Hohe Stiefel tragen

Hohe Stiefel können chic und attraktiv aussehen, wenn sie richtig getragen werden. Sie sind schlicht, trotzdem sexy und können ein Statement beim Outfit sein. Schlanke, gut sitzende Stiefel können Beine optisch verlängern und wenn sie mit engen Hosen und lockeren Tops kombiniert werden, wirken die Beine sogar noch länger. Ob du einen konservativen Stiefel im Reitstiefel-Look trägst, sexy, rote Ausgehstiefel oder Cowboystiefel – alle ergänzen das Outfit einer Frau hervorragend.

Teil 1 von 3: Deine Stiefel zur Geltung bringen

  1. Overknee-Stiefel. Da diese Stiefel extrem hoch sind, sind sie der Hingucker des Outfits. Sie lenken die Aufmerksamkeit auf deine sexy Ladybeine.
    • Hohe Stiefel kommen besonders mit einem kurzen Rock oder engen Hosen zur Geltung. Du kannst sie auch anders kombinieren, z.B. mit einem langen Rock, dann ist der Effekt aber nicht so dramatisch.
    • Wenn die Stiefel nicht ganz so sexy wirken sollen, dann können Rock oder Kleid etwa drei Zentimeter darüber reichen. Trage dazu einfarbige Kleidung und schlichte Verzierungen. Ein edles Paar hoher, brauner Lederstiefel wirkt weniger offensichtlich sexy als ein Paar knallrote, glänzende Ausgehstiefel.
  2. Kombiniere sie mit Leggins oder Strumpfhosen. Kombiniere deine hohen Stiefel mit dunklen Strumpfhosen, Leggins oder Nylonstrumpfhosen. Dadurch wirken Beine meist schlanker und wohlgeformter und bei kaltem Wetter halten sie die Beine warm.
    • Kombiniere farbige oder interessant gemusterte Leggins mit schwarzen oder braunen Stiefeln, so dass die Aufmerksamkeit auf deine Beine, deine Leggins und Stiefel gelenkt wird.
    • Trage weniger auffällige Leggins oder Strumpfhosen mit auffälligeren, hohen Stiefeln (die bis an die Wade oder das Knie reichen).
  3. Trage Skinnyjeans mit hohen Stiefeln. Stecke die Jeans in die Stiefel, um die ganze Länge der Stiefel zu zeigen. Skinnyjeans betonen die Beine, so dass sie in Kombination mit den Stiefeln lang und schlank wirken.
    • Stecke keine weiten oder ausgestellten Jeans in die Stiefel, z.B. Hosen im „bootcut“ oder Hosen mit Schlag. Sie tragen auf, wenn sie in Stiefel gesteckt werden.
    • Du kannst hohe Stiefel mit weiten Hosen oder solchen mit Schlag tragen, dann ist aber nur der untere Teil der Stiefel zu sehen.
  4. Kombiniere deine Stiefel mit einem Minirock. Du kannst entweder einen dezenten Minirock in Braun, Schwarz oder Grau tragen oder einen in Neonfarbe. So erweckst du die Illusion, viel Bein zu zeigen, ohne wirklich spärlich bekleidet zu sein.
    • Achte auf deine Gesamterscheinung. Ein Outfit aus sehr kurzem Rock und langen Stiefeln eignet sich wahrscheinlich nicht fürs Büro, selbst wenn du nicht wirklich unangemessen viel Haut zeigst. Für diesen Zweck solltest du eher eine knieumspielende Länge wählen.
    • Wenn du dunkle Strumpfhosen zum Minirock trägst, dann bekommt dein schönes Outfit noch mehr Klasse und du frierst auch nicht so schnell im Herbst oder Winter.
    • Nackte Beine sind gewagter und zeigen mehr Bein. Dieses Outfit eignet sich zum Ausgehen oder für warmes Wetter.
  5. Wirf dich mit deinen Wochenendstiefeln in Schale. Wenn du mit deinen Stiefeln auffallen willst, wenn du nachts in einen Club gehst, dann wähle Stiefel in knalligen Farben, mit aufregenden Strukturen oder Verzierungen bzw. anderen Merkmalen, die ins Auge stechen.
    • Du musst herausfinden, was toll und etwas überdreht und was einfach nur lächerlich wirkt. Das ist bei jeder Frau anders. Einer Frau gefallen ihre knallroten, Stilettostiefel mit vielen Metallketten, eine andere findet sie einfach nur albern.
    • Wenn du darin laufen kannst (was du unbedingt vor dem Ausgehen üben solltest), trage ein Paar Stiletto-Overknees. Sie stechen auf jeden Fall ins Auge, besonders in Kombination mit einem Kleidchen oder Rock.
    • Nieten, Ketten und Cut-Outs (ausgestanzte Muster) ergänzen einen Stiefel auf interessante Weise.
    • Du könntest auch aufregende Farben tragen. Für den Alltag sind solche Stiefel zwar weniger geeignet, sie sind aber toll zum Ausgehen. Knallrote, violette oder sogar gelbe Stiefel stechen ins Auge.

Teil 2 von 3: Stiefel zum Teil deines Outfits machen

  1. Trage zur Arbeit kniehohe Stiefel. Hohe Stiefel können eine schöne Abwechslung zu flachen Schuhen oder High-Heels darstellen. Sie sollten allerdings edel und schlicht sein. Bewahre dir die glänzenden, auffälligen fürs Wochenende auf.
    • Kombiniere sie mit fließenden Materialien wie Tweed, Wolle und Kaschmir, z.B. einen knielangen Tweedrock und einem Kaschmirpullover. Sie wirken sowohl auf Arbeit als auch in der Schule stylisch.
    • Du kannst Overknees auch mit einem Bleistiftrock und einer engen Bluse kombinieren. Wirf dir in kühleren Monaten eine Strickjacke über.
  2. Mildere den Overknee-Style ab. Overknees eignen sich hervorragend, um deine Beine zu zeigen. Achte aber darauf, dass sie nicht zu offenherzig wirken. Im Zweifelsfall solltest du sie mit einem längeren Rock und Strumpfhosen oder Leggins kombinieren.
    • Für einen edlen, konservativen Look probiere verschiedene Schattierungen von braunem oder schwarzem Naturleder aus. Behalte dir knallige Farben, Muster oder Verarbeitungen für die Freizeit vor.
    • Trage einen langen Rock, der bis ans Schienbein oder das Fußgelenk reicht. Er bedeckt den Stiefel, so dass man nur einen Teil davon sieht, während du gleichzeitig von der Wärme und dem Schutz des Overknees profitierst. So kannst du den Stiefel aber auch tragen.
  3. Trage Reitstiefel. Davon gibt es zwei Arten: Cowboystiefel und den klassischen, englischen Reitstiefel. Beide Arten unterstreichen einen sportlich, lässigen Look.
    • Beide solltest du mit engen Teilen wie Skinnyjeans oder Leggins kombinieren.
    • Cowboystiefel können ein sehr regionaler Modetrend sein. In Texas, USA, gilt er wahrscheinlich als akzeptabel, während er in Quebec, Kanada, eher merkwürdig wirken könnte.
    • Für einen subtilen Westernlook kombiniere Cowboystiefel mit engen Hosen oder Skinnyjeans (abgewetzte Jeans eignen sich besonders) und einer Bluse.
    • Du kannst auch Leggins und Pullover/Pulloverkleid als Herbstlook kombinieren.
    • Reitstiefel, besonders Cowboystiefel, können ein sehr feminines Kleid in seiner Wirkung abschwächen. Sie mildern ein sehr rüschiges oder blumiges Kleid ab. Die Kombi eignet sich besonders für den Frühling.
  4. Kombiniere Jeans mit jeder Art Stiefel. Jeans sind eine gute Kombi zu Stiefeln, denn sie können damit auf- oder abgewertet werden, je nach Stiefel. Du kannst den Stiefel hervorheben (wie oben mit den Skinnyjeans beschrieben) oder ihn eher verstecken (wenn du z.B. weitere Hosen darüber trägst).
    • Ein tolles, sportlich-lässiges Outfit für den Herbst oder Winter ist ein Paar abgewetzte Jeans mit weichen Stiefeln aus Rauleder und einem Grobstrickpullover zu kombinieren.
    • Etwas edler ist eine Kombi aus einer schönen Bluse und schönen Rauleder- oder Lederstiefeln und einer engen, schwarzen Jeans (das Outfit eignet sich gut für ein erstes Date!).
    • Der einzige Stiefel, der nicht so gut mit Jeans funktioniert, ist der Overknee. Dazu passen eher kurze Röcke oder Leggins.

Teil 3 von 3: Den richtigen Stiefel wählen

  1. Vermeide einen zu weiten Schaft. Einige Styles sind extra weit geschnitten, bei den meisten hohen Stiefeln gilt aber, dass sie am Schaft nicht zu weit sein dürfen. Der Stiefel sollte richtig passen, aber bequem sein. Es sollte genug Platz geben, um Skinnyjeans oder Leggins hineinzustecken. Er sollte aber eng genug sein, dass du darin nicht hin- und herschlackerst.
  2. Vermeide Stiefel, die an der dicksten Stelle deines Beins enden. Das gilt besonders für die Frauen, die ihre Beine als Problemzone betrachten. Wenn du dickere Oberschenkel hast, vermeide Stiefel, die an der Oberschenkelmitte enden. Die horizontale Linie am oberen Ende lässt deine Beine noch dicker wirken. Trage besser Stiefel, die bis ans Knie oder kurz darüber reichen.
  3. Wähle Stiefel, die gut zu deiner Größe passen. Große Frauen können hohe oder flache Stiefel aller Formen tragen. Kleinere Frauen sollten mehr Absatz wählen, insbesondere spitze Absätze, da sie das Bein verlängern.
    • Kleinere Frauen sollten eher schlanke Stiefel tragen, die eng am Bein anliegen. Lockere Stiefel lassen das Bein dicker wirken.
    • Wenn du eher klein bist, denke daran, dass die Proportionen stimmen müssen. Kombiniere hohe Stiefel, in die du die Jeans steckst, mit einer kurzen Jacke. Wenn du eine lange Jacke trägst, z.B. einen Trenchcoat, dann wirst du völlig verschluckt.
  4. Wähle dir richtige Farbe. Das kann schwer werden, da es Stiefel in so vielen verschiedenen Farben und Schattierungen gibt. Es gibt aber ein paar Dinge, die du beachten kannst, um herauszufinden, welche Farbe am besten zu deiner Haarfarbe und deinem Outfit passt. Grau ist gut, denn es kann mit allem kombiniert werden. Cognac sieht edler aus, passt aber auch zu den meisten Outfits.
    • Überlege, welcher Stiefel für dich am vielseitigsten einsetzbar ist, was die Farbe angeht. Schwarz ist natürlich immer gut, aber auch hier muss man vorsichtig sein. Schwarze Overknees sind ziemlich teuer und eignen sich nicht so gut für die Arbeit.
    • Du kannst die Farbe deiner Stiefel auch nach der Haarfarbe auswählen. Moderatgeber sagen, dass auf diese Weise die Augen die gesamte Körperlänge betrachten: Die Aufmerksamkeit wird von deinen Stiefeln zurück auf die Haare gelenkt. Wenn du z.B. goldblondes Haar hast, dann könntest du Stiefel mit einem Goldschimmer wählen. Bei schwarzen Haaren wähle schwarze Stiefel.
    • Du kannst die Farbe auch passend zu deinem Outfits wählen. Wenn du generell viel Erdtöne trägst, dann solltest du dazu eher braune Stiefel oder solche in Erdtönen (wie olivgrün) tragen.
  5. Trage deine hohen Stiefel das ganze Jahr über. Meist werden hohe Stiefel nur mit Herbst- oder Wintermode assoziiert. Du kannst sie aber das ganze Jahr über tragen. Cowboystiefel sind z.B. perfekt in Kombination mit dem richtigen Sommerkleid. Du kannst auch deine Gothic-Stiefel mitten im Sommer tragen.
    • Hohe Stiefel im Sommer oder Frühling sollten am besten beim Ausgehen getragen werden. Sie verleihen ein wenig mehr Klasse und Stil und stechen ins Auge, da die meisten Menschen Sandalen oder High-Heels tragen.
    • Ein schönes Frühlingsoutfit wären ein paar hohe Stiefel (z.B. kniehohe) und ein leichtes, fließendes Frühlingskleid. Die unterschiedlichen Modestile gleichen einander aus.

Tipps

  • Gehe am Ende eines langen Tages Stiefel kaufen. Deine Füße sind dann etwas mehr geschwollen, du bekommst aber ein gutes Gefühl dafür, wie sich die Stiefel anfühlen, wenn du sie einen ganzen Tag getragen hast.
  • Im Herbst kannst du auch Kniestrümpfe über den Jeans oder Leggins tragen, so dass sie oberhalb der Stiefel zu sehen sind.
  • Gleiche deine Accessoires aus, indem du die Aufmerksamkeit auf deinen Hals oder dein Gesicht lenkst. Große Ohrringe, eine strahlende Halskette oder ein farbenfroher Schal können genug Details für den Oberkörper sein, so dass nicht zu viel Aufmerksamkeit auf den Unterkörper gelenkt wird.
  • Schwarzes Glatt- oder Rauleder sind Klassiker, die jedes Outfit aufpeppen.

Warnungen

  • Wenn du auf der Arbeit Stiefel trägst, dann sollten sie sich dafür eignen und keine Nieten, Reißverschlüsse oder andere dekorative Elemente haben.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.