Den besten Freund zurückbekommen

Seinen besten Freund zurück zu bekommen mag unmöglich erscheinen. Aber erinnere dich, dass die Dinge, die zwei Menschen verbinden, nicht einfach über Nacht verschwinden. Um deinen besten Freund zurück zu bekommen nachdem ihr einen Streit hattet oder eine neue Person hinzugekommen ist (zum Beispiel ein neuer Freund oder Partner), nutze eine der unten aufgeführten Methoden.

Methode 1 von 2: Nach einem Streit

  1. Betrete nicht die Gerüchteküche. Wenn Freunde streiten, ergreifen andere Freunde Partei und fangen an zu reden. Wenn sie anfangen, schlecht über deinen Freund zu sprechen, bitte sie höflich damit aufzuhören und sage, dass du nicht interessiert bist. Rede genauso wenig über deinen Freund hinter dessen Rücken oder er wird es erfahren.
  2. Entschuldige dich von ganzen Herzen. Wenn du etwas falsch gemacht hast, ist ein einfaches „Tut mir leid“ normalerweise nicht genug. Du musst ausführlich und spezifisch sein. Auch wenn du denkst, dass der Streit nicht deine Schuld war, solltest du vielleicht deinen Stolz herunterschlucken und der erste sein, der sich entschuldigt, wenn du eure Freundschaft wieder aufnehmen möchtest. Dinge, die du berücksichtigen solltest:
    • Sage nicht, „Es tut mir leid, dass du das so empfindest.“ Das ist keine wirkliche Entschuldigung. Es muss dir leidtun, was immer du getan hast, und nicht, wie er darauf reagiert hat. Wenn du den Streit nicht angefangen hast, dann entschuldige dich für deine Reaktion auf das, was ihn entfacht hat. Sage, „Es tut mir leid, dass ich explodiert bin“ oder „Es tut mir leid, dass ich dich nicht ernst genommen habe“ oder was immer gesagt werden sollte.
    • Zeige nicht mit dem Finger. Auch wenn dein Freund Schuld hat, ist das etwas, dass ihr später erarbeiten könnt. Erst einmal müsst ihr zu dem Punkt kommen, miteinander zu sprechen.
    • Erspare dir Ausflüchte. Zu sagen, “Es tut mir leid, aber….” und dann eine lange Liste an Rechtfertigungen folgen zu lassen, ist einfach nur verletzend. Gib nur Gründe an, wenn sie es wert sind. „Die Dinge, die ich gesagt habe, tun mir leid. Ich hatte einen schrecklichen Tag und hab es an dir ausgelassen,“ ist ein Grund, der es wert ist und deinen Freund wahrscheinlich besser fühlen lässt.
    • Übernimm keine Verantwortung für etwas, dass du nicht getan hast. Wenn dein Freund das Chaos verursacht hat, gibt es keinen Grund für dich, die Schuld zu übernehmen. (Auch wenn das kurzfristig die Dinge repariert, wirst du es am Ende bereuen.) Entschuldige dich stattdessen für alles und jedes, was du getan hast, ohne auch nur die Dinge zu erwähnen, die er getan hat. Danach wird er am Zug sein, um sich bei dir zu entschuldigen.
    • Wenn dein Freund nicht persönlich mit dir sprechen möchte, dann schreibe ihm eine Email – oder, wenn du glaubst, er würde sie löschen, schreibe eine Notiz und pack sie in seinen Schrank, sein Auto usw.
  3. Erkläre deine Gefühle in der “ich”- und “wir”- Form. Der beste Weg einen Freund damit zu konfrontieren, was er getan hat, ist zu sagen, welche Wirkung es auf dich hatte. Übe es, die ganze Situation zu schildern und nur die Worte „ich“ und „wir“ zu benutzen und niemals „du“. Sage deinem Freund niemals, was er dir angetan hat. Damit drängst du ihn in die Defensive und macht es eher unwahrscheinlich, dass er dem, was du zu sagen hast, zuhören wird (speziell, wenn du die Situation missverstanden hast).
    • Falsch: “Du hast meine Gefühle wirklich verletzt. Du hast mich angegriffen. Ich konnte mich nicht verteidigen und du hast mir nicht mal zugehört, als ich es später noch einmal erwähnt habe. Ich denke nicht, dass du unsere Freundschaft noch ernst nimmst!“
    • Richtig: „Meine Gefühle waren durch unseren Streit wirklich verletzt. Ich fühlte mich angegriffen ohne eine Chance zu haben, mich zu verteidigen, auch als ich später versucht habe, die Dinge zu erklären. Unsere Freundschaft bedeutet mir sehr viel und ich möchte wirklich, das wir das ausarbeiten.“
  4. Gib deinem Freund Raum, wenn er ihn benötigt. Wenn du alles getan hast, was du konntest, und dein Freund ist immer noch sauer, dann braucht er vielleicht einfach Zeit um sich zu beruhigen, Dinge zu überdenken und sich zu erholen. Ihn ständig anzurufen, zu texten, zu emailen und zu bedrängen wird ihn nicht in eine vergebende Stimmung bringen. Außerdem ist es schwer jemanden zu vermissen, der immer um einen herum ist.
    • Verwechsle das nicht mit deinem Freund die kalte Schulter zu zeigen. Wahre Freunde spielen keine Spielchen. Geh deinem Freund einfach eine Weile aus dem Weg. Und wenn ihr euch zufällig begegnet, dann bleibe freundlich.
  5. Vernachlässige keinen Freund der leidet. Okay, du hast die Gerüchteküche vermieden, dich entschuldigt, deine Hälfte der Geschichte erklärt und deinem Freund Raum gegeben. Warum ist er immer noch wütend? Wenn er der introvertierte Typ ist, dann hast du ihm vielleicht nicht wirklich eine Chance gegeben, alles loszuwerden. Wenn das der Fall ist, dann frage, was dein Fehler war, damit du es reparieren kannst. Warte nicht, bis das Fass überläuft oder es wird vielleicht nie wieder gut.
  6. Vergebe und vergesse großzügig. Wenn der Streit geklärt ist hör auf, deinen Freund zu bestrafen, kalt zu handeln oder seine Fehler als Munition in anderen Diskussionen zu verwenden. Lass los und schau nach vorne.

Methode 2 von 2: Aufgrund einer neuen Person (z.B. Freund, jemand Bedeutendes)

  1. Verhalte dich weiterhin, als wart ihr Freunde. Sprich mit ihm häufig, sei freundlich und höflich und teile ein Lachen. Aber forciere die Angelegenheit nicht. Verursache kein unnötiges Drama oder gib ihm noch mehr Gründe, weniger Zeit mit dir verbringen zu wollen. Gib nicht zu viel Aufmerksamkeit weg, da sich dein Freund sonst fühlen könnte, als würdest du ihm erzählen, du hättest jemand besseren gefunden.
  2. Sei nicht anhänglich. Freundschaft ist ein wenig wie ein Gummiband: eine Minute ist er da für dich und dann zieht es ihn von dir fort. Aber nach einer gewissen Zeit kommt er zu dir zurückgeschnellt. Wenn du dich verhältst, als wäre es deinem Freund nicht erlaubt, andere Freunde zu haben, wird er nur stärker von dir und deinen Bemühungen, ihn zu kontrollieren, wegkommen wollen.
  3. Finde selbst neue Freunde. Zuallererst einmal wird es dein Selbstbewusstsein stärken (und das brauchst du wahrscheinlich gerade jetzt) Freunde zu machen – selbst lockere Freunde. Und es wird dir helfen, nicht ständig an die andere Person zu denken. Zusätzlich wird es deinen Freund daran erinnern, dass du ein eigenes Leben hat und dass er, wenn er die Freundschaft erhalten will, daran arbeiten muss. Und schließlich wird es deinen Freund daran erinnern, dass du eine lustige Person bist, die einiges anzubieten hast.
    • Stelle sicher, dass du das mit der richtigen Einstellung machst. Wenn du das nur machst, um deinen alten Freund zurück zu bekommen, wird es offensichtlich sein, dich kleinlich wirken lassen, deinen Freund nur noch weiter von dir forttreiben. Und, was am schlimmsten ist, dein neuen (so genannten) Freunde werden sich benutzt vorkommen. Wenn du deinem alten Freund damit eins auswischen willst, neue Freunde zu machen, dann fühl dich so lausig wie du es gerade machst. Dann gab es wahrscheinlich einen guten Grund, warum die Freundschaft in erster Linie kaputt ging.
  4. Strecke deine Hand für die neue Person aus. Vielleicht reagierst du so schlecht, weil du eifersüchtig bist, und in Wirklichkeit ist die neue Person richtig toll. Bleibe offen und versuche die Person besser kennen zu lernen, indem du sie und deinen Freund einlädst, zusammen etwas zu unternehmen. (Wenn du befürchtest, dabei das fünfte Rad am Wagen zu sein, dann lade zur Sicherheit noch ein oder zwei andere dazu ein.) Wenn es ein neuer Partner ist, dann freu dich über das Glück deines Freundes und lass ihn fühlen, dass man dir vertrauen kann.
  5. Lass es von selbst vorüber gehen. Sieh den Dingen ins Auge: neue Beziehungen kommen und gehen ziemlich schnell. Wenn du und dein Freund lange zusammen wart, dann ist der Wechsel wahrscheinlich nur kurzfristig, speziell, wenn es sich um einen neuen Partner handelt. In der Tat wirst du wahrscheinlich die Person sein, zu der dein Freund kommt um sich auszuweinen, wenn alles vorüber ist. Also versuche Spaß zu haben und in der Zwischenzeit neue Freundschaften zu kultivieren. Wenn es vorbei ist, wird dein Freund sich hoffentlich daran erinnern, dass man dir vertrauen kann.

Tipps

  • Schau, wie dein bester Freund auf deine freundliche Seite reagiert. Zeige sie häufiger. Es könnte ihm den richtigen Anstoß geben und euch wieder zu Kumpel machen.
  • Wenn es dir schwerfällt, den Mut zu finden auf deinen Freund zuzugehen und ihn anzusprechen, dann beruhige dich ein wenig. Wart ihr nicht immer füreinander da? Du weißt, wie dein Freund handelt. Wenn er/sie von deiner Nerverei gestresst ist, dann zieh dich für eine Weile zurück. Einen Freund zurück zu bekommen ist ein langsamer Prozess; du musst geduldig sein und seinen Standpunkt verstehen.
  • Wenn du das Gefühl hast, dein Freund möchte nicht in die Freundschaft zurückgedrängt werden, dann geh zu einer anderen Gruppe und sehe glücklich aus. Auf diese Art wird er/sie sich wünschen, dabei zu sein und Erinnerungen mit dir zu machen.
  • Wenn du dich entschuldigst, wird dein Freund das vielleicht nicht akzeptieren oder sagen: “Es tut mir leid, aber das zählt nicht.” Wenn das passiert, dann weißt du, dass es an der Zeit ist, etwas Nettes für ihn/sie zu tun. Wenn alles fehlschlägt, versuche jemanden zu finden, der dich mag und dir hilft, deinen Freund zurück zu bekommen. Setze keine Gewalt ein. Das ist niemals eine Antwort auf deine Probleme.
  • Stelle sicher, dass dein Freund weiß, dass du immer noch an ihn denkst, auch wenn du versuchst, ihm etwas Raum zu geben.
  • Stelle einfach sicher, dass dein Freund weiß, dass du ihn wirklich liebst und dass du alles tun würdest, um ihn zurück zu bekommen, solange es begründet ist.
  • Wenn du wirklich am Boden zerstört bist, dann konsultiere eine andere vertrauensvolle Person, wie die Eltern oder ältere Geschwister. Diese Person wird dir zusätzliche Ideen und Herangehensweisen geben. Aber stelle sicher, dass du nicht alles bis ins kleinste Detail erzählst und versuchst, es mit etwas anderem in Verbindung zu bringen. Die Person, der du es erzählst, könnte sich einmischen und die Kontrolle übernehmen. Das könnte für euch beide unbequem werden und deinen Freund dazu bringen, dich noch mehr zu hassen.
  • Wenn er immer noch nicht dein Freund sein will, dann lass ihn gehen. Es wird schwer werden, ist aber zu deinem eigenen Vorteil. Triff dich mit neuen Leuten und kümmere dich nicht darum, was andere über dich denken. Sei stark, unabhängig und stelle sicher dass alle wissen, dass du nicht schwach bist und auf deinen eigenen Beinen stehst. Und vor allen Dingen, sei du selbst!
  • Sei ruhig und kontrolliert, wenn du dich mit deinem alten Freund berätst. Dein verlorener Freund wird dich dafür respektieren und mit der Zeit vielleicht realisieren, dass er/sie Fehler gemacht hat. Tränen und Wut helfen überhaupt nicht und werden deinen Freund nur auch gestresst und wütend machen.
    • Das bedeutet nicht, dass du herumhängen und Däumchen drehen solltest, bis dein Freund vorbeikommt. Geh und finde ein paar neue Freunde, die dir da durch helfen.
  • Sage ihm, wie sehr du ihn liebst. Sag ihm, dass du ihn nie vergessen wirst und stelle sicher dass er weiß, dass du immer für ihn da sein wirst.

Warnungen

  • Wenn du noch zur Schule gehst, dann verwickele keinen Erwachsenen in die Sache. Das wird nur dazu führen, dass dein Freund noch wütender auf dich wird.
  • Entschuldige dich nicht und ignoriere deinen Freund dann. Wenn du das machst, wird er wahrscheinlich nicht zurückkommen.
  • Mach ihn niemals absichtlich eifersüchtig. Zu einer neuen Gruppe zu gehen, zu lachen und zu quatschen und dann zu deinem ehemaligen Freund rüber zu schauen und zu grinsen, wird die Dinge nur schlimmer machen.
  • Klinge niemals bockig oder eifersüchtig, wenn du deinen Freund konfrontierst.
  • Zu dem neuen Freund oder Partner deines Freundes wirklich gemein zu sein, wird ihn nur für ihn gegen dich einstehen und einen Konflikt entfachen lassen.
  • Wenn du dich entschuldigst, dann fang nicht an, dich mit seinem Exfreund zu verabreden. Er wird dich für immer hassen.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.