Fischgeruch von den Händen bekommen

Fisch hinterlässt einen nicht gerade angenehmen Geruch an den Händen. Ob du Fischen warst, Fisch ausgenommen oder gesäubert hast oder gerade von einem Hummer-Essen kommst – der Fischgeruch haftet auch dann noch an dir, wenn der Spaß schon lange vorbei ist. Es gibt viele Möglichkeiten, den Fischgeruch loszuwerden. Entscheide dich für die Methode, die dir am einfachsten erscheint.

Vorgehensweise

  1. Versuche es mit einer der folgenden Methoden:
    • Schneide eine frische Zitrone in Stücke. Presse sie in deine Hände aus, reibe die Hände aneinander und spüle sie mit Wasser ab.
    • Gib ein wenig Desinfektionsmittel in deine Hände und reibe sie aneinander, bis sie trocken sind.
    • Verreibe Zahnpasta in deinen Händen, reibe sie aneinander und spüle sie mit Wasser ab.
    • Nimm eine Seife, die speziell gegen Fischgerüche entwickelt wurde.
    • Wundbenzin funktioniert auch gut.
  2. Alles-in-einem: Ob deine Hände nach rohem Fisch riechen oder der stinkende Geruch des Köders noch an ihnen haftet: Wasche sie mit Head&Shoulders Intensiv Shampoo und du bist ihn los. Probiere es aus.
    • Verreibe ein wenig künstlichen Essig in deinen Händen. Damit wirst du auch Bleichmittel-Gerüche augenblicklich los!

Tipps

  • Wenn du zu Hause eine Einladung zum Hummer-Essen gibst, bereite Dessertschüsseln mit Wasser und etwas Zitronensaft vor und biete sie deinen Gästen an. Reiche ihnen auch ein Handtuch zum Händetrocknen.
  • Es ist nicht nötig, alle unten aufgelisteten Dinge zu besorgen. Nimm das, was du am einfachsten bekommst.
  • Du kannst auch abgefüllten Zitronensaft anstelle von frischem Zitronensaft verwenden.

Warnungen

  • Solltest du eine frische Wunde haben, achte darauf, dass kein Desinfektionsmittel oder Zitronensaft hineinkommt - das brennt!

Was du brauchst

  • Frische Zitrone oder Zitronensaft aus der Flasche.
  • Zahnpasta
  • Flüssiges Hand-Desinfektionsmittel
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.