Heimlich heiraten

Heimlich zu heiraten bedeutete früher, dass ein junger Mann seine Angebeteten über eine Leiter aus ihrem Zimmer holte und beide zum Standesamt liefen. Heutzutage bereiten vor allem die Kosten einer formellen Hochzeit Kopfschmerzen. Egal ob deine Eltern dir Geld anbieten, um die heimliche Hochzeit zu finanzieren (anstatt das gesamte Vermögen der Familie für eine große Hochzeit auszugeben), ob ihr ein „Second Hand“ Paar seid, das bereits früher verheiratet war, oder ob ihr eine privatere Veranstaltung vorzieht – heimlich heiraten kann jedermann! Befolge die unten stehenden Schritte, um die heimliche Hochzeit in wesentlich weniger Zeit zu planen, als eine formelle Hochzeitszeremonie.

Methode 1 von 4: Überlege es dir gründlich

  1. DU solltest sicher sein, dass eine heimliche Hochzeit das ist, was du willst. Wenn du dich von deinem Verlobten oder einer anderen Person unter Druck gesetzt fühlst, ist die Entscheidung vielleicht nicht die richtige. Wenn es um Geldsorgen geht, ist es wichtig, sich hinzusetzen, und zu überlegen, wie man eine günstigere Hochzeit planen kann, statt einfach davor wegzulaufen. Es gibt jedoch viele gute Gründe für heimliche Hochzeiten, wie etwa keinen großen Aufwand zu wollen, keine schwierigen Familientreffen bewältigen zu wollen, oder einfach die ganze Hochzeits-Idee nicht wirklich zu mögen. Was wirklich etwas ausmacht, ist dass du ehrlich zu dir selbst und zum anderen bist, und dass ihr euch einig seid, dass es das ist, was du wirklich willst.
    • In manchen Fällen fühlen sich bestimmte Familienmitglieder von deiner Entscheidung, heimlich zu heiraten, eher vor den Kopf gestoßen, statt sie in etwas mit einzubeziehen, das sie für eine wichtige Familienentscheidung halten (wahrscheinlich weißt du, auf welche dies zutrifft, es kann jedoch auch Überraschungen geben). Lasse dich davon in deiner Entscheidung jedoch nicht beeinflussen – du heiratest, nicht dieses Familienmitglied.
  2. Setze das Datum fest. Wenn nötig, halte es vor Freunden und Familie geheim. Wenn es kein Geheimnis sein soll, und du weißt, dass es kein Problem für sie ist, das „große Ereignis“ zu verpassen, gib ihnen das Datum bekannt.

Methode 2 von 4: Rechtliche Anforderungen erfüllen

  1. Besorge dir alle erforderlichen Dokumente, um deine Ehe schließen zu dürfen. Je nach Wohnort sind dies normalerweise Geburtsbescheinigungen, Bluttestergebnisse (wenn zutreffend) und frühere Scheidungsunterlagen.
  2. Kümmere dich rechtzeitig um alle erforderlichen Papiere, um Wartezeiten zu vermeiden. In manchen Fällen ist dieser Teil nicht nötig, wenn du an einem Ort heiratest, der für Schnellhochzeiten gut eingerichtet ist, wie etwa Las Vegas.

Methode 3 von 4: Finanzierung

  1. Stelle dein Budget auf. Prüfe die zur Verfügung stehenden Geldmittel für Dinge wie Blumen, besondere Kleidung, Flugtickets und einen Fotografen.
  2. Entscheide den Ort der Hochzeitszeremonie. Du kannst vor Ort oder an einem entfernten Flitterwochenziel heiraten.
    • Besorge zwei Trauzeugen und einen Standesbeamten für eine schnelle Zeremonie auf dem Standesamt. Du kannst am nächsten Tag schon weiterarbeiten, wenn es am besten in eure Lebensweise passt, eine so schnelle und unkomplizierte Zeremonie abzuhalten.
    • Wählt einen Ort, der eine sentimentale Bedeutung für euch beide hat, wie den Spielplatz, an dem ihr beiden als Kinder gespielt habt, den Gang im Supermarkt, an dem ihr euch zum ersten Mal gesehen habt, oder den Pausenplatz auf dem Campus, auf dem ihr zur Vorlesung gegangen seid. Dies sind preiswerte, schnelle, aber bedeutungsvolle Örtlichkeiten für eine heimliche Hochzeit.
    • Die Hochzeitsikone Las Vegas bietet viele Hochzeitskapellen und beinahe jedes vorstellbare Kostüm und Fahrzeug zur Miete für deinen speziellen Tag.
    • Man kann auch im großen Stil heimlich heiraten, indem man seine Familie und Freunde an einen geheimen Ort einlädt und die Details einem Hochzeitsplaner überlässt. Während offizielle Hochzeiten auch auf diese Art gehalten werden, unterscheidet sich die heimliche Hochzeit durch die Spontaneität, bei der man viele Zeugen für eine spontane Feier einlädt.

Methode 4 von 4: Die Feier danach

  1. Feiert danach mit Freunden und Familie. Behaltet auch hier die Kostenersparnis im Kopf, und sucht einen Ort, an dem ihr die wirklich wichtigen Leute für die Feier danach versammeln könnt. Hier ein paar Beispiele:
    • Ein Barbecue, um die Hochzeit mit deinen Angehörigen zu feiern. Die gute Nachricht kann auf Servietten oder Schildern notiert sein oder während einer kurzen Ansprache verkündet werden.
    • Plane ein Abendessen im kleinen Kreis oder eine Cocktailparty, um die Hochzeit bekannt zu geben.
    • Lasse eine Feier durch einen engen Freund organisieren, wo Freunde und Familie eingeladen werden, um die Hochzeit zu feiern.
    • Gehe mit Familie und Freunden Golfspielen oder Kegeln, und danach picknicken oder leicht mittagessen.
  2. Wenn es erforderlich ist, kannst du die Feier auch verschieben. Wenn du Leute einlädst, die sich durch deine heimliche Hochzeit sehr hängengelassen fühlen, ist es manchmal gut, mit der Feier zu warten. Hier ein paar Möglichkeiten:
    • Warte, bis ein Baby kommt. Du kannst dann sowohl die Geburt des Babys als auch die Hochzeit gleichzeitig feiern, zu dieser Zeit ist viel von diesem Schmerz geschmolzen und die Leute empfänglicher (sie können sich auch immer noch darauf hinausreden, dass sie wegen des Babys da sind).
    • Wenn du keine Kinder haben willst, warte bis zu einem Geburtstag – Zeit heilt, vor allem, wenn ihr beiden immer noch sehr eng zusammen seid

Tipps

  • Wenn du durch eine heimliche Hochzeit „normalen“ Verpflichtungen aus dem Weg gehen willst, sei vorsichtig. Dieses anfängliche Wegrennen kann sich zu einer ganzen Reihe von Dingen entwickeln, die du wirklich willst, aber meidest, wie Partnerschaft (die physische und mentale Präsenz des Ehepartners), Kinder und eine langfristige Beziehung. Diese Dinge solltest du durchgesprochen haben, und deinen Instinkten vertrauen, nicht deiner Phantasie.
  • Erstelle eine Webseite, auf der du Bilder posten kannst, biete ein Online-Gästebuch und andere Details über das große Ereignis.
  • Du kannst auch heimlich heiraten und die Hochzeit später mit einer „echten“ Heirat erneuern, dann fühlt sich niemand auf den Schlips getreten.
  • Manchmal hilft es, Leuten, die deine Entscheidung nicht unterstützen, zu sagen, dass die Größe der Hochzeit kein Maß für das Glück des Paars ist. Erinnere sie sanft daran, dass es besser ist, eine Ehe nicht mit Geldsorgen zu beginnen, als Start in ein langes, glückliches Eheleben.
  • Heimlich Heiraten bedeutet, dass es keine Familienerinnerungen oder Fotos geben wird. Dies könnte diene Entscheidung beeinflussen, da du diese Erinnerungen später nicht mit deinen Lieben teilen kannst. Andererseits miss dem nicht zu viel Bedeutung zu. Sentimentalität ist kein Grund, um eine Hochzeit über dich ergehen zu lassen, die du nicht willst, abgesehen von der Tatsache wie viele Geschiedene gern ihre Hochzeit mit Familienmitgliedern teilen – wenige!

Warnungen

  • Eine heimliche Hochzeit klingt sehr aufregend. Die Aufregung sollte jedoch keine ernsten Inkompatibilitäten zwischen euch beiden überlagern, da diese sich offenbaren, wenn die Aufregung abklingt, manchmal innerhalb weniger Tage.
  • Abhängig vom Alter, sollten Kinder über die Hochzeitspläne Bescheid wissen und nicht mit einer neuen Mama oder einem neuen Papa überrascht werden – das könnte später zu schweren Vorwürfen führen. Weihe deine Kinder ein – sie werden Spaß daran haben, das Geheimnis zu wahren und die Patchworkfamilie kann ohne Probleme starten.
  • Gehe davon aus, dass manche Familienmitglieder sehr sauer reagieren. Die Leute haben viele subjektive Ideen über Hochzeiten und den Stellenwert, an ihnen teilzunehmen, und du musst dich an die Tatsachen halten, warum eine normale Hochzeit nichts für dich ist (rechtfertigen musst du dich jedoch nicht). Am besten akzeptierst du einfach, dass es ihre Entscheidung ist, wie sie reagieren, genau wie heimlich zu heiraten deine ist.
  • Beachte die Möglichkeit, dass du dich schuldig fühlen könntest, wenn du jemanden mit deiner Entscheidung verletzt hast. Dies ist wiederum kein guter Grund, deine Entscheidung aufzuhalten, du kannst jedoch mit den Gefühlen konstruktiv umgehen und dir keine Vorwürfe machen.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.