Computer Informationen überprüfen

Die technischen Daten deines Computer zu kennen, wird dir dabei helfen, informierte Entscheidungen beim Kauf von neuer Hard- und Software zu treffen. Du kannst deine Systemspezifikationen in jedem Betriebssystem überprüfen, unabhängig vom Alter oder System deines Computers. Du musst nur wissen, wo du nachschauen musst.

Methode 1 von 7: Windows XP (mit Hilfe von MsInfo32)

  1. Klicke "Start" → "Ausführen".
  2. Gib "MsInfo32" ein.
  3. Suche nach der Systemübersicht auf der Hauptseite. In dieser sind die wesentlichen Informationen deines Computers aufgeführt (System, physischer Speicher, virtueller Speicher, BIOS-Version...)
  4. Suche im Tab "Hardwareressourcen" nach Informationen zu deiner Hardware.
  5. Suche im Tab "Komponenten" nach Informationen zu installierten Codecs (Video, Audio, andere Multimediaformate...).
  6. Suche im Tab "Softwareumgebung" nach Informationen zu Treibern und Diensten.
  7. Suche im Tab "Interneteinstellungen" nach Informationen über deinen Standardbrowser "Internet Explorer".
  8. Suche im Tab "Office-Anwendungen" nach Informationen zu installierten MS Office-Anwendungen.

Methode 2 von 7: Windows XP (mit Hilfe von DxDiag)

  1. Klicke "Start" → "Ausführen".
  2. Gib "Dxdiag" ein.
    • Du musst eine beliebige Version von DirectX auf deinem System installiert haben.
  3. Suche in den entsprechenden Tabs nach Informationen zu System, Anzeige, Sound, Netzwerk, usw.

Methode 3 von 7: Windows 7

  1. Verwende diese Methode für Windows 7.
  2. Klicke "Start" → "Systemsteuerung" → "System".
  3. Im neuen Fenster findest du Informationen zu deinem System (ähnlich wie bei Windows XP).
  4. Verwende das DirectX-Diagnosetool, das im vorherigen Abschnitt erwähnt wurde.

Methode 4 von 7: Windows Vista

  1. Klicke in der Taskleiste auf "Start" → "Alle Programme" → "Zubehör" → "Systemprogramme" → "Systeminformationen".
  2. Folge den gleichen Schritte wie bei Windows 7.

Methode 5 von 7: Linux-basierte Systeme

  1. Gehe zu "Anwendungen" → "Zubehör" → "Terminal". Alternativ kannst du die Tastenkombination Alt+F2 drücken und "gnome-terminal" eingeben.
  2. Gib einen der folgenden Befehle ein.
    • finger username: Systeminformationen über einen Benutzer. Beispiel: "finger root".
    • /proc/version: Linux-Version und einige weitere Informationen.
    • /proc/filesystems: Zeigt die aktuell verwendeten Dateisysteme an.
    • free: Informationen zum Speicherplatz (in Kilobytes).
    • ps axu | more: Listet alle aktuell ausgeführten Prozesse auf, selbst die ohne kontrollierendes Terminal, zusammen mit dem Namen des Benutzers, dem jeder Prozess gehört.
    • Außerdem kannst du eingeben: "lshw" → "lshw-html" → "KinfoCenter".

Methode 6 von 7: Mac OS X

  1. Öffne das Apfel-Menü.
  2. Klicke auf "Über diesen Mac".
  3. Im folgenden Fenster findest du Informationen zu Version, Prozessor und Speicher.

Methode 7 von 7: Microsoft Hilfe- und Supportcenter

  1. Drücke Win + F1 auf deiner Tastatur.
  2. Klicke auf "Leistung und Wartung".
  3. Klicke auf "Wartung des Computers". Diese Option findest du im linken Aufgabenbereich.
  4. Klicke in der rechten Spalte auf "Grundlegende Informationen über den Computer anzeigen".
  5. Betrachte die allgemeinen Systeminformationen zu deinem Computer. Du erhältst die Meldung, dass die Daten verarbeitet werden.
  6. Nach der Verarbeitung werden alle wichtigen Informationen zu deinem Computer angezeigt.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.