Eine Schwimmblasenkrankheit bei Goldfischen behandeln

Wenn dein Goldfisch seitwärts oder umgedreht schwimmt, könnte er eine Krankheit der Schwimmblase haben. Diese kann oft leicht behandelt werden. Es geht ganz einfach; reinige einfach das Aquarium, um Bakterien loszuwerden und füttere den Fisch mit Erbsen. Reinige das Aquarium erneut und deinem Fisch sollte es beginnen besser zu gehen (auch wenn die Krankheit nicht ansteckend ist). Eine gefrorene Erbse ohne Haut würde ebenfalls helfen.

Vorgehensweise

  1. Kaufe eine Packung gefrorener Erbsen oder suche in deiner Gefriertruhe nach einer Packung, die du vor Jahren gekauft hast. Sie sind jetzt steinhart, taue sie daher auf.
  2. Nimm eine oder zwei Erbsen und achte darauf, dass sie gut und aufgetaut sind. Entferne die Haut.
  3. Gib die Erbse(n) in das Goldfisch-Aquarium.
  4. Versuche es weiter. Wenn der Fisch die Erbse nicht sofort frisst, dann nimm sie raus und versuche es später erneut. Der Fisch wird die Erbse wahrscheinlich fressen, da alle Goldfische ständig hungrig sind und für eine optimale Nährstoffversorgung eine bestimmte Menge Grünzeug in ihrer Ernährung benötigen. Bis der Fisch die Erbse frisst, solltest du ihm jegliche andere Nahrung vorenthalten.
  5. Versuche dem Goldfisch alternativ lebende, gefrorene oder gefriergetrocknete Wasserflöhe zu füttern.
  6. Der Fisch sollte innerhalb kürzester Zeit wieder aufrecht schwimmen.

Tipps

  • Viele Goldfischkrankheiten und Leiden werden durch schlechte Wasserbedingungen verschlimmert.
  • Wenn du regelmäßig Flocken oder Pellets fütterst, dann tränke sie für 5-15 Minuten in einer Tasse mit Wasser aus dem Aquarium. Es kommt häufig vor, dass es während der Produktion zu zahlreichen Lufttaschen im Futter kommt. Diese überschüssige Luft wird dann im Verdauungstrakt eingeschlossen.
  • Es werden nur eine oder zwei Erbsen benötigt.
  • Ein Goldfisch mit diesen Symptomen könnte auch darauf reagieren, dass er von einem anderen Goldfisch im selben Aquarium angegriffen wird. Du kannst auch versuchen den kranken Fisch in ein „Krankenhaus“ Aquarium zu geben, um zu sehen, ob er sich erholt.
  • Eine weitere gute Lösung ist Aquarium Salz für Süßwasseraquarien hinzuzugeben, Aquarium Salz ist gut, um die Bekämpfung der Krankheit zu unterstützen und stärkt das Immunsystem des Goldfischs gegen andere Arten von schlimmen Krankheiten. Lies dir einfach zunächst die Anweisungen durch und in nicht mehr als einer Woche sollte man Ergebnisse sehen.
  • Denke daran Test Sets für das Wasser zu kaufen, mit denen du den pH-Wert, den Ammoniak- und den Nitratgehalt testen kannst, vor allem, wenn du bisher nicht regelmäßig oder noch nie das Wasser getestet hast, seit du das Aquarium besitzt.
  • Erbsen funktionieren toll, aber vielleicht müssen sie ein wenig gekocht werden. Nicht zu viel, aber ausreichend, dass sie weicher werden, damit der Fisch sie schlucken kann.
  • Eine frische, saubere Umgebung ist förderlich für gesunde, glückliche Fische.
  • Achte darauf, dass du Flocken oder Pellets oder alles andere, was du normalerweise fütterst, reduzierst. Versuche gesündere Nahrung zu geben und achte darauf, dass du den Fischen gelegentlich Erbsen fütterst, auch wenn sie nicht länger unter einer Schwimmblasenkrankheit leiden.

Warnungen

  • Die hier genannten Methoden sind effektiv, wenn Abfallprodukte im Verdauungstrakt der Fische eingeschlossen wurden, wodurch es zu einer Verstopfung kommt, die gegen die Schwimmblase drückt, wodurch sie nicht wie normal auf- und abschwellen kann.
  • Wenn dein Fisch innerhalb von 3-5 Tagen nicht auf die Behandlung anspricht, dann versuche ihn mit Medikamenten aus einem fundierten Aquarium Shop zu behandeln.
  • Eine Störung der Schwimmblase kann eine Nebenwirkung einer bakteriellen Infektion sein und in diesem Fall werden die oben genannten Methoden das Problem nicht lösen.
  • Halte einen Goldfisch niemals in einer Schüssel, da es ihm dort an Platz und Filtration mangelt.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.