn sie vererben diese Eigenschaften auf ein mögliches Kind. Auch, wenn die meisten Menschen nicht bewusst darüber nachdenken, was für ein Elternteil der Partner sein wird – diese Faktoren wirken aber unterbewusst, was die Attraktivität eines anderen Menschen angeht.
  3. Schreibe ein ansprechendes Profil. Dein Name und dein Foto locken Frauen ggf. auf dein Profil. Anhand der persönlichen Angaben wird eine Frau jedoch entscheiden, ob du zu ihr passen könntest oder nicht. Es ist wichtig, ehrlich zu sein und dich und deine Interessen offen zu beschreiben. Du solltest aber auch beschreiben, wonach du bei einer Partnerin suchst. Einige Experten empfehlen, zu 70% über dich, und zu 30% darüber zu schreiben, wonach du suchst. So kommst du nicht oberflächlich und selbstherrlich herüber.
    • Einige Studien gehen davon aus, dass Frauen bei Online-Profilen besonders davon angezogen werden, wenn ein Mann sich selbst beschreibt und dabei selbstbewusst, mutig, couragiert und risikofreudig wirkt.
    • Attraktive Hobbys, die du erwähnen solltest (wenn du sie hast), sind Sport, Musik machen/schreiben/aufnehmen, künstlerische Fotografie und spontane Reisen oder Ausflüge.
  4. Sende die richtige Botschaft. Wenn ihr euch online gegenseitig euer Interesse bekundet habt, dann ist der nächste Schritt, Kontakt zum anderen aufzunehmen. Wenn du einer Frau eine Nachricht schickst (oder auf eine Nachricht der Frau reagierst), dann solltest du die richtige Botschaft übermitteln. Die Nachricht sollte persönlich und einnehmend sein und sie sollte deine besten Eigenschaften unterstreichen.
    • Zeige die Eigenschaften, die dich begehrenswerter machen, z.B. deinen Sinn für Humor oder deine besonders freundliche Persönlichkeit.
    • Lies das Profil der Frau und schreibe eine persönliche Nachricht, in der du auf gemeinsame Interessen und Hobbys Bezug nimmst. Das zeigt, dass du ihr Profil gründlich gelesen hast und dass ihr Gemeinsamkeiten habt.
    • Bekunde Interesse an der Arbeit oder dem Bildungsstand der Frau.
    • Lies Korrektur. Viele Experten stimmen darüber überein, dass Rechtschreib- oder Grammatikfehler die meisten Frauen abschrecken. Außerdem lassen sie dich ungebildeter und uninformierter wirken als du bist.

Methode 3 von 4: Dich beim Treffen begehrenswert machen

  1. Geh aus. Das scheint logisch, aber wenn du Frauen treffen willst, dann musst du dich zuerst einmal der Welt zeigen. Selbst beim Online-Dating musst du eine Person irgendwann treffen. Das heißt, du solltest an Orte gehen, an denen sich Singles oft treffen: in Bars, Restaurants, Nachtclubs oder bei Veranstaltungen, wo Menschen ihre Interessen teilen, organisierten Schulausflügen oder normalen Treffen mit einer größeren Gruppe Freunden.
    • Suche dir online soziale Aktivitäten oder gehe zu Veranstaltungen in deiner Nähe, auf denen du dich wohlfühlst. Und wenn du dorthin gehst, sprich mit anderen Menschen. Das heißt nicht, dass du aggressiv flirten sollst. Es heißt aber, dass du auf Menschen zugehen und mit ihnen reden solltest.
  2. Vermeide Anmachsprüche. Einige Leute glauben, dass ein Anmachspruch der beste Weg sei, eine Frau anzusprechen. Anmachsprüche funktionieren (manchmal) in Filmen und schaffen so die Illusion, dass sie auch im wahren Leben funktionieren würden. In Wahrheit finden die meisten Frauen Anmachsprüche geschmacklos, lästig und regelrecht abstoßend. Frauen wollen keine Anmachsprüche hören, denn sie sind wenig originell und beleidigen meist die Intelligenz der Frau. Überlege dir etwas Kreatives und Einnehmendes – so führst du am Ende eine sinnvolle und unvergessliche Unterhaltung.
    • Benutze keinen Anmachspruch, um mit einer Frau ins Gespräch zu kommen. Sage besser: „Hi!“ oder „Hallo!“ und stelle dich vor. Wenn die Frau aufgeschlossen reagiert, stelle ihr Fragen oder unterhaltet euch über gemeinsame Interessen.
  3. Führe eine sinnvolle Unterhaltung. Wenn du dich einer Frau näherst oder sie dich anspricht und du dir einen peinlichen Anmachspruch verkniffen hast, dann solltest du dich um ein echtes Gespräch bemühen. Nur so kannst du eine Unterhaltung in Gang halten und dafür sorgen, dass die Frau sich weiter für dich interessiert (und umgekehrt). Der Schlüssel zu einer sinnvollen Konversation ist, einen echten Dialog, und keinen Monolog, zu führen. Interessiert euch füreinander und schaut, wohin das Gespräch führt.
    • Versuche nicht, die ganze Zeit das Gespräch zu kontrollieren. Sprich nicht nur über dich und deine Interessen. Wenn sie dich danach fragt, dann kannst du etwas von dir erzählen. Du solltest das Gespräch aber nicht dominieren und nur über deine Interessen sprechen. Lass sie reden und ihre Aussagen die Richtung der Konversation bestimmten.
    • Stelle offene Fragen und reagiere auf das, was sie sagt. Anstatt z.B. zu sagen: „Du musst Tiere lieben, wenn du Vegetarierin geworden bist.“, stelle lieber eine offene Frage wie: „Warum bist du Vegetarierin geworden?“ oder „Seit wann bist du dir darüber im Klaren, dass dir Tiere wichtig sind?“
    • Höre zu, ohne zu reagieren. Bewerte ihre Aussagen nicht und versuche nicht, deine eigenen Vorstellungen und Werte einzustreuen.
    • Gehe nicht davon aus, dass sie genauso denkt, wertet und fühlt wie du (und umgekehrt).
  4. Achte auf deine Körpersprache. Wenn du eine angenehme Unterhaltung mit jemandem führen willst, den du gerade getroffen hast, dann solltest du eine respektvolle und einnehmende Körpersprache zeigen. So zeigst du, dass dich interessiert, was sie sagt. Du solltest z.B. einen warmen Augenkontakt halten, dich der Frau beim Gespräch zuwenden (anstatt dich wegzudrehen oder in einem Winkel zu ihr zu stehen) und deine Arme offen und nicht verschränkt halten. Das heißt nicht notwendigerweise, dass du mit deinem Körper flirten sollst. Nimm eine respektvolle und offene Haltung ein, um zu zeigen, dass du dich weiter unterhalten möchtest.
    • Bewahre eine selbstbewusste Haltung. Das heißt: gerader Rücken, breite Schultern (nicht gebeugt oder krumm). Halte das Kinn etwa im 90-Grad-Winkel (und sieh nicht auf den Boden, was Unsicherheit ausdrücken könnte).
    • Lächle warm und nicht gezwungen wie ein Autoverkäufer. Mit einem echten, freundlichen Lächeln wirkst du sehr aufgeschlossen.
    • Starre sie nicht an. Halte aber während der Unterhaltung lange genug Augenkontakt, um dein Interesse zu zeigen.
    • Sprich nicht zu schnell und zapple nicht herum. Einige Studien gehen davon aus, dass relativ langsames Vorgehen für Selbstbewusstsein und Selbstsicherheit steht.
    • Wenn die andere Person etwas gesagt hat, warte eine Sekunde, bevor du antwortest. Das zeigt, dass du respektvoll bist und zuerst darüber nachdenkst, was sie gesagt hat. Außerdem gibst du ihr einen Moment Zeit, falls sie noch etwas sagen möchte.
  5. Sei positiv und freundlich. Körperliche Anziehung spielt sicher bei vielen Beziehungen eine Rolle, es ist jedoch nicht die einzige Komponente. Eine ansprechende Persönlichkeit zählt für die meisten Menschen zu den wichtigsten Eigenschaften. Diese Menschen sind positiv, freundlich und man ist gern mit ihnen zusammen. Attraktivität sorgt vielleicht dafür, dass dich eine Frau anspricht – eine angenehme Persönlichkeit entscheidet aber darüber, ob sie die Unterhaltung fortführen will.
    • Die meisten Frauen wünschen sich einen Mann, der optimistisch, nachdenklich, sympathisch, wohlerzogen und unterhaltsam ist.
  6. Setze Humor ein. Einige Menschen sind von Natur aus lustiger als andere. Aber auch, wenn du kein geborener Komiker bist, hast du sicher einen bestimmten Sinn für Humor. Vielleicht bist du lustig, weil du gut beobachten oder reden kannst, dich selbst auf den Arm nimmst oder einfach gut Witze erzählen kannst. Wenn du mit einer Frau flirtest, dann solltest du auf jeden Fall deine lustige Seite zeigen. Studien haben gezeigt, dass die meisten Frauen einen guten Sinn für Humor sehr attraktiv finden. Sie unterhalten sich außerdem lieber mit jemandem, der lustig oder auf eine andere Art unterhaltsam ist.
    • Humorvoll zu sein heißt nicht, die ganze Zeit zu lachen. Wenn du dich zu sehr bemühst, lustig zu sein, dann schreckt das die meisten Frauen eher ab. Deshalb solltest du nicht die ganze Zeit lachen – sei aber in jedem Fall amüsant und unterhaltsam, wenn diese Person in dir steckt.
    • Selbst, wenn du nicht so gern lustig bist – Studien haben gezeigt, dass du bereits bei einer Person Interesse wecken kannst, wenn du sie einfach anlächelst. Wenn du eine Frau auf dich aufmerksam machen willst und instinktiv glaubst, das mit Humor zu erreichen, dann mache es. Wenn Humor allerdings nicht dein Ding ist, lächle. So wirkst du freundlich und zugänglich.
  7. Trage Rot. Es klingt vielleicht merkwürdig, aber Studien haben gezeigt, dass sowohl Männer als auch Frauen von Menschen besonders angezogen werden, die Rot tragen. Denn Rot wird unterbewusst mit Sexualität, Fruchtbarkeit und sozialem Status verbunden. Einige Psychologen empfehlen deshalb, etwas Rotes zu tragen, um einen visuellen Hinweis darauf zu geben, dass du ein geeigneter Partner wärst.
    • Wenn du dich für einen besonderen Anlass elegant kleidest, trage einen roten Schlips (als Mann) oder ein rotes Kleid (als Frau), um bei anderen Frauen Eindruck zu erwecken. Bei einem weniger förmlichen Anlass könntest du ein rotes Hemd oder eine rote Bluse tragen, um auf dich aufmerksam zu machen.

Methode 4 von 4: Nach dem ersten Treffen ein Date planen

  1. Bitte sie, mit dir auszugehen. Wenn du eine Frau getroffen hast, die dich interessiert und die Unterhaltung gut gelaufen ist, dann ist der nächste Schritt, sie um ein Date zu bitten. Dabei ist es besonders wichtig, keine Anmachsprüche oder peinliche Bemerkungen zu machen. Denn dabei geht es ums Ganze. Wenn du die Frau magst und sie dich auch leiden mag, sei höflich und freundlich, wenn du sie bittest, mit dir auszugehen. Sage etwas wie: „Ich muss gleich gehen, aber ich wollte dich fragen, ob wir uns am Wochenende auf einen Kaffee oder einen Drink treffen wollen?“
    • Wenn du mit jemandem ausgehen willst, dann sprich am besten eine respektvolle, offene Einladung aus. Beim o.g. Beispiel geht es um einen mehr oder weniger konkreten Plan: An einem bestimmten Tag hat einer von euch vielleicht etwas vor, ein „Wochenende“ ist offen und flexibel. Und „Kaffee oder Drink“ überlässt ihr die Entscheidung. Es handelt sich dabei auf jeden Fall um eine Einladung an einen öffentlichen Ort innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens.
  2. Plane ein gutes Date. Bei einem idealen Date solltet ihr euch beide besser kennenlernen können. Es sollte aber auch ein bestimmtes Energieniveau herrschen. Nach Abendessen oder Kaffee (oder was auch immer du planst) möchtest du vielleicht noch einen Spaziergang mit ihr machen. Wenn die Konversation etwas schwächelt, dann hast du so etwas, über das ihr reden könnt: den Park, die Szenerie der Stadt oder die Atmosphäre der Gegend, in der ihr seid.
  3. Flirte mit ihr. Wenn auf einem Date alles gut läuft, dann kannst du ruhig ein bisschen flirten. Übertreibe es aber nicht – subtiles Flirten wirkt anziehender und ist bei Werberitualen angebrachter. Die meisten Menschen mögen es nicht, wenn zu direkt geflirtet wird. Deshalb solltest du subtil vorgehen und dein Interesse eher unterschwellig zeigen.
    • Sieh ihr ein paar Sekunden in die Augen und dann wieder weg. Starre sie nicht an, du solltest aber auch nicht desinteressiert wirken.
    • Lächle und zeige Freude und Interesse.
    • Versuche, ihre Körpersprache nachzuahmen. Das solltest du natürlich nicht 1:1 machen. Wenn sie aber eine Körpersprache zeigt, die Interesse ausdrückt, dann kannst du auch eine interessierte Körpersprache zeigen.
  4. Sei ehrlich. Das gilt auf zweierlei Weise: Du schuldest deiner Verabredung Ehrlichkeit, du solltest aber auch ehrlich zu dir selbst sein. Wenn du jemandem getroffen hast und nun mit der Person ausgehst, jetzt aber spürst, dass es nicht funktionieren wird, nimm das zur Kenntnis. Dieses Gefühl wird nicht mit der Zeit verschwinden. Es wird die Dinge am Ende nur schwieriger machen, wenn du irgendwann die Beziehung beendest.
    • Sei darauf vorbereitet, ihr freundlich zu sagen, dass es nicht funktionieren wird – wenn du das fühlst. Wenn du weißt, dass es nicht funktionieren wird, dann sage am Ende des Dates: „Es ist schön, dass ich dich kennengelernt habe und der Abend hat Spaß gemacht. Aber ich glaube nicht, dass es mit uns klappt. Ich danke dir aber für den schönen Abend. Pass auf dich auf.“ Du solltest auch darauf vorbereitet sein, diese Worte von ihr zu hören.

Tipps

  • Sei freundlich, mitfühlend und fürsorglich.
  • Positive, ernsthafte Komplimente kommen immer gut an. Achte nur darauf, nicht zu viele zu machen – sonst kommst du ggf. verzweifelt herüber.
  • Du solltest eine potentielle Partnerin nicht im Unklaren lassen: Wenn du ein romantisches Interesse hast, sage oder zeige es ihr.

Warnungen

  • Sei freundlich und höflich - behandle die Frau aber nicht, als ob sie unfähig wäre, irgendetwas allein hinzubekommen. Die meisten Frauen finden das beleidigend und lehnen dich dafür ab.
  • Wenn dir eine Frau nicht ihre Telefonnummer oder Kontaktdaten gibt, dränge sie nicht. Sei höflich und respektvoll, verabschiede dich und gehe.
  • Mache keine anzüglichen Witze. Du kommst sonst aggressiv, animalisch oder unreif herüber.

Was du brauchst

  • Seife und Shampoo
  • Rasiercreme und Rasierer (optional)
  • Die Bereitschaft, sich anderen zu nähern und sich zu unterhalten.
  • Ein paar lustige Witze, die nicht zu krass oder beleidigend sind.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.