Wach bleiben wenn man müde ist

Es ist gerade erst Mittag, und du bist vollständig übermüdet. Du kämpfst, um wach zu bleiben aber nichts scheint zu helfen und du weißt nicht, was du tun kannst, um dich davon abzuhalten, zu der falschen Zeit einzuschlafen. Wenn du ein paar Tricks kennenlernen möchtest, die dir helfen, wach zu bleiben und mehr Energie zu haben, dann lies weiter.

Vorgehensweise

  1. Stimuliere deine Sinne. Der einfachste Weg, um wach zu bleiben ist es, deine Sinne zu stimulieren. Es gibt eine Reihe von Dingen, die du tun kannst um sicherzustellen, dass deine Ohren, Augen und sogar deine Nase aufmerksam und aktiv sind. Hier sind einige Vorschläge, die du ausprobieren kannst:
    • Schalte so viele Lichter ein, wie du kannst. Wenn du nicht in einer Situation bist, in der du die Beleuchtung kontrollieren kannst, positionierst du dich so nahe an eine Lichtquelle wie möglich.
    • Lutsche an einem Pfefferminz oder Kaugummi, um die Sinne in deinen Mund zu wecken.
    • Rieche an Pfefferminzöl, um deinen Geruchssinn zu wecken.
    • Wenn du dich an einem Platz befindest, wo du Musik hören kannst, dann höre Jazz, Hip-Hop oder leichten Rock. Suche etwas aus, das dich wacher macht, aber nicht in deinen Ohren schrillt.
    • Wenn deine Augen schmerzen, machst du eine Pause und schaust an die Wand oder sogar aus dem Fenster.
  2. Halte deinen Körper wach. Zusätzlich dazu, dass du deine Sinne stimulierst, kannst du deinen Körper austricksen, sich wacher zu fühlen, als er eigentlich ist. Nimm dir die Zeit und bewege dich etwas, berühre deine Ohrläppchen oder reibe deine Hände aneinander. All dies führt dazu, dass du dich wacher und aktiver fühlst. Hier sind einige Vorschläge, wie du deinen Körper wacher bekommst:
    • Spritze dir kaltes Wasser in das Gesicht. Versuche, die Augen dabei geöffnet zu lassen, ohne dass sie dich schmerzen.
    • Ziehe vorsichtig deine Ohrläppchen nach unten.
    • Kneife dich in den Unterarm oder in die Knie.
    • Balle die Hände zu Fäusten und öffne sie wieder. Wiederhole dies zehn Mal.
    • Klopfe mit dem Fuß leicht auf den Boden.
    • Dehne deine Handgelenke, Arme und Beine.
    • Rolle deine Schultern.
    • Gehe nach draußen und fülle deine Lunge mit frischer, kühler Luft.
  3. Erhalte deinen Körper aktiv. Du musst keinen Marathon laufen, um aktiv zu sein. Nur ein klein wenig physischer Aktivität kann deinen Körper aufwecken. Es gibt Möglichkeiten, dein Aktivitätsniveau sogar dann noch zu verbessern, wenn du in der Schule bist oder arbeitest. Nur ein paar Minuten Training können einen bemerkenswerten Einfluss darauf haben, wie wach dein Körper ist. Das Training ist eine Art, deinem Körper zu erklären, dass es noch nicht Zeit ist, ins Bett zu gehen. Hier sind einige Dinge, die du tun kannst:
    • Nimm die Gelegenheit wahr und gehe zu Fuß, wann immer du kannst. Wenn du an der Arbeit bist, nimmst du den langen Weg, um zum Pausenraum zu gelangen oder gehe über die Straße, um deinen Kaffee zu bekommen. Wenn du in der Schule bist, nimmst du den langen Weg zu deinem nächsten Unterrichtsraum oder du umrundest die Cafeteria zuerst, bevor du dich setzt und etwas isst.
    • Nimm immer die Treppen anstatt dem Aufzug, wenn du kannst. Außer du musst die fünfzigste Etage erreichen, wird dir das Laufen der Treppen mehr Energie verleihen als das Stehen in dem Aufzug. Es wird deine Herzfrequenz in Schwung bringen und dich wach halten.
    • Schaffe dir ein Zeitfenster von 10 Minuten für einen Spaziergang, wenn du kannst.
    • Da du vielleicht nicht in der Lage sein wirst, überall zu trainieren, solltest du dir angewöhnen regelmäßig während mindestens 30 Minuten täglich zu trainieren. Das tägliche Training verbessert nachweislich dein Energielevel und hält dich wach.
  4. Ernähre dich gut. Die Ernährung mit den richtigen Lebensmitteln kann dir helfen, dein Energieniveau zu verbessern. Sie macht dich wacher und bietet dir genug Treibstoff, um für die nächsten Stunden zu funktionieren. Das falsche Essen kann dazu führen, dass du dich träge, aufgebläht und sogar noch müder fühlst als wenn du kaum etwas gegessen hättest. Hier sind einige Tipps für eine gute Ernährung, die deine Energie verbessern, wodurch du dich weniger müde fühlst.
    • Verzehre keine großen Mahlzeiten. Verzehre anstatt dessen mehrere Mahlzeiten täglich und nimm etwas Leichtes zu dir, wenn du dich während des Tages hungrig fühlst.
    • Habe während des Tages kleine proteinreiche Snacks wie Mandeln oder Cashewkernen bei dir.
    • Nimm Obst mit, wo auch immer du hin gehst. Es ist nicht nur gesund, es hält dich auch davon ab, einen zuckerhaltigen Snack mit einem Bissen zu verschlingen.
    • Iss zwischendurch Erdnussbutter, Sellerie oder Jogurt.
    • Beginne deinen Tag mit einem gesunden Frühstück. Verzehre Eier, Truthahn und etwas leichten Toast. Du kannst auch etwas Hafermehl mit Jogurt versuchen. Ergänze dein Frühstück mit Gemüse wie Spinat, Sellerie oder Grünkohl. Wenn du dich bei dem Gedanken, so viel Gemüse zum Frühstück zu essen, nicht so richtig wohl fühlst, bereite dir einen Smoothie zu oder besorge dir ein Glas davon auf dem Weg zur Arbeit oder zur Schule.
    • Nimm etwas Koffein zu dir, wenn du es brauchst. Das Koffein wird dir garantiert helfen, wach zu bleiben, aber wenn du zu viel davon trinkst oder es zu schnell trinkst, wirst du Kopfschmerzen bekommen und zusammenbrechen. Trinke eine Tasse Kaffee oder Tee wenn du sie brauchst und trinke sie zügig, weil dir andererseits schlecht werden könnte oder du Bauchschmerzen bekommst.
      • Vermeide Energiedrinks. Obwohl sie dir einen schnellen Anstoß geben und dich aufwecken, werden sie dich auf lange Sicht müde machen und deine Fähigkeit zu schlafen stören, wodurch du in der nächsten Nacht noch müder wirst
    • Vermeide den Verzehr von schweren Mahlzeiten, stärkehaltigen und fettigen Mahlzeiten und Alkohol. All diese Dinge werden dich noch müder machen und belasten außerdem dein Verdauungssystem.
    • Lasse keine Mahlzeiten ausfallen. Wenn du so müde bist, dass der Gedanke an einen Bissen dich überhaupt nicht reizt, wird dich das Auslassen der Mahlzeit noch mehr schwächen.
    • Trinke kaltes Wasser. Trinke eine Menge kaltes Wasser. Wenn du hydriert bleibst, hält dich das wach.
  5. Halte deinen Geist wach. Wenn dein Körper wach und aufmerksam ist, wird dir das nicht viel helfen, solange dein Verstand noch immer abschaltet. Um deinen Verstand wach zu halten, musst du aktiv denken, wenn du entweder eine Konversation führst oder den Worten eines Lehrers zuhörst. Du kannst die folgenden Dinge tun, um deinen Verstand wach zu halten:
    • Wenn du im Unterricht bist, achtest du besonders darauf, aufmerksam zu sein. Schreibe alles auf, was dein Lehrer sagt und lies es sogar noch einmal, um konzentriert zu bleiben. Hebe deine Hand und antworte auf die Fragen. Wenn du ein bestimmtes Konzept nicht richtig verstanden hast, frage noch einmal nach. Du wirst wahrscheinlich nicht einschlafen, wenn du dich mitten in einer Unterhaltung mit deinem Lehrer befindest.
    • Wenn du bei der Arbeit bist, sprich mit einem Kollegen über Themen, die mit der Arbeit zu tun haben oder beginne eine Konversation über Politik oder Geschichte oder sogar über deine Familie, wenn du gerade eine Pause hast.
    • Wenn du damit kämpfst, wach zu bleiben während du allein zu Hause bist, rufe einen Freund an, schreibe eine e-Mail oder höre bei einer interessanten Gesprächsrunde im Radio zu.
    • Wechsele die Aufgabengebiete. Um deinen Verstand aktiv zu halten, versuche die Aufgaben so oft zu wechseln, wie du kannst. Wenn du in der Schule bist, kannst du das umsetzen, indem du mit einem neuen Stift schreibst, einen Markierer benutzt oder einen Schluck Wasser trinkst.
    • Wenn du bei der Arbeit bist, mache eine Pause beim Tippen, um Kopien anzufertigen oder Papiere abzulegen.
    • Mache ein erfrischendes Nickerchen. Wenn du zu Hause oder an der Arbeit bist, nimm dir die Zeit und mache ein kleines Nickerchen, das nicht länger als 5 bis 20 Minuten dauert. Dies verhilft deinem System zu einer kleinen Stärkung, die es braucht, um weiter zu funktionieren. Wenn du für länger als diesen Zeitraum schläfst, wirst du dich für den Rest des Tages noch müder fühlen und es wird dir auch schwerer fallen in der Nacht einzuschlafen. So geht es:
    • Finde einen bequemen Platz. Wenn du zu Hause bist, ist das Sofa ideal und wenn du an der Arbeit bist, lehnst du dich in deinem Stuhl zurück. Schließe die Augen und schlafe ein.
    • Minimiere die Ablenkung. Stelle das Telefon aus, schließe die Tür und tue, was du tun musst, um die anderen Menschen um dich herum wissen zu lassen, dass du nun schlafen wirst.
    • Schließe die Augen und schlafe ein.
    • Wenn du wach wirst, atmest du tief ein. Du trinkst ein Glas Wasser und etwas Koffein, um dich energiegeladen zu fühlen. Unternimm einen drei Minuten langen Spaziergang um deinen Körper in Schwung zu bringen.
  6. Vermeide dieses Problem in der Zukunft. Obwohl dir diese Tricks helfen, wenn du deinen Verpflichtungen nachkommst, würde es dir besser gehen, wenn du einen Lebensstil entwickelst, der dazu beiträgt, zu vermeiden, dass du dich zwingen musst, wach zu bleiben, weil du so unglaublich müde bist. Hier sind einige Wege, um dies zu erreichen:
    • Versuche jeden Tag zu derselben Zeit zu Bett zu gehen und aufzuwachen, um deinen Körper an eine gesunde Routine zu gewöhnen.
    • Beginne deinen Tag mit einer starken Morgenroutine, die dich aufweckt und für den Rest des Tages vorbereitet.
    • Sei verantwortungsbewusst. Bleibe nicht bis drei Uhr in der Früh auf, wenn du weißt, dass du nur wenige Stunden später aufstehen musst, um in die Schule oder zur Arbeit zu gelangen.
    • Wenn du müde bist, weil dich deine Studien für ein Examen die ganze Nacht lang wach gehalten haben, versuche einen Zeitplan zum Lernen festzulegen, der verhindert, dass du das nächste Mal wieder die die ganze Nacht wach bist.
    • Wenn du regelmäßig Schwierigkeiten hast, nicht einzuschlafen und du ständig kämpfen musst, tagsüber wach zu bleiben, solltest du einen Arzt aufsuchen, der feststellen kann, ob du eine Schlafstörung hast.

Tipps

  • Eine kalte Dusche kann dir helfen, wach zu werden, wohingegen eine warme Dusche eher schläfrig macht.
  • Das Lesen von langweiligen Dingen macht dich sogar noch müder. Versuche dies zu vermeiden, wenn du kannst.
  • Sage dir selbst nicht: "Ich ruhe nur meine Augen aus." Du wirst dabei fast sicher einschlafen.
  • Lege und setze dich nicht auf etwas, das zu bequem ist wie zum Beispiel dein Bett oder das Sofa oder deinen Lieblingssessel. Setze dich auf einen Stuhl aus Metall oder sogar auf den Boden.
  • Beim Fernsehen ist es nicht notwendig, viel zu denken und du kannst dabei einschlafen Wenn du versuchst wach zu bleiben, stelle stattdessen das Radio an.

Warnungen

  • Wiederholte schlaflose Nächte sind nicht gut für deine Gesundheit. Ein verlängerter Schlafentzug kann Halluzinationen, Sprachstörungen, Schwindelgefühl und Unzufriedenheit hervorrufen.
  • Wenn du drohst, im Straßenverkehr einzuschlafen, fahre sofort auf den Seitenstreifen. Das Fahren, wenn du kurz davor bist einzuschlafen, ist genauso gefährlich wie das Fahren unter dem Einfluss von Alkohol, und die Auswirkungen können ebenso fatal sein.
  • Wenn du in der Nacht Schwierigkeiten hast, einzuschlafen und immer kämpfst, wach zu bleiben, suche einen Arzt auf.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.