So kann man vermeiden während der Weihnachtsfeiertage zu viel zu essen

Ob du versuchst, abzunehmen, oder einfach dein Gewicht halten willst, die Feiertage können eine ziemliche Herausforderung sein. Mit all den verlockenden und dick machenden Speisen um einen herum kann es eine Herausforderung sein, während der Weihnachtsfeiertage gesund zu essen. Diese einfachen Tipps helfen dir, dich während der Feiertage an deinen Ernährungsplan zu halten.

Vorgehensweise

  1. Konzentriere dich auf die Menschen, nicht auf das Essen. Denke daran, dass Feiertage und soziale Anlässe dazu da sind, Zeit gemeinsam mit lieben Menschen zu verbringen. Feiere während der Feiertage deine persönlichen Beziehungen und erkenne, dass sie nicht nur zum Essen da sind.
  2. Mache eine gelegentliche Feier zur Ausnahme in deiner Ernährung, nicht zur Regel. Ab und zu mal zu schummeln ist normalerweise kein größeres Problem, solange du am nächsten Tag deine Diät weiterführst. Lasse nicht ein oder zwei Feiertage zu einer Entschuldigung werden, bis Neujahr aus dem Rahmen zu fallen.
  3. Du kannst die Party auch selbst geben. Das ist die beste Möglichkeit, um dafür zu sorgen,dass es diätfreundliche, gesunde Dinge im Menü gibt. Wenn jemand anderer die Party gibt, biete an, Essen zur Party mitzubringen, so dass du sicher sein kannst, dass es Speisen gibt, die in dein Diátprogramm passen. Zumindest wird es ein Gericht auf dem Büffet geben, das du genießen kannst, ohne dich um Kalorienzählen zu sorgen.
  4. Bereite dich darauf vor, so dass du nicht mit leerem Magen zu einem Weihnachtsessen erscheinst. Iss einen leichten, gesunden Snack kurz bevor du zur Feier fährst. Wähle proteinreiche Nahrungsmittel wie fettarmen Joghurt oder Hüttenkäse, da du dich durch das Protein länger satt fühlst. Du kannst alternativ auch einen kleinen grünen Salat essen, da die Ballaststoffe dich sättigen. Eine weitere gute Möglichkeit ist ein gekochter Maiskolben. Wenn du den ersten Hunger gestillt hast, kannst du kontrollierter an den Büffettisch gehen, und wirst bei der Feier eine weniger impulsive Auswahl treffen.
    • Lasse niemals die Mahlzeit vor einer Feier aus. Sonst kommst du hungrig an und riskierst, zu viel zu essen.
    • Wenn du nichts essen kannst, bevor du zur Feier gehst, bitte den Gastgeber um ein großes Glas Wasser, sobald du dort ankommst.
  5. Wähle die Speisen auf einem Feiertafsanlass sorgfältig aus. Wenn du genau hinsiehst, findest du oft akzeptabel gesunde Möglichkeiten. Konzentriere dich auf den Krabbencocktail, geräucherten Lachs und frische Früchte, Salate oder Gemüseplatten. Nimm wenig begleitende Soßen und Dips. Rohe Nussmischungen, vor allem Mandeln, sind eine gute Proteinquelle, aber vermeide kandierte Nüsse oder extrem salzige Nussmischungen.
    • Fülle deinen (kleinen) Teller nur einmal. Wenn du die Menge, die du an einem festlichen Anlass isst, kontrollierst und dich nicht durch all die Leckereien probierst, vermeidest du Gewichtszunahme.
    • Iss niemals etwas, das dir nicht wirklich schmeckt. Du wirst manchmal nein sagen müssen, aber das ist gut für dich – dich verleiten zu lassen, etwas zu essen, kommt für dich nicht mehr in Frage.
    • Probiere neue Speisen und lasse die Dinge aus, die du genauso gut zu Hause essen kannst. Verwöhne deine Geschmacksnerven und vermeide zu viel von etwas zu essen, das einfach gewöhnlich ist.
  6. Iss langsam und bedacht. Dein Körper braucht etwa 20 Minuten, um zu bemerken, dass er satt ist. Je langsamer du isst, desto weniger isst du, im Gegensatz zu schnellem essen von viel Nahrung in der gleichen Zeit. Koste das Essen und seinen Geschmack – mit Bedacht zu essen, ist eine Möglichkeit, zu vermeiden, Essen hinunter zu schlingen.
    • Warte, bis ud an der Reihe bist. Eile nicht zum Büffettisch. Unterhalte dich mit Gästen und gehe langsam zum Essen.
  7. Trinke zurückhaltend. Halte dich lieber an Sprudelwasser oder nicht alkoholische Getränke wie eine Jungfrau Maria. Wenn du Alkohol trinken möchtest, nimm Weißwein oder Rotwein statt Champagner oder harten Schnaps. Trinke immer Wasser zu alkoholischen Getränken, du kannst Alkohol sogar mit Sprudelwasser verdünnen. Denke daran, dass Alkohol deinen Willen, etwas Leckerem zu widerstehen, aufheben kann.
    • Halte dich auch von Limonade fern. Diese ist sehr zuckerhaltig.
    • Fülle dein Glas mit Eis, wodurch weniger Platz für zu viel Alkohol bleibt.
    • Wenn du die Party gibst, binde Feiern nicht an Essen und Trinken. Halte dich an nicht alkoholische Getränke und versuche, etwas zu tun, um alle Gäste aktiv zu halten, wie Weihnachtsspiele, ein Besuch bei einem Sportzentrum, oder in einem wärmeren Klima ein Fußball oder Kricketspiel draußen.
  8. Halte dich während der Feiertage aktiv. Gehe bummeln, tanze, tu alles Mögliche, um aktiv zu bleiben (und so weit wie möglich weg vom Büffet). Halte deinen Stoffwechsel aktiv, indem du aktiv bleibst, und viel gesunde Bewegung in die Feiertage integrierst.
    • Durch einen einfachen 30-minütigen Spaziergang am Tag kannst du Gewichtszunahme vermeiden. Suche diese 30 Minuten irgendwann am Tag, auch wenn das bedeutet, dir Fifi von den Nachbarn auszuleihen, und gib deinem Körper die Bewegung, die er brauchst.
  9. Sei vorsichtig mit Resten. Iss nicht jede Menge kalorienreicher Speisen an den Tagen nach einer Feier, nur weil sie übrig geblieben sind. Portioniere alle übrig gebliebenen Leckereien in kleine Portionen und teile sie unter allen auf, so dass du nicht in Veruschung kommst, einen halben Käsekuchen aufzuessen..
    • Verwende nie die Ausrede es wird schlecht, wenn ich es nicht esse. Aus diesem Grund hast du a) einen Gefrierschrank, b) Freunde und Familie für Überraschungs-Resteessen und c) einen Komposteimer. Verpacke die Reste zum einfrieren – Schinken, Truthahn, Pudding und andere Dinge können ohne Schaden eingefroren werden.
  10. Belohne dich selbst. Es ist Weihnachten, daher ist genereller Verzicht nicht das Richtige. Verschiebe Belohnungen einfach weg von Nahrung, gehe stattdessen ins Kino, eislaufen, besuche Freunde oder kaufe dir eine neue CD. Indem du dich nicht mehr auf das Essen konzentrierst sondern auf andere dinge, die Spaß machen, wirst du Weihnachten genießen und dich dennoch an deine Diät halten können.

Tipps

  • Ziehe etwas Enges an, wenn du auf ein Weihnachtsessen gehst. Ein eng geschnallter Gürtel oder Hosenbund hilft dir, dich schneller satt zu fühlen, und erinnert dich daran, dich nicht vollzustopfen.
  • Wenn du viele Gerichte probieren willst, nimm kleine Portionen davon, statt große Portionen von allem. So kannst du das Essen genießen ohne zu viele Kalorien zu dir zu nehmen.
  • Trinke ein Glas Wasser (Eiswasser kann effektiver sein) vor dem Essen.
  • Entspanne dich vor allem. Bereite dich mental vor, langsam zu essen und dein Essen zu kosten. Du kannst dir dies angewöhnen und für den Rest deines Lebens aufrecht erhalten, nicht nur während der Feiertage.
  • Versuche die 3-Happen-Methode (eine Art bedacht zu essen). Nimm eine kleine Portion der gewünschten Leckerei. Bevor du dich darauf stürzt, und es ohne darüber nachzudenken schluckst, sieh es dir an und denke ich nehme drei Happen . Nach dem ersten Happen denke Wow, das war lecker, und ich bin noch gar nicht fertig . Dann nimm den zweiten Bissen und sage dir ich habe erst die Hälfte. Das ist köstlich! Dann nimm den dritten Bissen und denke Das schmeckt mir wirklich gut. Das ist mein letzter Bissen, aber dieses Essen wird diesen Planeten nicht in náchster Zukunft verlassen, ich kann also nächstes Jahr wieder drei Happen davon essen .

Warnungen

  • Wenn du enge Kleidung wählst, um dich selbst zu ermahnen, sei vorsichtig. Du kannst dein Verdauungssystem schädigen, wenn du einen engen Gürtel oder Unterhosen trágst, die auf deinen Bauch drücken. Es ist besser, bedacht zu essen als deine Atmung und Verdauungsprozesse abzuschnüren.
  • Zu viel zu essen verbirgt oft komplizierte Probleme wie wenig Selbstkontrolle, Unfähigkeit, anderen Menschen Nein zu sagen, und ein allgemeines Fehlen von Selbstrespekt. Es kann ein guter Moment sein, deine Selbstachtung aufzupolieren, wenn du diese in letzter Zeit vernachlässigt hast.
  • Langsam zu essen, gibt deinem Hirn zeit, das Signal zu erhalten, dass du satt bist, und Wasser zu trinken, hilft dir, dich gesättigt zu fühlen (wir müssen diese beiden Sensoren auslösen). Trinke jedoch nicht zu viel Wasser vor dem Essen, sonst verdünnst du die Magensäure, die du fur die Verdauung des Essens benötigst.

Was du brauchst

  • Gesunde Snacks
  • Aktive Ablenkungen
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.