Flugkrankheit in einem Flugzeug verhindern

Für viele Leute ist Flugkrankheit ein ernstes Problem, das sie jedes Mal beeinträchtigt, wenn sie in ein Flugzeug steigen. Diese Seite listet einige Möglichkeiten auf, mit denen Leute die Flugkrankheit oder ihre Auswirkungen verhindern können. Flugkrankheit tritt dann auf, wenn dein Gehirn uneinheitliche Nachrichten bekommt, weil es so aussieht, als würdest du dich auf gewisse Weise bewegen und schütteln, während du auf der anderen Art ruhig zu sein scheinst.

Teil 1 von 3: Vor dem Flug

  1. Nimm eine leichte Mahlzeit du dir, bevor du fliegst. Dazu gehören Cracker, ein Stück Obst, Oliven oder sauge eine Zitrone aus. Wenn du Cracker isst, dann iss einfache Cracker, keine mit Käse oder Erdnussbutter, weil die einfachen Cracker deinen Magen nicht so sehr belasten.
    • Nimm keine große Mahlzeit zu dir, bevor du in ein Flugzeug steigst. Eine große Mahlzeit direkt vor deinem Flug erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass du flugkrank wirst.
  2. Gewöhne dich vor dem Flug an Bewegung. Manche Leute haben angegeben, dass du dich mehr an die Bewegung gewöhnen kannst und als Ergebnis nicht so sehr von der Krankheit beeinträchtigt wirst, wenn du in der Zeit vor dem Flug an solchen Aktivitäten wie z.B. dem Hüpfen auf einem Trampolin teilnimmst. Du wirst diese Aktivität jedoch viele Male ausführen müssen, bevor du eine Wirkung wahrnimmst.

Teil 2 von 3: Übelkeit lindern

  1. Nimm vor dem Start und der Landung eine Medizin wie Dramamine oder Bonine. Dies ist der Teil, wo du dich am schlechtesten fühlst. Medikamente zur Verhinderung von Flugkrankheit funktionieren, indem sie die verwirrenden Nachrichten, die an dein Gehirn gesendet werden, verhindern. Beachte, dass manche Medikamente verschreibungspflichtig sind (wie Scopolamine), auch wenn manche verschreibungsfrei erhältlich sind.
  2. Verwende Scopolamine-Pflaster. Dies sind kleine Pflaster, die du hinter dem Ohr trägst. Nebenwirkungen können Schwindel, trockener Mund und verschwommene Sicht sein.
    • Dies ist nicht für Kinder unter 12 Jahren geeignet.
  3. Kaufe in der Apotheke ein Akupressur-Armband. Auch wenn der Nachweis für die Wirksamkeit von Akupressur nicht komplett eindeutig ist, glauben manche Leute, dass sie wirkt.
  4. Kaue Pfefferminzkaugummi. Dies lenkt deinen Verstand davon ab, dass du dich schlecht fühlst, und er konzentriert sich auf den Geschmack und das Kauen. Kaugummi hilft auch, den Druck auf die Ohren und den Kopf zu verringern.
  5. Nimm Ingwertabletten. Du kannst diese in jeder Apotheke kaufen und sie können deutlich helfen, Reisekrankheit und Übelkeit zu verringern. Nimm sie als Vorbereitung für Start und Landung und beachte die Dosierungsanweisungen auf der Flasche.

Teil 3 von 3: Während des Flugs

  1. Versuche, in der Nähe der Flügel des Flugzeugs zu sitzen. In der Nähe der Flügel ist das Flugzeug stabiler, es gibt also weniger Schütteln, das deinem Gehirn verwirrende Signale schickt. Wenn es wackelt, kann dein Gehirn verwirrende Signale erhalten, weil deine Sicht keine Bewegung zeigt, dennoch spürst du, dass du dich bewegst.
  2. Versuche, so viel wie möglich in deinem Sitz zu bleiben. In einem Stuhl zu sitzen bedeutet, dass plötzliche Bewegungen des Flugzeugs dich weniger beeinträchtigen. Als Ergebnis werden weniger verwirrende Nachrichten an dein Gehirn gesendet, weil dein Körper nicht so viel Bewegung wahrnimmt.
  3. Vermeide es, im Flugzeug zu lesen, wenn dir davon schlecht wird. Viele Leute finden, dass ihnen schlecht wird, wenn sie im Flugzeug lesen. Als Ergebnis möchtest du vielleicht das Lesen während des Flugs vermeiden. Aber für Leute, denen nicht schlecht ist, killt das Lesen tatsächlich die Langeweile.
  4. Höre Musik. Musik hören könnte dir helfen, weil die Ohrstöpsel die Geräusche von Start und Landung abdämpfen. Sie verhindern auch, dass Vibrationen von deinem Ohr empfangen werden, was dann eine Nachricht an dein Gehirn schickt, die es dir dann bewusst macht, dass du dich schlecht fühlst - was dazu führen kannst, dass es dir noch schlechter geht.
  5. Vermeide darüber nachzudenken, dass du flugkrank wirst. Wenn du das tust, kann es sein, dass du dich selbst davon überzeugst, dass dir schlecht ist.

Tipps

  • Wenn du einen langen Flug vor dir hast, gibt es normalerweise ein Unterhaltungsprogramm im Flugzeug, wie z.B. einen eigenen Fernseher, auf dem du Spiele spielen, Fernsehsendungen und aktuelle Filme anschauen kannst. Nutze dies zu deinem Vorteil und interessiere dich für einen Film oder eine Sendung. So vergisst du deine derzeitigen Umstände.
  • Wenn das Flugzeug hoch und runter geht und dir schlecht ist, versuche dich so flüssig wie möglich mit ihm nach oben und unten zu bewegen.
  • Wenn deine Sitznachbarn freundlich oder nervös erscheinen, unterhalte dich mit ihnen.
  • Trinke Wasser oder Ginger Ale. Wenn du Cola oder Sprite trinkst, kann dies helfen, deinen Magen zu beruhigen.
  • Denke über eine Geschichte nach, die du kürzlich gelesen hast, freue dich auf die Stewardessen oder Stewards, die die Karte mit den Leckereien bringen, erfinde ein neues Spiel auf Papier oder zeichne ein Bild. Stell dir eine sanfte Landung vor und was du siehst oder tust, wenn du aus dem Flugzeug steigst.
  • Versuche darüber nachzudenken, an einen Ort zu gehen, den du liebst (z.B. an den Strand), oder stelle dir vor, du spielst mit deiner Katze oder deinem Hund.
  • Wenn du Angst vor dem Fliegen hast, weil du Höhenangst hast, beobachte das Abheben des Flugzeugs. Dies zeigt dir, was wirklich vor sich geht.
  • Wenn dir von Turbulenzen schlecht wird, schließe deine Augen und stelle dich dir selbst auf einer holprigen Autofahrt vor.

Warnungen

  • Hab keinen leeren oder vollen Magen. Iss eine leichte Mahlzeit vor dem Flug. Lies im Bereich Tipps für die Wahl einer leichten Mahlzeit.
  • Von Medikamenten kannst du Nebenwirkungen bekommen, die Stunden anhalten. Ziehe einen Arzt zu Rate, bevor du Medikamente, insbesondere Scopolamine, nimmst.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.