Spaß an Telefonsex haben

Telefonsex kann eine tolle Art sein, um eine Verbindung mit deinem Partner herzustellen, egal, ob ihr euch in einer Fernbeziehung befindet oder euer Sexleben einfach ein bisschen aufpeppen wollt. Wenn man nicht daran gewöhnt ist, kann es einem schon ein bisschen albern oder lächerlich vorkommen, mit jemandem Dirty Talking am Telefon zu machen. Mit Zeit und Übung kann Telefonsex aber sehr viel Spaß machen. Er könnte dir sogar dabei helfen, dich wohler in deiner eigenen Haut zu fühlen und er könnte auch die Verbindung zwischen dir und deinem Partner stärken.

Teil 1 von 4: Dich auf das Telefondate vorbereiten

  1. Plane dein Telefondate mit Bedacht. Probiere, dein Telefondate so zu planen, dass du vorher mindestens eine Stunde Zeit hast, um dich zu entspannen und in die richtige Stimmung zu kommen. Wenn dein Telefondate sofort beginnt, nachdem du gerade nach einem stressigen Tag in der Arbeit oder Schule zur Tür hereingekommen bist, dann wirst du es wahrscheinlich schwer finden, in Stimmung zu kommen.
    • Außerdem solltest du dir genügend Zeit für das Telefonat geben; gib dir doppelt so viel Zeit, wie du denkst, dass du brauchst. Wenn du denkst, dass ihr eine Stunde braucht, dann plane zwei ein!
  2. Erledige alle nötigen Dinge vorher. Es kann schwierig sein, sich zu entspannen, wenn du gestresst bist, weil du Wäsche oder Geschirr waschen musst, oder an einem Bericht arbeiten, der in ein paar Tagen fällig ist. Gib dir selbst vor deinem Telefondate genügend Zeit, um die Dinge abzuarbeiten, die dir Stress bereiten.
    • Wenn du vor deinem Telefondate einige Dinge erledigst, kann dir das das Gefühl geben, dass du eine Pause verdient hast. Das macht es dir leichter, das Telefonat zu genießen und dich zu entspannen.
    • Wenn du weißt, dass du am Ende des Tages erschöpft sein wirst, ist es vielleicht nicht schlau, alle Dinge vor dem Telefondate erledigen zu wollen. In diesem Fall könntest du dir zwischen deinen Erledigungen Zeit für ein romantisches Zwischenspiel nehmen.
  3. Sei ehrlich, was deine Hemmungen betrifft. Versuche, genau herauszufinden, welche Aspekte am Telefonsex dir schwer fallen. Vielleicht fühlst du dich nicht sexy oder du hasst den Klang deiner Stimme. Oder vielleicht fällt es dir schwer, deine sexuellen Wünsche auszusprechen. Egal, was dich vom Telefonsex abhält, es hält dich wahrscheinlich auch bei anderen Dingen in deinem Leben zurück. Deshalb ist es es wert, sich damit zu beschäftigen!
    • Der Abbau von Hemmungen hat viel mit Selbstbewusstsein zu tun. Um dein Selbstvertrauen aufzubauen, solltest du versuchen, regelmäßig Sport zu treiben und ein Tagebuch zu führen, in dem du jeden Tag mindestens 5 positive Dinge über dich selbst schreibst.
    • Wenn du wirklich damit kämpfst, dich selbst attraktiv zu finden und dir vorzustellen, dass dein Partner dich begehren könnte, dann versuche, dich darauf zu konzentrieren, was du an deinem Partner attraktiv findest. Was törnt dich an ihm oder ihr an?
    • Anstatt dich darauf zu konzentrieren, was an dir alles unattraktiv ist, konzentriere dich darauf, was dich an deinem Partner antörnt.
  4. Lasse deine Zweifel außen vor. Wenn Telefonsex relativ neu für dich ist, hast du vielleicht Zweifel daran, ob du dabei ein guter Partner sein kannst. Vielleicht fragst du dich, ob Telefonsex überhaupt Spaß machen kann. Vielleicht machst du dir Sorgen, dass du lachen musst oder dass du etwas Falsches sagst und dein Partner dich auslachen wird. Was für Zweifel du auch immer hast, du musst sie gehen lassen.
    • Ein Weg, um Zweifel loszuwerden, ist, sie alle niederzuschreiben. Wenn du sie hinschreibst, überlege dir auch Lösungen dafür – wenn du dir zum Beispiel Sorgen machst, dass du nicht weißt, was du sagen sollst, dann könntest du dir schon vorher ein paar Dinge überlegen, die du sagen kannst. Es könnte auch ein toller Anfang sein, wenn du einfach eine romantische Begegnung mit deinem Partner beschreibst.
    • Du könntest es auch hilfreich finden, deine Zweifel mit deinem Partner zu besprechen. Auf die Weise könnt ihr gemeinsam überlegen, wie sich deine Zweifel am besten zerstreuen lassen.

Teil 2 von 4: In Stimmung kommen

  1. Entspanne dich. Telefonsex ist ähnlich wie echter Sex – du wirst ihn mehr genießen, wenn du nicht angespannt und besorgt bist. Wenn du vor eurem Telefondate nervös bist, kannst du ein paar Dinge machen, um dich zu entspannen und an andere Dinge zu denken:
    • Lasse dir ein Bad ein. Spiele leise Musik, zünde Kerzen ein, verwende Badesalze im Wasser, um deine Haut weicher zu machen. Das kann dir auch dabei helfen, in Stimmung zu kommen.
    • Spiele laute Musik und tanze im Zimmer herum. Schau dir nicht selbst im Spiegel beim Tanzen zu – bewege dich einfach frei und genieße das Gefühl der Bewegung. Tanze albern, tanze sexy – mache, was auch immer nötig ist, um dich entspannt und gut zu fühlen.
    • Schaue dir ein paar lustige Videos im Internet an – süße Tiere und lustige Videos sind tolle Entspannungshilfen.
  2. Bereite dich auf dein Telefondate genauso vor wie auf ein physisches Treffen. Dusche oder bade dich, trage etwas Parfum oder Eau de Toilette auf und ziehe etwas an, in dem du dich attraktiv fühlst. Style deine Haare und schminke dich etwas, wenn du Make-up verwendest.
  3. Schaffe den richtigen Ort dafür. Stelle sicher, dass du dich in einem privaten Bereich befindest (nicht in der Arbeit, Schule oder an einem öffentlichen Ort), wo du dich gehen lassen kannst – das ist wahrscheinlich dein Schlafzimmer oder dein Wohnzimmer, wenn du alleine wohnst. Räume das Zimmer auf und lege dir ein paar Decken und Kissen aus, so dass du einen bequemen Ort hast, an dem du sitzen/liegen kannst, wenn du telefonierst. Zünde ein paar Kerzen an und spiele leise Musik.
    • Wenn du leise Musik spielst, stelle sicher, dass sie ruhig genug ist, damit du deinen Partner hören kannst. Am besten ist wahrscheinlich instrumentale Musik, so dass du nicht gegen andere singende/sprechende Stimmen im Hintergrund ankämpfen musst.
    • Während du das Zimmer vorbereitest, kannst du schon einmal darüber nachdenken, was du deinem Partner sagen oder mit ihm machen möchtest. Wenn dir nichts einfällt, dann erinnere dich an romantische Zeiten, die ihr in der Vergangenheit zusammen verbracht habt und überlege dir, wie du diese deinem Partner beschreiben würdest.
  4. Beginne, dich sexy zu fühlen. Probiere, schon 30 bis 60 Minuten vor dem Date fertig zu sein. Nimm dir diese Zeit, um Dinge zu machen, die dir dabei helfen, in Stimmung zu kommen:
    • Wenn du ein Telefon mit Kamera hast, kannst du sogar ein Foto von dir machen und es deinem Partner mit einer Flirtnachricht schicken, wie “bereit für unser Date!” oder “kann es nicht erwarten, deine Stimme zu hören!”.
    • Massiere dich selbst sanft. Massiere deinen Nacken, Rücken, die Schultern, Oberschenkel oder sogar deine erogenen Zonen, damit du schon vor dem Beginn eures Dates in Stimmung kommst.

Teil 3 von 4: Deinen Kopf freimachen

  1. Unterdrücke dein Lachen. Wenn du zur falschen Zeit lachst, kann das jede erotische Stimmung zerstören, egal ob es sich um Telefonsex, ein Online-Date oder ein persönliches Treffen handelt. Wenn es dir schwer fällt, den Telefonsex zu genießen, weil du Angst hast, zu lachen, dann ist es vielleicht am besten, wenn du deinem Partner schon rechtzeitig davon erzählst.
    • Beispiel. “Ich würde gerne Telefonsex probieren, aber ich habe Angst, dass ich lachen muss und damit alles kaputt mache. Was machen wir, wenn ich lachen muss?” Wenn du es deinem Partner gegenüber so erwähnst, sollte das deine Nervosität darüber zumindest teilweise mindern.
    • Wenn dein Partner und du wirklich entspannt miteinander seid, dann wird auch ein bisschen Gelächter den Sex nicht gleich ruinieren. Versuche, schon vorher zu merken, wenn du lachen musst, und dein Lachen dann zu unterdrücken – auch wenn das heißt, dass du es kurz rauslassen musst, bevor du weitermachen kannst.
  2. Schwindle, bis es wirklich geht. Wenn nichts funktioniert und du wirklich nicht in Stimmung kommen kannst, dann kannst du versuchen, so zu tun, als ob du jemand wärst, dem Telefonsex Spaß macht. Spiele die Rolle mindestens einige Minuten lang – das ist vielleicht alles, was du brauchst, um wirklich erregt zu werden und Spaß dabei zu haben.
    • Es fühlt sich am Anfang vielleicht unehrlich an, aber wenn du dich einmal an das Rollenspiel gewöhnt hast, merkst du vielleicht, dass du es wirklich genießt; danach sollte es viel natürlicher für dich werden und du solltest nichts mehr vortäuschen müssen.
  3. Schließe deine Augen und stelle dir die Dinge vor. Du kannst deine Hemmungen beim Telefonsex auch abbauen, indem du die Augen zumachst und dir vorstellst, was dein Partner und du euch gegenseitig beschreibt. Das kann dir helfen, die Rolle, die du dir vorstellst, wirklich auszufüllen und deine Zweifel und Hemmungen zu verbannen.
    • Wenn es dir schwerfällt, dir vorzustellen, was ihr euch gegenseitig beschreibt, dann kannst du versuchen, deine Fantasie anzuregen, indem du erotische Literatur liest oder dir die Liebesszenen in romantischen Filmen ansiehst.
  4. Finde deine Telefonsexpersönlichkeit. Wenn es einfach nicht reicht, du selbst zu sein, wenn es um Telefonsex geht, dann probiere, dir vorzustellen, dass du jemand ganz anderes bist. Ein Alter Ego kann dir helfen, dich von der Erfahrung zu distanzieren. Erkläre nur auch deinem Partner, dass du das machst, weil er sonst verwirrt sein könnte, wenn du plötzlich deine Stimme senkst oder von dir selbst mit einem anderen Namen redest.
    • Vielleicht hat dein Alter Ego eine tiefere Stimme und redet gerne schmutzig.
    • Vielleicht hat dein Alter Ego Wünsche, die du niemals vermutet hättest.
    • Dein Partner und du könntet auch Alter Egos zusammen erfinden -– auch bekannt als Rollenspiele.

Teil 4 von 4: Mit deinem Partner zusammenarbeiten

  1. Stelle sicher, dass du dich mit deinem Partner auch wohlfühlst. Wenn dein Partner wirklich unbedingt Telefonsex haben will und es dir schwerfällt, ihm zu geben, was er will, dann musst du dich fragen, womit du dich eigentlich unwohl fühlst – ist es der Telefonsex oder dein Partner oder beides?
    • Wenn der Telefonsex das Problem ist, solltest du mit deinem Partner offen über deine Vorbehalte reden können, so dass ihr sie gemeinsam lösen könnt. Wenn deinem Partner etwas an dir liegt, wird er dich nicht zu etwas überreden wollen, womit du dich nicht wohlfühlst.
    • Wenn du dich mit deinem Partner nicht ganz wohlfühlst, dann bist du vielleicht einfach noch nicht bereit für Telefonsex mit ihm. Vielleicht bist du nicht sicher, ob du ihm vertrauen kannst, dass er eure Telefondates für sich behält; oder vielleicht hast du Angst, dass er dich beurteilen wird. Wenn das der Fall ist, dann ist es in Ordnung, deinem Partner zu sagen, dass du gerne noch warten möchtest, bis du mehr Vertrauen gefasst hast.
  2. Sprich mit deinem Partner. Lasse ihn wissen, warum du den Telefonsex nicht so richtig genießen kannst. Wenn der Grund dafür ist, dass du dich mit deinem Partner unwohl fühlst, dann probiere, eine respektvolle und neutrale Art zu finden, ihm das zu sagen.
    • Du solltest mit deinem Partner ein offenes und respektvolles Gespräch über alle deine Sorgen haben können. Im Idealfall wird dein Partner deine Bedenken zerstreuen!
  3. Folge der Führung deines Partners. Wenn dein Partner mehr auf Telefonsex aus ist, als du es bist, ist es vielleicht am besten, ihm die Führung zu überlassen. Anstatt das sexy Telefonat selbst einzuleiten, kannst du warten, bis er fragt, was du anhast oder dir sagt, dass du sexy bist oder dir erzählt, was er gerade mit dir macht. Wenn du einmal entspannter bist, kannst du beginnen, selbst mehr zu reden und die Initiative zu ergreifen.
    • Wenn dein Partner weiß, dass du bei dieser Erfahrung nervös bist, dann sollte es ihm nichts ausmachen, wenn er stärker die Führung übernimmt.
  4. Schrecke nicht davor zurück, um Unterstützung zu bitten. Wenn du mitten in einem Gespräch bist, das eigentlich heiß und sexy sein sollte und dir plötzlich nicht mehr einfällt, was du sagen könntest oder du mehr Unterstützung brauchst, dann scheue nicht davor zurück, das deinem Partner zu sagen.
    • Versuche, dich nicht zu viel zu entschuldigen. Es kann die Stimmung ruinieren, wenn du “Es tut mir leid,” sagst oder dich selbst fertig machst, weil du nicht weißt, was du machen sollst. Sei einfach leichtherzig und habe Spaß. Es ist kein großes Ding, um Hilfe zu bitten!
    • Vielleicht findest du sogar einen Weg, wie du um Unterstützung bitten und trotzdem im Bereich der romantischen Sprache bleiben kannst – zum Beispiel: “Ich bin gerade so angetörnt, dass ich nicht mehr richtig denken kann. Vielleicht kannst du die Führung übernehmen?”
    • Andere Dinge, die du sagen könntest: “Mir fällt nicht ein, was ich als nächstes machen könnte...kannst du übernehmen?” oder: “Mein Hirn hat sich gerade ausgeschaltet. Mach du weiter und ich lasse mir etwas einfallen.”
  5. Gebt euch Zeit, in eine sexy Stimmung zu finden. Das Vorspiel ist auch am Telefon wichtig: gehe nicht direkt vom “Hallo” dazu über, zu sagen, wie angetörnt du bist. Beginne mit sexy Smalltalk, gehe dann dazu über, zu beschreiben, was du anhast und wie sehr du dir wünschst, dass ihr physisch zusammen wärt, bevor euer Gespräch in den nicht jugendfreien Bereich wechselt.
    • Wenn du Smalltalk machst, bevor du zum schmutzigeren Teil übergehst, wirst du dich dadurch nicht nur entspannter fühlen, sondern es baut auch eine Spannung auf und wird euer Telefondate sehr viel heißer werden lassen. Achte nur darauf, dass euer Smalltalk leichtherzig bleibt -– schimpfe nicht über die Arbeit oder deine anstehenden Uni-Prüfungen.
    • Wenn dein Partner schneller zur Sache kommt als du, dann bitte ihn, langsamer zu machen, bis du bereit bist. Du kannst etwas sagen wie: “Im Moment genieße ich einfach den Klang deiner Stimme. Können wir noch ein bisschen warten, bis wir uns ausziehen?”
  6. Fürchte dich nicht davor, es zuzugeben, wenn es für dich einfach nicht funktioniert. Wenn du das Gefühl hast, dass du alles versucht hast und es trotzdem einfach nicht klappen will, dann sage deinem Partner, dass Telefonsex nichts für dich ist. Wenn dein Partner etwas im Bett probieren wollte, dass du nicht willst, würdest du es ihm auch sagen – es ist beim Telefonsex nicht anders.
    • Wenn eure Beziehung gefestigt ist, wird es am Ende keinen Unterschied machen, ob du Telefonsex genießt oder nicht.
    • Mache dich nicht selbst fertig, wenn du beim Telefonsex nicht in Stimmung kommen kannst. Es gibt noch andere Wege, wie dein Partner und du erotische Stunden miteinander verbringen könnt, wie zum Beispiel dreckiges Bettgeflüster, ein Striptease oder Rollenspiele im Bett.

Tipps

  • Denke daran, dass dein Partner dich zwar hören, aber nicht sehen kann! Du kannst machen, was du willst und so viele Grimassen schneiden, wie du willst, er wird es nicht merken!
  • Wenn dein Telefon einen “Stummschalteknopf” hat, kannst du immer “stumm” drücken, wenn du kurz davor bist, einen Lachanfall zu bekommen. Auf die Weise kann dein Partner dich nicht hören. Obwohl, wenn er Humor hat, würde er vielleicht einfach mitlachen.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.