Rasenmäher starten

Wie startet man einen Rasenmäher? Ziehen! Okay, es gibt noch etwas mehr als das, vor allem, wenn er weiter laufen soll. Wie du deinen Rasenmäher startest, kann auch von Marke und Modell deines Rasenmähers abhängen, aber dieser Artikel ist ein guter Anfang. Lies weiter!

Vorgehensweise

  1. Tanke und prüfe den Ölstand. Es ist so leicht, den Mäher nach einer langwierigen Mähaktion einfach wegzustellen, wenn du fertig bist. Wenn er leer ist oder der Mäher den Winter über vernachlässigt wurde, könntest du den Startseilzug eine Stunde lang ziehen und nichts erreichen außer einem schmerzenden Arm und eine Lektion in Schimpfwörtern.
    • Öffne die Spritkappe und schau hinein. Wenn du keinen Sprit darin siehst, fülle bis zum empfohlenen Füllstand auf. Es sollte Markierungen auf der Innenseite geben, die diesen anzeigen, wenn nicht, fülle, bis der Benzinlevel genau unter dem Einfüllrohr steht, damit du nichts verschüttest.
    • Prüfe, ob du genug Motoröl im Mäher hast. Genau wie beim Auto ist Betrieb ohne Öl der sicherste Weg, den Motor zu schrotten. Es gibt normalerweise eine Kappe oben am Mäher, kleiner als die Spritkappe, auf der steht Öl, oder die ein Bild einer Ölkanne hat. Die Kappe kann eine eingebaute Ölanzeige haben, prüfe den Ölstand wie bei einem Auto. Prüfe das Öllevel auf der Anzeige im Verhältnis zur Tiede des Reservoirs (Länge der Anzeige).
    • Beachte, dass manche Rasenmähermotoren ein Sprit-Öl-Gemisch brauchen. Wenn dies der Fall ist, befolge die Herstelleranweisungen sorgfältig.
  2. Lasse die Pumpe ansaugen! Suche den Ansaugknopf, normalerweise ein roter oder schwarzer weicher Knopf irgendwo am Rasenmäher. Er kann in der Nähe der Zündkerze liegen. Drücke ihn 3 bis 4 Mal, um Benzin in die Leitungen zu pressen. Übertreibe das Drücken nicht, sonst säuft der Motor ab.
  3. Prüfe die Zündkerze. Es sollte eine einzelne Zündkerze geben, die aus der hinteren Seite des Motors herausragt, mit einem Kabel, das aussieht wie dicker Draht mit einer daran befestigten Gummikappe. Dies bringt diesen Motor zum Laufen, überzeuge dich daher, dass das Kabel fest mit der Zündkerze verbunden ist.
  4. Sei vorsichtig beim Starten. Die meisten neueren Rasenmäher haben einen Sicherheitsschalter, den du beim Starten herunterdrücken musst. Du musst ihn ziehen und halten, während du den Startablauf durchläufst. Wenn dein Rasenmäher älter ist und keinen Sicherheitsschalter hat, sollte er auf ebenem und festem Untergrund stehen.
  5. Ziehe stark an! Beuge deinen Arm mit dem Starthebel, greife den Startergriff (mit dem Ende eines Seils oder Schnur verbunden) und ziehe fest und schnell nach oben. Du kannst dies mehrere Male tun, bevor der Motor startet.
    • Wenn er stottert und klingt als wenn er versucht zu starten, es aber nicht tut, prüfe, ob genug Sprit im Tank ist.
    • Wenn er nicht startet und nicht stottert, prüfe, dass die Zündkerze fest sitzt.
  6. Lies das Handbuch. Wenn du immer noch nicht in der Lage bist, den Mäher zu starten, versuche die Schritte zur Inspektion des Rasenmähers in deinem Anwenderhandbuch. Du wirst froh sein, es getan zu haben!

Tipps

Warnungen

  • Bringe niemals einen Teil deines Körpers in die Nähe der Klingen des Rasenmähers, wenn die leiseste Chance besteht, dass der Rasenmäher anspringt. Vergiss nicht: es ist alles Spaß, bis jemand seine Finger verliert!
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.