Nahrungsmittel verschicken

Du kannst mit verschiedenen Versanddiensten Nahrungsmittel an Kunden und Familienmitglieder in anderen Teilen der Welt verschicken. Um jedoch die Frische der Nahrungsmittel sicherzustellen, die du per Post verschickst, musst du verschiedene Verpackungsmaterialien verwenden. Wenn du die richtigen Verpackungsmaterialien verwendest, z.B. Kältepacks unter den Nahrungsmitteln, und sie gut verpackst, kannst du versichert sein, dass deine Nahrungsmittel intakt bleiben. Die Leute, die sie erhalten, können dann auch den Verzehr genießen, wenn sie angekommen sind.

Verschicken von Nahrungsmitteln

  1. Backe die Dinge, die du verschicken musst. Wenn sie abgekühlt und bereit fürs Verpacken sind, finde einen Behälter, der fast die gleiche Größe der Backware hat, die du verschickst.
  2. Lege das Nahrungsmittel in den Behälter. Lege ein Kältepack unter den Behälter.
  3. Verwende ein starkes Klebeband, um den Kältepack an dem Behälter zu befestigen. Wenn du Nahrungsmittel wie Geflügel, Fleisch oder Fisch verschickst, lege ein zusätzliches Eispack auf den Behälter.
  4. Finde einen Karton, der der Größe des zu verschickenden Behälters nahe kommt. Lege den Behälter mit dem Kältepack in die Box.
  5. Stelle sicher, dass sich der Behälter in der Box nicht bewegen kann, indem du Verpackungsmaterialien wie Styroporflocken rechts und links einfüllst. Du kannst auch welche auf den Boden geben, bevor du den Karton hineinstellst. Wenn er gut passt, dann verwende stattdessen Folie aus Styropor.
  6. Schreibe mit einem schwarzen Marker "Gekühlt lagern" auf den Karton mit den Nahrungsmitteln darin. Dies lässt den Empfänger wissen, dass er ihn in den Kühlschrank stellen muss, sobald er ankommt.
  7. Falte einen der Packzettel zusammen und lege ihn in den Karton. Schiebe den Behälter in den Versandkarton. Falte ein weiteres Stück Folie aus Styropor zusammen und lege es auf den Behälter im Karton.
  8. Schließe den Karton. Sichere den Deckel des Kartons mit Paketband.
  9. Bringe das Paket zur Post und lasse es verschicken. Stelle sicher, dass du einen Versand über Nacht beauftragst, um sicherzustellen, dass die Dinge frisch geliefert werden, wenn der Empfänger die Nahrungsmittel erhält.
  10. Verlange eine Tracking-Nummer für dein Paket und behalte die Quittung für den Fall, dass es Probleme bei der Zustellung gibt. Bezahle für den Versand.

Tipps

  • Wenn du einen Behälter und einen Versandkarton nimmst, der der Größe des Nahrungsmittels, das du verschickst, nahe kommt, verhindert das, dass sich der Behälter während des Transports im Karton verschiebt.
  • Wenn du keinen Versandkarton finden kannst, der der Größe des zu versendenden Artikels nahe kommt, dann stelle sicher, dass du Verpackungsmaterial wie Styroporstücke verwendest, damit das Essen sich im Behälter nicht bewegen kann.

Warnungen

  • Selbst wenn ein Produkt geräuchert oder vakuumverpackt ist, besteht immer noch die Gefahr, dass es schlecht wird. Wenn Essen warm kommt und über 4,4 °C hat, ist es nicht mehr essbar oder sicher zu essen.
  • Wenn du keinen Express-Versand oder Versand über Nacht auswählen kannst, kann dies dazu führen, dass deine Nahrungsmittel verderben und der Empfänger hat das Risiko einer Lebensmittelvergiftung.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.