Windspiele bauen und stimmen

Der weiche Klang der Windspiele ist sowohl beruhigend als auch erhebend. Es ist ein Instrument, das sich selbst in der sanften Brise spielt, die Schaffung eines Klanges, der bald ein vertrauter Bestandteil der eigenen Umgebung wird. Dein eigenes Windspielen herzustellen und zu stimmen ist ein schönes Projekt für eine handwerklich geschickte Person, die gerne dieses friedliche Objekte bastelt und sich an dem Ergebnisse auf Jahre hinaus erfreuen kann.

Vorgehensweise

  1. Kaufe die Klangrohre oder Röhren einzeln in einem großen Bastelgeschäft. Suche nach einem Geschäft, in dem du den Klang der dort hängenden Glocken und den Klang jedes einzelnen Glockenspielrohrs testen kannst, um sicherzustellen, dass du die richtige Wahl triffst. Viele kommerzielle Windspiele verwenden eine pentatonische Tonleiter. Abhängig von der Größe und dem Stil des Glockenspiels, variieren die Preise, somit wird die Größe des Windspiels teilweise von deinem Budget abhängen, ebenso von der Stelle, wo das Windspiel hängen soll und von deinem persönlichen Geschmack. Siehe "Tipps", wenn du eher bereit bist, deine eigenen Glockenspielpfeifen zu machen.
    • Erwerbe eine Mindestanzahl Röhren für die Basis. In der Regel nimmt man vier bis zwölf Glockenrohre, was der Standard ist.
    • Kaufe die Windspielbasis. Diese kann aus Holz, Metall oder Kunststoff hergestellt sein und ist in der Regel kreisförmig oder eine Variante wie ein Achteck. Es ist am besten, wenn sie bereits Löcher für das Befestigen der Glocken hat und vielleicht einen Aufhänger, obwohl du dieses Teil selbst hinzufügen kannst, wenn es nötig wird.
      • Alternativ kannst du deine eigene Basis aus Holz herstellen. Einfach von Hand oder maschinell in der gewünschten Form ausschneiden und kleine Löcher in die Basis bohren, da wo du die Rohre anbinden willst.
    • Kaufe Schnur für das Windspiel. Diese kann man in der gleichen Abteilung finden wie die Röhren, zusammen mit einer Basis.
    • Erwäge einen "Klöppel". Dies ist optional, aber es ist ein Teil, das der Wind in der Brise gegen die Röhren schlägt. Er sollte etwa in der Mitte des Glockenspiels angebracht werden. Je weicher der Klöppel, desto weicher wird der Klang sein.
  2. Entscheide die Länge des gewünschten Glockenspiel. Miss von der Basis und schneide die Schnur entsprechend. Wenn du die Röhren des Glockenspiels staffeln willst, dann halte sie in unterschiedlicher Höhe, aber jede Ebene in gleichmäßiger Länge, um das Gleichgewicht zu halten, so dass es ordentlich aussieht. Das ist nicht so ein Problem, wenn du keine Staffelung planst, sondern einfach nur Röhren anzubringst wie gewünscht.
    • Wenn du das Layout des Glockenspiels planst, beachte, dass jede Ebene der Glocken ausgeglichen sein muss, und die Basis nicht zur einer Seite hin kippt, wenn man sie aufhängt.
  3. Knote die Schnur an der Oberseite des Loches. Binde das andere Ende der Schnur an das Loch einer Glockenspielröhre (Löcher im Rohr sind bereits ins obere Ende des Rohres vorgebohrt). So entsteht eine sichere Bindung zwischen Basis und Glockenspiel. Wiederhole dies für alle Röhren, auf den verschiedenen Ebenen (falls zutreffend).
    • Überprüfe, dass die genaue Waage eingehalten ist und korrigiere die Einstellungen entsprechend.
  4. Schraube drei Ösen in gleichmäßigen Abständen in den oberen Teil der Basis. Dies ist, um den Aufhänger herzustellen. Bringe eine separate Schnur oder einen dünnen Draht an jeder Öse an und bringe diese an der Spitze zusammen. Verknoten alle mit einander und der Aufhänger ist fertig. Das Bild zeigt einen jeweils einen Drahtring an jeder Öse befestigt, dann einen dünnen aber festen Draht. Die Drähte treffen an der Spitze zusammen.
    • Wie du auf dem Bild sehen kannst, wurden Perlen vor dem Zusammenbinden auf jeden Draht aufgezogen. Dies ist optional, aber den Draht oder die Schnur so zu dekorieren ist viel attraktiver und gibt insgesamt ein professionelleres Aussehen.
    • Bringe eine Schnur in der Mitte der Basis an und lasse sie herunterhängen. Wenn du etwas zum Ziehen haben und das Windspiel betätigen willst, auch wenn kein Wind weht. Dieser Schritt ist optional.
  5. Stimme das Windspiel. Die meisten Windspielrohre produzieren die Tonhöhe je nach Durchmesser und Länge des gewählten Rohres. Dies ist eine persönliche Auswahl, und wenn du den Klang deiner Röhren magst, gibt es keine Notwendigkeit, um hier genau zu sein. Allerdings, wenn der Klang nicht ganz nach deinem Geschmack ist, passe die Anzahl und die Platzierung der Röhren an, so wie du es wünscht. Scheue dich nicht, ein wenig zu experimentieren, um den Klang, der für dich am angenehmsten ist, zu bekommen.
    • Für die musikalisch Veranlagten, ist es möglich, Röhren vor einem Klavier oder mit Hilfe eines anderen Instruments zu stimmen und sogar eine Melodie wie Close Encounters mit Noten G, A, F, Oktave tieferes F, C zu erzeugen. Jedoch, ist dies ziemlich kompliziert, verglichen mit der Herstellung des einfachen Windspiels und ist etwas, an dem du im Laufe der Zeit arbeiten kannst.

Tipps

  • Dies wird ein visuelles und akustisches Erlebnis für den Hersteller sein. Achte darauf, deinen eigenen Klang zu testen und die optischen Aspekte abzustimmen, wenn du das Windspiel zusammenbaust.
  • Wenn du vorhast, deine eigenen Windspielröhren zu machen, hier findest du einige Möglichkeiten:
    • Bambusrohre
    • Metallrohre - Kupfer, Messing, Stahl, Aluminium, etc. sind alle gute Möglichkeiten. Recycel, wo du kannst und benutze vorhandene Rohre, vielleicht sogar von Dingen, die du auseinander genommen hast, wenn sie defekt waren. Wenn du wirklich musikalisch bist, schneide die Rohre, um sie mit Noten auf deinem Klavier oder Keyboard überein zu stimmen.
    • Muschelschalen an einer Schnur
    • CDs
    • Alle anderen Objekte, die zusammen einen guten Klang erzeugen.
  • Mache mehr, wenn du den grundsätzlichen Prozess der Glockenspielherstellung verstanden hast. Sie sind tolle Geschenke.

Was du brauchst

  • Windspiele
  • Windspielbasis
  • Kleine Haken und Ösen
  • Geeignete Schnur
  • Schere
  • Lineal zum Messen (optional)
  • Wenn du deine eigenen Basis machen willst, benötigst du eine Säge, und wenn du deine eigenen Glockenspielrohre herstellen willst, brauchst du entsprechende Schneidwerkzeuge und Sicherheitseinrichtungen
Cite error <ref> tags exist, but no <references/> tag was found$2
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.