Keyboard Noten lernen

Ob MIDI-Controller, Orgel oder Flügel mit 88 Tasten - wenn Du gerade lernst, ein Tasteninstrument zu spielen, dann ist der entscheidende erste Schritt das Lernen der Noten auf der Tastatur. Dieser Artikel hilft Dir, Dich damit vertraut zu machen, wie die Tasten angeordnet sind, was die Noten sind und die ersten Schritte auf einer langen musikalischen Straße zu gehen. Lies weiter!

Methode 1 von 2: Alle Tasteninstrumente

  1. Ermittle das sich wiederholende Muster der Tasten auf einem Klavier. Finde die Note "C" auf Deiner Tastatur wie im Bild unten beschrieben. Dies ist die erste Note der C-Dur Tonart: C, D, E, F, G, A, H und wieder C.
    • Beachte das Muster der weißen Tasten: drei weiße Tasten schließen zwei schwarze Tasten ein und vier weiße Tasten umgeben drei schwarze Tasten.
    • Du kannst es auch so sehen: die schwarzen Tasten wiederholen ein fünf-Tasten-Muster von zwei schwarzen Tasten, die durch eine weiße Taste getrennt werden, dann zwei weiße Tasten, dann drei schwarze Tasten getrennt durch eine weiße Taste, dann zwei weiße Tasten.
    • Dieses Muster ist auf allen Tasteninstrumenten gleich. Jede Note auf dem Tasteninstrument wird in dieser einzelnen 12-Noten-Oktave dargestellt - sie haben einfach nur eine höhere oder niedrigere Tonstufe.
  2. Ermittle die schwarzen Tasten. Ermittle und erlerne mit dem Bild unten die schwarzen Tasten.
    • Beachte, dass jede schwarze Taste zwei mögliche Bezeichnungen hat. Zum Beispiel gibt es Cis (C♯) und Des (D♭). Wie Du diese Note bezeichnest hängt von der Tonart ab oder vom Akkord, den Du spielst. Das sind die Bezeichnungen der Noten auf den schwarzen Tasten:
    • 1. schwarze Taste in der Gruppe ist C♯ oder D♭
    • 2. schwarze Taste in der Gruppe ist D♯ oder E♭
    • 3. schwarze Taste in der Gruppe ist F♯ oder G♭
    • 4. schwarze Taste in der Gruppe ist G♯ oder A♭
    • 5. schwarze Taste in der Gruppe ist A♯ oder H♭ oder B
    • Um die Note der schwarzen Taste herauszufinden nimmst Du entweder die weiße Taste davor (direkt links davon) und verwendest dazu das Zeichen ♯ oder Du nimmst die weiße Taste direkt danach (rechts davon) und verwendest dazu ein ♭.
  3. Finde die Oktave, in der die Note ist. Verwende das Bild unten als Referenz.
    • Finde zuerst das mittlere C. Diese Note gehört zur 4. Oktave und ist oben rot markiert dargestellt.
    • Gehe weiter nach unten oder nach oben, um die Oktave zu erreichen, in der Deine Taste liegt, und erhöhe bzw. erniedrige die Nummer der Oktave, während Du das tust.
  4. Erlerne, wie die Noten aussehen. Das Aussehen der schriftlichen Noten erlernen kann Dir auch helfen, die Verbindung der Noten zu verstehen.
    • Hier ist ein Schaubild, das zeigt, wie die weißen Noten musikalisch aussehen. Es beginnt mit C4 (das C in der 4. Oktave).
    • Hier ist ein Schaubild, das zeigt, wie die schwarzen Noten musikalisch aussehen. Es beginnt mit C♯4. In der oberen Zeile sind die Noten als Erhöhungszeichen geschrieben. In der unteren Zeile sind sie als Erniedrigungszeichen geschrieben. Auch wenn sie unterschiedlich aussehen, hören sie sich doch genau gleich an.

Methode 2 von 2: Klaviere und Keyboards mit 88 Tasten

  1. Beginne mit der ersten Taste links. Dies ist die niedrigste spielbare Note und wird als A0 (das A der Oktave 0)bestimmt.
  2. Gehe auf der Klaviatur nach oben (nach rechts) und verwende nur die weißen Tasten. Die Tasten, die Du hier siehst werden wie folgt beschrieben:
    • Die erste (die niedrigste bzw. am meisten links liegende) weiße Taste ist: A0
    • 2. weiße Taste ist: H0
    • 3. weiße Taste ist: C1
  3. Folge dem Muster. Beachte und wiederhole das folgende Muster für die verbleibenden weißen Tasten und beginne dabei mit der 3. weißen Taste:
    • 3. weiße Taste ist: C1
    • 4. weiße Taste ist: D1
    • 5. weiße Taste ist: E1
    • 6. weiße Taste ist: F1
    • 7. weiße Taste ist: G1
    • 8. weiße Taste ist: A1
    • 9. weiße Taste ist: H1
    • 10. weiße Taste ist: C2
    • Beachte, wie sich das Muster nach Erreichen von H1 erneut wiederholt für die nächst höhere Oktave: C2. Dieses Muster wiederholt sich auf der ganzen Klaviatur: C2 zu C3, C3 zu C4 usw.
  4. Erlerne die schwarzen Tasten. Beginnend mit der niedrigsten schwarzen Note auf der Klaviatur - die am weitesten links liegende - ist die erste schwarze Taste A♯0 oder H♭0 bzw. B.
    • Das Zeichen ♯ wird als Erhöhungszeichen gelesen und das Zeichen ♭ als Erniedrigungszeichen.
  5. Gehe auf der Klaviatur weiter nach oben (nach rechts), dann findest Du diese Gruppe von 5 schwarzen Tasten unmittelbar nach der ersten schwarzen Taste:
    • 2. schwarze Taste ist C♯1 oder D♭1.
    • 3. schwarze Taste ist D♯1 oder E♭1.
    • 4. schwarze Taste ist F♯1 oder G♭1.
    • 5. schwarze Taste ist G♯1 oder A♭1.
    • 6. schwarze Taste ist A♯1 oder H♭1 oder B.
    • Wie bei den weißen Tasten wiederholen auch die schwarzen Tasten das gleiche Muster über die gesamte Klaviatur.

Tipps

  • Präge Dir alle weißen und schwarzen Tasten einer Oktave ein - C bis C. Wenn Du Dir diese gemerkt hast, dann sind sie für jede Oktave der Klaviatur genau gleich. Egal, ob Dein Keyboard 2 oder 8 Oktaven hat - sie sind alle gleich.
  • Wenn Du Klavier spielen lernst, dann achte auf Deine Hände und erlerne die richtige Position der Hände auf der Tastatur. Übe die richtige Haltung beim Spielen, da dies sehr wichtig ist, wenn Du fortschreitest. Es ist immer schwieriger, sich schlechte Gewohnheiten wieder abzugewöhnen.

Warnungen

  • Schreibe die Bezeichnungen der Noten nicht direkt auf das Klavier oder Keyboard. Einige Keyboards haben die Bezeichnungen bereits aufgedruckt, wenn Du diese Funktion also wirklich willst, dann kaufe eines von denen. Diese Praxis ist jedoch nicht zu empfehlen. Während es am Anfang zwar leichter aussehen kann, wird es später eher zu einer Krücke, die Deinen Fortschritt tatsächlich verlangsamt.

Was du brauchst

  • Ein Klavier oder Keyboard.
  • Vielleicht möchtest Du Dir zuerst die Schaubilder oben ausdrucken.
  • Zeit, um die Noten und die Klaviatur zu erlernen und Dir einzuprägen.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.