Eine Lichtmaschine auswechseln

Wenn die Lichtmaschine eines Fahrzeugs richtig funktioniert, liefert sie zwischen 13 und 18 Volt Spannung, die Elektronik und Zündsystem mit Strom versorgt und gleichzeitig die Batterie lädt. Wenn eine Lichtmaschine jedoch unter 13 Volt liefert, kann die Batterie nicht mehr geladen werden. Du kannst Geld sparen, wenn die Lichtmaschine ausgewechselt werden muss, indem du es anhand der unten beschriebenen Schritte selbst machst.

Vorgehensweise

  1. Trenne das positive Batteriekabel ab.
  2. Suche die Lichtmaschine deines Autos.
  3. Löse den Keilriemen und ziehe ihn von der Rolle der Lichtmaschine ab. U
  4. Schraube die Bolzen wieder an, die die Lichtmaschine halten. Es sind mindestens 2 und höchstens 4 Bolzen, je nach Fahrzeugmodell.
  5. Löse und entferne die Bolzen mit einer Ratsche und Nuss.
  6. Ziehe die Lichtmaschine heraus, dann stecke alle elektrischen Verbindungen aus.
  7. Nimm die Lichtmaschine vom Motor weg und bringe sie zum Ersatzteilhändler, um eine neue oder überholte zu kaufen.
  8. Untersuche die neue Lichtmaschine noch beim Ersatzteilhändler, und vergleiche sie mit der alten. Prüfe, ob Spannungsregulator und Lager mit der alten übereinstimmen. Wenn nicht, lasse das alte Lager auf die neue Lichtmaschine umbauen.
  9. Kehre die Reihenfolge des Ausbaus für den Einbau um.
  10. Schließe die elektrischen Anschlüsse und Kabel an der neuen Lichtmaschine an.
  11. Schiebe die Lichtmaschine an Ort und Stelle und schraube die alten Bolzen fest.
  12. Setze das Lichtmaschinenlager an und schraube es fest. Prüfe die Ausrichtung zum Spannrad.
  13. Verwende das Keilriemen-Werkzeug, um den Keilriemen zu lösen, und schiebe ihn über das Lichtmaschinenlager. Lasse das Werkzeug los und spanne den Keilriemen.
  14. Schließe das positive Batteriekabel wieder an.
  15. Starte das Auto und achte prüfe, ob die Lichtmaschine lädt.

Tipps

  • Mache beim Ausbau Fotos mit einer Digitalkamera. Diese zeigen, welche Teile wo hin gehören. Du kannst dir so die Reihenfolge beim Einbau leichter merken.
  • Wenn du das Keilriemenwerkzeug zurückbringst, frage beim Teilehändler, ob sie die Spannung deiner neuen Lichtmaschine prüfen können. Die meisten Autoteilehändler tun dies kostenlos. Die Spannung sollte mindestens 13 Volt betragen.
  • Viele Autoteilehändler leihen dir ein Keilriemenwerkzeug gegen ein kleines Pfand.
  • Wenn du Probleme hast, die Spannrolle zu finden, richte dich nach der Zeichnung des Keilriemens, die sich meist im Motorraum befindet.

Warnungen

  • Trenne das positive Batteriekabel, bevor du an elektrischen Teilen des Fahrzeugs arbeitest, damit du keinen Kurzschluss verursachst oder die Elektronik beschädigst.
  • Lasse den Motor immer abkühlen, bevor du daran arbeitest, damit du dich nicht verbrennst.
  • Wenn du die alten Bolzen an die neue Lichtmaschine schraubst, ziehe sie nicht fest, bis alle eingesetzt sind.

Was du brauchst

  • Lichtmaschine
  • Keilriemenwerkzeug
  • Ratsche und SAE oder Metrische Nüsse
  • SAE oder Metrische Schraubenschlüssel
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.