Gesünder sein in 14 Tagen

Es ist schwer, einen gesunden Lebensstil zu haben. Die alte, komfortable Routine zu behalten scheint angenehmer zu sein, als sie abzuändern. Aber sich gesund zu ernähren, einen aktiveren Lebensstil zu haben und aktive Hobbys zu haben, kann zu mehr Fröhlichkeit führen. Den Leben wird in nur zwei Wochen erfüllter sein. Ein gesundes Leben ist ein lebenslanges Bestreben, langsam anzufangen und zwei Wochen gesund zu leben, zeigt dir die positiven Auswirkungen auf deinen Körper und Geist.

Methode 1 von 3: In Form kommen

  1. Lass dein Auto stehen. Das kann schwer werden, je nachdem wo du lebst, wirst du durch das Gehen schnell abnehmen, deinen Stress vermindern und deine Laune heben. Wenn du die Möglichkeit hast, kannst du zu Fuß zum Lebensmittelgeschäft gehen. Falls nicht, kannst du auch täglich einen 30-minütigen Spaziergang unternehmen.
    • Frage einen Freund, ob er mitgehen möchte. So bewegst du dich und pflegst deine sozialen Kontakte.
  2. Mache einen Zeitplan, wann und welchen Sport du treiben möchtest. Finde heraus, wie viel Zeit du pro Tag hast, sportlich aktiv zu sein und setzte dir realistische Pläne.
    • Wenn du kannst, ist eine Stunde pro Tag perfekt. Arbeitest aber von neun bis achtzehn Uhr und hast zwei Kinder, wird viermal pro Woche für eine halbe bis dreiviertel Stunde genug sein müssen.
    • Einen realistischen Plan zu haben, macht es dir leichter deine Ziele zu erreichen und im Zeitrahmen zu bleiben.
  3. Integriere Krafttraining. Muskeln zu bilden verhindert deren Abbau und lässt dich gesund und straff wirken. Um effizientes Krafttraining durchzuführen, sollte man zusammengesetzte Bewegungen (=Bewegungen, die mehr als eine Muskelgruppe trainieren) durchführen. Zum Beispiel: Kniebeugen, Kreuzheben, Bankdrücken ...
    • Sprich mit einem Trainer oder einem fitness-fanatischen Freund, um herauszufinden, wie man sicher Übungen mit Gewichten durchführt.
  4. Du kannst auch in der Hand gehaltene Gewichte verwenden, um speziell deine Arme zu trainieren. Das Ziel sind zehn bis 15 Wiederholungen und das dreimal.
  5. Mache intensive Cardio Workouts. Wenn du abnehmen und in Form kommen möchtest, solltest du Cardio-Übungen in kurzer Zeit absolvieren. Jeden Tag ein paar Kilometer zu rennen oder zu gehen gehört zu einem gesunden Lebensstil, es ist aber bewiesen, dass der Körper am besten auf anstregende Übungen in einer kurzen Zeitspanne reagiert.
    • Suche dir einen Cardio-Sport. Nordic-Walking, Laufen, Schwimmen oder Cross-Trainer sind alles gute Optionen.
    • Wähle zunächst ein kürzeres Intervall, etwa 30 Sekunden. Wenn du also gerne läufst, sprinte für 30 Sekunden und regeniere dich für eine Minute, bevor du wieder sprintest. Wiederhole das etwa zehn Mal. Du kannst den Intervall verlängern, wenn du besser geworden bist.
    • Mache das nur zwei- oder dreimal pro Woche, um Verletzungen und Burn-outs zu vermeiden. Ergänze lieber Cardio-Einheiten die länger dauern, aber nicht so anstrengend sind.
  6. Traniere zu Hause. Es ist billiger und zeiteffizienter, aber genauso effektiv. Suche dir Gegenstände wie Bälle, Gymnastikbänder oder Hanteln. Arbeite mit jeder Muskelgruppe mit Cardio- und Krafttraining, aber auch mit dem eigenen Körpergewicht.
    • Wenn du ein Workout zu Hause planst, stelle sicher, dass du genug Zeit für das Aufwärmen und Abkühlen, aber auch für die Übungen hast.
    • Du kannst zum Beispiel dreimal wöchentlich 30 Minuten Cardio machen und zusätzlich 20 bis 30 Minuten Krafttraining dreimal die Woche mit anschließendem Stretching.
  7. Finde einen Workoutpartner. Zusammen ist es nicht nur leichter Sport zu machen sondern macht auch mehr Spaß. Finde jemanden mit ähnlichen Plänen und Zielen, damit du motiviert bleibst.

Methode 2 von 3: Deine Ernährung ändern

  1. Iss mehr Obst und Gemüse. Es ist essentiell, um abzunehmen. Dein Körper erhält so auch wichtige Nährstoffe, wie Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe. Iss mindestens fünfmal Obst und Gemüse am Tag, versuche aber abzuwechseln. Stelle sicher, dass du bei jeder Mahlzeit Obst oder Gemüse zu dir nimmst.
    • Frühstück: Genieße deine Eier mit Spinat, Tomaten oder Pilze anstatt mit Käse. Nimmst du Frühstücksflocken oder Müsli zu dir, schneide Bananen oder Beeren hinein.
    • Mittagessen: Mache einen Salat mit Blattgemüse, Nüssen, Karotten, Paprika, Zwiebel oder Brokkoli. Oder iss ein Wrap oder Sandwich gefüllt mit Zwiebeln, Tomaten, Salat oder Gurken.
    • Anstelle von Dosentomatensauce brate Brokkoli, Knoblauch, Tomaten und Paprika in Olivenöl an und iss es mit Pasta.
  2. Leere deinen Kühlschrank. Wenn du wirklich gesund leben möchtest, ist es das Beste, am Anfang zu beginnen. Wirf alle Fertiggerichte und ungesunden Zutaten weg oder verschenke sie an Freunde oder spende sie. Es hindert dich daran, dich wieder ungesund zu ernähren.
  3. Eleminiere neben Fertiggerichten auch zuckerhaltige Nahrungsmittel. Diese führen zu Diabetes, Krebs, Herzkreislauferkankungen und Schlaganfällen. Sie geben dir Völlegefühl, enthalten aber keine wichtigen Nährstoffe wie Vitamine. Iss lieber "natürliches" Essen wie Früchte, Gemüse, Getreideprodukte, Nüsse,Fleisch, Proteine und probiotische Nahrungsmittel wie Griechischen Joghurt.
    • Halte dich an Autor Michael Pollans Regel: Iss nichts, was nicht auch deine Großmutter als Essen erkannt hätte. Wenn du eine Zutat nicht aussprechen kannst oder das Gericht mehr als fünf Zutaten benötigt, suche dir etwas "Natürlicheres".
  4. 'Suche natürliche Süßstoffe. Statt normalen Zucker in den Kaffee oder in den Kuchen zu geben, kannst du auch Honig oder Agave verwenden.
  5. Stoppe unbedachte Snacks. Essen ohne hungrig zu sein ist der beste Weg zuzunehmen. Nimm nur etwas zu dir, wenn du wirklich hungrig ist und suche dir proteinreiche Nahrungsmittel, da sie neuen Hunger länger vermeiden.
    • Eine Toastscheibe mit Erdnussbutter, einen Tomaten-Mozarella-Teller, ein hart gekochtes Ei oder Hummus mit Früchten sind gute Optionen.

Methode 3 von 3: Stress reduzieren und das Glücksgefühl steigern

  1. Schlafe genug. Sechs bis neun Stunden in der Nacht zu schlafen ist wichtig um gesund zu leben. Genug Schlaf steigert die Lernfähigkeit, fördert gute Entscheidungen und Flexibilität, sowie gute Reaktion auf Änderungen.
    • Jeder braucht eine andere Zeitspanne Schlaf. Machen fühlen sich gut und sind nach schon sechs Stunden ausgeschlafen, andere brauchen zehn Stunden. Experimentiere mit deinen Schlafzeiten und entscheide, welche sich für dich am besten anfühlen.
    • Gestalte dein eigenes Ritual vor dem Schlafengehen. Lies ein gutes Buch, betreibe ein wenig Stretching oder trinke eine Tasse Kräutertee. Es ist wichtig, sich auch an den Wochenenden daran zu halten, damit dein Körper daran gewöhnt bleibt.
  2. Praktiziere Yoga. Yoga ist eine tolle Aktivität für alle, die Körperbewusstsein, Flexibilität und Kraft steigern wollen. Es stärkt den Rücken, Arme und Beine und hilft dir, dich in deinem Körper präsent zu fühlen, sowie dich auf deine Atmung zu konzentrieren.
    • Nimm an Kursen teil, um die passende Technik zu lernen. Dann kannst du entweder weiter Kurse belegen, oder alleine üben.
  3. Beginne zu meditieren. Meditation hilft dir, mehr mit dir und deiner Umwelt verbunden zu sein. Es verringert dein Ego, denn du machst aus deinen Gedanken einfache Gedanken, die Achtsamkeit, Freude und Zufriedenheit steigern.
  4. Rege deinen Geist an. Leute, die offen und neugierig bleiben, erfreuen sich höherer mentaler Gesundheit. Lernen führt zu Kreativität und Selbstwertgefühl. Versuche jeden Tag etwas Neues zu lernen!
    • Lies jeden Tag für mindestens 15 bis 20 Minuten ein Buch, das dich interessiert.
  5. Lerne eine neue Sprache. Eine weitere Sprache zu lernen lässt dein Gehirn aktiv bleiben. Es erweitert deine Weltansicht und stellt dir neue Reisemöglichkeiten zu Verfügung. Lade dir die App "Dualingo" herunter, um ein leichtes und zugängliches Gerät zum Sprachenlernen zu haben.
  6. Nimm dir Zeit für Sozialkontakte. Zeit mit deinen Lieben zu verbringen führt zu gesteigertem Glücksgefühl. Selbst, wenn du im Stress bist, nimm dir Zeit für eine Mahlzeit mit Freunden oder der Familie oder telefoniere mit ihnen. Du wirst dich verbunden und gestärkt fühlen.

Tipps

  • Versuche auch nach den zwei Wochen weiterhin gesund zu leben.
  • Sprich mit deinem Arzt darüber, wie du gesund werden und bleiben kannst.
  • Süssigkeiten können hie und da genossen werden, übertreibe es einfach nicht.

Warnungen

  • Pass mit morgendlichen Koffeingetränken auf. Kaffee und andere Morgengetränke enthalten meistens Fett und Zucker. Wähle demzufolge fettarme und zuckerfreie Getränke oder weiche auf entrahmte Milchgetränke aus.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.