Akne auf dem Rücken loswerden

Akne am Rücken ist fast so verbreitet wie nervig. Präpubertäre Teenager und Erwachsene, die unter dieser Form der Akne leiden, verstehen, dass diese Probleme viel komplizierter zu behandeln sind, als die Pickel, die sich auf deinem Gesicht zeigen. Trotzdem, da Akne auf dem Rücken durch überaktive Fettdrüsen verursacht wird, teilt sie einige Behandlungsmethoden mit anderen Formen der „Akne vulgaris“ (gewöhnliche Akne).

Methode 1 von 3: Die Akne auf natürlichem Wege loswerden

  1. Peele mit einem scheuernden Schwamm oder einem Luffa. Schrubbe aber nicht zu stark, da du die Irritation sonst nur verschlimmerst.
  2. Gehe an den Strand. Bade deinen Rücken etwa 10 Minuten im salzigen Meerwasser. Setze dich danach 10-15 Minuten in die Sonne. Die Sonne wird die Pickel austrocknen. Bleibe aber nicht länger sitzen, denn die Akne wird sich verschlimmern, wenn du einen Sonnenbrand bekommst. Wiederhole diesen Vorgang noch einige Male und du wirst innerhalb der ersten zwei oder drei Tage gute Resultate erzielen.
  3. Versuche es mit Zink. Als nicht gerade das bekannteste Hausmittel gegen Akne, aber auf jeden Fall in vielen Fällen effektiv, ist Zink der erklärte Feind der Akne. Zink ist ein Metall, das der menschliche Körper in kleinen Dosen benötigt, um viele wichtige Funktionen ausführen zu können. Zusätzlich zur Behandlung der Akne stärkt das Zink auch dein Immunsystem. Für die Behandlung von Akne kann Zink auf zweierlei Art und Weise eingesetzt werden:
    • Trage Zink direkt auf die Haut auf. Versuche eine Creme mit 1,2% Zinkacetat und 4% Erythromycin zu finden und reibe dich zweimal täglich damit ein. Wenn du keine findest, stich in eine Zink-Gel-Kapsel, drücke etwas von dem Gel auf einen sauberen Finger oder ein Wattestäbchen und trage es direkt auf deinen Rücken auf.
    • Nimm Zink mit deiner täglichen Ration Vitamine zu dir. Versuche täglich Zink Picolinat zu dir zu nehmen, etwa 25 bis 45 mg. Nimm nicht mehr als 50 mg täglich, da du dadurch dein Risiko auf einen Kupfermangel erhöhst. Zink kann Probleme bei der Aufnahme von Kupfer machen.
  4. Stelle ein natürliches Peeling her. Das wird helfen die abgestorbenen Hautzellen zu entfernen, die die Poren verstopfen und zu Pickeln führen. Presse eine Grapefruit aus und gib den Saft in eine Schüssel mit 1 ½ Tassen weißem Zucker und ½ Tasse grobem Meersalz. Massiere das in die betroffenen Hautpartien ein und tupfe sie dann trocken.
  5. Verändere den pH-Wert deiner Haut. Der pH-Wert ist ein anderes Wort für den Laugengrad deiner Haut. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass ein Haut-pH-Wert von unter 5 – ideal wäre 4,7 – vorteilhaft für die allgemeine Gesundheit der Haut und die Bakterienflora ist, die die Haut unterstützt. Duschen und gerade die Verwendung von Seife kann den pH-Wert der Haut über 5 steigen lassen, was zu Trockenheit, Schuppen und Akne-Ausbrüchen führen kann.
    • Überlege dir, ob du deinen Duschkopf wechseln sollst. Investiere in einen Duschkopf, der das Chlor aus dem Wasser filtert. Deine Haut wird dir dankbar sein. Ein ordentlicher Duschkopf mit angeschlossenem Filter kostet zwischen 20 und 50 Euro und kann einen nachhaltigen Einfluss auf deine Haut haben.
    • Bereite eine Mischung aus einem Teil Apfelweinessig und einem Teil gefiltertes Trinkwasser in einer Sprühflasche vor. Nach dem Duschen und vor dem Zubettgehen, sprühe deine Haut mit der Essiglösung ein und lasse sie trocknen. Dieser Prozess senkt ganz natürlich den pH-Wert deiner Haut.
    • Anstatt Apfelweinessig, kannst du auch zu gleichen Teilen Hasel und gefiltertes Wasser verwenden, um denselben Effekt zu erzielen.

Methode 2 von 3: Medikamentöse Lösungen

  1. Wasche deinen gesamten Körper mit einem Öl-freien, medizinisch behandelten Duschlotion. Du solltest dich nach einer mit dem aktiven Bestandteil von 2% Salicylsäure umschauen. Neurtogena Body Clear Body Wash ist dafür ein besonders gutes Produkt. Konzentriere dich auf die Körperstellen mit Pickel und warte eine Minute, bevor du die Lotion wieder abwäschst. Lass die Medizin einwirken und ihre Arbeit erledigen.
  2. Verwende eine Öl-freie, medizinisch behandelte Feuchtigkeitscreme. Deine Haut ist ein Organ deines Körpers. Nicht im übertragenen, sondern im wortwörtlichen Sinne. Und wie alle anderen Organe deines Körpers auch, benötigt sie Wasser und andere Nährstoffe, um sich bestmöglich zu fühlen und bestmöglich auszusehen. Verwende nach jedem Duschen eine Lotion auf deinem Rücken (täglich).
    • Alternativ kannst du auch eine nicht behandelte Lotion verwenden, aber achte darauf, dass sie garantiert nicht die Poren verstopft. Das ist notwendig, da die Salicylsäure deine Haut austrocknet.
  3. Behandle bestimmte Bereiche mit einer medizinischen Akne Creme. Da du schon Salizylsäure für die Reinigung und die Feuchtigkeitspflege verwendest, solltest du ein anderes Medikament verwenden, um die Pickel punktgenau zu behandeln, etwa 2,5% Bezoylperoxid. Verwende kein 5% oder 10% Benzoylperoxid, wenn du sehr sensible Haut hast, da dies die Irritation verstärken wird. Wenn du sensibel auf Benzoylperoxid reagierst, dann könnte stattdessen eine 10% Schwefel-Lösung bei dir funktionieren.
  4. Trage Retinol Creme auf. Trage eine Retinol Creme über Nacht auf deinen Rücken auf. Das peelt die Haut und verhindert Pickel an schwierigen Stellen.
  5. Verwende AHAs und BHAs. Alphahydroxysäuren sind im Wesentlichen ein Peeling. Sie entfernen die tote Haut, die die Poren verstopft und die Akne auslöst. Betahydroxysäuren bekämpfen die Akne aus dem Inneren heraus. Wenn möglich, finde ein Körperpeeling mit AHAs und wasche dir drei Mal pro Woche damit den Rücken. Nachdem du dich geduscht und eine Feuchtigkeitscreme verwendet hast, wische dir den Rücken mit BHA-behandelten Pads ab.
  6. Gehe zu einem Hautarzt. Es ist durchaus möglich, dass dein Zustand verschreibungspflichtige Aknepillen oder topische Cremes verlangt. Habe keine Angst davor einen Dermatologen aufzusuchen und auf Nummer sicher zu gehen.

Methode 3 von 3: Deinen Lebensstil verändern

  1. Trage einen sauberen BH. Wenn du einen BH trägst, ist es sehr wichtig, dass er auch sauber ist. Versuche jeden Tag einen frischen zu tragen. Die Träger sollten eng genug sein, dass sie nicht gegen die Akne reiben und sie reizen, wenn du dich bewegst. Falls möglich, trage einen trägerlosen BH, was die Rötung auf deinen Schulterblättern verblüffend schnell beheben sollte.
  2. Trage lockere Klamotten. Stelle sicher, dass jedes Material, das deinen Rücken berührt, auch sauber und, falls möglich, aus Baumwolle ist. Baumwolle entfernt den Schweiß von deiner Haut.
  3. Denke daran, nach dem Schwitzen immer zu duschen. Nachdem du Laufen oder Basketball spielen warst, denke immer an die Dusche. Schweiß, der nach dem Sport nicht von deiner Haut gewaschen wurde, ist quasi ein Sommerspielplatz für all die Bakterien, die deine Akne verursachen. Zudem kann der Schweiß deine Poren verstopfen und dazu führen, dass die Akne ihr hässliches Haupt erhebt.
  4. Wenn du duschst, achte darauf, dass du allen Conditioner aus deinen Haaren wäschst. Einer der Auslöser von Akne ist Conditioner, der nicht ordentlich aus den Haaren gewaschen wurde. Conditioner ist toll für deine Haare, aber nicht so toll für deinen Rücken. Es gibt mehrere Methoden, wie du sicherstellen kannst, dass der Conditioner nicht deinen Rücken überfällt und fiese kleine Pickel verursacht:
    • Stell die Wassertemperatur herunter, bevor du den Conditioner aus deinen Haaren wäschst. Warmes Wasser öffnet die Poren, während kaltes Wasser sie schließt. Genau in dem Moment offene Poren zu habe, wenn der Conditioner aus deinen Haaren gewaschen wird, ist kein gutes Rezept für einen Pickel-freien Rücken.
    • Wasche deinen Rücken zuletzt, nachdem du dein Shampoo und deinen Conditioner verwendet hast.
    • Anstatt deine Haare in der Dusche mit einem Conditioner zu behandeln, verwende nach der Dusche einen Conditioner, der im Haar bleiben kann.
  5. Wechsle dein Waschmittel. Wenn du sehr sensible Haut hast, kann das Waschmittel deine Haut reizen. Versuche es mit einer Marke, die weniger aggressiv auf deine Haut wirkt.
  6. Wasche regelmäßig deine Bettwäsche. In den Laken sammeln sich schnell tote Hautzellen und Staub an. Sollten Haustiere mit auf dem Bett schlafen, tragen diese zusätzlichen Dreck hinein. Wechsle und wasche deine Laken zweimal die Woche.

Tipps

  • Trinke 8 Gläser Wasser am Tag. Ausreichend zu trinken wird sicherstellen, dass dein Körper nicht so viele Bakterien und Fett in Form von Akne am Rücken freisetzen muss.
  • Reinige einen Luffa nach Gebrauch gründlich, weil er leicht Bakterien und Keime beherbergen kann.
  • Es gibt Körperlotion, die speziell gegen Akne gedacht ist. Suche einfach nach dem Wirkstoff: 2% Salizylsäure.
  • Wenn du sensibel auf Salizylsäure reagierst oder Neutrogena und/ oder Proactiv für deine Akne am Rücken nicht effizient genug findest, dann versuche es mit dem medizinischen Puder Powderma. Dieser funktioniert normalerweise gut und trocknet die Haut nicht übermäßig aus.
  • Für Männer, ziehe dir nicht das Shirt aus und komme dann in Kontakt mit dreckigen Dingen, wie mit einer Wand oder dem Boden.
  • Andere Lösungen gegen Akne auf dem Rücken:
    • Teebaumseife
    • Schuppenshampoo mit Zink
    • Teebaumöl ist eine natürliche, oberflächliche Behandlung, die statt Benzoylperoxid und Salicylsäure verwendet werden kann.
    • Deine Haut mit Zitronen (aufschneiden & dann auf die Haut reiben) oder mit Tomaten zu behandeln, wird auch sehr gut helfen, weil die in ihnen enthaltene Säure helfen wird, die schädlichen Bakterien abzutöten. Das ist besonders gut, wenn du sensible Haut hast und die chemischen Behandlungen mehr schaden als helfen werden.

Warnungen

  • Kratze nicht an den Pickeln und drücke sie nicht aus. Das erhöht nur die Wahrscheinlichkeit einer Infektion. Behandle alle ausgedrückten Pickel mit 3% Wasserstoffperoxid oder mit 10% Benzoylperoxid, um die Wahrscheinlichkeit einer Infektion zu minimieren.
  • Wenn du Accutane einnimmst, dann verwende weder Neutrogena, noch Benzoylperoxid. Accutane funktioniert, indem es die Talgdrüsen unter der Haut abtöten und so die schädlichen Verursacher des Fetts entfernt.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.