Eine grüne Anolis Eidechse halten

Die Grüne Anolis (Anolis carolinensis) ist eine wundervolle kleine Eidechse und eine beliebte Wahl für ein Reptil, um das man sich relativ einfach kümmern kann. Es ist ein Haustier, das dich tagsüber mit seinem emsigen Verhalten erfreut und dessen schöne Farbe wunderbar anzusehen ist. Die Chancen stehen gut, dass du diese Eidechse in deinem Garten findest. Es ist eine gängige Tierart, die es genießt, auf den Ästen von großen Pflanzen mit vielen Blättern zu sitzen. Eine Grüne Anolis hat eine Lebenserwartung von ca. 4 bis 8 Jahren und auch wenn dies eine Verpflichtung für die kommenden Jahre darstellt, ist es doch recht leicht, sich um sie zu kümmern, solange du den Set-Up richtig hinbekommst (wofür etwas Aufwand nötig ist). Dieser Artikel erklärt alles über die Haltung der Grünen Anolis inklusive Unterschlupf, Futter und wie man sie in ihrer künstlichen Umgebung zufriedenstellt.

Vorgehensweise

  1. Bereite die künstliche Umgebung vor, bevor du deine Grüne Anolis kaufst. Die Behältergröße, die du benutzt, hängt davon ab, ob du eine Anolis oder eine ganze Gemeinschaft hältst. Ein typischer Behälter ist ein hohes Vivarium oder ein Aquarium. Stelle sicher, dass du jede Menge Pflanzen in das Vivarium stellst (entweder echte oder künstliche oder eine Mischung aus beiden) und Gegenstände, auf denen sie sich sonnen können, wie z.B. Zweige oder weiche Steine.
    • Für eine Gemeinschaft, die aus einem Männchen und vier Weibchen besteht (auch als “Harem” bekannt), sollte die Größe des Terrariums ca. 90 x 60 x 30 cm betragen. Die Höhe des Behälters ist wichtig, damit sie gut klettern können.
    • Fülle das Vivarium oder Becken gleichmäßig auf 2.5-5 cm mit sterilisierter Reptilienrinde, die groß genug ist, damit sie nicht in den Mund der Anolis passt. Benutze niemals nicht sterilisierte Rinde oder Bodenbelag, bei dem du dir nicht sicher bist; frage im Zoogeschäft oder bei deinem Tierarzt um Rat, wenn du dir nicht sicher bist.
    • Benutze immer eine Abdeckung für das Terrarium. Andere Haustiere (Katzen zum Beispiel) “spielen” gerne mit Anolis und das bedeutet normalerweise den Tod für eine entwischte Anolis.
  2. Stelle eine geeignete Temperatur für die Anolis ein. Anolis brauchen tagsüber zwischen 24–30ºC. Benutze Vollspektrum-Licht, um eine gesunde Entwicklung sowohl der Anolis als auch der Pflanzen zu gewährleisten. Die Temperatur kann während der Nacht auf bis zu 20ºC fallen, aber nicht tiefer.
    • Eine fluoreszierende 40-Watt-Glühbirne schafft tagsüber die richtige Temperatur, muss aber nachts ausgeschaltet und durch ein Schwarzlicht ersetzt werden.
    • Genau wie Menschen können Anolis in der Sonne einschlafen, länger als sie es geplant hatten. Auch wenn sie lange Tage mögen, solltest du eine Zeitschaltuhr mit ihrem Wachstumslicht verbinden, damit dieses 12 Stunden am Tag “an” ist, aber damit sie auch 12 Nachtstunden bekommen; es muss jedoch während der Nacht ein Schwarzlicht eingeschaltet sein, da sie frieren, wenn keine Wärme zugeführt wird.
    • Hohe Luftfeuchtigkeitswerte sind auch wichtig, diese werden durch regelmäßiges Einsprühen und eventuell einen Tropfer oder ein Wasserelement gewährleistet. Sorge auch für ausreichend frische Luft.
  3. Entscheide, wie viele Anolis du dir halten willst. Es ist am leichtesten, eine Anolis zu halten. Wenn du mehr als eine möchtest, dann musst du aufpassen, dass du nur ein Männchen in deinem Vivarium hast, da Männchen miteinander kämpfen. Außer du möchtest mit ihnen züchten, halte keine Männchen und Weibchen; zwei weibliche Tiere sind normalerweise am besten; Weibchen vertragen sich normalerweise gut und “kuscheln” sich sogar gelegentlich aneinander. Wenn du Anolis züchtest, ist der Harem ideal mit vier Weibchen und einem Männchen.
    • Bei jüngeren Tieren ist es manchmal schwierig, das Geschlecht zu bestimmen. Männchen haben einen Halsfächer (oder Wamme) unter ihrem Hals, der sich gelegentlich zu einem roten Kragen aufbläst, beim Paaren oder um ihr Gebiet zu verteidigen. Wenn sie älter sind, sind Männchen normalerweise größer und haben längere Schnauzen als die Weibchen. Die Männchen haben auch zwei große “Schuppen” auf ihrem Magen am Schwanzansatz. Männchen haben zwei Höcker am unteren Ende des Schwanzes und Weibchen haben einen oder gar keinen. Männchen sind auch farbenfroher als die Weibchen.
    • Verstehe, dass nicht jeder der Meinung ist, dass Anolis gesellig genug sind, um gemeinsam in einem Vivarium zu leben, in dem sie sich nicht voneinander fernhalten können. Manche Leute glauben, dass Anolis separat voneinander gehalten werden sollten in verschiedenen Terrarien oder Behältern. Diese Art von Haltung ist angenehmer für die einzelnen Tiere und nicht so unnatürlich, daher ist es weniger stressvoll und gesünder für die Anolis. Wenn du sie jedoch in einem Vivarium hältst, biete ihnen viele Stellen, an denen sie sich sonnen können, damit sie nicht um diese kämpfen müssen. Und denke daran, dass außer zur Paarungszeit, Anolis, die nicht das gleiche Geschlecht haben, sehr gestresst sein können, wenn sie alle zusammen in einem einzigen Behälter gehalten werden; sprich mit deinem Tierarzt, falls du Bedenken hast.
  4. Kaufe eine Anolis. Wähle einen Laden, der einen guten Ruf hat, um dort die Anolis zu kaufen, und stelle sicher, dass du dir die Anolis ansehen kannst, bevor du sie kaufst. Wenn du eine Anolis kaufst, prüfe sie auf Parasiten, ihre Bewegung und das Körpergewicht. Letzteres kannst du prüfen, indem du nachsiehst, ob die Rippen herausstehen. Eine ungesunde Anolis hat eingesunkene Wangenpartien und sieht aus wie ein Skelett mit Knochen. Vergewissere dich, dass die Anolis ein eigenes Terrarium hat, wenn du sie kaufst oder prüfe sie auf weitere Anzeichen von Stress, Parasiten, losem Kot, fehlenden Schwänzen und die Farbe. Eine Anolis, die grün ist, ist weniger wahrscheinlich gestresst und daher ein gesünderes Tier. (Langsame Anolis könnten frieren oder es könnte zu heiß sein. Dies hängt von ihrer Umgebung ab.)
    • Benutze deinen Verstand, wenn du ein neues Haustier wählst. Suche dir nicht die kleinste, dünnste Anolis aus, weil sie “dir leid tut”. Die Chancen stehen gut, dass sie dir noch mehr leid tut, wenn du sie in einem Schuhkarton im Garten begraben musst.
  5. Füttere und tränke die Anolis. Anolis sind Insektenfresser und die Größe der Insekten, die sie fressen, reicht von klein bis mittelgroß. Anolis müssen mindestens zweimal in der Woche gefüttert werden, vorzugsweise alle 2-3 Tage oder frage deinen Tierarzt um Rat. Wenn du mehr als eine Anolis hast, ist es wichtig, dass du alle Tiere im Auge behältst, damit jedes Tier bei jeder Fütterung mehrere Insekten erhält. Das Futter muss lebendig sein – Futter aus der Dose wird nicht gefressen, da es leblos ist und nicht mit deiner Anolis rivalisiert – hier sind ein paar Vorschläge, was du ihnen füttern kannst:
    • Füttere Heuschrecken. Eine Mahlzeit, die Anolis sehr genießen, sind Heuschrecken; kaufe die kleinsten Heuschrecken im Angebot, wenn es nur “eine Größe” im Tierladen gibt, gehe zu einem anderen. Besprinkele die Heuschrecken mit einem Ergänzungspulver bei jeder Fütterung, um sicherzustellen, dass die Anolis genügend Kalzium und Vitamine bekommen (Anolis, die die Schlüsselnährstoffe nicht erhalten, können eine stoffwechselbedingte Knochenerkrankung bekommen und sterben). Wenn du eine große Menge Heuschrecken hältst, dann “stopfe ihnen den Magen voll”, indem du ihnen eine vitaminreiche Heuschreckenernährung bietest, bevor du sie an deine Eidechsen verfütterst. Auf diese Weise wird das ganze nahrreiche Futter, das die Heuschrecken gerade gefressen haben, wiederum an die Anolis weitergegeben. Im Gegenzug wird auch deine Anolis hungern, wenn deine Heuschrecken hungern mussten. Baby-Anolis (falls du züchtest) brauchen Mikro-Heuschrecken oder winzige Fruchtfliegen.
    • Gelegentlich verschaffen kleine Beutetiere, wie kleine Kakerlaken oder Fliegen, deiner Eidechse den Sport, den sie so dringend braucht.
    • Anolis essen manchmal auch Wachswürmer, Fruchtfliegen, kleine Würmer, Heuschrecken aus der Dose, kleine Spinnen oder Regenwürmer.
    • Vermeide es, Anolis mit Mehlwürmern zu füttern. Diese bleiben im System der Anolis unverdaut, verschwenden Energie beim Fressen und geben somit keine Energie an die Anolis ab.
    • Anolis bevorzugen es, ihr Wasser in Tropfenform aufzunehmen. Dies geschieht durch Tropfen, die sich auf den Pflanzen bilden. Daher ist das tägliche Einsprühen eine essenzielle Aktivität im Vivarium. Besprühe die Anolis und die Pflanzen 10 Sekunden lang, 2-3 Mal pro Tag. Wenn du dir nicht merken kannst, dass du das machen musst, dann kaufe einen automatischen Befeuchter oder ein Tropfensystem und installiere es im Terrarium.
    • Grüne Anolis mögen ihr Futter an anderen Stellen als in ihrem Haus, außer zur Fütterungszeit. Auf diese Weise können die “Reste” nicht an der Eidechse knabbern, wenn diese schläft und mittelgroße bis große Heuschrecken können die Arme und Beine der Anolis fressen. Wenn du die Heuschrecken in eine flache Futterschüssel legst, stelle sicher, dass die Heuschrecken, die du in den Behälter setzt, sich nicht unter Futternäpfen und ähnlichem verstecken. Deine Anolis wird dankbar sein, dass sie sich nicht in der Nacht gegen sie zusammenrotten! Wenn diese klein genug sind, werden sie deiner Anolis vermutlich nie Schaden zufügen, aber manche Anolis-Halter empfehlen, Heuschrecken niemals herauszulassen oder alleine im Terrarium mit der Echse herumlaufen zu lassen, sondern sie stattdessen in einen separaten Behälter zu geben, die Anolis für 5-10 Minuten in diesen Behälter zu setzen und die Anolis nach dem Essen wieder zurück in ihr Terrarium zu bringen.
    • Wenn du kein UVB-Licht benutzt, dann braucht die Anolis richtige Vitamine und Kalzium, da diese nicht auf natürliche Weise durch UVB-Licht produziert werden. Wenn du ein UVB-Licht verwendest, dann kann die Anolis etwas davon auf natürliche Weise herstellen. Stelle sicher, dass es für die Größe des Terrariums und die Anolis geeignet ist. (Ersetze diese speziellen Glühbirnen alle paar Monate durch neue, auch wenn diese noch immer Licht abgeben. Nach einer Weile produzieren sie kein UVA und UVB mehr).
  6. Säubere das Vivarium oder Becken regelmäßig. Reptilien, die in Gefangenschaft leben, sind empfänglich für Keime und Abfall, der sich nach einiger Zeit in ihrem Terrarium bildet. Es ist wichtig, ihr Heim regelmäßig zu reinigen und sauber zu halten, mindestens einmal pro Woche. Übriggelassenes, unberührtes Futter sollte nach jeder Mahlzeit entfernt werden.
    • Um das Säubern des Terrariums leichter zu machen, versuche, ein Stück Plastik in das Terrarium zu legen, bevor du das Substrat einstreust.
  7. Achte auf gesundheitliche Probleme und sei ganz aktiv, wenn es darum geht, potenzielle Bedenken zu beseitigen. Manche Anolis bekommen Infektionen an der Schnauze entlang des Mauls. Man kann es reinigen, indem man ganz behutsam und vorsichtig die Schnauze mit einem Ohrenstäbchen reinigt, das ganz leicht in eine Lösung aus Wasserstoffperoxid oder Neosporin® (einer antibiotischen Salbe) getaucht wurde. Frage deinen Tierarzt nach einem Produkt, das für Reptilien geeignet ist. Mache das nicht öfter als einmal am Tag und nicht länger als einige Tage. Zwinge ihnen die Behandlung nicht auf; wenn sie versuchen, dir auszuweichen, lasse sie in Ruhe, da ihnen der Stress dieser Prozedur sonst mehr Schaden als Gutes zufügt. Versuche stattdessen, das Terrarium sauberer zu halten und eventuell trockener, falls es zu feucht sein sollte.
    • Töte alle Spinnmilben, die du im Terrarium siehst. Eine Insektenseife kann man aus Ivory-Seifenflocken, lauwarmem Wasser und Pflanzenöl machen, wenn man diese alle in einer Sprühflasche vermischt. Sie sind für Anolis das, was für uns Zecken sind.
    • Vergewissere dich, dass du jeglichen Schimmel sofort entfernst, wenn du ihn bemerkst! Zögere nicht und “warte ab, was passiert”, weil deine Anolis leiden und wahrscheinlich sterben wird!
  8. Handhabe sie vorsichtig. Es ist möglich, eine Anolis anzufassen und sie auch aus der Hand zu füttern. Die Anolis könnte lernen, auf deiner Hand zu sitzen im Gegenzug für einen Leckerbissen, aber setze die Anolis dort nicht hin. Lasse sie stattdessen frei nach ihrem eigenen Willen auf deine Hand klettern, da dies viel weniger stressvoll für sie ist. Denke auch daran, dass sich Anolis sehr schnell bewegen und extrem agil sind, also nimm sie nicht auf die Hand, wenn sie dir leicht entwischen kann. Im Großen und Ganzen ist eine Anolis eher ein Haustier zum Anschauen als zum Herausnehmen, also handhabe sie nur, wenn unbedingt nötig.
    • Wenn du eine Anolis umsetzen musst (z.B. beim Füttern und der Reinigung des Terrariums), sei sehr sanft. Greife fest zu und setze sie ohne Verzögerung anderswo hin.
    • Wasche dir immer die Hände, nachdem du die Grüne Anolis angefasst hast, genau wie bei jedem anderen Reptil oder Haustier. Wasche dir zusätzlich die Hände, wenn du die Einstreu oder Dekoration angefasst hast, um die Verbreitung von Salmonellen zu vermeiden.
  9. Wenn du deine Anolis halten möchtest und sie dich beißt, verfalle nicht in Panik und mache ruckartige Bewegungen oder du wirst ihren Kiefer brechen!

Tipps

  • Wenn du der Anolis das Futter immer an derselben Stelle gibst, dann werden sie dies unfreiwillig lernen und erwarten, dass ihr Futter immer dort hingestellt wird.
  • Kleinere Heuschrecken sind leichter zu verdauen als größere. Pass auf, dass du nicht zuviele Heuschrecken gibst, damit diese die Anolis nicht beißen. Spinnen, wie der Weberknecht, helfen der Anolis beim “Sport machen”, bieten aber nur einen minimalen Nährwert.
  • Männchen jagen während der Paarungszeit oft die Weibchen im Terrarium herum, aber es ist oft das Weibchen, das entscheidet, wann der Akt stattfindet und wann es sich einem Männchen nähert. Während die Männchen die Weibchen stressen, verletzen sie diese so gut wie nie. Der Stress sollte jedoch vermieden werden, also entferne das Männchen vom Terrarium, außerhalb der Paarungszeit.
  • Anolis entwickeln Fettreserven ausschließlich im Schwanz. Ergo, eine Anolis mit einem dicken Schwanz ist eine gut gefütterte Anolis.
  • Kleine Jungtiere lecken manchmal gerne an Zitrusfrüchten, um Spurenelemente aufzunehmen. Zusätzlich ziehen alte Zitrusfrüchte Fruchtfliegen an, die eine der beiden Hauptfutterquellen in freier Wildbahn sind; die andere sind Termiten. Stelle sicher, dass du frisches Futter nach ein paar Stunden aus dem Käfig nimmst, um zu vermeiden, dass es schlecht wird oder schimmelt.
  • Viele der Ratschläge beziehen sich auf andere Anolis (es gibt ca. 300 Arten und Unterarten), obwohl die Braune Anolis ein ländlicheres Umfeld bevorzugt, als die Grüne Anolis (also gib ihr ein breiteres statt ein höheres Terrarium).
  • Wenn du deine fängst, nimm sie bitte nicht einfach, ohne dass du einen Plan hast. Es ist nicht sonderlich leicht, sich richtig um sie zu kümmern, aber du kannst es versuchen, wenn du möchtest. Es gibt auch Braune Anolis, die man leichter fangen kann.
  • Warum gehst du nicht nach draußen und suchst eine?!
  • Fange sie nicht einfach in der freien Wildbahn, da sie Krankheiten haben könnten und es wäre auch nicht fair, sie einfach aus ihrer freien Umgebung zu nehmen und in einen Käfig zu setzen.

Warnungen

  • Füttere deiner Anolis nur Lebendfutter; erwachsene Anolis versuchen nicht, unbewegliche Objekte zu fressen und werden hungern.
  • Fliegen alleine können die Eidechse nicht mit Fett versorgen. Sie werden sich ganz langsam zu Tode hungern, genau wie dies früher bei Menschen vorkam, die ausschließlich Hasen in ihrer Ernährung hatten.
  • Pass auf, wie du dein Becken oder Terrarium heizt:
    • Benutze keine Hitzesteine oder Höhlen. Diese überhitzen sich oftmals und führen zu Verbrennungen oder dem Tod.
    • Vermeide es, “heiße Steine” zu benutzen; die Anolis mögen diese sehr, aber sie können die Eidechse aufgrund einer übermäßigen Erhitzung von innen kochen.
    • Wenn du eine “Sonnenlampe” oder Infrarot-Lampe benutzt, stelle sicher, dass diese nicht direkt auf der oberen Abdeckung sitzt. Viele Leute haben ihre Anolis verloren, da sie diese tatsächlich im Terrarium “gekocht” haben.
    • Benutze kein Heizkissen. Diese sind potenzielle Feuergefahren, wenn man sie nicht mit dem richtigen Set-Up im Terrarium verwendet.
  • Setze nicht mehr als ein Männchen ins Terrarium. Sie werden sonst ständig über das limitierte Territorium kämpfen. Vergiss nicht, dass sie in der Natur Einzelgänger sind, besonders die männliche Anolis; auch wenn du nur zwei hast, stellt dies eine “Überbevölkerung” in deren Augen dar, auch wenn die Terrarien einander zugewandt sind.
  • Denke daran, dass die meiste Hitze und das Licht, das sie empfangen, von der Sonne kommt, daher ist eine Hitzequelle, die nach oben strahlt, höchst unnatürlich.
  • Sie haben kein gutes Immunsystem. Prüfe alles, was du ihnen fütterst, zweimal, damit es keine Pestizide hat, da sie fast keine weißen Blutkörperchen haben (also kein Immunsystem).

Was du brauchst

  • Ein Terrarium, das mindestens 45 Liter vorzugsweise aber 90 Liter fassen sollte, und einen kompletten Metallgitterdeckel hat (für Stärke und Ventilation).
  • Mindestens eine Tüte Substrat.
  • Eine Wassersprühflasche, die nie für etwas anderes benutzt worden ist.
  • Dekorationen, hinter denen sie sich verstecken und wo sie sich sonnen können.
  • Eine Wärmelampe mit einer Glühbirne, die eine geeignete Wattzahl hat (und die besonders mit der Menge an UVA/UVB usw. ausgezeichnet ist).
  • Mindestens eine Topfpflanze oder eine unechte Pflanze, die stark genug ist, damit sich die Anolis darauf ausruhen kann.
  • Mindestens einen Zweig (vorzugsweise mehrere) in der Länge des Terrariums zum Klettern.
  • Ein kleiner Unterschlupf für die Privatsphäre, wie z.B. eine Kokosnusshälfte mit einer Öffnung.
  • Ein Thermometer an beiden Enden des Käfigs.
  • Ein Hydrometer.
  • Vitamin-Pulver, um die Insekten damit zu bestäuben.
  • Heuschreckenfutter.
  • Ein Behälter, in dem du zeitweise die Heuschrecken aufnehmen kannst, damit du sie vor der Fütterung an die Anolis "vollstopfen" kannst. (Denke daran, ihnen eine Scheibe Obst zu geben, um Feuchtigkeit anzubieten, ohne sie in einer Schüssel zu ertränken. Sie fressen auch Obst und Gemüse, wenn du kein Heuschreckenfutter hast. Wenn du Pappkartonröhrchen hinzufügst, macht das ihre letzten Tage glücklicher und du kannst sie leichter aus dem Behälter nehmen, ohne dass du sie anfassen musst. Nimm einfach die Röhre heraus und schüttele sie im Terrarium der Eidechse ab).
  • Leckere Säfte für die Fütterungszeit.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.