Shushi zubereiten

Viele Leute lieben Sushi, aber glauben, dass die Zubereitung zu schwierig ist, um es zu Hause auszuprobieren. Hier eine einfache Anleitung, wie du Sushi selbst zubereiten kannst!

Vorgehensweise

  1. Wähle 2 Gemüsearten (z.B. Gurken und Karotten) und geräucherten oder rohen Fisch oder rohe Meeresfrüchte (z.B. küchenfertige Krabben) aus.
  2. Bereite etwa 2 Tassen Sushi Reis zu. Wasche den Reis vor dem Kochen, bis das Wasser klar abläuft. Halte dich an die Kochanleitung auf der Packung.
  3. Wasche und putze das Gemüse und schneide es in dünne längliche Streifen.
  4. Schneide die Krabben in kleine Streifen mit etwa derselben Länge.
  5. Sieh nach dem Reis. Wenn er fertig gekocht ist, gib ihn in eine Schüssel.
  6. Gib zwei Esslöffel Reisweinessig in eine kleine Schüssel und löse darin etwas Zucker und Salz auf. Wie viel Reisweinessig du verwendest, ist Geschmackssache und hängt davon ab, wie "locker“ du den Reis bevorzugst.
  7. Gieße die Mischung über den Reis und mische alles gut durch. Füge etwas mehr Reisweinessig hinzu, wenn der Reis zu klebrig ist.
  8. Lege ein Seetang-Blatt auf die Bambusmatte und verteile den Reis gleichmäßig über das mittlere Drittel des Seetangblattes. Verteile danach die Gemüsestreifen und die Krabben am Reis.
  9. Rolle die Bambusmatte auf. Falte zuerst das unterste Drittel des Seetangblattes über die Füllung, und rolle dann die Bambusmatte auf. Nimm die Sushi Rolle heraus und lege sie auf das Schneidbrett.
  10. Schneide die Rolle in der Mitte durch, und lege die beiden halbierten Rollen eng nebeneinander. Halbiere nun die beiden halbierten Rollen mit einem Messerschnitt und wiederhole den Vorgang. Mit dieser Schneidetechnik vermeidest du, dass Fülle aus den Rollen austritt.
  11. Serviere und geniesse!

Zutaten

  • Gemüse
  • Fisch oder Meeresfrüchte
  • Reisweinessig
  • Sushi Reis
  • Ungesalzene Seetang-Blätter (Nori)
  • Zucker
  • Salz
Auf Wunsch:
  • Wasabi
  • Sojasauce
  • Marinierter Ingwer

Tipps

  • Lies dir die Kochanleitung auf den Zutaten durch (Reis, Essig).
  • Tauche die Sushi nur leicht in die Sojasauce ein. Zu viel Sojasause ruiniert den feinen Geschmack.
  • Probiere verschiedene Zutaten aus. Roher Lachs ergibt einen milden Geschmack.
  • Füge marinierten Ingwer oder Wasabi für einen würzigeren Geschmack hinzu.
  • Wasabi lässt sich sehr gut in etwas Sojasauce auflösen.
  • Verwende nur frische Zutaten.

Was du brauchst

  • Messer
  • Bambusmatte
  • Zutaten
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.