Sich wie James Bond kleiden

Sich wie James Bond zu kleiden ist ein großartiger Weg die Damen zu beeindrucken und sich selbstbewusst zu fühlen. Egal ob du dich permanent wie Agent 007 kleiden willst oder nur für ein Kostüm, dieser Artikel wird dir helfen zu lernen wie du es machst. Von Barry Nelson bis Daniel Craig, lass uns anfangen!

Teil 1 von 3: Sich perfekt kleiden

  1. Kaufe dir einen dunklen Anzug oder Smoking, der passt. Selbst wenn dein Smoking 2000€ die Nacht zur Miete kostet und von Christian Bale zur Batman Premiere getragen wurde, wenn er nicht passt, dann funktioniert es nicht. Das ist das Wichtigste, wenn du so sein willst wie Bond. Wenn du etwas trägst, was aussieht, als würde es jemand anderem gehören, dann stehen dir die Sachen nicht.
    • Beim Bond-Sein geht es um Männlichkeit. Der Anzug, den du trägst sollte deinem Oberkörper eine V-Form geben, wenn das möglich ist. Wenn möglich, dann geh zum Schneider und lass den Knopf am tiefsten Punkt deiner Taille platzieren. Das wird die männlichen Schultern so breit wie möglich aussehen lassen.
  2. Bleib bei qualitativ gutem Stoff. Wenn du die Vorliebe und Fähigkeit hast, dann finde einen Anzug, der aus gutem Stoff gemacht ist. Es ist am besten, wenn das Material 255 bis 310 g wiegt – es ist nicht so schwer, dass du schwitzen wirst bevor die Mädchen ankommen und nicht so leicht, dass es seine Form verliert, wenn du anfängst mit Ninjas zu kämpfen.
    • Du wirst außerdem Stoff wollen, der superfeine Wolle ist oder ähnliches. Wenn er zu grob ist, wirst du von den Damen nicht angefasst werden und wenn er zu fein ist, dann wirst du die Hitze der Explosionen fühlen, die du auslöst.
  3. Kaufe schwarz oder blau. Du solltest bei schwarz bleiben oder wenn du ein bisschen Farbe willst, mitternachts-blau (das ist ein dunkles blau). Aber schwarz ist dein Standard, ist am sichersten und am klassischsten. Mitternachts-blau könnte für ein Outfit zum Abendessen getragen werden.
    • Muster gehen gar nicht. Ein großes No-Go, wenn es zu Jacken und Hosen kommt. Du kannst ein leichtes Muster an deinem Kummerbund oder deiner Fliege haben, aber mehr nicht.
  4. Finde das richtige, weiße Hemd. Du denkst vielleicht, dass das einfach ist, aber es gibt Details, wenn es darum geht das richtige weiße Hemd zu finden. Du willst ein Hemd, das sauber, eng und nicht mit einem Knopfkragen ist. Einzel- oder Doppel-Ärmelaufschlag sind beide okay, so lange sie ein bisschen aus deiner Jacke herausgucken.
    • Daniel Craig trägt oft ein Hemd mit einem hohen Kragen. Das ist ein guter Look, aber ein tieferer Kragen ist auch gut (Craig hat nicht den längsten Hals der Welt). Und der Kragen sollte entweder spitz oder geflügelt sein.
  5. Mache die Details richtig. Du weißt, welche Farbe, welches Material du willst und wonach du generell gucken musst, was den Anzug betrifft. Lass uns nun über die Details reden:
    • Kaufe ein Jackett mit nur einer Brusttasche. Es ist einfacher zu finden und sieht besser aus.
    • Nimm eines ohne Schlitz oder zwei Schlitzen. Tu es einfach.
    • Trage einen Kummerbund oder eine Weste. Du willst, dass der Übergang von deiner Hose zu deinem Hemd nahtlos ist.
    • Nur spitze Jackenaufschläge. Tu es einfach.
    • Ein schön gefaltetes Taschentuch in weiß oder rot (rot, wenn du wild sein willst).
    • Perlmutt Manschettenknöpfe oder einfache silberne.
  6. Oxford Schnürschuhe. Um den Anzug zu vollenden, brauchst du die richtigen Schuhe. Du wirst am besten in einem Paar glänzender Schnürschuhe aussehen, die zum Rest passen – also wird schwarz die einfachste Wahl sein. Stelle sicher, dass sie nicht abgewetzt oder so glänzend sind, dass du ein Feuer starten könntest.<bar><bar>
    • Du brauchst mehr Details? Okay, wähle einen Schuh mit dünnen Schnürsenkeln, einer dünnen Ledersohle und einem definierten Absatz. Denk einfach. Denke immer einfach.
  7. Sei wenig kreativ. Wenn du dich wie James Bond kleiden willst, dann ist das nicht die Zeit deinen braunen Samtfedora herauszuholen. Es muss klassisch bleiben und dezent, damit die Coolness im Vordergrund steht. Ein Smoking oder Anzug sind nicht langweilig, also fühle nicht das Verlangen, sie mit Farbe oder Mustern aufpeppen zu müssen.
    • Wenn du wirklich deine Kreativität zeigen musst, dann wechsle dein Taschentuch aus, habe ein dezentes Muster auf deinem Kummerbund oder habe eine farbige Naht in deinem Jackett.

Teil 2 von 3: Leger sein

  1. Wähle deinen Bond. Um ehrlich zu sein, ist es ein ganz anderer Look dich wie Sean Connery in Diamonds are Forever anzuziehen als wie Daniel Craig in Skyfall. Und lass uns nicht erst über George Lazenby in On her Majesty's Secret Service reden. Es gibt Optionen. Ob die Mode es mag oder nicht.
    • Der legere Look ist für jeden Bond anders. Es könnten ein Paar khakifarbene Hosen und ein enger Pullover sein oder die Sportkleidung, die Pierce Brosnan in Golden eye trägt. Wenn du aber willst, dass jeder weiß, dass du 007 bist, dann wirst du eine schwarze Krawatte tragen müssen.
  2. Bleib bei neutralen Farben. Ein pinker Anzug war vielleicht 1971 passend, aber heutzutage ist es besser bei neutralen Farben zu bleiben. Schwarz, grau oder Brauntöne.
    • Denk an Roger Moore in Moonraker. Ein einfaches schwarzes Hemd mit einer schönen schwarzen Hose. Einfach, aber raffiniert und sexy.
  3. Denk an das Wetter. Bond ist kein Supermensch, Wärme und Kälte machen ihm etwas aus. Wenn er an den Stränden von Fiji flirtet dann kann er in leichter Kleidung in hellen Farben gesehen werden. Wenn es sehr heiß ist, dann zieh das Jackett aus. Du kannst immer noch Martinis trinken.
  4. In Skyfall sehen wir Daniel Craig in einer Kapitänsjacke. Bond hat etwas feminines, was auf seine Art und Weise maskulin ist. Hab keine Angst modern zu werden – in diesem Fall ist das sehr gut.
  5. Zieh im Zweifelsfall eine Badehose an. In Goldfinger haben wir Sean Connery in seinen babyblauen Schwimmsachen gesehen. In Casino Royale sehen wir eine Homage dafür mit Daniel Craig in einer babyblauen Badehose. Nicht jeder Bond wird die 125€ Badehose rocken. Was ist dein Stil??
    • Bond gibt es auch ohne seine feinen, formellen Kleidungsstücke. Du kannst in jedem Fall dein Bond-Sein beibehalten – es könnte nur teurer sein. Und viel Bügeln und reinigen verlangen.

Teil 3 von 3: Den Feinschliff hinzufügen

  1. Rieche wie ein mysteriöser, internationaler Mann. Du kennst die Axe Werbung, wo die Frau aus dem Schlaf aufgeweckt wird und ihrer Nase zum nächsten Typen mit dem Geruch folgt? Du musst dieser Mann sein. Benutze deinen speziellen Duft, was auch immer es ist. James Bond riecht nicht nach Knoblauch. Vielleicht ab und zu nach Wodka, aber nie nach etwas anderem.
    • Das sollte selbstverständlich sein, aber du musst super sauber sein. Dusche, seife dich ein und spüle alles aus und style dein Haar.
  2. Sei sauber rasiert. Du kannst deine Beinhaare behalten, aber um alles andere musst du dich kümmern. Du wirst die Mädchen nicht mit einem Bart überzeugen, das ist sicher. Auch nicht mit einem Schnurrbart. Ich hasse es dir das sagen zu müssen.
    • Alles muss weg. Keine Form von Bart. Sauber, sauber, sauber. Und das Brusthaar, das aus deinem Kragen herausguckt? Das auch.
  3. Accessoires. Uhren! Du brauchst keine Hightech Uhren, die Bomben entschärfen können (aber wenn du eine hast, warum nicht), nur eine die Stil hat, wie Rolex oder Omega. Finde einfach eine gute Uhr. Eine Uhr mit Klasse.
    • Lange, schwarze Socken. Finde ein gutes Paar von einem guten Laden und kaufe sie für den Rest deines Lebens. Denk dran: lang und schwarz. Kurz und weiß? NEIN. Lang und schwarz.
    • Du hast eine Pistolentasche? Gut. Befestige sie an der Seite. Keine Frage.
  4. Denk an deine Silhouette. Wenn du die Straße langläufst, wie sieht dein Schatten auf dem Boden aus? Hat deine Hose die richtige Länge? Kommt alles in der Mitte zusammen und gibt dir eine leichte dreieckige Form? Sind deine Ärmel nicht zu lang und nicht zu kurz? Wir spielen hier nicht Goldlöckchen.
    • Alle Teile müssen alleine großartig sein, aber sie müssen auch zusammen großartig sein. Guck auf dein ganzes Outfit sobald du alles zusammengefügt hast. Passt alles?
  5. Trage es mit Selbstbewusstsein. Du trägst wahrscheinlich nicht zu oft einen Smoking. Du musst ihn aber tragen als wäre es normal für dich und Du nichts anderes kennst, außer Tom Ford und Brioni. Das trägst du, wenn du dich schlecht fühlst. Das ist, wenn du den Damen zeigen willst, dass sie dir egal sind. Das ist, was du trägst, wenn du alleine Fernsehen guckst. Für was diese ganze Mühe? Es ist normal für dich.
    • Ein Smoking (oder andere formelle Kleidung) wird komisch aussehen, wenn du dich nicht wohl fühlst. Wenn du einen Smoking hast, der gut passt, dann wirst du gut aussehen. Stolziere mit deinen Sachen. Was würde James Bond tun?

Tipps

  • Es ist keine schlechte Idee einen Smoking zu mieten.
  • Der moderne Bond trägt keine Krawatten. Wenn du aber meinst, dass du einen brauchst, dann stelle sicher, dass sie nicht zu weit oder zu eng ist und eine dunkle Farbe hat.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.