Einladen

Die Zeiten von Fleischpasteten in Aspik und seidigen Kuchenglasuren sind wahrscheinlich vorbei, aber die Unterhaltung deiner Gäste ist immer noch sehr in Mode. Wenn du eine Party gibst - egal ist, ob sie formal oder eher locker ist - und du nicht weißt, wo du beginnen sollst, bietet dir dieser Artikel Rückhalt. Es ist leichter als es klingt. Etwas Organisation, etwas Essen, einige Getränke und eine Menge Themen für Gespräche und Aktivitäten sind genug für eine großartige Party und gut unterhaltene Gäste. Wenn du wirklich nach Wegen suchst, wie du Menschen zum Lachen bringen und sie in dem Sinne unterhalten kannst, findest du im Artikel "Menschen unterhalten" mehr Informationen.

Teil 1 von 4: Vorbereitung

  1. Organisiere den Ort für die Party. Beginne damit den Bereich für die Party zu organisieren. Du musst vielleicht die Möbel umstellen, damit du genug Platz hast und die Gäste so sitzen oder stehen können, dass sie in der Lage sind, sich bequem miteinander zu unterhalten. Du kannst auch einen Bereich etwas abseits einrichten, in dem ruhige Unterhaltungen möglich sind, damit sich die Gäste einen Augenblick lang erholen können.
    • Versuche, große Bereiche in kleinere Bereiche aufzuteilen, damit sich bei Zusammenkünften besser kleinere Gesprächsgruppen bilden können.
    • Wenn der Bereich klein ist, solltest du die Möbel an die Wand schieben oder in einen anderen Raum stellen, damit du mehr Platz hast.
  2. Reinige die Räume, in denen du deine Gäste unterhalten willst. Sobald du den Bereich aufgeräumt hast und er so aussieht, wie du möchtest, solltest du mit der Reinigung beginnen. Du willst einen guten Eindruck auf deine Gäste machen. Die Art der Reinigung ist von den Bereichen abhängig, für die du dich entschieden hast, aber einige Arbeiten, mit denen du beginnen kannst, sind:
    • den Müll und andere unschöne Dinge entfernen,
    • die Fußböden saugen oder wischen,
    • die Fenster putzen,
    • herumliegende Dinge aufräumen.
    • Reinige die Küche und das Badezimmer gründlich.
  3. Denke an alle Bereiche, die leicht vergessen werden. Es gibt eine Menge Plätze, die wir bei der Reinigung oft vergessen. Eine Party ist ein perfekter Anlass, um diese Stellen auf Vordermann zu bringen. Versuche beim Reinigen gründlich zu sein. Räume Dinge auf, die du normalerweise liegen lässt und stelle sicher, alle Bereiche zu reinigen, die normalerweise durch die Möbel verdeckt sind, die du entfernt hast.
    • Viele Menschen vergessen zum Beispiel den Toilettensitz von der Unterseite zu reinigen. Die weiblichen Gäste werden das vielleicht nicht bemerken, aber die männlichen Gäste werden dieses Detail nicht übersehen können.
    • Ein weiterer gern übersehener Bereich ist dein Vorgarten. Das ist der erste Eindruck, den deine Gäste bekommen werden. Du solltest darauf achten, dass er hübsch, sauber und organisiert ist.
    • Vergiss nicht die Innenseite des Kühlschranks. Die Gäste werden ihn öffnen und nach Getränken suchen. Sie sollten nicht den angetrockneten Fleischsaft von den Steaks auf dem Gitter finden.
  4. Entferne alle Dinge, die du nicht in der Nähe der Gäste haben möchtest. Sobald alles richtig sauber ist, kannst du eine Liste in deinem Kopf erstellen und entscheiden, welche Gegenstände aus dem Raum entfernt werden müssen. Es gibt eine Menge Dinge, die du vielleicht aus verschiedenen Gründen nicht in der Nähe deiner Gäste haben möchtest. Dazu gehören Gegenstände, die zerbrechlich, wertvoll oder auf eine andere Weise empfindlich sind. Bewahre diese Dinge an einem anderen Ort auf bis deine Party vorüber ist.
    • Zum Beispiel bewahrst du die Taschenuhr von deinem Großvater in einer Schachtel im Wohnzimmer auf. Wenn du die Menschen nicht gut kennst, die zu deiner Party kommen, kann es eine gute Idee sein, diese Dinge an einem Ort aufzubewahren, der weniger offensichtlich ist.
  5. Bringe eine Dekoration an. Sobald dein Partybereich eine solide Basis hat, kannst du einige abschließende Details anordnen, um deine Gäste wirklich zu beeindrucken. Dafür sind Dekorationen sehr nützlich. Du hast vielleicht Bänder für die Geburtstagsparty und Spinnweben für Halloween, aber das ist nicht alles, was du zur Dekoration verwenden kannst. Es gibt tatsächlich eine Menge Optionen, von denen du wählen kannst.
    • Du kannst zum Beispiel eine Abschiedsparty für einen Freund geben. Thematisiere die Dekoration entsprechend dem Ort, an dem dein Freund in Zukunft leben wird, damit er weiß, dass alle anderen in Gedanken bei ihm sind.
  6. Missachte auch die Musik nicht. Wenn alles andere fertig ist, solltest du deine Musik für den Abend zusammenstellen. Die Musik kann deine Party zu einem Erfolg oder einem Desaster werden lassen und du solltest dir Gedanken über die Vorbereitung der Hintergrundmusik machen. Stelle sicher, dass du die Musik nicht zu laut einstellst. Die Gäste sollten sich untereinander verständigen können.
    • Versuche das Thema der Musik bei deiner Party auf den Geschmack deiner Gäste abzustimmen. Wenn du nicht sicher bist, solltest du einen Stil auswählen, der allgemein beliebt ist. Bob Marley oder Jackson 5 sind eine gute Wahl für eine Sommerparty, wohingegen Sinatra besser für eine winterliche Veranstaltung passt.
    • Du kannst Webseiten wie Pandora verwenden, die als DJ für dich agieren. Das kann dir eine Menge Schwierigkeiten ersparen und du kannst sicher sein, dass die Musik eine gute Mischung ist. Du kannst einen Online-Radiosender einstellen und Musik für jedes Thema und Geschmack spielen lassen. Das ist eine großartige Option für eine Party.
    • Du solltest die Grundlagen kennen, um deinen Computer mit den Lautsprechern zu verbinden, damit du die Musik für deine Party vorbereiten kannst.

Teil 2 von 4: Speisen zubereiten und präsentieren

  1. Beginne mit einigen Appetithappen und Snacks. Die Snacks und das Fingerfood sind entscheidend auf einer Party. Sie sind zwischen den Aktivitäten und Gesprächen leicht zu erreichen. Der Verzehr einer Mahlzeit füllt deinen Mund zu lange und es ist schwieriger, mit den Menschen zu interagieren. Du musst nicht einmal "echtes" Essen haben, solange du eine Menge großartiger Snacks hast.
    • Großartige Optionen sind Cracker und Käse, einzelne Schalen mit geschichteten Dips und gefüllten Pfannkuchen oder Rollen. Vergiss auch nicht die Klassiker wie Chips und Gemüse mit Dip.
  2. Biete solidere Speisen an. Wenn deine Party zu einer Zeit stattfindet, zu der normalerweise eine Mahlzeit eingenommen wird, kannst du auch Speisen anbieten, die etwas solider sind. Jemand, der zu hungrig ist, könnte sich durch die Snacks essen. Als Resultat bekommen andere Gäste kein Essen. Du solltest im Voraus planen und Speisen zubereiten, die schnell und einfach vorzubereiten sind und nicht zu viel kosten.
    • Zum Beispiel ist ein Burrito schnell zubereitet und sehr preiswert. Es ist auch leicht, ihn für verschiedene Geschmacksrichtungen und Vorlieben zuzubereiten.
  3. Biete ein Dessert an. Jeder liebt Desserts. Auch wenn deine anderen Speisen normal waren, kannst du mit einem großartigen Dessert sicherstellen, dass die Gäste einen tollen Eindruck von deiner Party behalten. Du kannst natürlich ein Dessert im Laden kaufen, aber du kannst es auch selbst zubereiten.
    • Wusstest du, dass du einen sehr eindrucksvollen Käsekuchen im Mixer mit Milch, Zucker, Rahmkäse und Keksen zubereiten kannst? Gieße die Mischung auf einen gekauften Kuchenboden und garniere dein Dessert mit frischen Beeren. Deine Gäste werden beeindruckt sein und dein Aufwand war minimal.
  4. Teile die Zeit für die Vorbereitung der Speisen gut ein. Wenn du die Speisen planst, versuche darüber nachzudenken, wie du alles vorbereiten willst. Du musst genug Zeit für die Zubereitung der Speisen einplanen, damit du nicht in der Küche stehen musst, wenn deine Gäste bereits da sind. Versuche Speisen zu wählen, die du am Vortag zubereiten kannst und die du nur noch in den Ofen schiebst, wenn deine Gäste ankommen.
    • Wenn du zum Beispiel eine formelle Dinnerparty gibst, kannst du den Braten über Nacht marinieren, damit er Saft zieht und ihn mit Knoblauch füllen. Bereite die Stampfkartoffeln ebenfalls am Vortag zu, damit sie bei der Ankunft der Gäste nur noch aufgewärmt werden müssen. Ergänze das Mahl mit Salaten, die leicht vorzubereiten sind und gib den Braten etwa zwei Stunden vorher in den Ofen, damit er fertig ist, wenn die Gäste ankommen.
  5. Stelle sicher, dass du ausreichend Getränke hast. Du solltest ausreichend Getränke für alle Gäste haben. Gehe davon aus, dass jede Person auf der Party mindestens zwei bis drei Getränke zu sich nimmt. Du solltest nach Möglichkeit mit mehr rechnen. Du kannst auch eine Menge unterschiedlicher Getränke bereitstellen, weil deine Gäste nicht alle den gleichen Geschmack haben werden. Berücksichtige das Thema deiner Party, wenn du die Getränke zusammenstellst.
    • Gute Getränke für eine Party sind Daiquiris (pur oder in einer anderen Mischung), Wein und Bier.
    • Du kannst deine Getränke auf eine einzigartige Weise präsentieren. Du kannst deinen Obstpunsch zum Beispiel in einer Eisschale servieren.
  6. Präsentiere die Speisen. Sobald alles vorbereitet ist, kannst du damit beginnen, deine Speisen zu servieren. Bei einer formellen Party werden alle Gäste an einem großen Tisch sitzen. Bei einer weniger formellen Party ist es besser, die Speisen auf einem etwas abseits gelegenen Tisch zu servieren. Versuche, die leicht verderblichen Speisen nicht zu früh zu servieren. Du solltest mit dem Servieren von kalten oder heißen Speisen so lange warten, bis die Gäste angekommen sind.
    • Präsentiere deine Speisen auf verschiedenen Ebenen oder Podesten. Das kann es leichter machen, alle Speisen zu erreichen. Du solltest aber die Speisen, die leicht verschüttet werden können, nicht in den Hintergrund stellen. Die Cocktailsoße sollte nicht in den Obstsalat fallen.
    • Wenn sich deine Gäste nicht zum Essen setzen werden, versuche Speisen auszuwählen, die leicht im Stehen verzehrt werden können. Manche Lebensmittel wie Suppen, können in diesem Fall eine echte Herausforderung sein.

Teil 3 von 4: Ein großartiger Gastgeber sein

  1. Begrüße deine Gäste in deinem Haus. Wenn die Gäste ankommen, solltest du sie in deinem Haus willkommen heißen. Ignoriere sie nicht und laufe nicht schnell weg, um mit jemand anderem zu reden, auch wenn die Party informell ist. Das kann bei deinen Gästen das Gefühl erzeugen, dass sie nicht willkommen sind und abgelehnt werden.
    • Auch ein einfacher Satz wie "Ich bin so froh, dass ihr kommen konntet. Fühlt euch wie zu Hause." kann schon genug sein.
  2. Führe sie herum. Wenn du die Zeit dafür hast, kannst du ihnen die Bereiche vorstellen, wo die Party stattfindet. Sie brauchen keine Führung durch deine Nippes-Sammlung, aber es ist sinnvoll, ihnen zu zeigen, wo das Badezimmer ist und wo sie die Speisen finden.
    • Du kannst ihnen auch erklären wo sie ihre Sachen ablegen können und welche Grundregeln (wie das Betreten bestimmter Räume ohne Schuhe) im Haus herrschen.
  3. Stelle die Gäste einander vor. Ein guter Gastgeber wird die Gäste, die sich nicht kennen, einander vorstellen und versuchen, jedermann zu helfen, miteinander zu kommunizieren. Du solltest ein Gespräch beginnen, bevor du weitergehst und mit anderen Menschen sprichst.
    • Wenn du zum Beispiel weißt, dass zwei Personen die gleiche Musik mögen, kannst du etwas sagen wie: "Oh, Becca, du wirst das mögen. Julie ist gerade von der Macklemore Show in Seattle zurück. Becca ist von Macklemore geradezu besessen."
  4. Sorge dafür, dass sich jeder Gast beteiligt fühlt. Wenn die Party ihren Lauf nimmt, versuche mit jedem Gast zu sprechen und zu interagieren. Du wirst wahrscheinlich ein paar Freunde haben, mit denen du enger befreundet bist, als mit anderen und du kannst in Versuchung geraten, die ganze Nacht mit ihnen zu reden, aber dadurch können sich andere Gäste ausgeschlossen fühlen. Versuche von Zeit zu Zeit mit allen zu reden, auch wenn du ihnen nur etwas zu Trinken anbietest.
    • Versuche jedem Gast während der Party mindestens eine Frage zu stellen. Das zeigt ihnen, dass du ein Interesse an ihnen hast und dir ihre Anwesenheit wichtig ist.
  5. Schicke die Gäste am Ende der Party nach Hause. Sobald sich die Party ihrem Ende zuneigt, kannst du deine Gäste verabschieden und ihnen für ihr Kommen danken. Das gibt ihnen das Gefühl wertgeschätzt und respektiert zu werden. Wenn du deinen Gästen nicht auf Wiedersehen sagst, kann das ihr Gefühl von der Party zerstören (auch wenn sie sich gut amüsiert haben).

Teil 4 von 4: Spaß aufkommen lassen

  1. Finde Möglichkeiten für die Gäste etwas Spaß zu haben. Das ist eine Party und du brauchst Aktivitäten, damit die Gäste miteinander reden und interagieren. Du musst diese Aktivitäten auf die Anzahl der Gäste, ihre Interessen und Persönlichkeiten abstimmen.
    • Bilde Aktivitäten für große Gruppen. Wenn du eine Menge Gäste hast, solltest du mindestens eine Aktivität veranstalten, an der alle Gäste beteiligt sein können. Versuche einen Tanzwettbewerb zu starten oder miete eine Anlage für Karaoke. Du kannst auch jemanden kommen lassen, der der Gruppe Tanzunterricht gibt. Natürlich solltest du bei diesen Aktivitäten deine Gäste berücksichtigen. Wenn einige ruhige Damen anwesend sind, ist etwas Unterricht in Decoupage (Serviettenfalttechnik) vielleicht angebrachter als eine Tanzstunde.
    • Sorge für Aktivitäten von kleinen Gruppen. Wenn du einige intimere Gruppen hast, wirst du ein paar mehr Optionen für Aktivitäten brauchen, die ihr alle zusammen ausüben könnt. Beginne ein Sackhüpfen oder suche ein paar Brettspiele heraus. Du musst dich nicht auf die Klassiker wie Monopoly beschränken, sondern kannst auch neuere Spiele wie Äpfel zu Äpfeln anbieten. Sie sind großartig für kleinere Gruppen (bis zu 10 Spieler) deiner Party.
  2. Sorge für einen Platz für die Introvertierten. Denke daran, dass nicht alle deine Gäste extrovertiert sind, nur weil sie deine Party besuchen. Indem du den Introvertierten einen ruhigen Platz bietest, wo sie sich für ein paar Minuten zurückziehen können, kannst du sicherstellen, dass jedermann deine Party genießt. Du musst ihnen aber auch die Möglichkeit bieten, sich sozial wohlzufühlen. Versuche:
    • Erstelle Karten mit möglichen Gesprächsanfängen. Auf diesen Karten stehen einige Fragen oder Gesprächsthemen. Lege diese Karten an ihren Platz oder lege sie auf einen Tisch in der Mitte des Raums, damit die Menschen sie gebrauchen können, wenn sie wollen.
  3. Mische Aktivitäten im Freien mit Aktivitäten im Haus, entsprechend deiner Möglichkeiten. Wenn deine Party im Freien stattfindet, kannst du Aktivitäten im Freien veranstalten. Wenn deine Party im Haus ist, konzentriere dich auf Aktivitäten, die drinnen stattfinden können. Wenn du beide Möglichkeiten hast, kann das großartig sein. Denke beim Planen deiner Party im Freien daran, das das Wetter (wie Regen) deine Pläne ruinieren kann. Du solltest als Rückversicherung einige Aktivitäten im Haus planen.
    • Als Aktivitäten im Freien kannst du Karnevalspiele, ein Lagerfeuer oder ein Filmtheater vorbereiten.
    • Als Aktivitäten im Haus eignen sich ein Fotoshooting (du brauchst eine Kamera, ein Podest, einen Hintergrund und einiges Dekomaterial), ein weißer Elefant Geschenkaustausch oder ein temporäres Tatoostudio vorbereiten.
  4. Thematisiere die Aktivitäten deiner Party. Wähle ein Thema für deine Party. Das kann dir auch helfen, deine Aktivitäten zu planen. Bei bestimmten Anlässen kann sich das Thema von selbst anbieten (wie eine Party für einen bestimmten Urlaub). Andererseits musst du ein Thema suchen und die Aktivitäten so thematisieren, dass sie ansprechend für deine Gäste sind.
    • Bei einer lauten 20er-Jahre-Party, kannst du einen Stummfilm laufen lassen und Casinospiele vorbereiten. Du kannst alkoholfreie Getränke vorbereiten, wenn viele jüngere Gäste eingeladen sind, die keine echten Cocktails trinken dürfen.
    • Für eine männliche Party kannst du jemanden mieten, der Zigarren rollt. Lasse eine Mischung nur für diese Gelegenheit herstellen und lasse sie von deinem Experten für die Gäste rollen, die eine Zigarre möchten.
  5. Plane für eine formelle Party. Wenn du eine formelle Einladung gibst, musst du wahrscheinlich etwas anderes für die Unterhaltung planen. Achte darauf, dass du das berücksichtigst, wenn du deine Veranstaltung planst. Meist sind dir formellen Partys eine Herausforderung, weil die Gäste weniger angeregt werden, sozial und freundlich zu sein. Das bedeutet, dass die Gäste kleine Anregungen erhalten sollten, die sie dazu bringen, miteinander zu interagieren und zu sprechen.
    • Du kannst deine Gäste"Wer bin ich?" spielen lassen. Dabei schreibst du den Namen einer sehr bekannten Person auf ein Papier und klebst es auf den Rücken eines Gastes. Dieser muss nun durch Fragen herausfinden, welche berühmte Person er ist.
    • Eine großartige Option bei einer formellen Party sind auch Gefälligkeiten, um die du die Gäste bittest.

Tipps

  • Miete einen Babysitter, wenn du mehr Gäste ermuntern möchtest zu kommen.

Warnungen

  • Sei vorsichtig, wenn du eine Party mit einer Menge Leute in deinem Haus stattfinden lässt, die du nicht kennst. Diese Menschen sind möglicherweise nicht vertrauenswürdig und können Probleme verursachen.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.