Aus Haushaltsgegenständen Katzenspielzeug machen

Katzen brauchen Spielzeug, um sich zu bewegen und zu entspannen. Die besten Arten von Katzenspielzeug sollten Fähigkeiten nachahmen, die deine Katze einsetzen müsste, wenn sie in der Wildnis leben würde. Nicht alle Katzen spielen gerne mit Spielzeug und manche mögen nur eine Art Spielzeug. Es kann teuer sein herauszufinden, was deine Katze mag. Buntes, glänzendes Katzenspielzeug aus dem Zooladen ist nicht nötig und aus Sicht der Katze oft nicht gut. Dein Katzenspielzeug selbst zu machen kann dir Geld sparen und ermöglichen, eine Verbindung zu deinem Haustier aufzubauen.

Methode 1 von 11: Ein Katzenpendel herstellen

  1. Schneide ein Stück Karton in eine rechteckige Form. Als Alternative kannst du einfach eine leere Toilettenpapierrolle nehmen.
  2. Falte den Karton um und stich das Ende der Schnur durch. Fädele die Schnur so, dass du den Karton sicher am Ende baumeln lassen kannst. Das Spielzeug sollte aussehen wie ein Pendel, das du vor deiner Katze schwingen kannst.
  3. Ziehe den Karton ein wenig an der Schnur nach oben und falte die Unterseite um. Dies befestigt den Karton an der Schnur und hält das Spielzeug zusammen, während du es umherbewegst.
  4. Halte ein Ende der Schnur und wedle mit dem Karton vor deiner Katze herum. Das Ziel ist es, dass das Spielzeug beweglich und manövrierbar wird, so dass es möglichst nach etwas Lebendigem aussieht, wenn du es bewegst. So bekommt dein Haustier das Gefühl, als würde es Beute jagen.

Methode 2 von 11: Einen Klingelball herstellen

  1. Finde eine leere Pillendose. Wasche/ziehe das Etikett ab, wenn noch eines dran ist.
  2. Öffne die Pillendose und lege ein oder zwei kleine Glöckchen hinein. Alternativ kannst du Perlen, getrocknete Bohnen oder Maiskörner nehmen, welche rasseln statt klingeln. Diese Art Spielzeug soll die herumhüpfende Bewegung kleiner Beute nachahmen. Der rasselnde oder klingende Inhalt zieht die Aufmerksamkeit deiner Katze auf das Spielzeug, wenn du es wirfst, und die Jagdinstinkte deiner Katze sollten dazu führen, dass sie das Spielzeug jagen will.
  3. Stelle sicher, dass das Spielzeug gut verschlossen ist. Wenn du denkst, dass die Katze die Flasche vielleicht trotz Sicherheitsverschluss aufmachen kann, klebe sie mit Klebeband zu.

Methode 3 von 11: Eine Katzenpuppe herstellen

  1. Finde ein kleines Stofftier. Es ist am besten, wenn das Stofftier aussieht wie etwas, das deine Katze gerne jagen wollen würde, z.B. wie eine Maus. Stofftiere aus Materialien, die sich ähnlich anfühlen wie Wolle, Fell oder Fleece sind für deine Katze am attraktivsten. Außerdem brauchst du Kleber und einen Strohhalm.
  2. Schneide ein kleines Loch in die Unterseite des Stofftiers. Mache das Loch gerade groß genug, dass das Ende des Strohhalms hindurch passt.
  3. Wenn Füllmaterial herauskommt, entferne genügend davon, so dass deine Katze nicht versuchen wird, es herauszuziehen oder zu fressen. Du solltest das Spielzeug so sicher machen wie möglich, damit deine Katze sicher damit spielen kann und das Risiko eines Erstickens verringert wird.
  4. Spritze einen kleinen Klecks Kleber auf eine Seite des Strohhalms. Stecke den Strohhalm in das Stofftier und befestige ihn.
    • Es wird empfohlen, dass du hierfür klein Klebeband verwendest, da es weniger sicher ist und das Klebeband oder die Füllung im Inneren eine Erstickungsgefahr für deine Katze darstellen könnten. Aus diesem Grund wird ebenfalls empfohlen, dass du die Augen entfernst, wenn sie aus Plastik sind, das am Stoff befestigt ist. Deine Katze wird nicht denken, dass es ohne die Knopfaugen weniger aussieht wie eine Maus und sie wird nicht versuchen, diese anzunagen oder zu schlucken, wenn sie von Anfang an entfernt sind.
  5. Halte das Ende des Strohhalms und wedle damit vor deiner Katze herum. Lasse deine Katze daraufspringen und daran knabbern. Lasse deine Katze mit diesem Spielzeug jedoch nicht unbeaufsichtigt, da sie sich verletzen könnte.

Methode 4 von 11: Eine Bonding-Socke herstellen

  1. Trage ein paar Stunden eine alte Socke. Trage sie gerade lange genug, dass sich dein Geruch auf sie überträgt.
  2. Nimm eine große Prise Katzenminze in die Hand. Schiebe die Socke über deine Hand, so dass deine Finger die Katzenminze nach unten in die Socke baumeln lassen.
  3. Lasse die Katzenminze in den Zehenbereich fallen. Verdrehe dann das Ende der Socke. Es muss nicht perfekt verschlossen sein, gerade genug, dass du die Socke in mehreren Lagen umwickeln kannst.
  4. Greife die Zehen der Socke mit der Katzenminze darin und ziehe die Socke darüber. Du solltest jetzt eine neue "Lage" haben, die du dem Spielzeug hinzufügen kannst.
  5. Wiederhole dies und gib für jede Lage mehr Katzenminze hinzu. Du brauchst nicht allzu viel. Nicht alle Katzen mögen Katzenminze, aber Katzen, die Katzenminze mögen, reagieren tendenziell ziemlich empfindlich darauf.
    • Eine Theorie, warum Katzenminze so aufregend für Katzen ist, ist, dass sie den Hypothalamus stimuliert und eine Jagdreaktion auslöst. Untersuchungen zeigen, dass bestimmte Moleküle in der Katzenminze als Opioid für Katzen fungieren, was das Lustzentrum im Gehirn einer Katze triggert. Nicht alle Katzen werden durch Katzenminze beeinflusst. Nur etwa 30 bis 70 % aller Katzen reagieren auf Katzenminze.
  6. Binde einen Knoten in das Ende der Socke. Vielleicht möchtest du diesen Knoten etwas locker machen, so dass deine Katze an die Katzenminze kommen kann. Für Futter zu "arbeiten" ermöglicht es deiner Katze, den natürlichen Beuteinstinkten zu frönen, mit dem alle Katzen geboren werden.
  7. Gib das Spielzeug deiner Katze. Manche Katzen sind immun gegen Katzenminze, aber die, die es nicht sind, werden das Spielzeug unwiderstehlich finden. Selbst wenn deine Katze Katzenminze nicht mag, wird sie sicherlich dennoch Spaß daran haben, mit dem Spielzeug zu spielen.
    • Deine Katze kann an deiner Socke riechen und kann deinen Geruch mit der Aufregung und der Freude des Spielens mit Katzenminze in Verbindung bringen, was es zu einem tollen Spielzeug für frisch angeschaffte Katzen macht.

Methode 5 von 11: Ein Angelspielzeug herstellen

  1. Stich ein Loch durch einen Ball und fädle einen Faden durch. Stelle sicher, dass er fest sitzt.
  2. Befestige das Ende der Schnur an einem Stab. Stelle sicher, dass du dem Spielzeug genügend Länge der Schnur gibst, um es richtig zu nutzen.
  3. Schwenke das Ende der Schnur durch's Zimmer. Wie beim Spielzeug mit dem Glöckchen soll dieses Spielzeug deiner Katze das Gefühl geben, ein Jäger zu sein. Mit der Schnur kannst du das Spielzeug flüssiger bewegen, um die schnellen, ruckartigen Bewegungen einer Maus nachzuahmen.
  4. Befestige den Stab an einem Brett, damit deine Katze allein spielen kann. So kann deine Katze auch mit dem Angelspielzeug spielen, wenn du nicht da bist.

Methode 6 von 11: Einen Federstab herstellen

  1. Finde einen langen Stab. Je länger der Stab ist, desto besser: Deine Katze soll mit den Pfoten nach dem Spielzeug schlagen und nach ihm ausholen können, ohne dir die Hand oder den Arm zu verkratzen.
    • Stich deine Katze nicht mit dem Stab. Dies könnte ihr eine ernsthafte Verletzung zuführen. Aus diesem Grund möchtest du vielleicht etwas Weiches am Ende des Stabs befestigen, z.B. Wattebäusche oder einen aufgeschnittenen Tischtennisball.
  2. Befestige ein kleines Bündel Federn am Stab. Diese können entweder direkt am Ende des Stabs befestigt werden oder am Wattebausch oder Tischtennisball, den du am Stab befestigt hast. Katzen mögen Spielzeug mit Federn tendenziell, weil es sie an Vögel erinnert, ein natürliches Beutetier für Katzen.
    • Klebstoff ist der stärkste Kleber, aber wenn deine Katze überschüssigen Kleber abnagt, könnte es eine schwere Krankheit bei ihr verursachen. Aus diesem Grund möchtest du die Feder vielleicht mit Klebeband am Stab festkleben.
  3. Wackle mit dem Spielzeug umher. Du kannst den Federstab über den Boden ziehen, ihn in der Luft schwenken oder schauen, was deiner Katze von sich aus einfällt.

Methode 7 von 11: Mit sich bewegendem Licht spielen

  1. Verdunkle den Raum. Schalte das Licht aus und schließe die Fenster, wenn es draußen hell ist. Mache dir keine Gedanken - Katzen haben eine exzellente Nachtsicht!
  2. Nimm dir eine Taschenlampe oder einen Laserpointer. Es muss nichts Ausgefallenes sein - jede Lichtquelle in einem dunklen Zimmer sollte deine Katze beschäftigen.
  3. Schalte die Taschenlampe ein und bewege den Lichtstrahl im Zimmer umher. Katzen haben eine exzellente Nachtsicht und das Aussenden eines Lichtpunktes in der Dunkelheit wird die Jagdinstinkte deiner Katze triggern.
    • Pass auf, wo du das Licht hinrichtest. Deine Katze achtet vielleicht nur auf das Licht und nicht auf die Umgebung im Zimmer.

Methode 8 von 11: Ein Spielzeug zum Jagen herstellen

  1. Finde einen ziemlich langen, flexiblen Gürtel oder eine dicke Schnur mit einem Meter Länge oder mehr. Finde außerdem ein altes Stofftier. Am besten nimmst du ein Spielzeug, zu dem du keine emotionale Verbindung hast, da deine Katze das Spielzeug schrotten und auseinanderreißen kann.
  2. Binde das Stofftier an die Schnur oder den flexiblen Gurt. Fädle sie/ihn durch ein Loch oder binde sie/ihn einfach um das Spielzeug.
    • Du kannst auch Geschenkband nehmen.
  3. Spiele mit dem Spielzeug. Dieses Spielzeug ist in Bezug auf das Design ähnlich wie die Puppe und das Angelspielzeug und du kannst die Schnur oder das Geschenkband nutzen, um das Spielzeug so zu manipulieren, dass es die Bewegung von Tieren im wahren Leben nachahmt. Diese Art Spiel ist für Katzen aufregend und bereichernd. Es gibt ein paar Alternativen:
    • Ziehe oder wedle es vor deiner Katze (dies funktioniert am besten bei Kätzchen). Lasse sie herausfinden, was es ist, und dann damit spielen.
    • Du kannst dieses Spielzeug verwenden, um einem Kätzchen beizubringen, eine Leiter hochzuklettern, welche zu einem Bett, Regal oder einem besonderen Platz für Katzen führt. Einen Platz nur für deine Katze zu haben, wo sie dem Rest des Hauses "entkommen" kann, kann genauso lohnenswert sein wie spielen.
    • Gehe im Haus umher und ziehe das Spielzeug hinter dir her. Dies ist hilfreich, wenn deine Katze nach draußen will, du sie aber drinnen behalten willst. Außerdem ist es gut, um sie zu ermüden.
    • Binde dieses Spielzeug an einen Türgriff, wenn du nicht zuhause bist.

Methode 9 von 11: Eine Spielzeugratte herstellen

  1. Besorge dir eine Socke, etwas Garn, Katzenminze, eine Schere, eine Nähnadel und Faden. Wenn du kein Garn hast, kannst du stattdessen Bindfaden nehmen.
  2. Schneide die Ferse der Socke ab. Jetzt sollte die Unterseite deiner Socke einem Beutel ähneln. Dies wird der Körper der Ratte.
  3. Fülle die Socke mit Katzenminze. Dieser Schritt ist optional, da deine Katze ein Spielzeug in Form eines Nagetiers wahrscheinlich mit oder ohne dem Bonus Katzenminze jagen wollen wird.
  4. Füge ein Ende des Garns oder Bindfadens in das Loch der Socke ein. Nähe sie zu. Du kannst entscheiden, wie fest du den Körper zunähen willst. Einige Katzen wollen das Spielzeug vielleicht aufmachen, um direkter an die Katzenminze zu kommen, andere Katzen sind vielleicht zufrieden, mit dem Spielzeug zu spielen, wie es ist.
  5. Mache die Ohren. Schneide dafür zwei Kreise aus den Resten der Ferse des Sockens.
  6. Nähe die Ohren vorne am Spielzeug an. Das Spielzeug sollte an dieser Stelle langsam Form annehmen.
  7. Verdrehe den Beinteil des Sockens, um einen Schwanz zu formen. Du kannst den "Schwanz" annähen, aber wenn du Katzenminze nimmst, wirst du die Füllung von Zeit zu Zeit auswechseln wollen. Es ist vielleicht einfacher, den Schwanz mit mit einem dehnbaren Stück Stoff oder Geschenkband zuzubinden.
  8. Gib deiner Katze das Spielzeug. Wie bei anderen Jäger-/Beute-Spielzeugen für Katzen sollte dies die natürlichen Jagdinstinkte deiner Katze entfachen.

Methode 10 von 11: Einen Vogel aus Garn herstellen

  1. Stelle die Materialien zusammen. Du brauchst weiches Garn, eine Socke, eine Schere, Katzenminze, Nadel und Faden und ein paar Federn.
  2. Schneide den Zehenbereich der Socken ab. Du kannst den Zehenbereich wegwerfen, da er für dieses Spielzeug nicht gebraucht wird.
  3. Fülle die Socke mit Katzenminze und nähe sie zu. Auch dieser Schritt ist optional, da deine Katze mit allem spielen wollen wird, das ihrer natürlichen Beute ähnelt.
  4. Umwickle die Socke mit Garn. Binde das Garn an einer Seite der Socke fest und umwickle sie komplett, so dass du die Socke nicht mehr siehst. Binde das andere Ende des Garns fest.
  5. Nähe ein paar Federn an. Wähle ein paar Stellen, wo du Federn anbringst. Schiebe sie unter einen Garnfaden und nähe sie mit Nadel und Faden fest. Dies verhindert auch, dass sich das Garn löst.
  6. Wedle vor deiner Katze damit herum. Deine Katze wird dieses Spielzeug lieben, da es Federn mit einem Stofftier kombiniert.

Methode 11 von 11: Einem alten Stofftier neues Leben einhauchen

  1. Finde ein altes, nicht mehr gewolltes Stofftier. Auch hier verwendest du am besten Stofftiere, an denen du nicht hängst, da deine Katze es zerfetzen und zerreißen wollen wird.
  2. Schneide ein kleines Loch hinein. Wenn du weißt, dass deine Katze Katzenminze mag, gib eine kleine Menge in das Stofftier. Nähe das Loch ordentlich zu.
  3. Binde eine Schnur oder ein Geschenkband um das Spielzeug, wenn du es für deine Katze umherziehen willst. Dieser Schritt ist optional. Deine Katze spielt vielleicht lieber allein mit dem Spielzeug oder beschäftigt sich vielleicht gerne mit dir, während du das Spielzeug durch's Zimmer manövrierst. Auch hier braucht es Zeit und Geduld, um herauszufinden, was deiner Katze am besten gefällt.
  4. Gib deiner Katze das neue Spielzeug. Wenn du eine Schnur befestigt hast, wedle vor deiner Katze mit dem Spielzeug hin und her, da dies klarstellen wird, dass sie das Spielzeug "jagen" soll.

Tipps

  • Die Bonding-Socke kann in manchen Fällen auch ohne die Katzenminze funktionieren. Rolle die Socke einfach zusammen und wirf sie der Katze zu.
  • Gewellte Schnürsenkel sind ein unterhaltsames Spielzeug für Katzen.
  • Kätzchen spielen mehr als ausgewachsene Katzen. Es ist normal, wenn ausgewachsene Katzen nicht spielen wollen, aber gib ihnen die Möglichkeit zu spielen und ignoriere sie nicht.
  • Klingelbälle funktionieren bei blinden oder schlecht sehenden Katzen gut. Das Spielzeug hören zu können ermöglicht sehbehinderten Katzen, damit zu interagieren.
  • Einige Katzen sind einfach mit einem Stofftier zufrieden. Versuche es mit verschiedenen Spielzeugen, um zu bestimmen, was deine Katze am liebsten mag.
  • Eine Perlenschnur oder eine alte Halskette können eine Katze ebenfalls unterhalten. Aber sei dir darüber im Klaren, dass deine Katze an dieser Art "Spielzeug" ersticken könnte.
  • Geruch ist für eine Katze wichtig. Finde bei der Herstellung von Katzenspielzeug Möglichkeiten, sowohl den Geruchs- als auch den Seh-, Gehör- und Tastsinn anzusprechen. Je mehr Sinne, desto besser.
  • Lasse den Tischtennisball in der Badewanne, wenn sie nicht benutzt wird. Deine Katze wird sie erkunden und eine wilde Zeit haben! (Gib kein Wasser in die Wanne!)
  • Knülle etwas Geschenkpapier zusammen und lasse deine Katze die Kugel herumschubsen und ihr hinterherspringen. Beaufsichtige deine Katze immer, wenn sie mit Papier oder Plastik spielt, um sicherzugehen, dass sie nicht versucht, das Spielzeug zu fressen.
  • Wenn du etwas Glänzendes in durchsichtiges Klebeband wickelst, funktioniert das für eine Katze ebenfalls gut. Vor allem, wenn du in einem dunklen Zimmer mit einer Taschenlampe darauf strahlst. Bitte beaufsichtige deine Katze mit diesem Spielzeug.

Warnungen

  • Gib deiner Katze niemals Trauben oder Schokolade.
  • Einige Katzen mögen kein Spielzeug oder spielen lieber ohne Menschen mit ihnen. Versuche nur, mit deiner Katze zu spielen, wenn sie gut auf deine Anstrengungen reagiert.
  • Deine Katze könnte an ihrem Spielzeug ersticken. Es ist wichtig, dass du sehr vorsichtig bist und ihr Spiel immer beaufsichtigst. Selbst Schnur, Wolle und Geschenkband können die Gefahr des Erstickens darstellen und es wird empfohlen, dass all diese selbst gemachten Spielzeuge nur unter deiner Aufsicht verwendet werden.

Was du brauchst

Katzenpendel :
  • Kleines Stück Karton
  • Ziemlich dicker Draht, etwa 1 m lang
Klingelball :
  • Leerer Medikamentenbehälter mit kindersicherem Deckel (kleiner ist besser)
  • Glöckchen oder Perlen - du kannst sie im Bastelladen kaufen
  • Festes Klebeband (optional)
Katzenpuppe :
  • Kleines Stofftier
  • Schere
  • Klebstoff und/oder Klebeband
  • Ungespitzter Bleistift
Bonding-Socke :
  • Alte, dünne Socke
  • Katzenminze
Angelspielzeug :
  • Stab
  • Ball (Tischtennisball oder Anti-Stressball kann gehen)
  • Schnur
  • Ein Holzbrett als Ständer (optional)
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.