Feuerwehrmann werden

Viele Kinder träumen davon, später im Leben einmal Feuerwehrmann zu werden. Die lauten Geräusche, die ungewöhnlichen Uniformen und schnellen Feuerwehrautos sind oft sehr anziehend und faszinierend, für jung und alt gleichermaßen. Feuerwehrmänner können als echte Helden eingestuft werden. Dieser Karrierepfad ist allerdings nicht ohne körperliche und emotionale Ansprüche. Jeder, der es ernsthaft in Betracht zieht, Feuerwehrmann zu werden, sollte sich ernsthafte Gedanken über den Einfluss machen, den dieser Job auf sein körperliches, psychisches und emotionales Wohl, sowie auf das seiner Familie, haben wird.

Vorgehensweise

  1. Fülle das Anmeldeformular einer Feuerwehr-Dienststelle oder einer Stadt, welche die Feuerwehr verwaltet, aus. Jede Feuerwehr kann unterschiedliche Verordnungen bezüglich des Einstellungsverfahrens haben.
    • Fülle einen Bewerbung auf eine Stelle als Feuerwehrmann bei der Feuerwehr aus, bei der du gerne arbeiten möchtest.
    • Unterziehe dich einer Untersuchung deines kriminellen Hintergrundes, um sicherzustellen, dass du nicht in irgendwelchen kriminellen Aktionen verwickelt warst.
    • Lass dich einer physischen Untersuchung unterziehen. Dies ist ein wichtiger Teil des Bewerbungsverfahrens, der sicherstellt, dass du physisch der Aufgabe als Feuerwehrmann gewachsen bist.
    • Führe eine psychologische Untersuchung durch. Diese Untersuchung hilft dabei zu entscheiden, ob du fähig bist, den Stress und die emotionale Aufregung auszuhalten, der man als Feuerwehrmann oft ausgesetzt ist.
    • Die Kandidaten müssen eine schriftlichen Test bestehen, der eine Vielzahl an Fähigkeiten untersucht. Diese Fähigkeiten beinhalten Themen wie Kommunikation, Urteilsvermögen, Problemlösung und Gedächtnis.
    • Es gibt Anleitungen, die einem beim Lernen für diese Tests helfen. Die meisten Feuerwehr-Dienststellen gehen bei der Einstellung nach der Reihenfolge der Testergebnisse vor. Deshalb ist es wichtig, das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.
  2. Wenn du erfolgreich durch den Bewerbungsprozess gekommen bist, fahre mit dem nächsten Schritt fort.
    • Möglicherweise wird von dir ein Vorstellungsgespräch mit dem Vorstand der Feuerwehr verlangt.
    • Sobald deine Bewerbung von der Feuerwehr akzeptiert wurde, unterziehst du dich einer Ausbildung als Feuerwehrmann.
    • Du wirst in einer Feuerwehrschule ausgebildet.
    • Die Schule wird dir die verschiedenen Arten von Feuer und deren Bekämpfung beibringen.
    • Du wirst außerdem lernen, wie man jedes Teil der Ausrüstung benutzt.
  3. Sammle erste praktische Erfahrungen bei einem Praktikum bei einer Feuerwehr.
    • Nachdem du die Feuerwehrschule abgeschlossen hast, wirst du einer Feuerwehr zugeteilt, damit du erste praktische Erfahrungen mit anderen Feuerwehrleuten sammelst. Du wirst für dieses Training möglicherweise nicht bezahlt.
  4. Werde Vollzeit als professioneller Feuerwehrmann angestellt und erhalte den vollen Lohn eines Feuerwehrmanns.
    • Sobald du alle Tests und praktischen Übungen abgeschlossen hast, bist du berechtigt den Titel des professionellen Feuerwehrmanns zu tragen. Einige Feuerwehr-Dienststellen haben allerdings eine ganze Reihe an Kandidaten, die auf eine Anstellung warten.

Tipps

  • Sprich mit deiner Familie darüber, bevor du es in Betracht ziehst Feuerwehrmann zu werden. Feuerwehrleute setzen jeden Tag ihr Leben aufs Spiel. Für einige Familien kann dieser Stress sehr schwierig zu bewältigen sein. Feuerwehrleute haben sehr lange Arbeitszeiten und viele Überstunden.
  • Du solltest dir überlegen, ob du erst einmal als freiwilliger Feuerwehrmann bei einer Feuerwehr in einer kleinen Gemeinde beginnst, bevor du die Entscheidung triffst, eine Karriere als Feuerwehrmann zu verfolgen.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.