Aktien online kaufen

Das Investieren in Aktien verlangt zumindest ein grundlegendes Verständnis der Finanzmärkte. Der Online-Handel von Aktien ermöglicht es jedem, lediglich mit einem Computer oder einem Smartphone mit dem Kauf und Verkauf von Aktien zu beginnen. Wenn du mit deinem Wissen über Investments zufrieden bist, dann ist das eine mühelose und günstige Möglichkeit, in den Aktienmarkt einzusteigen. Kauf deine Aktien online, indem du ein Konto bei einem Online-Broker eröffnest oder indem du mit einem traditionellen Broker arbeitest, der es dir ermöglicht, auf dein Konto online zuzugreifen und zu verwalten.

Methode 1 von 2: Online-Broker

  1. Informiere dich über die verschiedenen Möglichkeiten, die es gibt, wenn du ein Online-Handelskonto eröffnen willst. Sehr bekannte Webseiten sind unter anderem Etrade, Ameritrade und ScottTrade. Du kannst andere durch eine Internetsuche finden.
    • Informier dich über die notwendige Mindesteinlage. Dies sind oft um die EUR 400, jeder Anbieter hat jedoch seine eigenen Regeln.
    • Vergleiche die Kosten pro Handel. Die meisten Online-Broker verrechnen zwischen EUR 5 und EUR 8 pro Transaktion.
    • Vergleiche die Mindesteinlage und die Transaktionskosten mit anderen Elementen wie Kontoführungsgebühren, Limits, wie oft du Aktien kaufen kannst und ob ein Kundenservice verfügbar ist, wenn du Hilfe brauchst.
  2. Registrier dich für ein Online-Konto auf der Seite des Brokers, den du gewählt hast. Du wirst deine Kontaktinformationen angeben müssen und hast auch die Möglichkeit, Informationen über dein Investitionsziel anzugeben.
  3. Bestimme, wie viel Geld du auf dein Konto einzahlen willst und beginne mit dem Kauf von Aktien.
    • Teile die Informationen über dein Bankkonto mit. Dein Online-Broker wird das benannte Konto für Auszahlungen und für Gebühren verwenden. Auf diese Weise wirst du deine Ersteinzahlung auf das Konto des Online-Brokers überweisen.
  4. Führe deinen Aktienkauf durch. Die meisten Seiten ermöglichen dir Informationen zu Echzeit-Kursen. Du kannst die Seite auch für Fachartikel und Fachmeinungen von Experten nützen.
  5. Verwalte dein Benutzerkonto so oft oder so wenig oft du möchtest. Du hast die komplette Kontrolle über deine Aktienkäufe.

Methode 2 von 2: Traditionelles Handelskonto

  1. Eröffne ein Handelskonto bei einem Broker oder einer Bank in deiner Stadt. Es gibt unzählige große Investmentfirmen oder Banken wie Smith Barney, Schwab, Fidelity and T. Rowe Price. Du kannst auch die Dienstleistungen eines Investmentberaters nützen.
    • Sprich über die Möglichkeiten, dein Konto online zu verwalten. Da du deine Aktien online kaufen willst, möchtest du wissen, ob du dein Konto online verwalten und elektronisch mit deinem Broker kommunizieren kannst.
  2. Überweise einen Geldbetrag auf oder übertrage bestehende Aktien in das Brokerkonto. Das ist das Geld, das du verwendest, um deinem Broker bzw. deiner Bank mitzuteilen, dass er für dich Aktien kaufen soll.
  3. Diskutier deine finanziellen Ziele und Investitionspläne mit deinem Berater. Das wird ihm oder ihr helfen, dir ein geeignetes Aktienportfolio vorzuschlagen.
  4. Lass deinen Berater wissen, wenn du Aktien kaufen willst und wie viele es sein sollen. Der Broker wird den Kauf in deinem Namen durchführen und du kannst alle Aktivitäten mit deinem Online-Zugang überprüfen.
    • Zahle eine Gebühr/eine Kommission. Traditionelle Broker bzw. deine Bank werden dir eine Gebühr für den Kauf der Aktien berechnen. Es kann auch eine Kontoführungsgebühr oder andere Gebühren im Zusammenhang mit deinen Aktienkäufen geben.

Tipps

  • Überleg dir, Aktien direkt online von Unternehmen zu kaufen. Nicht viele bzw. nicht alle Unternehmen ermöglichen dies, aber du kannst nach Dividenden-Reinvestitionsplänen oder Aktienplänen für Angestellte Ausschau halten.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.