Sich wie ein Skater kleiden

Skateboarding ist mittlerweile ein sehr beliebter Sport geworden. Aber nicht nur der Sport, sondern auch der gesamte Kleidungsstil ist sehr bekannt. Wenn du dich wie ein Skater kleiden möchtest, lies den folgenden Artikel.

Methode 1 von 5: Zwischen Stil und Funktionalität wählen

  1. Kleide dich wie ein Skater, weil dir der Look gefällt. Vielleicht bist du nicht gerade ein Skater, aber dir gefällt, wie Skater sich anziehen. Du kannst durchaus wie ein Skater aussehen, ohne einer zu sein.m Vielleicht werden manche Leute dich einen Poser nennen, aber wenn dir der Style gefällt, dann mach einfach weiter. Sei selbstsicher und lass dich nicht runterziehen.
  2. Werde ein Skater. Vielleicht willst du dich auch wie ein Skater kleiden, weil du ein Skater werden willst. In diesem Fall übe erst mal, ein Skater zu sein. Die richtigen Skater werden dich vielleicht nicht akzeptieren, wenn du nur so tust, als würdest du dazugehören und das Skaten ernstnehmen. Werde erst mal ein Skater, dann kannst du dich auch so anziehen wie einer.
    • Das ist wichtig, denn in der Skater-Szene herrscht auch ein gewisser Stolz auf die Skater-Kultur. Wenn du wirklich Teil der Gruppe sein willst, solltest du dich nicht nur auf Äußerlichkeiten konzentrieren. Skate, übe deine Tricks, habe Spaß und werde besser. Stück für Stück kannst du deinen Style dem, was du tust, anpassen. Wenn du dich sofort perfekt angezogen auf dein nagelneues Board stellst und dich dann auf die Nase legst, machst du dich nur lächerlich.
  3. Überlege dir, was für ein Skater du sein willst. Es gibt verschiedene Skater-Styles. Die meisten Skater bevorzugen bequeme Kleidung, um sich beim Fahren und bei den Tricks gut bewegen zu können. Das heißt weite oder eng anliegende Hosen, aber keine gerade geschnittenen, unflexiblen Jeans, flache Turnschuhe und gerade geschnittene T-Shirts und ein Basecap. Wenn du einen bestimmten Skater-Style tragen willst, dann scrolle nach unten in diesem Artikel.
    • Wenn du dich nicht nach einem bestimmten Skater-Stil anziehen willst, sondern einfach nur wie ein lässiger Skater, dann kannst du die verschiedenen Styles miteinander kombinieren. Die lässigen Skater tragen flache Schuhe, die sich gut zum Skaten eignen, meist in schlichten oder leuchtenden Farben, lässige T-Shirts und meistens enge, aber lässig sitzende Hosen. Du kannst das Ganze mit einer lässigen Lederjacke kombinieren oder mit einem Basecap, um noch lässiger zu erscheinen.

Methode 2 von 5: Der allgemeine Skater-Style

  1. Du brauchst bequeme Kleidung. Als Skater brauchst du viel Bewegungsfreiheit, um deine Tricks machen zu können. Die meisten Skater tragen engere Kleidung, aber sie muss flexivel sein. Trage deshalb deine Klamotten erst mal ein, bevor du Tricks damit machst. Außerdem solltest du daran denken, dass die Klamotten, die du zum Skaten anziehst, ziemlich strapaziert werden. Du wirst vermutlich hinfallen, vor allem auf die Knie und die Hüfte. Wahrscheinlich wird auch Blut an deine Klamotten kommen.
  2. Du solltest flache Schuhe mit einer festen Sohle tragen. Die brauchst du, damit du genügend Halt beim Skaten hast. Es gibt auch spezielle Skater-Schuhe, insbesondere von den Marken éS, DVS, Fallen, Supra, Vans, Circa, DC, Emerica's, Converse, Adio, Etnies und Lakai.
    • Wenn du den Skater-Look nur nachmachen möchtest, kannst du deine Schuhe auch ein bisschen ramponieren. Wenn du wirklich Skateboard fährst, gehen deine Schuhe ganz schnell von alleine kaputt. Kaputte Schuhe zeigen, dass du hart gearbeitet hast für deine Tricks. Wenn du immer mit nagelneuen Schuhen herumläufst, wirkt das schnell unglaubwürdig.
  3. Du solltest dich mit den klassischen Skater-Marken auskennen: Element, Baker, Analog, Quicksilver, Volcom,Vans und Billabong sind klassische Beispiele. Vielleicht gefallen dir auch die etwas neueren Marken, wie zum Beispiel Burton, die eigentlich eine Snowboard-Marke ist. Du musst nicht ständig diese Marken tragen oder etwa alle auf einmal. Aber Skater tragen diese Marken gerne, weil die Kleidung gut aussieht und gleichzeitig sehr funktional ist. Wenn du also anfängst, dich nach Skater-Klamotten umzusehen, dann hast du mit diesen Marken schon eine gute erste Wahl getroffen.
    • Die am meisten getragenen Skater-Marken sind heutzutage: Bianca Chandôn, Dime, Alltimers, Supreme, Antihero und Palace.
  4. Bleib lässig. Du solltest nicht zu viel Geld für deine Kleidung ausgeben, insbesondere, wenn ein altes T-Shirt und eine zerrissene Jeans auch ausreichen. Skater sehen gerne aus, als wären die Klamotten zufällig zusammen an ihre Körper geraten.
    • Du solltest nicht die ganze Zeit in Skater-Marken herumlaufen. Trage auch andere Shirts, Hoodies und Oberteile mit Markenaufdrücken. Es könnte sonst sehr gewollt aussehen.

Methode 3 von 5: Zieh dich an wie ein Punk-Skater

  1. Sei ein Punk-Skater. Punk-Skater zeichnen sich zwar auch aus durch ihren Kleidungs-Stil, aber sie haben vor allem ihre eigene Einstellung. Punk-Skater sind selbstsicher, frech, mit Ecken und Kanten und stehen zu ihrem Stil. Punk Rock gehört definitiv dazu, also geh auf Konzerte und entdecke neue Musik. Du kannst auch Kopfhörer tragen, um zu zeigen, dass Musik alles für dich ist.
  2. Trage T-Shirts mit harten und aggressiven Aufdrucken. Starke Farben wie Rot und Schwarz sind bei Punk-Skatern sehr beliebt. Punkband-Shirts werden auch oft getragen. Punk-Skater setzen gerne ihren eigenen Stil fest, deshalb kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen, um deinen individuellen Stil zu finden.
    • Eine Alternative zum T-Shirt ist ein Tanktop. Um das zu tragen, brauchst du eine gute Portion Selbstsicherheit. Die Skater tragen Tanktops, um ihre Tattoos zu zeigen.
  3. Du kannst auch deine Haare färben. Färbe deine Haare punkmäßig schwarz und style sie frech und punkmäßig oder trage sie lang, sodass sie in dein Gesicht hängen.
  4. Du solltest enge Jeans tragen, die dunkle Farben haben. Dabei werden dunkle Jeans bevorzugt. Achte darauf, dass die Jeans etwas Stretch haben, damit du dich gut darin bewegen kannst. Du kannst auch weite, knielange Hosen tragen, am besten in schwarz. Hauptsache, das, was du trägst, ist bequem und du fühlst dich wohl.
  5. Investiere in ein paar gute Skater-Schuhe. Wie alle anderen Skater auch tragen Punk Skater Skater-Schuhe. Kaufe dir welche in Schwarz oder Grau. Wenn du gerne den Retro-Look tragen willst, kaufe dir ein paar Converse.
  6. Besorge dir Punk-Schmuck. Punk-Skater tragen wenig Schmuck und Klimbim, das ist eher etwas für Hip-Hop Skater. Aber Nietengürtel, Ohr-Piercing und vor allem Tattoos gehören dazu.

Methode 4 von 5: Zieh dich an wie ein Hip-Hop-Skater

  1. Trage Marken. Bei den Hip-Hop-Skatern sind Marken etwas mehr im Vordergrund als bei den anderen. Beliebte Marken: DGK, Zoo York, Phat Farm, City Stars, Dunks, LRG und/ oder South pole. Hip-Hop Skater legen viel Wert auf Marken, deswegen trägst du am besten auch Schuhe von DC oder Nike.
  2. Trage Farben. Anders als bei den Punk-Skatern sind bunte Farben bei den Hip-Hop-Skatern sehr beliebt. Du kannst ein weißes Shirt tragen und dazu etwas Buntes - Schuhe, Cap etc.
    • Lockere T-Shirts eignen sich gut und passen zu jedem Style.
  3. Suche dir eine Sorte Hose aus, die zu dir passt. Manche Skater bevorzugen engere Hosen, die am Bund locker sitzen und die Boxer Shorts herausgucken lassen. Oder trage tief sitzende Baggy Pants. Achte darauf, dass sie nicht zu tief sitzen, wenn du Tricks machst.
  4. Trage ein Basecap, besonders dann, wenn du einen Hoodie trägst. Das Basecap gehört einfach zum Hip-Hop-Style dazu. Such dir eins aus, das gut zu deinem Style passt. Du kannst es mit dem Schirm nach vorne oder nach hinten tragen.
  5. Du solltest Schmuck tragen. Ringe, Goldketten oder Kopfhörer eignen sich hervorragend.

Methode 5 von 5: Zieh dich an wie ein Rasta- oder Hesh-Skater

  1. Rasta- oder Hesh-Skater ziehen sich so an, dass es nie gewollt aussieht und als ob es ihnen egal wäre, was sie tragen. Sie haben einen Look, der mehr nach Grunge aussieht und auch "dreckiger" als bei den oben stehenden Kollegen ist.
  2. Lasse dir einen Bart stehen (falls du ein Mann bist). Du kannst dir auch Dreadlocks machen lassen oder die Haare lang wachsen lassen. Hauptsache, du gibst dir keine Mühe mit deinem Style.
  3. Ziehe dich anders an. Anders als bei den normalen Skatern kannst du einfach andere Elemente in deine Garderobe einfließen lassen. Versuche es mit Stoffhosen oder Wollmützen. Die Farben Rot, Gelb und Grün sind die Rasta-Farben.

Tipps

  • Zerrissene Jeans und aufgeschürfte Ellenbogen sehen vielleicht cool aus, aber du solltest es nicht darauf anlegen, da du sonst als Poser abgestempelt wirst.
  • Lies Skate-Zeitschriften, damit du weißt, was andere Skater tragen.
  • Du kannst deine Haare lang oder kurz tragen. Allerdings lassen dich lange Haare vielleicht eher wie ein Surfer aussehen.

Warnungen

  • Wenn du wie ein Skater aussehen möchtest, musst du darauf achten, dass du nicht wie ein Klon aussiehst und jemanden von Kopf bis Fuß nachahmst.
  • Du musst dein Skateboard nicht überallhin mitnehmen. Wenn du in der Schule damit herumläufst, bist du nicht automatisch ein Skater.
  • Du musst nicht unbedingt Skaterjeans tragen, da sie sehr teuer sind. Levi's, Lee und Wrangler sind gute Alternativmarken. Auch hier solltest du es aber nicht übertreiben, denn du bist ja ein Skater und kein Cowboy.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.