Eine Innentür einbauen

Ob du nun ein Zimmer von Beginn an herrichtest, oder nur eine alte oder abgenutzte Tür ersetzen willst, eine Tür einzubauen ist einfach und geht schnell. Dieses Projekt erfordert nur wenige Werkzeuge, und die meisten können ausgeliehen werden, falls du sie nicht schon besitzt. Leg einfach mit Schritt 1 los, um zu erfahren, wie man eine Innentür einbaut! Diese Anleitung ist für eine voraufgehängte Tür oder eine Tür, die bereits durch Angeln mit einem Rahmen verbunden ist, gedacht."

Vorgehensweise

  1. Kauf deine Tür! Kauf eine Tür, die in die nackte Öffnung in der Wand passt! Türen und Türöffnungen haben im Allgemeinen Standardgrößen, gewöhnlich 57,5-86,5 cm. Die einzurahmende nackte Öffnung für die Tür ist immer etwa 5 cm breiter als die gekaufte Tür (die Türlaibung nicht mitgerechnet). Dies lässt Anpassungen zu, wenn du die Tür einbaust, um Lot zu erreichen.
  2. Fang damit an, alles zu begradigen! Beginne damit, einen Lotstrich an die Wand zu zeichnen! Miss 1 cm von der nackten Öffnung an der Angelseite der Tür! Zieh mithilfe einer 1,80- oder 1,20-Wasserwaage eine gerade Linie an der Wand entlang! Du kannst auch eine Wasserwaage mit Laser benutzen, was einfacher und genauer sein könnte (es gibt viele Modelle, die an der Wand angebracht werden können).
  3. Bring die Klammern zum Einbau der Tür an! Bring 6 Klammern für den Einbau von Türen an der Außenseite der Türlaibung an, dem Holzrahmen, an dem die Tür vorbefestigt ist! Platziere hinter jeder der drei Angeln eine Klammer! Bring die verbleibenden drei Klammern auf der anderen Seite der Laibung an! Die erste Klammer sollte 20 cm von der Oberkante aus sein, die nächste Klammer direkt oberhalb der Klinke und die letzte Klammer 20 cm von der Unterkante der Tür aus sein.
  4. Platziere die Tür auf Klötzen oder Keilen in der Öffnung! Platziere 1-cm-Klötze unter der Tür, falls ein Teppichboden oder Hartholz verlegt werden soll, oder 0,5-cm-Klötze, falls Laminat verlegt wird! Platziere die Tür niemals direkt auf unfertigem Boden!
  5. Bring die Klammern an! Schraube die oberste Klammer mithilfe des Lotstrichs an der Wand an der Angelseite der Tür an! Dann schraube die beiden nächsten Klammern an, wobei du dieselbe Bezugsrille verwendest wie bei der ersten Klammer! Nachdem die drei Klammern mit derselben Bezugsrille in die Wand geschraubt sind, ist die Tür nun lotrecht. Jetzt überprüfe den Türspalt (Lücke zwischen Tür und Türlaibung), wenn du alle drei letzten Klammern abschraubst! Fang oben an der Tür an und überprüfe den Türspalt, während du die oberste Klammer anschraubst! Überprüfe den Spalt, wenn du die beiden letzten Klammern anschraubst! Die Tür ist nun perfekt eingehängt, und die Klötze darunter können entfernt werden.
  6. Bau den Mantel um die eingebaute Tür! Der Mantel, auch Leiste genannt, sind die Holzstreifen, die die Verbindungen und einige Teile der Angel verdecken. Richtig erledigt, deckt die Leiste die Klammern für den Einbau der Tür perfekt ab. Wähle einen Mantel, der zu deinem Stil passt, und schneide ihn an den Ecken auf Gehrung oder in einem anderen Stil, abhängig von deinen Vorlieben!

Tipps

  • Verwende Schnelleinbau-Türaufhängeklammern!
  • Möglicherweise wirst du die Türlaibung zusammendrücken, wenn du sie für den Türspalt ausrichtest (Lücke zwischen Tür und Türlaibung). Lockere einfach die Schraube in der Klammer, verschiebe die Türlaibung und zieh die Schraube dann wieder an!
  • Wenn du eine Tür mit festem Kern einbaust, nimm eine Schraube aus jeder der 3 Angeln und schraube eine lange 6-cm-Schraube ein! Dies erhöht die Stabilität der Tür. Unterlegkeile unter der Türlaibung nach dem Klammereinbau erhöhen die Stärke ebenfalls enorm.

Was du brauchst

  • Bohrmaschine
  • Bleistift
  • 1,20 oder 1,80 m Lot
  • Klammern zum Einbauen von Türen
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.