Wie man einen Tellerrock näht

Ein Tellerrock ist ein fülliger, fließender Rock, der seinen Namen von seiner kreisrunden Form hat, wenn er ausgebreitet ist. Du kannst deinen Tellerrock aus buntem gekauftem Stoff selbst anfertigen oder selbst Stoff bedrucken. Selbst wenn du beim Nähen ein Anfänger bist, ist ein Tellerrock ein einfaches Projekt, das du in etwa einer Stunde fertigstellen kannst.

Methode 1 von 3: Loslegen

  1. Suche deine Materialien zusammen. Einen Tellerrock anzufertigen ist einfach und du brauchst noch nicht einmal ein Schnittmuster. Um einen Tellerrock zu nähen, brauchst du:
    • Einen Meter Stretch-Stoff (in der Farbe deiner Wahl)
    • Einen taillierten Rock (einen, der dir gut passt)
    • Eine Schere
    • Stecknadeln
    • Nähmaschine
  2. Falte den Stoff vierfach. Nimm deinen Stretch-Stoff und falte ihn so in der Mitte, dass die kürzeren Enden gleichmäßig aufeinander liegen. Falte ihn dann erneut, so dass die langen Kanten gleich sind.
    • Achte darauf, dass der Druck nach innen zeigt, falls du einen bedruckten Stoff gewählt hast.
    • Lege deinen Stoff auf den Boden, wenn du fertig bist.
  3. Schneide ein Stück Stoff für deinen Taillenbund ab. Du brauchst ein paar Streifen Stoff für deinen Taillenbund. Schneide daher in einer geraden Linie ein paar Zentimeter von der schmalen Kante des offenen Teils deines Stoffs ab. Schneide nicht an der gefalteten Seite entlang.
    • Lege diese Streifen fürs Erste beiseite.
  4. Benutze den taillierten Rock als Führung für die Taille. Falte den taillierten Rock viermal der Länge nach und lege dann den Rand der gefalteten Ecke auf dein Stretch-Material. Verwende die Breite des gefalteten taillierten Rocks als Anhalt dafür, wie weit du den Taillenbund deines Tellerrocks machen musst.
    • Nimm deine Schere und schneide einen Halbkreis für den Taillenbund aus, der etwa dieselbe Breite wie die des gefalteten taillierten Rocks hat.
    • Es ist besser, die Taille etwas schmaler zuzuschneiden. Denke daran, dass der Stoff dehnbar ist und du ihn zur Not immer noch etwas weiter machen kannst.
    • Wenn es dir lieber ist, kannst du auch deinen Taillenumfang mit einem Maßband abmessen. Teile die Zahl einfach durch vier, um zu bestimmen, wie breit du den Schnitt für die Taille machen musst.
  5. Schneide den unteren Teil des Rocks zu. Nimm als nächstes deine Schere und schneide an der Außenkante des unteren Teils des Rocks (dem nicht gefalteten Teil) entlang. Achte darauf, dass der untere Teil des Rocks ringsherum etwa dieselbe Länge hat. Eventuell musst du von einigen Bereichen mehr oder weniger Stoff abschneiden, um eine schöne kreisrunde Form zu kreieren.
    • Keine Sorge, falls am unten Teil deines Rocks ein paar zackige Ränder sind. Du säumst die unteren Ränder später noch, was kleinere Unvollkommenheiten verdeckt.

Methode 2 von 3: Den Taillenbund anfertigen

  1. Überprüfe die Weite des Taillenbunds. Falte den Stoff einmal auseinander, so dass er nur noch einmal in der Mitte gefaltet ist. Falte dann deinen taillierten Rock auseinander und halte seinen Taillenbund an die Taille deines Tellerrocks. Das hilft dir dabei, zu bestimmen, ob die Taille die richtige Größe hat.
    • Falls sie zu schmal ist, kannst du sie ein kleines bisschen weiter machen.
  2. Miss den Stoff für den Taillenbund ab. Nimm als Nächstes den Stoff, den du für deinen Taillenbund beiseitegelegt hast, und lege ihn neben die Taille deines Rocks. Du solltest zwei aufeinander liegende Streifen haben, deren Muster zueinander zeigen (falls der Stoff ein Muster hat). Lege die Streifen neben die Taille und schneide die Kanten des Streifens so ab, dass du genug hast, um den Taillenbund zu säumen.
    • Da die Taille ein Halbkreis ist und die Streifen gerade sind, solltest du diesen Teil abmessen oder zumindest etwas mehr Stoff abschneiden, als du vermutlich brauchen wirst.
  3. Nähe die Teile des Taillenbunds zusammen. Nimm die Teile deines Taillenbunds und achte darauf, dass sie bündig aufeinander liegen. Falls der Stoff ein Muster hat, sollte es noch immer nach innen zeigen. Nimm deine beiden Taillenbundteile und nähe sie an den kurzen Enden zusammen. Säume dann die langen Kanten, indem du etwa einen Zentimeter des Stoffs herüber faltest und am Rand dieses Stoffs entlang nähst.
    • Nähe den Taillenbund mit einer normalen Naht zusammen.
    • Du brauchst keinerlei Gummiband für den Taillenbund, da du Stretch-Stoff verwendest.
  4. Stecke den Taillenbund mit Stecknadeln an deinem Tellerrock fest. Öffne deinen Tellerrock und lege ihn auf deinem Tisch oder Boden aus. Nimm dann den Taillenbund und beginne damit, ihn mit Stecknadeln an die Taille deines Tellerrocks zu stecken. Achte dabei darauf, dass die bedruckte Seite deines Taillenbunds zur bedruckten Seite deines Tellerrocks zeigt.
    • Die Kanten des Taillenbunds und des Tellerrocks sollten ebenfalls gleichmäßig sein.
    • Beginne damit, eine Kante an den Tellerrock zu stecken und stecke dann die gegenüberliegende Kante fest. Stecke dann den Teil des Taillenbunds fest, der auf dem halben Weg zwischen den beiden Stecknadeln liegt, die du gerade gesetzt hast. Stecke dann den Teil des Taillenbunds gegenüber dieser Stecknadel fest. Setze deine Stecknadeln weiterhin auf diese Weise, um eine gleichmäßige Verteilung am Taillenbund zu gewährleisten.
  5. Bringe den Taillenbund an deinem Tellerrock an. Nachdem du deinen Taillenbund an deinem Tellerrock festgesteckt hast, kannst du damit beginnen, mit einem Zickzackstich die Ränder zusammenzunähen. Entferne dabei nach und nach die Stecknadeln.
    • Achte darauf, dass du beide Stoffteile etwas dehnst, während du nähst, um sicherzustellen, dass sie gleichmäßig und glatt sind.
    • Drehe den Stoff des Taillenbunds einfach um, wenn du fertig bist, und stecke ihn in die Taille, wenn du den Rock trägst.

Methode 3 von 3: Den Rock fertigstellen

  1. Falte die Ränder des unteren Rockrands um. Bevor du den Rock säumst, musst du die Ränder falten. Mache den Falz etwa einen Zentimeter vom gesamten Rand des unteren Rockteils entfernt. Du kannst die Ränder feststecken, falls du sichergehen willst, dass der Saum gleichmäßig wird, oder die Kanten einfach während des Nähens falten.
    • Eine weitere Option ist, mit einem Heftstich zu beginnen, um die Saumfalte zu markieren. Du kannst etwa einen Zentimeter vom Rockrand aus eine Heftnaht nähen und diese Naht dann als Führung benutzen, wenn du das Material faltest und den Saum nähst. Falte an der Heftnaht entlang, als sei sie eine Perforationslinie. Dann kannst du die Heftnaht entweder entfernen oder den Rand erneut falten und nähen.
    • Versuche für mehr Genauigkeit, ein Stück Band auf den inneren unteren Rand des Rocks zu nähen. Falte das Band dann und nähe erneut. Das Band kann auch dabei helfen, deinem Tellerrock etwas Struktur und etwas mehr Volumen zu geben.
  2. Säume den Rock. Nähe den Saum mit einer normalen Naht fest. Achte darauf, dass die Ränder um den ganzen Rock herum gleichmäßig sind. Falls du befürchtest, einen Fehler zu machen, kannst du immer mit einer Heftnaht beginnen. Gehe dann mit einer normalen Naht darüber, wenn du mit dem Ergebnis zufrieden bist.
    • Einen Rock zu säumen kann wegen der gekrümmten Kanten eine Herausforderung sein. Mache es langsam und versuche, Geduld zu haben.
    • Versuche, die Kante zu bügeln, bevor du nähst. Du kannst die Kante auch flachbügeln, bevor du sie festnähst. Das könnte die Wahrscheinlichkeit von Kräuselungen oder ungleichmäßigen Stellen reduzieren.
  3. Schneide überschüssigen Faden ab und trage deinen Rock. Schneide überschüssige Fäden entlang deines Saums und deines Taillenbunds ab, nachdem du den Saum fertiggestellt hast. Jetzt ist dein Rock bereit, getragen zu werden! Du kannst einen Tellerrock auf viele verschiedene Arten tragen, also habe Spaß dabei, herumzuexperimentieren.
    • Probiere aus, deinen Tellerrock für einen leichten Frühlings- oder Sommerlook mit einem enganliegenden T-Shirt und einem Paar Sandalen zu kombinieren. Oder trage ihn für einen süßen Herbst- oder Winterlook zu einer Strumpfhose, einem Pulli und Stiefeln.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.