Ein Fitness Model werden

Anders als ihre Gegenstücke in der Modeindustrie stehen Fitness-Models für ein gesundes Körperbild. Fitnessmodels wenden jedoch eine beachtliche Zeit dafür auf, in Form zu bleiben und sich gesund zu ernähren. Du musst dich zwar 100% der Fitness verschreiben, musst jedoch kein Star-Athlet werden, um dieser lukrativen Tätigkeit nachzugehen. Lies diesen Artikel und lerne, wo du anfangen musst.

Vorgehensweise

  1. Bleibe in Form. Als Fitness-Modell ist dein Körper nicht nur dein Tempel, sondern auch deine Einkommensquelle. Du musst deinen Körper in Spitzenform halten, um ein erfolgreiches Model in diesem konkurrenzreichen Sektor zu werden.
    • Fitnessmodels haben einen athletischen Körperbau mit straffen Muskeln und sehr wenig Körperfett. Manche weiblichen Models sind kräftiger gebaut als andere. Überlege dir, wie kräftig du werden willst.
    • Wenn du dies noch nicht getan hast, tritt einem Fitnessstudio bei. Du muss täglich mindestens eine Stunde im Fitnessraum verbringen und Konditions- mit Krafttraining verbinden, mit Betonung auf letzterem. Wenn du ernsthaft ein Fitnessmodell werden willst, sollte ein persönlicher Trainer dir helfen, in Form zu bleiben.
    • Ernähre dich gesund. Deine Ernährung sollte aus magerem Protein, Obst, Gemüse und Vollkorn bestehen. Iss nicht zu viel Zucker, leere Kohlehydrate, frittierte Speisen und trinke keinen Alkohol. #*Rauche keine Zigaretten und nimm keinerlei Drogen, da dies deine Leistung blockiert.
  2. Sei organisiert und diszipliniert. Den Körper eines fitness-Models aufrechtzuerhalten, erfordert viele Opfer und große Willensstärke. Du lebst im Grunde wie ein professioneller Athlet. Abgesehen davon, dass du deine Tage im Fitnessstudio verbringst un dich auf deine Ernährung konzentrierst, musst du dir angewöhnen, früh ins Bett zu gehe und zuweilen dein gesellschaftliches Leben zu opfern.
    • Halte Diät und führe ein Trainingstagebuch, um dein Training und dein Essen aufzuzeichnen.
    • Verwalte deine Zeit so, dass du jeden Tag genügend Zeit zum Training hast, unabhängig von anderen Verpflichtungen.
  3. Lerne zu posen. Ein Model zu sein heißt mehr als nur das optische Erscheinungsbild. Zu wissen, wie man richtig post, ist genauso wichtig wie dein Aussehen und kann deine Karriere vorantreiben oder verhindern. Vor der Kamera zu posen, erfordert viel Übung. Lasse dich so oft wie möglich fotografieren, so dass du dich vor einer Kamera wohl fühlst.
    • Übe unterschiedliche Posen vor dem Spiegel, um herauszufinden, was funktioniert und was nicht.
    • Engagiere einen Model-Coach oder mache einen Model-Kurs.
    • Durchforste Fitness-Zeitschriften, um zu lernen, wie Fitness-Models posen. Imitiere einige dieser Posen.
  4. Baue ein Portfolio auf. Ein Portfolio ist eine Sammlung deiner besten Fotos, und deine Chance, deine Talente zukünftigen Arbeitgebern und Agenten zu zeigen. Engagiere einen professionellen Fotografen, um Fotos von dir zu machen, oder investiere in eine gute Kamera, o dass du selbst neue Fotos machen kannst.
    • Neue Models sollten 6-12 Fotos einsenden, wenn sie eine Agentur suchen.
    • Dein Portfolio sollte alle paar Wochen aktualisiert werden, so dass die Fotos aktuell sind. Viele Agenten bitten dich, ein Foto mit einzusenden, das nicht älter ist als ein paar Wochen, so dass der Kunde genau weiß, wie deine Frisur und dein Körper im Moment aussehen.
  5. Finde einen Agenten. Wenn du professionelle Modeljobs bekommen willst, musst du von einem Profi in dem Bereich repräsentiert werden. Dein Agent repräsentiert dich, meldet dir Jobangebote und hilft dir, dich bei den richtigen Jobs zu bewerben.
    • Recherchiere gründlich, um einen Agenten zu finden, dem du vertraust und bei dem du dich wohl fühlst. Arbeite ein Zahlungsarrangement aus, bevor du Verträge mit einem Agenten aufstellest, da einige Agenten mehr Provision nehmen als andere.
    • Sende dein Portfolio und deinen Lebenslauf an mögliche Agenten.
  6. Suche nach Arbeit. Du musst nicht auf deinen Agenten warten, um Jobs zu sichern. Sei proaktiv und lege gleich mit deiner Karriere los, indem du konstant Ausschreibungen für Castings oder Model-Gigs durchliest. Durchforste das Internet, die Zeitung und Magazine, um zu sehen, welche Gelegenheiten es da draußen gibt.

Tipps

  • Finde einen Agenten, der sich auf das Repräsentieren von Fitness-Models spezialisiert hat.
  • Du kannst als Personal Trainer arbeiten oder einen anderen Job suchen, während du nach Model-gigs Ausschau hältst.

Warnungen

  • Bereite dich auf Zurückweisung und Kritik vor. In der Model-Industrie gibt es sehr viel Konkurrenz, die sehr streng sein kann. Denke daran, dass sogar Topmodels an irgendeinem Punkt in ihrer Karriere abgewiesen wurden. Sieh Abweisungen als Lernerfahrung.
  • Sei vorsichtig beim Treffen mit unbekannten Fotografen. Triff dich nie mit einem Fotografen allein bei ihm oder ihr zuhause.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.