Einen Papierwürfel herstellen

Papierwürfel können als lustiges Spielzeug, Weihnachtsbaumschmuck oder zu anderen dekorativen Zwecken eingesetzt werden. Durch Verwendung verschiedener Papierarten und Falttechniken erhältst für jeden Anlass ein unterschiedliches Ergebnis. In diesem Artikel lernst du zwei verschiedene Arten von Papierwürfeln kennen.

Methode 1 von 2: Einen einfachen Würfel basteln

  1. Nimm ein Stück Papier. Je größer das Papier, desto größer wird der Würfel am Ende sein.
  2. Zeichne den Hauptteil des Würfelnetzes. Zeichne ein langes Rechteck in die Mitte des Papiers und teile es in vier Quadrate mit jeweils 5 cm Seitenlänge.
  3. Zeichne die rechte Seite. Zeichne ein weiteres Quadrat rechts neben das zweite Quadrat von oben.
  4. Zeichne die linke Seite. Zeichne ein weiteres Quadrat links neben das zweite Quadrat von oben.
    • Jetzt sollte es wie ein Kreuz mit sechs gleich großen Quadraten aussehen und der lange Teil sollte dir am nächsten liegen.
    • Falls du einen Drucker hast, kannst du dir dieses Bild ausdrucken, um es als dein Würfelnetz zu verwenden. Die Laschen an der Oberseite und den Seiten sind hilfreich, wenn du den Würfel zusammenkleben möchtest.
  5. Schneide dein Würfelnetz aus. Schneide mit einer Schere oder einem Bastelmesser entlang der äußeren Linien deines Würfelnetzes. Falls du das Muster ausgedruckt hast und den Würfel zusammenkleben möchtest, dann achte darauf, dass du die Laschen nicht abschneidest.
  6. Falte das Papier. Orientiere dich an den inneren Linien und falte das Papier nach innen.
    • Falls du den Würfel zusammenklebst, stelle sicher, dass du auch die Laschen nach innen faltest.
  7. Richte die gefalteten Stücke aus. Das Quadrat auf der Unterseite sollte so gefaltet werden, dass es parallel oder gegenüber zu dem Quadrat in der Mitte liegt.
  8. Stelle den Würfel fertig. Klebe alle Seiten zusammen und du bist fertig.
    • Falls du Klebstoff verwendest, dann trage einige Tropfen auf die Laschen auf. Drücke anschließend die Außenseite des Würfels gegen die geklebten Laschen.
  9. Geschafft!

Methode 2 von 2: Einen Origami-Würfel falten

  1. Nimm ein quadratisches Stück Papier und falte es. Falte es in der Mitte und klappe es auf. Falte es dann diagonal und klappe es wieder auf. Falte es anschließend entlang der anderen Diagonalen und klappe es wieder auf.
  2. Forme ein Zelt. Nimm die beiden äußeren Punkte von der Falz in der Mitte des Papiers und bringe sie zusammen, sodass die Diagonalen zu den Kanten werden und das Papier ein Dreieck wird. Drücke dann deine Figur flach.
  3. Falte die Kanten. Richte die Öffnung der Figur in deine Richtung aus und nimm eine der vier unteren Ecken und falte sie zur Spitze des Dreiecks.
  4. Nimm dann die Spitze des kleinen Dreiecks, das im letzten Schritt entstanden ist, und falte sie zur Mittellinie.
  5. Stecke die Dreiecke ineinander. Nimm die Ecke, die du zum ersten Punkt gefalten hast, und biege sie nach unten, um sie in die kleine Tasche zu stecken, die durch das kleinere Dreieck gebildet wurde. Drücke deine Figur anschließend flach.
  6. Wiederhole das Ganze für die andere Seite. Die beiden Seiten sollten wie Spiegelbilder aussehen.
  7. Mach solange weiter, bis alle vier ursprünglichen Ecken gleich aussehen. Du wirst dein Papier umdrehen müssen, um die restlichen zwei Ecken zu erledigen.
  8. Falte die obere und untere Spitze. Falte die oberen und unteren Spitze in Richtung des Mittelpunkts.
  9. Spreize die Seiten aus. Spreize das Papier so aus, dass es ein X bildet.
  10. Blase in das Loch, um den Würfel zu öffnen. Gib einen kurzen Luftstoß in das Loch, um das Papier wie einen Ballon aufzublasen. Dadurch nimmt der Würfel seine richtige Form an. Drücke und falte den Würfel in die gewünschte Form und schon bist du fertig.

Tipps

  • Falls du möchtest, kannst du Punkte auf die Seiten des Würfels zeichnen, um ihn in einen Spielwürfel zu verwandeln.
  • Mach eine ganze Menge bunter Papierwürfel aus verschiedenen Farben und hänge sie über kleine Lampen, um eine festliche Dekoration zu erhalten. Lass das Ganze allerdings niemals unbeaufsichtigt.

Was du brauchst

  • Stück Papier
  • Filz- oder Buntstifte
  • Schere oder Bastelmesser
  • Klebeband
  • Lineal
  • Drucker (optional)
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.