Langsam essen

Langsames Essen ist nicht nur ein guter Trick zum Abnehmen, sondern auch eine Möglichkeit, dein Essen zu genießen, statt es einfach herunterzuschlingen. Es ist eine gute Konzentrationsübung, kann die Verdauung verbessern und sogar ein Statement gegen die Fast Food Kultur sein. Langsames Essen ist jedoch eine Angewohnheit, die erworben und geübt werden muss, nicht nur einfach eine Entscheidung.

Vorgehensweise

  1. Nimm dir Zeit zum Essen. Für viele von uns ist Essen nur ein Mittel zum Zweck, das man so schnell und bequem wie möglich erledigt. Es ist nicht unüblich, gleichzeitig zu telefonieren, TV zu schauen, Hausaufgaben zu machen und sogar fahren. Widme dem Essen Zeit und tu nichts anders als zu essen.
  2. Bevorzuge Gerichte mit verschiedenen Geschmacksnoten und Strukturen. Bedenke, wie leicht es ist, dich mit einer Schüssel von etwas Homogenem vollzustopfen wie Makkaroni mit Käse. Ein vielfältiges Gericht ist mit jedem Biss ein bisschen anders. Beispiel: Fettuccini mit Muscheln und TomatenSolche Gerichte sind allerdings teurer, weil sie aufwendiger zuzubereiten sind und es mehr kostet, verschiedene Zutaten zu verwenden. Du kannst Geld sparen, indem du sie selbst zubereitest, oder verwende das Preisschild als Motiviation, um das, wofür du bezahlt hast, ganz und langsam zu genießen.
  3. Verwende kleineres Besteck. Je weniger auf deine Gabel und deinen Löffel passt, desto langsamer isst du. Suche nach Besteck für Kinder. Oder wenn du wirklich dein Tempo bremsen möchtest, iss mit Stäbchen!
  4. Lege dein Besteck zwischen den einzelnen Bissen hin. Dadurch brichst du die Angewohnheit, einen neuen Bissen sofort nach Schlucken des Letzten in deinen Mund zu stopfen.
  5. Setze eine minimale Anzahl Kaubewegungen für jeden Bissen fest. Ein althergebrachter und dennoch noch immer weiser Rat ist es, mit einer niedrigen Anzahl wie 10 zu beginnen und dich bis zu 20 und mehr vorzuarbeiten. Dies verlangsamt dich, erleichtert die Verdauung und bereitet dich auf den nächsten Schritt vor...
  6. Koste dein Essen gründlich aus. Achte bewusst auf Geschmack und Struktur. Du kannst auch ein Tagebuch führen. Je mehr du beschreibst, desto besser. Iss auf ähnliche Weise wie man Wein oder Schokolade testet. Du wirst wahrscheinlich gut zubereitete (und gut angebaute) Lebensmittel so zu schätzen lernen wie noch nie!

Tipps

  • Diese Schritte konzentrieren sich auf die Freude am Essen. Es gibt andere Tipps über langsames Essen zum Abnehmen.
  • Eine weitere Idee ist es, Nahrungsmittel selbst anzubauen. Wenn du es anbaust und es selbst zubereitest, weißt du es mehr zu schätzen, genieße also dein Essen!

Was du brauchst

  • Kleineres Besteck
  • Optional: Warmhalteteller
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.