Einen Jungen beeindrucken

Wenn du einen Jungen wirklich beeindrucken willst, dann solltest du es auf keinen Fall zu verkrampft versuchen. Anstatt es zu heftig zu versuchen, solltest du dich darauf konzentrieren, du selbst zu sein. Steh zu deinen Macken und sei ein lustiger, intelligenter, normaler Gesprächspartner. Wenn ihr gemeinsame Interessen habt, dann ist es noch wahrscheinlicher, dass er von dir beeindruckt sein wird. Wenn du wissen willst, wie man einen Jungen beeindruckt, ganz gleich was für eine Person du bist und wo deine Interessen liegen, dann folge einfach diesen Schritten.

Methode 1 von 3: Mache ihn auf dich aufmerksam

  1. Zeige Interesse an ihm. Wenn du einen Jungen beeindrucken willst, musst du ihm das Gefühl geben, dass du dich für ihn als Person interessierst – übertreibe es aber nicht. Wenn du anfängst, mit ihm zu sprechen, dann rede über Dinge, die er gern tut, die ihn interessieren und die ihn faszinieren. Das heißt nicht, dass du ihn interviewen oder ihm endlos Fragen stellen sollst. Zeige dich aber interessiert an den Dingen, die ihm wichtig sind und die ihn beschäftigen.
    • Bringe ihn dazu, sich Stück für Stück zu öffnen, indem du auch ein paar Informationen über dich preisgibst. Bombardiere ihn nicht mit persönlichen Fragen.
    • Geh es langsam an. Rede über seinen Hund, seine besten Freunde oder seinen Lieblingssportverein – du kannst später immer noch die ernsteren Themen ansprechen.
    • Frag ihn die verschiedensten Dinge, von kürzlichen Veranstaltungen bis zur Bundesliga.
  2. Finde Gemeinsamkeiten. Sobald du eine Weile mit ihm gesprochen hast, solltest du in der Lage sein, ein paar Gemeinsamkeiten zu finden, sei es eure Familienverbundenheit, die Liebe zum Strand oder das geteilte Reisefieber. Es fühlt sich vielleicht nicht nach viel an, aber du solltest auf die Interessen bauen, die ihr teilt, um eine Verbindung aufzubauen. Dadurch hast du mehr Stoff, über den ihr reden könnt und er wird noch mehr von dir beeindruckt sein.
    • Wenn du weißt, dass er verrückt nach Bayern München ist, wäre es nicht schlecht, ein paar Informationen über die Mannschaft herauszubekommen, so dass du ihn bei eurem nächsten Gespräch ein Stück weit beeindrucken kannst. Du musst nun kein Experte auf dem Gebiet werden, aber ihr habt dadurch ein Thema, über das ihr reden könnt.
    • Vielleicht habt ihr auch keine gemeinsamen Interessen, aber ähnliche Charaktereigenschaften – vielleicht seid ihr beide bezüglich eines Themas sehr sensibel oder ihr seid beide einfühlsame Menschen. Dann kannst auch darauf aufbauen.
    • Du kannst auch etwas finden, was ihr beide nicht gut findet und worüber ihr lachen könnt, egal ob es nun Justin Bieber ist oder euer Chemielehrer aus dem sechsten Schuljahr.
  3. Benutze positive Körpersprache. Ein Junge wird noch mehr von dir beeindruckt sein, wenn du eine offene Körperhaltung einnimmst, die ihm signalisiert, dass du gerne reden möchtest und du entspannt bist. Zuerst solltest du lächeln, um ihm zu zeigen, dass du guter Laune und bereit bist, Spaß zu haben. Dann solltest du auch daran arbeiten, deine Arme bewusst für Gesten einzusetzen oder sie an deiner Körperseite zu halten, anstatt sie vor dir zu verschränken. Wende deinen Körper ihm zu, dies signalisiert, dass er deine volle Aufmerksamkeit hat.
    • Halte Augenkontakt, wenn du mit ihm sprichst, so dass er sich besonders fühlt.
    • Du kannst ein bisschen mit deinen Haaren spielen oder gelegentlich deine Lippen lecken, wenn du kokett wirken willst.
  4. Fasziniere ihn. Wenn du einen Jungen beeindrucken willst, dann solltest du ein faszinierender Gesprächspartner sein. Kichern und Flirten deuten ihm an, dass du ihn magst, was schon einmal die halbe Miete ist. Gleichzeitig muss er aber auch gerne mit dir reden wollen und dich für einen anregenden und bezaubernden Gesprächspartner halten. Um das zu erreichen, musst du in der Lage sein, das Gespräch am Laufen zu halten, über Small Talk hinauszugehen und etwas in die Tiefe zu schürfen, ohne ihn damit zu überwältigen.
    • Wenn du etwas Spannendes gelesen hast, dann scheue dich nicht, darüber zu berichten. Er wird deine Kenntnis über das Thema zu schätzen wissen.
  5. Zeig ihm, was dich besonders macht – ohne anzugeben. Du musst ihm nicht erzählen, dass du der Star deiner Leichtathletikmannschaft bist – er kann es selbst herausfinden. Rede einfach darüber, wie sehr du diesen Sport liebst und bleib dabei bescheiden. Vielleicht kommt er mal zu einem deiner Wettkämpfe und sieht, was für eine gute Läuferin du bist. Rede über Dinge, in denen du besonders gut bist oder die dich aus der Masse hervorheben, damit er erkennt, was für eine einzigartige und wertvolle Person du bist.
    • Du kannst über Dinge, die dich einzigartig machen, erzählen, ohne dabei zu prahlen. Vielleicht bist du besonders, weil du einen Zwilling hast, weil du fünf junge Kätzchen hast oder weil du gerne im Handstand läufst. Finde einen Weg, um ihm zu zeigen, wie einzigartig du bist.

Methode 2 von 3: Sei du selbst

  1. Geh deinen Interessen nach. Wenn du einen Jungen beeindrucken willst, dann ist das Beste, was du tun kannst, deinen Interessen nachzugehen und daran zu arbeiten, eine noch interessantere und vollkommenere Person zu werden. Du kannst natürlich zwei Staffeln Gossip Girl am Stück anschauen, wenn dir das Spaß macht; du solltest aber auch einem Interesse nachgehen, das produktiver für deinen Körper und Geist ist, egal ob es Yoga, Malen, Singen, Ballett oder kreatives Schreiben ist. Wenn du hart daran arbeitest, deine Ziele zu erreichen, während du gleichzeitig verschiedenen Interessen nachgehst, wird jeder Junge von deinem Talent und deinem Einsatz beeindruckt sein.
    • Wenn du viele Interessen hast, dann ist das nochmal ein Pluspunkt für dich – dann hast du noch mehr Raum für persönliches Wachstum und mehr Dinge, über die du reden kannst.
    • Auch wenn du dir nicht wirklich sicher bist, wo deine Interessen liegen, ist es nie zu spät, deine Leidenschaft zu finden. Etwas zu finden, wofür du dich interessierst, wird dich zu einer noch interessanteren, dynamischeren Person machen.
  2. Hör auf, dich darum zu kümmern, was andere denken. Ein weiterer Weg, um einen Jungen zu beeindrucken, besteht darin, derart glücklich damit zu sein, wer du bist und worauf du hinarbeitest, dass es dich nicht kümmert, was andere Leute über dich denken. Das heißt nicht, dass du jetzt zu jedem fies sein sollst, der dir in den Weg kommt, weil du dich nicht darum kümmerst, was er denkt; vielmehr solltest du freundlich und höflich zu anderen sein, ohne ständig daran zu denken, wie du jeden zufriedenstellen und glücklich machen kannst, nur um zu vermeiden, dass jemand etwas Negatives über dich sagen könnte.
    • Verschwende nicht so viel Zeit damit, deinen Freunden und Feinden gefallen zu wollen. Jedem Jungen wird auffallen, dass du nicht du selbst bist.
    • Überprüfe nicht ständig dein Aussehen in jedem Spiegel, an dem du vorbeiläufst, und checke auch nicht ständig dein Make-up in der Öffentlichkeit – das lässt dich sonst aussehen, als ob du sehr unsicher bist.
    • Lass dich nicht von anderen Leuten runtermachen. Wenn Leute dich ohne Grund kritisieren, dann höre nicht auf sie und ändere nicht deine Art, nur um anderen zu gefallen.
  3. Habe Spaß mit deinen Freuden. Wenn du einen Jungen beeindrucken willst, dann zeig ihm, dass es dir auch ohne ihn gut geht. Jungs haben kein Interesse an Mädchen, die nur verzweifelt durch den Raum schauen oder pausenlos ihr Handy checken, in der Hoffnung, dass der Richtige vorbeikommt oder ihr eine Nachricht schickt. Stattdessen interessieren sich Jungs für Mädchen, die sich großartig mit ihren Freundinnen amüsieren, ohne sich darum zu kümmern, ob gleich ein Junge vorbeikommt oder nicht – dadurch wirkst du attraktiver und schwieriger zu kriegen.
    • Wenn du mit deinen Freunden ausgehst, dann konzentriere dich darauf, den Moment zu genießen, zu lachen, zu tanzen und generell eine schöne Zeit zu haben, anstatt dich zu fragen, wer dich ansprechen könnte.
    • Du sollst nun die Jungs nicht ignorieren, die auf dich zukommen oder dich bemerken, wenn du mit deinen Freunden unterwegs bist; du solltest nur nicht verzweifelt nach Aufmerksamkeit von Jungs suchen.
  4. Steh zu deinen Macken. Wenn du einen Jungen beeindrucken willst, dann darfst du keine Angst davor haben, anders als die andern zu sein. Du musst lernen, das an dir zu mögen, was dich speziell macht, auch wenn du Angst hast, dass es ein bisschen seltsam oder altmodisch sein könnte. Wenn du es liebst, Comics zu zeichnen, Science-Fiction-Romane zu lesen oder Polka zu tanzen, dann ist das super – denn das ist etwas, was dich noch interessanter macht.
    • Hab keine Angst davor, die Dinge, die dich glücklich machen, zu erwähnen oder zu praktizieren, nur weil du denkst, dass Jungen es blöd finden könnten.
    • Versuche nicht, nur anders sein zu wollen, um aufzufallen – das lässt dich aussehen, als ob du es nur vorspielst.
  5. Lerne, über dich selbst zu lachen. Wenn du einen Jungen wirklich beeindrucken willst, dann musst du lernen, dich selbst nicht zu ernst zu nehmen. Jungs mögen Mädchen, die selbstbewusst genug sind, um auch mal über sich selbst einen Scherz zu machen und die darüber lachen können, wenn andere über ihre Macken einen Spaß machen – die einfach generell herumalbern und wissen, dass sie nicht perfekt sind. Über dich selbst lachen zu können, macht dich noch selbstbewusster und selbstsicherer – wenn du denkst, dass du keinerlei Makel hast oder meinst, dass du immer ernst genommen werden solltest, dann macht es nicht viel Spaß, mit dir herumzuhängen.
    • Das heißt nicht, dass du es akzeptieren musst, wenn andere gemeine Witze auf deine Kosten machen – du solltest jedoch locker mit nett gemeinten Scherzen umgehen.
    • Wenn du über dich selbst lachen kannst, dann kannst du auch einen Jungen aufzuziehen und dich von ihm ein wenig aufziehen lassen, was eine sehr gute Flirtstrategie ist.

Methode 3 von 3: Beeindrucke ihn

  1. Sei charismatisch! Wenn du einen Jungen beeindrucken willst, dann solltest du charismatisch und in der Lage sein, jeden im Raum zu bezaubern, sobald du diesen betrittst. Das heißt nicht, dass du total laut und aufgedreht sein solltest – sei einfach natürlich und selbstbewusst, wenn du einen Raum betrittst, auch wenn du keinen dort kennst. Eine wahrhaft charismatische Person ist in der Lage, sich mit fast jedem zu unterhalten und ihm dabei ein gutes Gefühl zu verleihen, egal ob es ein achtjähriger Junge oder eine achtzig Jahre alte Frau ist.
    • Wenn du mit Leuten sprichst, benutze ihre Namen. Gib den Leuten ein gutes Gefühl über sich selbst und sei immer positiv.
  2. Sei witzig. Jungen freuen sich immer, wenn ein Mädchen Witz hat. Um einen Jungen mit deiner geistigen Wendigkeit zu beeindrucken, arbeite daran, geistreich zu sein, um bei intelligenten und gerissenen Scherzen mitzukommen und ihn mit deinen Wortspielen, Kenntnissen und schnellen Reaktionen zu beeindrucken. Geistreich zu sein bedeutet, die Welt in einer originellen Sichtweise zu betrachten und gleichzeitig lustig und kreativ zu sein.
    • Wenn er etwas Lustiges sagt, dann lache nicht nur – reagiere mit ähnlich lustigen Kommentaren.
  3. Sei selbstbewusst. Jungen sind von selbstbewussten Mädchen beeindruckt, denn das zeigt, dass sie locker drauf und zufrieden mit sich selbst sind. Selbstbewusste Mädchen hat man immer gerne um sich, sie bringen positive Energie in jede Situation ein und verleihen anderen ein gutes Gefühl. Wenn du einen Jungen wirklich beeindrucken willst, dann solltest du glücklich darüber sein, wer du bist, was du tust und wohin du gehst.
    • Wenn du dich selbstsicher fühlst und die Unterhaltung gut verläuft, dann kannst du es auch wagen, ihn zu berühren.
    • Selbstbewusstsein baut man nicht über Nacht auf – das kann ein ganzes Leben dauern. Aber sich das Ziel zu setzen, glücklicher und zufriedener mit sich selbst zu sein, kann einem dabei helfen, stolzer und glücklicher zu sein, wenn man sich anderen mitteilt.
    • Tu so, als ob du selbstbewusst wärst, auch wenn du es noch nicht bist – Kopf hoch, Brust raus und nach vorne schauen, nicht auf den Boden. Deine Körpersprache strahlt damit Selbstbewusstsein aus.
  4. Sei originell. Jungs mögen Mädchen, die aus der Menge hervorstechen und nicht genau so sind wie alle anderen. Hab keine Angst davor, anders zu sein, selbst wenn dies bedeutet, deine Haare pink zu färben, wie eine Verrückte zu tanzen oder zu lernen, wie man sein eigenes Sushi macht! Was immer du tun willst, mach es, und du wirst belohnt werden. Jungs sind von Mädchen beeindruckt, die anders als alle anderen sind und denken, es lohnt sich, sie kennenzulernen.
    • Originell zu sein wird dir nicht nur helfen, Jungs zu beeindrucken, sondern es wird dazu führen, dass du neue Freunde kennenlernst und dass du mit interessanteren Leuten befreundet bist.
  5. Sei unabhängig. Jungs mögen Mädchen, die unabhängig sind und die gerne ihr eigenes Ding machen. Das Letzte was ein Junge will, ist ein Mädchen, das total klettet und ihr Leben nur um ihn herum aufbaut. Stattdessen wollen Jungs ein Mädchen, das gerne mit ihm Zeit verbringt, aber auch alleine glücklich sein kann. Um unabhängig zu sein, musst du nicht nur deine eigenen Interessen verfolgen und dir generell Zeit für dich selbst nehmen; du musst auch vermeiden, die Dinge zu tun, die alle andern tun, nur weil das gerade angesagt ist.
    • Eine unabhängige Person zu sein, bedeutet auch, ein unabhängiger Denker zu sein. Du solltest lernen, für dich selbst zu handeln und zu denken.

Tipps

  • Sei du selbst! Tu nicht so, als wärst du jemand, der du nicht bist; denn Jungen mögen es nicht, wenn Mädchen sich zu sehr verstellen. Ändere dich niemals, nur um einen Jungen zu beeindrucken.
  • Achte auf Hygiene. Dusche regelmäßig, trage frische Kleidung und benutze Deo. Nichts ist abstoßender, als ein Mädchen mit fettigen Haaren und Schweißflecken unter den Achseln.
  • Bring ihn zum Lachen. Jeder lacht gerne mal und er fühlt sich dadurch sicher gleich wohler in deiner Umgebung.
  • Hab keine Angst davor, mit einem Jungen zu sprechen. Was kann denn im schlimmsten Fall passieren? Versuche, deine Schüchternheit abzulegen.
  • Sei nett. Sag nie, dass du ihn hasst, denn das signalisiert ihm, dass sein Interesse an dir verschwendet ist.
  • Wirke cool, kleide dich cool und fühle dich cool. Aber versuche, du selbst zu sein. Diesen Tipp zu befolgen, kann deinen Schwarm anlocken.
  • Make-up ist gut, aber setze es in Maßen ein. Wenn du wie ein Clown aussiehst, wirst du ihn nicht herumkriegen. Ein bisschen Schminke ist gut, aber übertreibe es nicht.
  • Jungs mögen ein breites Lächeln und einen romantischen Duft.
  • Versuche es nicht zu verkrampft. Das wirkt abschreckend und es lässt dich aussehen als seist du verzweifelt. Selbst wenn du verzweifelt bist, solltest du es nicht zeigen.
  • Benutze Parfüm und sprühe deinen Körper ganz leicht damit ein – also so, dass er oder deine Klassenkameraden/Kollegen nicht daran ersticken.

Warnungen

  • Trage keine zu knappe Kleidung. Du denkst vielleicht, dass es attraktiv ist, aber wenn du nach einer ernsten Beziehung mit einem Jungen suchst, der dich respektiert, dann wirst du nur die Falschen anlocken.
  • Ihn zu ignorieren, um zu testen, ob er sich wirklich für dich interessiert, kann in Ordnung sein – ihn aber zu lange zu ignorieren, ist keine gute Idee und kann nach hinten los gehen.
  • Wenn du Mundgeruch hast, dann rede erst mit ihm, wenn du einen Kaugummi oder ein Pfefferminz im Mund hast. Wenn dein Atem stinkt, wenn du mit ihm redest, wird er denken, dass du seltsam und unattraktiv bist.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.