Augenbrauen formen

Die Form deiner Augenbrauen kann dein ganzes Erscheinungsbild verbessern: Sie können deiner Gesichtsform schmeicheln, deine Züge unterstreichen und deine Augen umrahmen. Wenn du sehr dicke und volle Augenbrauen hast, musst du sie möglicherweise etwas zurecht zupfen; wenn sie sehr dünn sind, kannst du sie mit einem Augenbrauenstift auffüllen. So oder so, wir haben die richtigen Tipps für dich, wie du die perfekte Form für deine Augenbrauen findest.

Methode 1 von 2: Die ideale Form

  1. Stelle zunächst fest, wo die Augenbrauen innen enden sollten. Halte dafür einen geraden Gegenstand, am besten einen Augenbrauenstift oder ein Lineal, vertikal vor dein Gesicht.
    • Wenn du möchtest, dass deine Augenbrauen etwas weiter auseinander liegen, halte das Lineal so, dass es deine Nasenflügel an der breitesten Stelle deine Nase berührt und von dort genau zu deinen inneren Augenwinkeln führt. Wenn du sie etwas dichter zusammen haben möchtest, halte das Lineal an eine Seite des Septums. Das Lineal zeigt dir nun an, wo deine Augenbrauen beginnen sollten.
    • Markiere die Stelle mit dem Augenbrauenstift. Dann zeichnest du die andere Augenbraue genauso an.
  2. Nun musst du schauen, wo der höchste Punkt deiner Braue liegen sollte. Dazu legst du das Lineal außen an deiner Nase an und winkelst es so an, dass es außen an deiner Pupille entlang verläuft.
    • Es ist sehr wichtig, dass du dabei genau geradeaus schaust. Sowohl deine Augen als auch dein ganzes Gesicht sollten absolut gerade dem Spiegel zugewandt sein.
    • Wo das Lineal deine Augenbraue schneidet, da sollte der höchste Punkt deiner Braue sein.
    • Markiere auch diese Stelle mit deinem Augenbrauenstift.
    • Mach es beim anderen Auge genauso.
  3. Schaue zuletzt, wo deine Braue außen enden sollte. Winkele jetzt das Lineal noch ein Stück weiter an, sodass es von der breitesten Stelle deiner Nase zu deinem äußeren Augenwinkel verläuft.
    • Nun weißt du, wo das Ende deiner Augenbraue sein sollte. Markiere die Stelle.
    • Auch dies wiederholst du beim anderen Auge.
  4. Ziehe eine Linie entlang der unteren Kante deiner Braue. So bestimmst du, wie dick deine Braue sein soll.
    • Folge dabei dem natürlichen Verlauf deiner Braue.
  5. Zupfe nun alle Haare, die unterhalb dieser Linie oder außerhalb der gesetzten Markierungen verlaufen.
    • An der dicksten Stelle sollten deine Brauen etwa 0,5 bis 1 cm breit sein.
    • Zupfe oberhalb der Braue nur minimal, damit du den natürlichen Schwung nicht zerstörst. Zupfe wirklich nur absoluten Wildwuchs.
    • Wenn Zupfen nicht so richtig deine Sache ist, gibt es auch Möglichkeiten, wie du deine Augenbrauen anders formen kannst.
    • Wenn du sehr schmerzempfindlich bist, kannst du deine Augenbrauen vor dem Zupfen mit einem Eiswürfel betäuben.
  6. Berücksichtige deine Gesichtsform. Manche Brauenformen passen besser zu bestimmten Gesichtsformen.
    • Um ein rundes Gesicht etwas schmaler wirken zu lassen, richte das äußere Drittel der Braue in Richtung des oberen Endes der Ohrmuschel aus.
    • Wenn dein Gesicht eckig ist, sollten deine Brauen in Richtung der Mitte deines Ohrs verlaufen. Das Gesicht wirkt dadurch ausbalancierter.
    • Bei einem ovalen Gesicht kannst du die Brauen etwas gerader formen und sie über das Ohr hinweg zeigen lassen.
    • Ein ovales Gesicht sieht meist schon nahezu perfekt proportioniert aus, aber noch harmonischer wird es, wenn das äußere Drittel in Richtung Ohrläppchen zeigt.

Methode 2 von 2: Tägliche Pflege

  1. Trimme deine Brauen. Es kann gut sein, dass Haare innerhalb der Idealform wachsen, aber einfach etwas zu lang werden. Dann kannst du mit einem speziellen Trimmer für die Augenbrauen deinen Look ganz einfach wieder perfektionieren.
    • Bürste dazu deine Brauen mit einem Bürstchen nach oben.
    • Kürze die Haare, die nun über die Ideallinie hinausgehen.
  2. Fülle dünne oder kahle Stellen auf. Wenn deine Brauen zu hell oder zu dunkel sind, fülle sie mit einem Augenbrauenstift auf. Falls du den gerade nicht zur Hand hast, kannst du Lidschatten als Ersatz benutzen.
    • Wenn die Härchen ziemlich hell sind, kannst du den Augenbrauenstift etwa zwei Nuancen dunkler wählen. Bei sehr dunklen Haaren darf er zwei Nuancen heller sein.
    • Halte die Haut an den Schläfen gespannt und ziehe sanft die obere Linie deiner Braue nach. Dann ziehst du eine weitere Linie unten an der Braue entlang.
    • Nun füllst du mit kurzen und leichten Strichen den Raum zwischen diesen beiden Linien.
    • Vergiss nicht, die Linien etwas zu verwischen, sonst siehst du angemalt aus!
  3. Benutze ein klares Gel, damit die Brauen in Form bleiben. Bürste die Haare in ihre natürliche Wuchsrichtung zurück und fixiere sie mit Gel.
    • Klare Mascara eignet sich im Zweifel auch als Brauengel.
    • Bei ausgemalten Brauen verhindert das Gel gleichzeitig, dass der Stift verschmiert.
  4. Entwickele eine entsprechende Routine. Wenn du dir das Styling deiner Augenbrauen einmal angewöhnt hast, wird es dir immer schneller von der Hand gehen.
    • Wenn du dich auf eine bestimmte Form festlegst, kannst du ganz leicht sehen, wenn einzelne Haare außerhalb der Ideallinie wachsen.
    • Zupfe regelmäßig zwischen den Brauen und um die Ränder herum. Diese Härchen wachsen gewöhnlich am schnellsten und stören auch am häufigsten die natürliche Form der Brauen.

Tipps

  • Vergiss nicht: Weniger ist mehr, vor allem beim Zupfen. Wenn du zu viel zupfst, werden deine Brauen zu dünn, und dann gibt es kaum einen Weg zurück. Achte darauf, dass deine Brauen gleich lang und breit sind, damit sie nicht plötzlich einen unterschiedlichen Bogen bekommen oder schief aussehen.
  • Für welche Form du dich auch entscheidest, achte unbedingt darauf, dass du symmetrisch zupfst, sowohl horizontal als auch vertikal.
  • Beim ersten Formen deiner Brauen solltest du dir vielleicht von einem Profi helfen lassen, anstatt selbst zur Pinzette zu greifen. Der Profi weiß, was er tut, und er weiß auch, welche Form am besten zu deinem Gesicht passt. Wenn du das Geld einmal investiert hast, kannst du von da an ganz leicht selbst dafür sorgen, dass deine Brauen in Form bleiben. Du musst nur regelmäßig nachzupfen.
  • Wenn das äußere Ende deutlich höher liegt als das innere, dann kann das dazu führen, dass du permanent grimmig oder sauer aussiehst.
  • Wenn du mandelförmige Augen hast, bei denen die äußeren Augenwinkel etwas nach oben zeigen, liegen deine Augenbrauen wahrscheinlich ebenfalls von Natur aus außen etwas höher. In diesem Fall solltest du ihnen auch beim Auffüllen oder Formen diese natürliche Form beibehalten, denn sie betont die Form deiner Augen. Wenn du künstlich versuchst, die äußeren Enden an die inneren anzugleichen, würde es unter Umständen einfach nur albern aussehen.
  • Benutze Concealer um die Brauen herum, um sie besonders definiert aussehen zu lassen.
  • Passe deine Augenbrauen an deinen inneren Augenwinkel an anstatt mit der breitesten Stelle deiner Nase, wenn du eine recht breite Nase hast. Sonst stehen deine Augenbrauen am Ende zu weit auseinander.
  • Beginne immer damit, dass du die Augenbrauen außen mit einem etwas dunkleren Stift auffüllst, bevor du für den inneren Teil eine etwas hellere Nuance verwendest. Verwische die Übergänge so, dass sie nicht mehr zu sehen sind.
  • Wenn du extrem schmerzempfindlich bist, kannst du die Stelle vor dem Zupfen mit einem Eiswürfel oder Kühlakku betäuben.
  • Benutze einen Handspiegel, um dir deine Brauen von der Seite anzusehen. Nachdem du deine Brauen gezupft oder nachgezeichnet hast, schau immer genau, dass du keinen zu großen „Haken“ an der Innenseite, zu deiner Nase hin, verursacht hast. Es würde sonst so aussehen, als hättest du einen groben Patzer gemacht, weil du die Innenseite deiner Braue nach unten verschieben wolltest. Nicht jeder sieht dich genau von vorne an. Wenn du deine Brauen auffüllen musst, mache zunächst einen „Testlauf“. Zeichne die Form nur leicht an und prüfe dabei immer wieder im Spiegel, wie du aussiehst.
  • Eine deutsche Studie aus dem Jahr 2007 besagt, dass Leute unter 30 niedrigere und dezenter gebogene Brauen bevorzugen, während Menschen über 50 zunehmend hohe Augenbrauen mit stärkerer Krümmung attraktiver finden.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.