Halsketten entwirren

Knoten in Halsketten sind besonders schwer zu entwirren und leider wird der Knoten umso mehr zur Herausforderung, je länger und dünner die Kette ist! Der Versuch, den Knoten gewaltsam aufzulösen, kann ihn noch fester machen oder die Kette reißen lassen und so die Kette komplett zerstören. Mit etwas Schmiere, feinem Werkzeug und Geduld aber kannst du deine verknoteten Ketten innerhalb von Minuten befreien.

Methode 1 von 5: Deine Ketten mithilfe von Schmieröl entwirren

  1. Finde eine freie Arbeitsfläche. Suche dir eine harte flache Oberfläche, einen Tisch etwa, auf der du arbeitest während du den Knoten auflöst. Die flache und harte Oberfläche wird dir Stabilität bieten, wenn du beginnst, an deinen Ketten zu arbeiten, und wird verhindern, dass sich während des Entwirrens weitere Knoten bilden.
    • Sorge dafür, dass dein Arbeitsbereich ausreichend Licht hat, sodass du die Knoten und Knäuel klar sehen kannst.
    • Es hilft, auf einem schwarzen oder weißen Untergrund zu arbeiten, sodass die Knoten in den Halsketten sich von der schlichten Farbe abheben.
  2. Öffne die Halskette. Wenn du eine einzige Kette hast, die verworren ist, dann öffne den Verschluss, der die beiden Enden der Halskette verbindet. Wenn du mehrere Ketten hast, die miteinaner verknoten sind, dann öffne den Verschluss oder den Haken bei jeder von ihnen.
    • Den Verschluss zu öffnen trennt den Strang der Kette entzwei, wodurch die Enden der Kette leichter durch die verworrenen Bereiche gleiten können.
  3. Breite die Kette aus. Unabhängig davon, ob du eine verworrene Halskette hast oder mehrere, leg sie auf deine Arbeitsfläche und breite sie behutsam aus, sodass du die miteinander verworrenen Stränge unterscheiden kannst.
    • Sei vorsichtig, dass du nicht zu fest an der Kette ziehst, während du sie auf der Arbeitsplatte ausbreitest. Du könntest so den Knoten fester ziehen oder die Kette könnte reißen.
  4. Trage Schmieröl auf den Knoten auf. Tupfe ein paar Tropfen Babyöl oder Olivenöl auf die verknotenen Teile der Kette. Das Öl macht es möglich, dass die Stränge der Kette leicht aneinander vorbeigleiten, während du den Knoten löst.
    • Babyöl und Olivenöl können gefahrlos als Schmiere auf Ketten angewandt werden und sind leicht wieder abzuwaschen.
  5. Ziehe den Knoten mit Nadeln auseinander. Stecke die Spitzen von zwei Nadeln in die Mitte des Knotens. Wenn sie in der Mitte stecken ziehst du sie sanft auseinander, um den Knoten zu öffnen und zu lockern. Sobald eine Öffnung im Knoten entstanden ist kannst du die Nadeln verwenden, um jeden Strang der Kette im Knoten auseinander zu ziehen. Gehe während dieses Schrittes sehr geduldig vor. Es ist nur allzu leicht, bei der Arbeit mit solcher Konzentration in so kleinem Maßstab frustriert zu werden.
    • Alle dünnen Nadeln, wie Nähnadeln, Sicherheitsnadeln oder Nägel, eignen sich für das Entwirren von Ketten.
  6. Säubere die Kette. Wenn die Kette entwirrt ist, kannst das Öl, das du aufgetragen hast, entfernen, indem du den verschmutzten Abschnitt der Kette in eine Mischung aus sanftem Reinigungsmittel und Wasser tauchst. Spüle die Halskette mit klarem Wasser ab und trockne sie behutsam mit Küchenpapier oder einem weichen Tuch ab.
    • Du kannst auch einen im Handel erhältlichen Schmuckreiniger verwenden, um das Öl von der Kette zu entfernen. Wichtig ist aber, die Kette mit klarem Wasser abzuspülen und sie sanft abzutrocknen.

Methode 2 von 5: Ketten mit Babypuder entwirren

  1. Trage Babypuder auf den Knoten auf. Vermindere die Reibung zwischen den verknotenen Kettengliedern, indem du ein bisschen Babypuder auf die Knoten stäubst. Babypuder kann man gefahrlos auf Ketten auftragen und es lässt sich leicht abwaschen.
    • Wenn das Babypuder auf den Knoten aufgetragen ist, kannst du eventuell den Knoten sanft zwischen deinen Fingern reiben, damit der Puder hinein gleiten und ihn lösen kann.
  2. Ziehe mit Nadeln an dem Knoten. Führe die Spitzen zweier Nadeln in die Mitte der verknoteten Stelle ein. Wenn sie im Knoten stecken, dann nimmst du die Nadeln und ziehst sie voneinander weg, um zu versuchen den Knoten zu öffnen. Wenn der Bereich zwischen den verknoteten Teilen beginnt sich zu öffnen, kannst du beginnen, die einzelnen Stränge voneinander zu trennen.
  3. Säubere die Halskette. Wenn du erfolgreich die Kette entwirrt hast, reinigst du sie, indem du sie in eine Lösung aus einem sanften Reinigungsmittel und Wasser tauchst. Spüle die Halskette mit klarem Wasser ab und verwende ein Papiertuch, um sie sanft zu trocknen.

Methode 3 von 5: Ketten mit einem Schraubenzieher entwirren

  1. Bereite deinen Arbeitsbereich vor. Finde einen Arbeitsbereich, bei dem du nichts dagegen hast, wenn die Oberfläche möglicherweise zerkratzt wird. Hilfsweise kannst du eine Schutzschicht auf deine flache Arbeitsfläche legen.
    • Das könnte so etwas sein wie ein hartes Buch oder eine Platzdecke aus Plastik.
  2. Stich mit einem Schraubenzieher in den Knoten. Führe die spitze Seite des Schraubenziehers durch den mittleren Bereich des Knotens. Drücke den Schraubenzieher auf deine Arbeitsfläche, sodass er voll auf der Oberfläche aufkommt. Wackle mit dem Schraubenzieher vor und zurück, bis die Halskette beginnt, sich rund um den Knoten zu lockern.
    • Dieselbe Methode kann mit so gut wie jedem kleinen, dünnen Gegenstand angewandt werden (Stecknadel, Nadel, Nagel usw.)
  3. Ziehe den Knoten auseinander. Wenn der Knoten sich gelockert hat kannst du den Schraubenzieher und deine Finger nutzen, um anzufangen den Knoten auseinander zu ziehen und die einzelnen Teile des Knotens zu isolieren.

Methode 4 von 5: Ketten mit Glasreiniger entwirren

  1. Schmiere den Knoten ein. Tupfe ein paar Tropfen Glasreiniger auf die verknoteten Stellen an deiner Halskette. Der Glasreiniger dient als Schmiermittel und hilft, dass die verknoteten Stränge der Halskette aneinander abgleiten können.
  2. Lockere den Knoten in der Halskette. Lege deine Kette in einem kleinen Behälter auf einen vibrierenden Gegenstand, wie zum Beispiel eine Waschmaschine. Lass die Kette für ein paar Minuten auf dem vibrierenden Gegenstand liegen.
    • Die Vibrationen helfen, den Knoten durch Bewegungen und Wackeln zu lösen.
  3. Entwirre die Halskette. Wenn die Kette ein wenig Zeit hatte, dort zu liegen und zu wackeln, dann nimm sie aus dem kleinen Behälter und reibe den Knoten zwischen deinen Fingern.
    • An diesem Punkt sollte die Kette so locker sein, dass du sie mit den Fingern auseinander ziehen kannst.
  4. Reinige die Halskette. Um die Rückstände des Fensterreinigers zu entfernen tauchst du deine Kette in eine Reinigungslösung bestehend aus einer kleinen Menge mildes Reinigungsmittel und Wasser und reibst sie damit ab. Spüle die Kette anschließend mit klarem Wasser ab und trockne nie behutsam mit einem Papiertuch.

Methode 5 von 5: Verhindern, dass deine Ketten sich verknoten

  1. Fädle deine Ketten durch einen Strohhalm. Öffne die Enden deiner Kette. Halte einen Trinkhalm senkrecht und lass das schmalere Ende des Verschlusses in den Strohhalm hineingleiten. Wenn die Kette am unteren Ende herauskommt schließt du den Verschluss wieder.
    • Diese Methode eignet sich am besten für dünne Ketten und für solche, die keinen unbeweglichen Anhänger in der Mitte angebracht haben. Der Anhänger wird nicht durch den Strohhalm passen.
    • Wenn deine Kette einen nicht entfernbaren Anhänger hat, könntest du den Strohhalm in Hälften schneiden und den einen Teil der Kette bis zum Anhänger durch den Trinkhalm ziehen.
  2. Hänge deine Ketten auf. Anstatt all deine Ketten in einer Schmuckdose aufzubewahren könntest du einen Schmuckbaum verwenden (an die Äste des "Baumes" kann man die Ketten hängen) oder selbst einen Ständer für deine Ketten bauen. Du kannst Stecknadeln und eine Pinnwand verwenden, um einen hübsche und einzigartige Aufbewahrungsmöglichkeit für deinen Schmuck zu basteln.
    • Denke aber daran, dass schwere Ketten auf Nadeln wohl nicht sehr sicher hängen werden.
  3. Packe deine Ketten auf Reisen ein. Stecke deine Ketten in eine kleine Tasche mit Verschluss (in der auch Knöpfe bei neuer Kleidung mitgeliefert werden) und lass den Verschluss der Kette außerhalb der Tasche. Schließe so viel von der Tasche wie möglich, bis auf den Teil wo der Verschluss heraushängt.
    • In dem kleinen Tütchen kann die Kette aufbewahrt werden, ohne dass sie durcheinander gebracht wird.

Tipps

  • Ziehe beim Versuch, die Kette zu entwirren, nicht zu fest daran, sonst könnte sie zerbrechen!
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.