Eine Terrasse reinigen

Eine Terrasse ist eine erhöhte Fläche, die einige Hausbesitzer in ihren Gärten haben. Da sich Terrassen unter freiem Himmel befinden, werden sie mit der Zeit immer dreckiger. Du kannst gewöhnliche Reinigungsmittel verwenden, um deine Terrasse das ganze Jahr wie neu aussehen zu lassen. Nutze die folgenden Tipps zur optimalen Reinigung deiner Terrasse.

Methode 1 von 3: Vorbereitung der Terrasse

  1. Entferne alle Möbel und größeren Hindernisse. Dadurch kannst du die gesamte Oberfläche vor der Reinigung begutachten.
  2. Fege die Terrasse. Benutze einen Besen, um Dreck, Laub und andere kleine Rückstände zu einem Haufen zusammenzukehren. Schiebe den Haufen anschließend auf eine Kehrschaufel oder in einen Müllsack.
  3. Entferne Rückstände zwischen den Brettern. Benutze ein schmales Werkzeug, z.B. ein Buttermesser, um in die kleinen Ritzen der Terrasse vorzudringen und jeglichen Müll daraus zu entfernen.
  4. Spüle die Terrasse mit einem Schlauch ab. Benutze die Sprühvorrichtung an einem Wasserschlauch, um den Wasserstrahl kräftig genug zu machen, um verbliebene Ablagerungen wegzuspülen. Achte beim Abspülen mit dem Schlauch besonders auf die Ritzen deiner Terrasse sowie stark verschmutzte Oberflächen.

Methode 2 von 3: Verwendung von Sauerstoffbleiche zur Terrassenreinigung

  1. Vermische Sauerstoffbleiche in einem Eimer mit Wasser. Sauerstoffbleiche ist ein umweltfreundliches Reinigungsmittel, das im Vergleich zu Chlorbleiche umliegenden Pflanzen keinen Schaden zufügt. Lies die Anweisungen auf dem Behälter des Bleichmittels durch, um das empfohlene Verhältnis von Wasser zu Bleiche zu erfahren.
  2. Wende das Reinigungsmittel mit Hilfe einer Scheuerbürste auf die Terrasse an. Scheuere die Oberfläche, um Verunreinigungen zu entfernen. Lass das Reinigungsmittel für 15 Minuten auf der Oberfläche deiner Terrasse einwirken.
  3. Spüle das Reiniungsmittel von deiner Terrasse ab. Du kannst es entweder mit einem Wasserschlauch oder einem Hochdruckreiniger abspülen.

Methode 3 von 3: Reinigung der Terrasse mit einem Hochdruckreiniger

  1. Besorge einen Hochdruckreiniger. Leihe dir einen Hochdruckreiniger bei einer örtlichen Werkzeugvermietung aus oder kaufe dir ein solches Gerät, falls du es öfters benutzen wirst. Das Gerät sollte weniger als 100 Bar erzeugen, da ein höherer Druck Schäden an deiner Terrasse verursachen kann.
  2. Fülle deinen Hochdruckreiniger mit einer Reinigungslösung. Benutze dazu entweder Sauerstoffbleiche oder ein Reinigungsmittel, das speziell für den Gebrauch mit einem Hochdruckreiniger vorgesehen ist. Lies die Anweisungen auf dem Behälter der Reinigungslösung durch, um herauszufinden, wie viel du von dem Reinigungsmittel in den Hochdruckreiniger füllen musst.
  3. Halte die Düse des Hochdruckreinigers etwa 30 Zentimeter über die Oberfläche. Indem du die Düse in einem gewissen Abstand hältst, vermeidest du während der Reinigung Schäden an der Terrasse.
  4. Spüle die Terrasse mit frischem Wasser aus dem Hochdruckreiniger ab. Leere die Reinigungslösung aus dem Hochdruckreiniger und fülle anschließend sauberes Wasser hinein.
  5. Wiederhole den Reinigungsvorgang für hartnäckige Flecken.

Tipps

  • Nachdem die Terrasse vollständig getrocknet ist, kannst du einen Schimmel-/Feuchtigkeitsschutz auftragen. Dadurch schützt du deine Terrasse weiterhin vor Schimmelbefall und verlängerst den Zeitraum bis zur nächsten Reinigung.

Warnungen

  • Lass das Reinigungsmittel nicht länger als 15 Minuten auf der Terrasse einwirken. Wenn es auf der Oberfläche trocknet, wird es Seifenreste hinterlassen.
  • Benutze nur dann einen Hochdruckreiniger, wenn sich deine Terrasse in einem guten Zustand befindet, da dieses Werkzeug ältere oder beschädigte Terrassen zerstören kann.

Was du brauchst

  • Besen und Kehrschaufel oder Müllsack
  • Schmales Werkzeug
  • Scheuerbürste
  • Gartenschlauch mit Sprühaufsatz
  • Hochdruckreiniger
  • Reinigungslösung
  • Wasser
  • Eimer
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.