Zahnschmerzen heilen

Zahnschmerzen treten auf, wenn der extrem empfindliche mittlere Teil des Zahns, Zahnmark genannt, sich entzündet. Dies kann aus verschiedenen Gründen geschehen: Aushöhlungen, ein Schlag auf den Zahn oder eine Zahnfleischentzündung. Lies weiter und finde Informationen darüber, wie man Zahnschmerzen selbst heilt oder herausfindet, wann es Zeit ist, zum Zahnarzt zu gehen.

Methode 1 von 3: Sofortige Erleichterung

  1. Nimm Schmerzmittel. Nicht steroide Entzündungshemmer wie Aspirin und Ibuprofen bieten bei den meisten leichteren Zahnschmerzen eine wirksame Linderung des Schmerzes. Ein stechender Zahn kann verhindern, dass du essen, sprechen, und schlafen kannst. Es ist auch schwieriger, den Zahn zu behandeln, wenn du Schmerzen hast, daher kann eine Erleichterung durch rezeptfreie Medikamente helfen.
    • Verwende nur die empfohlene Dosis, wie auf der Packung angegeben, oder die vom Arzt empfohlene Dosis.
    • Tylenol ist ein weiteres rezeptfreies Schmerzmittel.
  2. Lege eine kalte Kompresse auf. Fülle eine Essenstüte mit Eis, lege ein dünnes Tuch oder ein Papiertuch darüber und lege dies direkt auf den Zahn oder die Wange außerhalb des Zahns. Die kalte Temperatur lindert den Schmerz.
    • Lege das Eis nicht direkt auf den Zahn auf. Dies vermehrt den Schmerz, vor allem, da durch Zahnschmerzen entzündete Zähne oftmals recht empfindlich auf heiß oder kalte Temperaturen reagieren.
  3. Betäube die Stelle. Kaufe ein rezeptfreies Zahn- und Zahnfleischbetäubungsgel, um das stechen ein paar Stunden lang u lindern. Diese Gels werden direkt auf die betroffene Stelle aufgetragen und wirken meist mehrere Stunden.

Methode 2 von 3: Hausmittel

  1. Reinige deinen Mund gründlich. Manchmal werde Zahnschmerzen durch keine Stücke von Essensresten verursacht, die sich im Zahn verfangen haben, und den Schmerz in den Höhlungen oder am Zahnfleisch auslösen. Wenn dies der Fall ist, kann das gründliche Reinigen des Mundes viel bewirken, um den Schmerz zu lindern und das Problem zu beseitigen.
    • Spüle um den Zahn herum. Achte darauf, dass du bis zum Zahnfleisch herauf spülst. Spüle vor und zurück um den Zahn herum, so dass alle dort verfangenen Partikel gelöst werden.
    • Bürste die stelle. Wenn deine Schmerzen durch Zahnfleischentzündung verursacht wurden, ist dies eine der besten Möglichkeiten, um den Schmerz zu lindern. Bürste deine Zähne mehrere Minuten und konzentriere dich auf die schmerzende Stelle. Bürste weiter, bis die stelle sich nicht mehr so empfindlich anfühlt.
    • Verwende eine Mundspülung. Schließe die Reinigung mit einer Mundwäsche ab, um gelöste Partikel wegzuspülen.
    • Bleibe am Ball. Führe dieses Programm zweimal täglich durch, jeden Tag, und führe es fort, nachdem der Schmerz nachgelassen hat.
  2. Verwende eine Meersalzspülung. Zahnschmerzen, die durch einen Schlag auf den Zahn oder eine milde Infektion verursacht wurden, verschwinden möglicherweise von allen. Damit es besser wird, spüle mit warmem Wasser und einem Löffel Meersalz. Wen das Salz sich auflöst, gurgele mit dem Wasser in deinem Mund, so dass es die betroffene Stelle umspült. Wiederhole dies mehrmals täglich, bis der Schmerz nachlässt.
  3. Trage Nelkenöl auf. Dies ist ein Hausmittel, das Zahnschmerzen heilen oder zumindest lindern kann, bis sie von selbst verschwinden. Reibe täglich ein paar Tropfen auf die betroffene Stelle, bis der Schmerz nachlässt. Nelkenöl wird von den meisten Drogerien angeboten.
  4. Probiere harten Schnaps. Dieses althergebrachte Hausmittel lindert die Zahnschmerzen, heilt sie aber wahrscheinlich nicht. Es ist dennoch ein nützlicher Trick, wenn der Schmerz durch einen Schlag oder eine leichte Infektion verursacht wurde, die nach ein paar Tagen verschwindet. Gib etwas Whisky oder Wodka auf einen Wattebausch und trage es auf den betroffenen Zahn auf.

Methode 3 von 3: Medizinische Behandlungen

  1. Du musst wissen, wann du zum Arzt musst. Wenn die Zahnschmerzen aus einer größeren Infektion oder Zahnverfall stammen, verschwinden sie nicht von selbst. Du solltest zum Arzt oder Zahnarzt gehen, wenn du eines der folgenden Symptome zusammen mit den Zahnschmerzen verspürst:
    • Fieber und Schüttelfrost. Dies kann ein Zeichen für eine ernste Infektion sein.
    • Ausfluss. Auch hier solltest du eine schlimme Infektion nicht noch schlimmer werden lassen.
    • Schmerzen, die schlimmer werden und nicht verschwinden. Du könntest ein Loch im Zahn haben, das nach jeder Mahlzeit schlimmer wird.
    • Der Schmerz ist in einem Weisheitszahn. Viele Leute müssen sich die Weisheitszähne ziehen lassen, wenn der Zahn in einem Winkel wächst, der den Mund zu sehr ausfüllt.
    • Wenn du Probleme beim Schlucken oder Atmen hast.
  2. Lasse eine Füllung machen. Wenn du ein Loch im Zahn hast, das die Nerven im Zahn freilegt, was wiederum zu Schmerzen führt, kann der Zahnarzt eine Füllung einlegen, um die Nerven vor einer Überstimulation zu schützen.
  3. Lasse einen Wurzelkanal machen. Wenn du einen Zahnabszess hast, was passiert, wenn sich das Zahnmark entzündet, wird ein Wurzelkanal gelegt. Der Zahnarzt reinigt das Innere des Zahns, um die Infektion zu beseitigen. Da diese Prozedur schmerzhaft ist, wird der Mund zuvor mit einem Lokalanästhetikum betäubt.
  4. Lasse dir den Zahn ziehen. In manchen Fällen ist der Zahn nicht mehr zu reparieren, und da Beste ist es, ihn ziehen zu lassen. Im Falle eines Milchzahns wird er so gut wie immer gezogen, da die Zähne ohnehin ausfallen werden.
    • wenn ein Zahn bei Erwachsenen gezogen wird, erhalten diese oft eine Brücke oder Krone, um den verlorenen Zahn zu ersetzen.
    • Im Fall von Weisheitszähnen werden die Zähne o gut wie immer gezogen. Da diese Zähne so groß sind, werden Patienten oft unter Narkose gesetzt. Die Erholungszeit dauert etwa eine Woche.

Tipps

  • Versuche, keine harten Speisen zu essen (Äpfel, Nüsse, etc.), wenn du Zahnschmerzen hast.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.