Shorts mit hohem Bund tragen

Shorts mit hohem Bund sind ein alter Trend, der wieder auferstanden ist. Nachdem man so lange Short mit niedrigem Bund getragen hat, weißt du vielleicht nicht, was du mit der hoch geschnittenen Verwandtschaft anstellen sollst, aber zu lernen, wie man Shorts mit hohem Bund trägt, kann eine sehr gewinnbringende Modeerfahrung sein. Hier kommen einige Tricks und Techniken die du anwenden kannst, wenn du in ein Paar Shorts mit hohem Bund schlüpfst.

Teil 1 von 4: Die richtigen Shorts mit hohem Bund aussuchen

  1. Wähle die Bundhöhe in Abhängigkeit der Länge deines Torso. DU könntest jedes Paar Shorts im Laden nehmen, das als „hoch geschnitten“ ausgeschrieben ist, wenn dein Oberkörper aber ein wenig kürzer ist, dann willst du es vielleicht lieber mit einer niedrigeren Bundhöhe versuchen, wodurch der Look nachgeahmt wird, während die dennoch deinem Körper schmeichelt.
    • Das Prinzip gilt auch, wenn du eine große Oberweite hast. Frauen mit großer Oberweite haben meist weniger sichtbaren Oberkörper, daher kann es unausgewogen aussehen, wenn du Shorts trägst, die zu viel deines Torso verdecken, der dann unnatürlich klein aussieht.
    • Frauen mit großer Oberweite und Frauen mit kurzem Oberkörper können nach Shorts Ausschau halten, die bis über die Hüftknochen, aber nicht ganz bis zur schmalsten Stelle deiner Taille reichen, bis wohin normale Shorts mit hohem Bund reichen würden. Mittelhohe Shorts reichen vielleicht ebenso aus, wie Shorts mit hohem Bund.
    • Natürlich kannst du letztlich nichts anderes tun, als die Shorts anzuprobieren und zu entscheiden, ob du magst wie sie aussehen. Es gibt keine geschriebene Regel die besagt, wie lang der Oberkörper einer Frau sein muss, um Shorts mit hohem Bund zu tragen, daher ist es am besten, wenn du ein wenig mit verschiedenen Längen herumspielst und dann aussuchst, was dir am besten gefällt.
  2. Zeige ein wenig Bein, übertreibe es aber nicht. Viele Shorts mit hohem Bund sind recht kurz, wodurch das überschüssige Material oben ausbalanciert werden kann, während es deine Beine länger wirken lässt.
    • Als Faustregel kann man sagen, dass es an der Zeit ist nach einem längeren Paar zu suchen, wenn irgendetwas anderes als dein Bein unter deinen Shorts herausschaut. Auch wenn du das Futter der Taschen unter dem Saum deiner Shorts hervorblitzen siehst, sind die Shorts zu kurz.
    • Bedenke auch, dass Shorts mit hohem Bund, die viel Bein zeigen, sich besser für legere Looks eignen, wenn du aber einen klassischeren Look anstrebst, dann wirst du eine konservativere Länge benötigen. Wenn du einen eleganteren Look anstrebst, dann solltest du Shorts wählen, die nicht gegen die „Fingerspitzen-Regel“ verstoßen. Das bedeutet, dass die Shorts nicht kürzer sein sollten als bis zu deinen Fingerspitzen, wenn du die Arme an der Seite gerade runterstreckst.
  3. Achte auf die Passform. Nicht alle Shorts mit hohem Bund sind gleich geschnitten und nicht jedes Paar wird so zu deinem Körper passen, wie es sollte. Achte darauf, dass die Shorts deinem Bauch und deinem Hintern schmeicheln, bevor du sie kaufst.
    • Zum Glück verdecken die meisten Shorts mit hohem Bund deinen Bauch und eliminieren Speckröllchen, die sich zeigen könnten, wenn du Unterteile mit niedrigem Bund trägst. Es kann aber sehr schlecht aussehen, wenn der Reißverschluss oder der obere Knopf sich nach außen wölben oder in deinen Bauch drücken.
    • Die Shorts, die du aussuchst, sollten auch deinen Hintern stützen, vor allem dann, wenn du m Hintern, den Hüften und Oberschenkeln etwas stabiler bist. Die Shorts sollten gut sitzen um zu verhindern, dass der Hintern hängt, sie sollten aber nicht so eng sein, dass du hineingequetscht aussiehst.
    • Experimentiere auch mit weiteren und engeren Varianten. Engere Varianten funktionieren gut bei Frauen mit dünnen Beinen, wenn du aufgrund deiner Oberschenkel aber weniger selbstbewusst bist, dann könnten Shorts mit weiteren Beinen eher deinen Geschmack treffen. Doch auch hier gilt, dass du verschiedene Arten anprobieren und dich im Spiegel wirst betrachten müssen um zu bestimmen, was du bevorzugst und welche Form dir am besten steht.
  4. Denke über Farben und Muster nach. Die einfachsten Shorts mit hohem Bund sind aus einfachem, ganz normalem Jeansstoff. Wenn du ein wenig mutiger sein möchtest, dann könntest du Shorts in einer anderen Farbe mit Textur oder Muster darauf anprobieren.
    • Wenn du etwas Klassischeres oder Eleganteres möchtest, dann suche nach Shorts in neutralen Farben wie weiß, Elfenbein, Hautfarben, Braun oder Schwarz. Beschränke Texturen auch auf schmale Linien oder einen feinen Spitzendruck.
    • Wenn du aber andererseits ein wenig auffallender sein möchtest, dann kannst du nach kräftigeren Farben und auffälligen Aufdrucken suchen. Pastellfarben und klassische aber dennoch mutige Aufdrucke – Nadelstreifen, Polka Dots, Blumen – können schick sein, während knallige Farben und Neon Farben in Kombination mit wilden Mustern – Animal Prints, Hawaii Muster – etwas wilder sind.

Teil 2 von 4: Das richtige Oberteil

  1. Stecke dein Oberteil rein. Das ist ein zentraler Punkt, um Shorts mit hohem Bund zu stylen. Dein Oberteil in den Bund deiner hoch geschnittenen Shorts zu stecken wird die hohe Taille zeigen, wodurch der den Bauch flach und die Beine lang machende Effekt noch verstärkt wird.
    • Wenn du dein Oberteil hineinsteckst, dann achte darauf, dass der Stoff, der draußen bleibt, glatt und nicht faltig ist. Wenn du dein Oberteil willkürlich hineinsteckst, kannst der sehr schnell schlampig aussehen.
  2. Bleibe mit Tank Tops und T-Shirts leger. Das sind deine einfachsten Optionen für Shorts mit hohem Bund. Aber einfach bedeutet nicht langweilig. Du kannst dennoch ein modisches Outfit kreieren, indem du mit Farben und Drucken spielst.
    • Wenn du es schick möchtest, dann wähle ein einfaches Tank Top in einer klassischen Farbe wie Schwarz oder Dunkelblau und kombiniere es mit einer neutralen Short mit hohem Bund.
    • Um es etwas mutiger zu gestalten kannst du ein knalliges Shirt zu einer gemusterten oder neutralen Short tragen. Alternativ kannst du ein Shirt mit Animal Print oder einem anderen mutigen Muster zu Jeans Shorts tragen.
  3. Versuche es für einen gewagteren Look mit einem kurzen Shirt, dass knapp über dem schmalsten Teil deiner Taille endet. Folglich hört es auch knapp über deiner Short mit hohem Bund auf.
    • Die einzige Haut, die man sehen sollte, ist die zwischen deinem Bauchnabel und deinen Rippen. Da dies bei den meisten Mädchen der schmalste Teil der Taille ist, kann es ein sehr schmeichelhafter Look sein.
    • Sei besonders mutig mit einem Bralette Top. Ein Bralette Top ist ein altmodisch angehauchtes Teil, das sehr eng anliegend ist und normalerweise genau über dem Bauchnabel endet. Man sieht durch das Top den Umriss deines BHs, was es sehr gewagt macht.
  4. Mach dich mit einer hübschen, femininen Bluse schick. Wenn du deine Shorts zu einer legeren, modischen Angelegenheit anziehen möchtest, dann kannst du sie mit einer hübschen Bluse kombinieren, die ebenso modisch ist.
    • Zu enger sitzenden Shorts mit hohem Bund passen meiste lockerere Blusen, während schmale Blusen meist besser zu Shorts aussehen, die etwas weiter an den Beinen sind.
    • Balanciere Farbe und Muster für einen gut zusammengestellten Look aus. Wenn du willst, kannst du ausschließlich neutrale Farben tragen, aber wenn die Farben neutral sind, dann denke darüber nach, ein klassisches Muster wie Nadelstreifen oder Textur wie Spitze beim Ober- oder Unterteil einzubauen. Beschränke die Details aber auf das eine oder andere und trage nicht Muster oder Textur auf Unter- wie auch Oberteil.
    • Die andere Alternative ist, Farbe anzuwenden. Du kannst bei einfachen Mustern oder einfarbigen Teilen bleiben, wenn du ein wenig Farbe hineinbringst, aber dem Oberteil Farbe zu verleihen wird meist schicker aussehen, wenn deine Shorts eine neutrale Farbe haben.
  5. Ziehe dich im Vintage Schick an, indem du ein lockeres, geknöpftes Hemd anziehst. Für einen klassischen Vintage Look ist ein locker sitzendes, geknöpftes Hemd mit Retro Muster der richtige Weg.
    • Gute Retro Muster sind Polka Dots, Nadelstreifen und kleine Blumen.
    • Denke daran, dass das Shirt passen sollte, auch wenn es locker sitzt. Ein übergroßes Männerhemd ist keine gute Wahl.

Teil 3 von 4: Die richtigen Schuhe dazu kombinieren

  1. Sei lässig mit modischen flachen Schuhen oder flachen Sandalen. Flache Sandalen passen besonders gut zu einem legeren Sommerlook, aber auch flache Schuhe können ebenso gut passen. Sie sind die beste Wahl, wenn du eine legere Short mit hohem Bund mit einem legeren Top trägst.
    • Wenn du deine Jeans-Shorts oder deine farbigen/ gemusterten Shorts mit hohem Bund hervorziehst und sie mit einem T-Shirt oder Tank Top kombinierst, dann ist es an der Zeit, die richtigen flachen Schuhe oder Sandalen zu finden. Wenn dein Look super lässig ist, dann wähle Schuhe mit sehr wenigen Verzierungen. Wenn dein Look recht schick ist, dann ist ein flacher Schuh oder eine Sandale mit etwas mehr Bling-Bling absolut passend.
  2. Ziehe dich mit einem Paar klassischer Absatzschuhe eleganter an. Für einen Vintage Look oder einen klassischen, eleganten Look, ist die beste Wahl für dich ein geschlossener Absatzschuh.
    • Wenn deine Shorts eine neutrale Farbe haben und du sie mit einer hübschen Bluse kombiniert hast, dann ist ein guter High Heel in einem klassischen Stil die richtige Wahl für dich.
    • Während geschlossene Absatzschuhe meist etwas eleganter sind, könntest du deinem Look auch Vintage Flair verleihen, indem du stattdessen PeepToes anziehst.
  3. Bleibe leger aber dennoch schick mit einem Keilabsatz. Wenn du eine spielerische und feminine Option ohne viel Aufwand möchtest, dann ist ein offener oder geschlossener Schuh mit Keilabsatz das Richtige für dich.
    • Schuhe mit Keilabsatz sind eine Art Zwischending zwischen einem formellen Absatzschuh und einem legeren flachen Schuh. Daher solltest du sie anziehen, wenn du ein Outfit geplant hast, das eher stylisch als elegant ist und nicht einfach übergeworfen, sondern gut zusammengestellt wurde.

Teil 4 von 4: Zusätzliche Überlegungen

  1. Denke darüber nach, deine Shorts mit hohem Bund über deinem Badeanzug zu tragen. Wenn du deinen Stil aufpolieren möchtest, während du den Strand entlang schlenderst, dann ziehe deine Shorts mit hohem Bund über deine Bikinihose, wenn du mal eine Pause vom Wasser machst.
    • Du solltest den Verschluss deiner Shorts mit hohem Bund aber nicht offen lassen, auch nicht, wenn du deine niedliche Bikinihose zeigen möchtest. Dieser Look sieht meist schlampig und nicht sexy aus, daher ist es besser ihn zu vermeiden.
  2. Ziehe eine Jacke oder Strickjacke an. Ein kurzgeschnittener Blazer oder Sweater funktioniert besonders gut zu der Silhouette, die durch die Shorts kreiert wird, aber ein normaler Blazer, eine Strickjacke oder eine ähnlich strukturierte Jacke können ebenfalls funktionieren.
    • Eine Jacke kann besonders toll aussehen, wenn sie bis zu der schmalsten Stelle deiner Taille reicht, wo auch deine Shorts ungefähr enden. Das betont den schmalsten Teil deiner Figur zusätzlich und kann sehr schmeichelhaft sein.
    • Jacken und Strickjacken sind auch ein schneller Weg, um einen Look aufzuwerten, der ansonsten zu mutig, zu fade oder zu leger erscheinen könnte.
  3. Betone deine natürliche Taille mit einem Gürtel. Ein Gürtel kann eines der besten, natürlichsten Accessoires sein, die du zu einer Short mit hohem Bund kombinieren kannst, da beide Teile die schmalste Stelle deiner Taille betonen.
    • Da du schon eine Menge Details an der Taille hast, solltest du lieber einen schmalen, anstatt eines breiten Gürtels wählen. Wenn du einen breiten Gürtel wählst, dann riskierst du, dass du deinen Oberkörper ein wenig zu sehr verkürzt und deine Figur daher unausgewogen aussieht.

Tipps

  • Wie bei vielen Stilen können die richtigen Accessoires den Look auf- oder abwerten. Eine einfache Perlenkette kann einer Vintage inspirierten Kombination klassischen Flair verleihen, während eine klobiges Bettelarmband wahrscheinlich besser zu etwas Frischerem und Mutigerem funktioniert.
  • Versuche, deine eigenen Shorts mit hohem Bund zu machen. Wenn du diesen Look ausprobieren möchtest, ohne in ein Paar neue Shorts mit hohem Bund zu investieren, dann kannst du dir im Second Hand Shop ein Paar Jeans mit hohem Bund besorgen und die Beine abschneiden, um deine eigenen Shorts zu machen.
  • Sei selbstbewusst. Dieser Stil ist zweifellos mutig, daher musst du deinen Kopf hoch halten, wenn du deine Shorts mit hohem Bund trägst, um die Art von Selbstbewusstsein auszustrahlen, die dieser Trend erfordert.
  • Denke an dein Make-up. Es mit dem Make-up zu übertreiben kann schnell in einem Look resultieren, der eher „kitschig“, als „klassisch“ oder „schick“ schreit, vor allem, wenn deine Shorts mit hohem Bund auch noch recht kurz sind. Ein leichtes Make-up wird zu einem viel schmeichelhafteren Look führen.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.